BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 42 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 412

20 Jahre Oluja

Erstellt von Josip Frank, 30.07.2015, 09:30 Uhr · 411 Antworten · 22.457 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.328
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    Kroatien könnte ein sehr schönes land sein (gilt auch für die anderen ex jugo länder)
    leider sind die menschen nicht in der lage miteinander zu leben.
    daher musste eine trennung statt finden.
    da sie auch dazu nicht alleine in der lage waren, musste auch dieses von aussen gestaltet werden.

    Geld schicken, eine hilfe?
    nein ist es auf garkeinen fall.
    das Geld wird sinnlos für irgendwas aus gegeben.

    wer helfen will, sollte sich das ganze anschauen und den bedarf ermitteln.
    und diesen bedarf dann umsetzen.

    leider behindert ein partiotismus und Nationalismus das gemeinsame zusammenleben.t?
    Kroatien ist ein wunderschönes Land.

    Ich komme eigentlich sehr gut mit Serben aus.

    Ich mach mir viel mehr sorgen um die Wirtschaft in Kroatien und die Arbeitsmoral.

    Ich muss hierbei nicht erwähnen das es mit der Wirtdchaft von Serbien und Bosnien nicht besser strht.

    Der Krieg ist vorbei Kroatien ist ein eigener Staat.


    Serben dürfen in Kroatien leben und haben und sollen das selbe Recht wie Kroaten haben. Wenn aber aber die Oluja aus serbischer Sicht als gröstes Verbrechen am Serbischen Volk zählt, dann annerkent man Kroatien nicht als Staat an.

  2. #62
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen

    Ich mach mir viel mehr sorgen um die Wirtschaft in Kroatien und die Arbeitsmoral.

    Ich muss hierbei nicht erwähnen das es mit der Wirtdchaft von Serbien und Bosnien nicht besser strht.


    ich mache mir keine Sorgen, denn niemand hat sich dafür interessiert, wie es uns ergangen ist in den 70er.
    der Großteil lebt gut. Es wird gefeiert was das Zeug hält, und genauso gejammert. Taufen, Hochzeiten, Geburtstage...iphone ..da ....Häuser dort...je grösser , desto besser

    Was die Arbeitsmoral angeht .....das ist das Tito Erbe, denn von nichts kommt nichts......ist eine Mentalitätsfrage. Sie müssen lernen, was EU Beitritt bedeutet.....nehmen und geben. Kroatien könnte blendend da stehen.....nur man muss sich ändern und die Balkan Zeit abschütteln.

    Serbien oder Bosnien dürfen kein Massstab sein.

  3. #63
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.383
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    ich mache mir keine Sorgen, denn niemand hat sich dafür interessiert, wie es uns ergangen ist in den 70er.
    der Großteil lebt gut. Es wird gefeiert was das Zeug hält, und genauso gejammert. Taufen, Hochzeiten, Geburtstage...iphone ..da ....Häuser dort...je grösser , desto besser

    Was die Arbeitsmoral angeht .....das ist das Tito Erbe, denn von nichts kommt nichts......ist eine Mentalitätsfrage. Sie müssen lernen, was EU Beitritt bedeutet.....nehmen und geben. Kroatien könnte blendend da stehen.....nur man muss sich ändern und die Balkan Zeit abschütteln.

    Serbien oder Bosnien dürfen kein Massstab sein.

    Setz bitte dich nicht gleich mit anderen Kroaten.

  4. #64
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.562
    Budimo iskreni, srbi su 1995. sve zasrali sto su mogli.

  5. #65
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.383
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Kroatien ist ein wunderschönes Land.

    Ich komme eigentlich sehr gut mit Serben aus.

    Ich mach mir viel mehr sorgen um die Wirtschaft in Kroatien und die Arbeitsmoral.

    Ich muss hierbei nicht erwähnen das es mit der Wirtdchaft von Serbien und Bosnien nicht besser strht.

    Der Krieg ist vorbei Kroatien ist ein eigener Staat.


    Serben dürfen in Kroatien leben und haben und sollen das selbe Recht wie Kroaten haben. Wenn aber aber die Oluja aus serbischer Sicht als gröstes Verbrechen am Serbischen Volk zählt, dann annerkent man Kroatien nicht als Staat an.
    Ich bitte dich, Kroatien ist doch nicht Israel...

    Und wer will heute noch in der Krajna leben (außer vllt irgendwelchen alten Menschen, die sowieso keine Wahl haben) bei 90 % Arbeitslosigkeit

    Die Frage sollte eher so lauten: Warum wird Mord und Vertreibung an der eigenen Bevölkerung durch das kroatische Militär als staatsbegründender Akt gefeiert?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Budimo iskreni, srbi su 1995. sve zasrali sto su mogli.
    In diesem Punkt gebe ich dir recht....etwas was man hier wirklich vermissen kann....

  6. #66
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen

    Die Frage sollte eher so lauten: Warum wird Mord und Vertreibung an der eigenen Bevölkerung durch das kroatische Militär als staatsbegründender Akt gefeiert?

    - - - Aktualisiert - - -



    ...
    ä


    die Oluja steht weder für Mord oder Vertreibung.


    Wir sind keine Genozid RS




  7. #67
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.691
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    ich mache mir keine Sorgen, denn niemand hat sich dafür interessiert, wie es uns ergangen ist in den 70er.
    der Großteil lebt gut. Es wird gefeiert was das Zeug hält, und genauso gejammert. Taufen, Hochzeiten, Geburtstage...iphone ..da ....Häuser dort...je grösser , desto besser

    Was die Arbeitsmoral angeht .....das ist das Tito Erbe, denn von nichts kommt nichts......ist eine Mentalitätsfrage. Sie müssen lernen, was EU Beitritt bedeutet.....nehmen und geben. Kroatien könnte blendend da stehen.....nur man muss sich ändern und die Balkan Zeit abschütteln.

    Serbien oder Bosnien dürfen kein Massstab sein.
    Die Forderungen des kroatischen Frühlings wurden doch später teilweise erfüllt.

    Ein wunder mich aber sehr. Scheinbar denken einige hier, dass es den Leuten unten gut geht bei 40% Jugendarbeitslosigkeit. Ich sehe das alles nicht. Das ist alles sehr naiv. Die dicken Dinger, die in Split gebaut werden, sind entweder von Sportlern und Unternehmern bewohnt oder eben von der internationalen Diaspora. Jetzt ist bald diese riesige Mall in Split fertig, mit Kino und ganz wichtig: Casino. Nur sind alle anderen Mals schon nicht gerade gut besucht. Zagreb hat soweit ich weiß die nächste Dichte an Einkaufszentren in Europa. Ich frag mich woher die Leute kommen, die dort einkaufen.

  8. #68
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Ich bitte dich, Kroatien ist doch nicht Israel...

    Und wer will heute noch in der Krajna leben (außer vllt irgendwelchen alten Menschen, die sowieso keine Wahl haben) bei 90 % Arbeitslosigkeit

    Die Frage sollte eher so lauten: Warum wird Mord und Vertreibung an der eigenen Bevölkerung durch das kroatische Militär als staatsbegründender Akt gefeiert?

    - - - Aktualisiert - - -



    In diesem Punkt gebe ich dir recht....etwas was man hier wirklich vermissen kann....
    Du solltest weniger mit Legija schreiben, färbt langsam auf dich ab.
    Es wird die Befreiung und das Ende des Krieges gefeiert. Wer das nicht begreift dem kann man nicht helfen.

  9. #69
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Die Forderungen des kroatischen Frühlings wurden doch später teilweise erfüllt.

    Ein wunder mich aber sehr. Scheinbar denken einige hier, dass es den Leuten unten gut geht bei 40% Jugendarbeitslosigkeit. Ich sehe das alles nicht. Das ist alles sehr naiv. Die dicken Dinger, die in Split gebaut werden, sind entweder von Sportlern und Unternehmern bewohnt oder eben von der internationalen Diaspora. Jetzt ist bald diese riesige Mall in Split fertig, mit Kino und ganz wichtig: Casino. Nur sind alle anderen Mals schon nicht gerade gut besucht. Zagreb hat soweit ich weiß die nächste Dichte an Einkaufszentren in Europa. Ich frag mich woher die Leute kommen, die dort einkaufen.

    Ich rede nicht von Split oder Zagreb ,sondern vom Neretva Tal.


    ich habe in Spanien gelebt und dort herrscht seit 30 Jahren die höchste Jugendarbeitslosgkeit. Auch dort hat man mittlerweile kapiert, dass die Arbeit nicht zu ihnen kommt und man aus dem Mamma Kreis raus muss.


    ps. Meine Eltern sind Ende 60 nach Deutschland, weil es im Tito Postkarten Paradies keine Arbeit gab, genauso wie meine Verwandte, die 1920 Argentina, Australien, Ecuador oder USA ausgewandert sind.


    Es gab weder Telefon , Fernseh oder fliessendes Wasser.....nicht zu vergessen....das legendäre Plums Klo....


    wem geht es unten schlecht ? Wer Armut erleben will muss nach Bangkok oder Manila...etc

  10. #70
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.691
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Ich rede nicht von Split oder Zagreb ,sondern vom Neretva Tal.


    ich habe in Spanien gelebt und dort herrscht seit 30 Jahren die höchste Jugendarbeitslosgkeit. Auch dort hat man mittlerweile kapiert, dass die Arbeit nicht zu ihnen kommt und man aus dem Mamma Kreis raus muss.


    ps. Meine Eltern sind Ende 60 nach Deutschland, weil es im Tito Postkarten Paradies keine Arbeit gab, genauso wie meine Verwandte, die 1920 Argentina, Australien, Ecuador oder USA ausgewandert sind.


    Es gab weder Telefon , Fernseh oder fliessendes Wasser.....nicht zu vergessen....das legendäre Plums Klo....


    wem geht es unten schlecht ? Wer Armut erleben will muss nach Bangkok oder Manila...etc
    Hab ich wohl über sehen, dass es nur um Neretva ging. Die dicken Häuser kenne ich aber auch in den ländlichen Gegenden. 80% Diaspora

    Wer will schon Armut erleben? Der Vergleich mit Manila ist blödsinnig.

    Mir geht es einfach auf den Sack, dass all die Opfer nicht erwähnt werden. Wieviele sind denn unter der RSK gestorben, gefoltert etc? Heute feiert man nur das Heldentum und scheißt auf die Opfer. Es wurden fast genauso viele Kroaten vertrieben wie Serben und noch mehr Kroaten ermordet. Aber jedes Jahr lässt man die einseitige Sicht Serbiens zu, weil man ja lieber von "iz krvi i bola niknut ce cvijece i nikada narod zaboravit nece" spricht. Für mich ist das Kriegsende entscheidend und nicht der Start einer Operation. Ich verstehe nicht die Wahl des Datums. Und dann diesen Ujo-Dreck, man hätte sich anderer Symbole bedienen können!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Ich bitte dich, Kroatien ist doch nicht Israel...

    Und wer will heute noch in der Krajna leben (außer vllt irgendwelchen alten Menschen, die sowieso keine Wahl haben) bei 90 % Arbeitslosigkeit

    Die Frage sollte eher so lauten: Warum wird Mord und Vertreibung an der eigenen Bevölkerung durch das kroatische Militär als staatsbegründender Akt gefeiert?
    Sie feiern es als Befreiung. Es kaum einen Staat, der so ein Ereignis nicht feiert. Auch Jugoslawien hat so einen Tag gefeiert, genauso die Sowjetunion, Deutschland, die USA, Serbien und so weiter. Trotzdem: Mord und Vertreibung kann Serbien nach der RSK nicht anklagen. Dieses Recht spreche ich ihnen ab, wegen falscher Moral und Heuchelei. Noch immer ist nicht geklärt, warum man Z4 platzen ließ. Man fand diverse Massengräber mit Kroaten, nach der Rückeroberung etc. Heute wird das einzig als kroatische Tat angesehen. Dabei waren es auch 150.000 Kroaten, die vertrieben wurden und ein paar Tausend wurden umgebracht, andere gefoltert, eingesperrt, misshandelt etc. Unter den Krajina Serben waren auch 40.000 Paarmilitärs die geflüchtet sind. Wie viele ermordet wurden während Oluja scheint auch noch nicht geklärt 500- 1500 Zivilisten.

    Genau so wie Kroatien nur die Befreiung feiert und damit etwas verschweigt, verhält sich auch Serbien, in dem sie sich nur als Opfer darstellen. Dabei wurden Kroaten vertrieben und getötet und die eigenen Leute 95 vollkommen verarscht. Alles nicht so einfach.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Du solltest weniger mit Legija schreiben, färbt langsam auf dich ab.
    Es wird die Befreiung und das Ende des Krieges gefeiert. Wer das nicht begreift dem kann man nicht helfen.
    Was hat sie denn mit LEgija? Ich habe nichts von Kurac, Lichtbringer oder Majmune gelesen.

Seite 7 von 42 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 16:53
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 11:52
  3. Belgrads Angebot kommt 20 Jahre zu spät
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 10:57
  4. Offizier der "Skorpion" Einheiten erhielt 20 Jahre
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2005, 07:34