BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 49 von 59 ErsteErste ... 39454647484950515253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 490 von 589

20. Jahre seit der NATO Aggression auf Serbien/Montenegro (BR Jugoslawien)

Erstellt von Coon, 20.03.2019, 08:25 Uhr · 588 Antworten · 16.348 Aufrufe

  1. #481
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    7.700
    Geh mal zum Psychiater.

  2. #482
    Avatar von JackShandy

    Registriert seit
    19.11.2018
    Beiträge
    1.106
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Also ich brauche kein WDR-Reportage, ich war 1999 wenige Wochen nach Einmarsch der KFOR bei meinen Verwandten in Kosovo und habe mit eigenen Augen gesehen, was die serbische Armee und Paramilitärs angerichtet haben. Ich war bei Trauerbesuchen für Ermordete Verwandte bzw. von Bekannten die Familienangehörige verloren haben. Die Leute haben erzählt, wie sie aus ihren Häusern Vertrieben wurden, Ihnen wurden wenig Zeit gegeben um alles zu packen und nach Albanien vertrieben mit vorgehaltener Waffe. Im Dorf mütterlicherseits fand ein grausames Massaker statt mit über 100 Toten Zivilisten, „zum Glück“ aus anderen Teilen Kosovos und es hat nicht meine Verwandten getroffen. Aber die Leute haben die Überreste gefunden, so etwas denkt sich keiner aus.

    Ich werde die Biler der Zerstörung niemals vergessen, es wurde bei uns im Dorf JEDES Haus der Albaner niedergebrannt und mit Kreuz und CCCC beschmiert - falls sich jemand wundert wieso der Hass bei den Albanern so groß ist, bedankt euch bei euren Mörderbanden die geplündert haben und alles was sie nicht mitnehmen konnten niedergebrannt haben. Bei uns im Dorf gab es keine Kämpfe, dennoch waren an den Häusern überall Einschusslöcher, man wollte es den Siptaren noch mal richtig zeigen bevor man aus dem Kosovo weglaufen musste....

    So viel zu meiner Sicht
    Das tut mir leid zu hören, am eigenen Leib, bzw. in der eigenen Familie ist sowas schrecklich und für mich unvorstellbar. Ich hatte das große Glück, keine direkten Familienmitglieder verloren zu haben, obwohl mein Onkel an der Front war, weil die Gefechte nie (bis auf einen Zwischenfall, als die Kroaten es schafften den Fluss von Hrvatska Dubica aus zu überqueren) bis nach BL oder KozarskaDubica durchdrang. War dort dann auch unbestritten, dass alles bereits vor dem NATO-Eingriff anfing und danach einfach erst so brutal wurde wie du es beschreibst? Und wurde deiner Meinung nach tatsächlich GAR NICHTS gefakt, oder gab es Inszenierungen als unterstützende Maßnahme, um die Welt wachzurütteln, weil man eben militärisch unterlegen war? Ernst gemeinte Fragen, weil ich derlei Berichte aus erster Hand sehr wertvoll finde. Deshalb bin ich hier. Gysis Brief gab mir da auch schon zu denken.

  3. #483

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Keineswegs, nur raus damit.
    Aber, wenn man hinterfragt und man bekommt das Standard-Gerotze, welches in der Tat unilateral ist, du trägst es ja so vor, ist eine Standpunkt in der Mitte folgerichtig.

    Das Thema ist ja ne lange Geschichte, beginnend schon vor ewigkeiten, hier reduziert auf ein kleines Zeitfenster, daraus Schlüsse zu ziehen? Das ist das Fundament eurer Argumentation.
    Die Serben jammern von Vertreibung von vor 70 Jahren bis in die 80er, haben ihr Land aber selber den Albanern für gutes verkauft.
    Ihr beide Kosovo-Serben und Kosovo-Albaner seid keinen Deut besser.
    Jeder setzt das Zeit-Fenster so wie es ihm passt, albanische Historiker blenden auch Dinge aus die nicht in ihr Weltbild passen, serbische genauso. Ich versuche mich davon zu befreien, aber irgendwo muss man eine Diskussion anfangen. Die Aufhebung der Autonomie Kosovos ist eine Zäsur in der SFRJ deswegen ist es aus meiner Sicht zumindest für diesen Thread ein guter Startpunkt.

    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Angefangen von schäbige Kosovo-Republik Geschmiere Ende der 70er und in den 80ern auf öffentlichen in Deutschen Plätzen, über die Inszenierung der Diskriminierung an Schulen und Unis und der Höhepunkt das Schmieren-Theater der "vergifteten Albaner" in den Krankenhäusern (Das paar Wochen vorher als serbisch-dominiert deklariert wurde). Das alles von deiner "obkjektiven" Seite (Deutschland). Wird so getan, dass es keinen albanischen Polizist je gab. Warum sollte sich das geändert haben, ist das nicht ein Grund etwas genauer hinzuschauen?
    In den 70ern gab es keine Ambitionen seitens der Albaner, da war man nur froh den Rankovic losgeworden zu sein. Das ein paar Kids irgendwelche Graffitis rumkritzeln ist doch kein echtes Argument. Du kannst ja schauen wen die UDBA so alles umgelegt hat zu der Zeit und wer für den Staat der Feind war. In den 80ern fingen die Probleme an, sie waren zunächst eher sozial begründet. Es ging z.B. den Studenten um Wohnheime und Mensa-Essen. Das daraus eine Grundsatz-Debatte wurde hat ja Gründe in den vorherigen Jahrzehnten (Rankovic Ära).

    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Die Serben anderseits brauschten kleinere kriminelle in ethnische Konflikte auf, zündeln Fehden unter den Albanern, malen die Albaner als wildes Pack, das plündert und 7 Kinder im Schnitt hat. Satanisieren alles albanische und legen den Grundstein für Hass und Rache.

    Alles Mist.
    Dieser Aspekt wurde und wird in serbischen Medien tot geschwiegen. Sorry dass ist das jetzt sagen muss aber für viele Serben waren Albaner nichts als lästiges Ungeziefer dass sich unkontrolliert vermehrt. Die sozialen Gründe dafür wurden ausgeblendet. Ich will nicht sagen dass Albaner gut über Serben gedacht haben, sie wurden aber als mächtige Unterdrücker gesehen und nicht als etwas Minderwertiges. Der Hass auf die Albaner hatte schon seit Anfang des 20. Jhdt. starke rassistische Züge.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von JackShandy Beitrag anzeigen
    Das tut mir leid zu hören, am eigenen Leib, bzw. in der eigenen Familie ist sowas schrecklich und für mich unvorstellbar. Ich hatte das große Glück, keine direkten Familienmitglieder verloren zu haben, obwohl mein Onkel an der Front war, weil die Gefechte nie (bis auf einen Zwischenfall, als die Kroaten es schafften den Fluss von Hrvatska Dubica aus zu überqueren) bis nach BL oder KozarskaDubica durchdrang. War dort dann auch unbestritten, dass alles bereits vor dem NATO-Eingriff anfing und danach einfach erst so brutal wurde wie du es beschreibst? Und wurde deiner Meinung nach tatsächlich GAR NICHTS gefakt, oder gab es Inszenierungen als unterstützende Maßnahme, um die Welt wachzurütteln, weil man eben militärisch unterlegen war? Ernst gemeinte Fragen, weil ich derlei Berichte aus erster Hand sehr wertvoll finde. Deshalb bin ich hier. Gysis Brief gab mir da auch schon zu denken.
    Ich kenne keine Inszenierungen, in Konflikten wird aber immer gelogen und es wird zu Übertreibungen geneigt. Allerdings entlarven die Vorgänge nach Beginn der NATO-Organisation die Absicht Milosevics und seiner militärischen Führung, die Albaner zu vertreiben und an ihrer Rückkehr durch das begehen von schweren Massakern zu verhindern. Man hat sich sogar die Zeit genommen, führende (albanische) Menschenrechtsaktivisten zu suchen und zu ermorden - und das trotz des Bombenwetters!

    Diese Pläne für Mord und Vertreibungen lagen in den Schubfächern, es wurden über 1000 Leichen aus dem Kosovo transportiert und in der Nähe von Belgrad und anderswo vergraben und das trotz ununterbrochenen NATO-Bambardements, ihr könnt mir erzählen was ihr wollt aber so etwas lässt sich nicht von heute auf morgen planen und entscheiden. Ist es wirklich relevant wie dieser Plan hieß? Jedenfalls wurde er von März - Juli 1999 ungesetzt dass kann ich dir bestätigen.

  4. #484
    Avatar von BobTorture

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    338
    Ich rüttel ja nicht an den Oferzahlen, aber von einem Plan zu reden ist doch hanebüchen.
    Es war doch eher planlos, dies sogar durch deine Argumentation gestützt.
    Es ist kein Plan, ermordete durchs Land zu kutschieren und dann irgendwo zu verscharren.
    Ein Plan hat ein Beginn und ein Ende.
    Dies ist bei den Serben eher nicht zu sehen, es zeugt eher vom planlosesten Volk auf m Balkan oder auch vom dümmsten, wer weiß.

    Hör auf Sachen zu behaupten, die dir grad so passen oder deinem Verständnis einer Gesellschaft entsprechen.
    Die 70er waren schon mitten drin, als nur dabei der "Kosovo Republik" Bewegung.
    Über die Anschläge (ja, wir sind weiterhin in den 70ern) auf dem Kosovo wird geschwiegen und es wurde "anders" lokal und global darauf reagiert.
    Da hat es im Kosovo unschuldige und unschuldige (die anderen unschuldigen, die "ich doch nicht") getroffen. Es war ja nicht so, dass die Albaner in der Teestube saßen und der serbische Mob ordentlich durchgewischt hat.
    Fang mal an über den Mord an den drei Albanern, sorry Exil-Jugoslawen, in Untergruppenbach zu lesen.
    Das waren auch keine Bergbauern.

    In den Berichten wird häufig über "Belgrad" (Serben an allem schuld) als Zentrum des Geheimdienstes geschrieben, stimmt zwar, jedoch wurde Deutschland von "Zagreb" aus bedient.

    Vielleicht werden dochmal (in 100 Jahren) alle Unterlagen des serbischen Geheimdienstes freigegeben.

  5. #485
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    56.640
    Bitte keine Lügen verbreiten Torture.

    Serben behaupten das die Massengräber zu humanen und hygienischen Zwecken angelegt wurden, dahinter steckt ein Plan ganz eindeutig.

    Pogledajte “naučni rad” iz Republike Srpske: ‘Masovne grobnice su bile humana i higijenska obaveza vojske RS’

    http://saff.ba/pogledajte-naucni-rad...eza-vojske-rs/

  6. #486
    Avatar von BobTorture

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    338
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Bitte keine Lügen verbreiten Torture.

    Serben behaupten das die Massengräber zu humanen und hygienischen Zwecken angelegt wurden, dahinter steckt ein Plan ganz eindeutig.

    Pogledajte “naučni rad” iz Republike Srpske: ‘Masovne grobnice su bile humana i higijenska obaveza vojske RS’

    Pogledajte “nau?ni rad” iz Republike Srpske: ‘Masovne grobnice su bile humana i higijenska obaveza vojske RS’ | SAFF Portal
    Lügen? Bitte bei den Tatsachen bleiben, lesen, denken, dann antworten.
    Erstmal ist hier ein anderes Thema. Nicht alles dreht sich um dein Bosnien.

    Dennoch zu dir, dass ist doch nicht ernst gemeint, so etwas als Plan zu verkaufen.
    Das ist doch Hauptschule oder planlos.

  7. #487
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    7.700
    Im Bosnienkrieg gab es keine Serbischen Opfer.

    Aus Vukovar sind sie selber weg gegangen und ich bezweifle das es Serbische Massengräber gab und wenn dann haben sie sich selber umgebracht um die Schuld den Bosniern und Kroaten in die Schuhe zu schieben.

  8. #488
    Avatar von BobTorture

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    338
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Im Bosnienkrieg gab es keine Serbischen Opfer.

    Aus Vukovar sind sie selber weg gegangen und ich bezweifle das es Serbische Massengräber gab und wenn dann haben sie sich selber umgebracht um die Schuld den Bosniern und Kroaten in die Schuhe zu schieben.
    Welch Überraschung, dass du nicht die hellste Kerze auf der Torte bist, geschenkt. Aber dein Rassismus, die Verunglimpfung serbischer Opfer und die damit verbunden Leugnung, Respekt vor diesem Mut und der Forderung auf ein Zusammenleben mit Serben (Nachbarn). Falsches Spiel.

    Macht dich kein Deut besser was du anprangerst, noch schlimmer, die bist der Abschaum dessen. Schäm dich.

    Antworte doch mal lieber auf das von mir geschriebene?
    Aber nur mit dem Finger auf Serben zeigen, in der Allianz mit deinem Buddie aus Bosnien, gegen alles aus Serbien abkotzende ist jetzt kein besonnenes Attribut. Armselig triffts eher.

  9. #489
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    13.159
    Zitat Zitat von BobTorture Beitrag anzeigen
    Welch Überraschung, dass du nicht die hellste Kerze auf der Torte bist, geschenkt. Aber dein Rassismus, die Verunglimpfung serbischer Opfer und die damit verbunden Leugung, Respekt.

    Macht diech kein deut besser was du anprangerst, noch schlimmer, die bist der Abschaum dessen. Schäm dich.

    Antworte doch mal lieber auf das von mir geschriebene?
    Aber nur mit dem Finger auf Serben zeigen, in der Allianz mit deinem Buddie aus Bosnien, gegen alles aus Serbien abkotzende ist jetzt kein besonnenes Attribut. Armselig triffts eher.
    Wie soll man sich mit dir verständigen, ausser auf dei Niveau zu kommen du hellste Kerze

  10. #490
    Avatar von BobTorture

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    338
    Antworte einfach auf #484
    und schweift nicht mit Bosnien/Kroatien ab, sonst gibts "das Niveau" zurück.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 01:54
  2. Antworten: 592
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 10:29
  3. 20 Jahre seit dem Sturz von Enver Hoxha
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 02:03
  4. 6 Jahre seit der Seligsprechnung von Mutter Teresa
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 22:48