BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 102

20 Jahre seit dem Zerfall Jugoslawiens

Erstellt von Mastakilla, 29.09.2011, 15:35 Uhr · 101 Antworten · 6.418 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935

    20 Jahre seit dem Zerfall Jugoslawiens

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    der folgende Text, der 5 Teile umfasst, analysiert den Zerfall Jugoslawiens und die Folgen des Zerfalls aus einem politischen aber vor allem wirtschaftlichen Blickwinkel. Ich hoffe, dass sich trotz seiner Laenge einige finden werden, die alles lesen werden und das auch die Nichtjugoslawen mitdiskutieren

    Vesti online / Vesti / Tema dana / 20 godina od smrti Jugoslavije (1): Balkansko roblje MMF

    20 godina od smrti Jugoslavije (1): Balkansko roblje MMF

    Govorilo se da je Jugoslavija bila okružena brigama (Bugarska, Rumunija, Italija, Grčka, Albanija, Mađarska, Austrija). Da li su joj još neke brige radile o glavi, samo se pretpostavlja, ali je već opštepoznata stvar da je neko raspirio plamičak nacionalnog pitanja, ideju prevaziđenu još u 19. veku za većinu Evropljana, i rasplamsao ga u požar koji više niko nije mogao da ugasi.


    UDARNICI: Josip Broz Tito sa rudarima u Majdenpeku

    Tačno pola veka je prošlo od zlatnog doba SFRJ, dve decenije od početka njenog raspada, a još se na nekom zabitom graničnom prelazu može videti granični kamen na kojem piše SFRJ.

    SFRJ je imala ukupan spoljni dug 11,5 milijardi evra (preračunato u evre), a sada njeni "potomci" zajedno duguju svetu oko 130 milijardi. Tada su Jugoslaviju MMF (Međunarodni monetarni fond), i Svetska banka proglasili visokozaduženom zemljom kojoj više ne treba odobravati međunarodne kredite. Ako su uoči svetske krize na dan 30. juna 2008. jugoslovenske države-naslednice dugovale 94,8 milijardi evra, koje čudo se desilo da MMF i SB nisu zaključili da su ove države prezadužene, nego su šakom i kapom i dalje delile kredite, i to za popunu takozvanih deviznih rezervi, koje sve bivše jugoslovenske republike opet čuvaju u velikim zapadnim bankama.


    Beogradska svakodnevnica

    Prema podacima Ministarstva finansija Hrvatske raspodela duga eks-Jugoslavije od 11,5 milijardi evra najvećim delom sprovodila se po ključu MMF-a i odlukama Badinterove komisije. Tako je SR Jugoslavija (Srbija i Crna Gora) nasledila 36,5 odsto (4,198 milijardi evra), Hrvatska je preuzela 28,5 odsto (3,278 milijardi evra) duga, Slovenija 16,4 odsto (1,886 milijardi evra), Bosna i Hercegovina 13,2 (1,518 milijardi evra) i Makedonija 5,4 odsto (621 miliona evra). To je prema sadašnjim dugovanjima više nego skromno zaduženje i prava božja blagodet.

    Tako su novonastale države krenule grlom u jagode, i postale "srećne" nacionalne države gde tranzicija traje već 20 godina i nikako da prođe. Dr Predrag Simić, profesor međunarodnih odnosa na fakultetu političkih nauka, tvrdi da moć i uticaj kakva je Jugoslavija imala 60-ih i 70-ih, pa čak i 80-ih godina, nije stekla, niti može da stekne, nijedna država koja se iz nje izrodila.

    - Bio sam član prve delegacije koja je posetila Seul i iste godine održao predavanje na prestižnom Evropskom koledžu u Brižu, o čemu moje kolege danas mogu samo da sanjaju. Tih 70-ih američki i sovjetski ambasador u UN morali su da konsultuju jugoslovenskog ambasadora pre nego što izađu pred Savet bezbednosti ili Generalnu skupštinu UN - kaže Simić.

    Sociolog Jovo Bakić tvrdi da su ratovi koji su pratili raspad Jugoslavije, unazadili građansku svest u većini republika i evoluirali u radikalizam svake vrste, i politički i verski:

    - Rat je uvek nesreća kako za poraženog tako i za pobednika. Razbijanje Jugoslavije donelo je rast društvenih nejednakosti i socijalne bede u svim postjugoslovenskim društvima. Države su, pak, dobile formalni suverenitet dok su u stvarnosti postale banana-republike kojima se može komandovati sa strane - kaže Bakić za "Vesti".

    - Novonastale države idu u korak sa svetom samo kad je u pitanju vlast bogate manjine nad siromašnom većinom. Drugim rečima, uspostavljen je oligarhijski poredak koji se pravda demokratskom retorikom.


    Jovo Bakić

    Ako su istoričari Titu pripisivali diktaturu, Goli otok, žrtve i progone, a oni skloniji zaverama i masonstvo i špijunažu, njegovi savremenici i danas slave Brozovu izvanrednu političku veštinu kojom je vodio Jugoslaviju između Istoka i Zapada i držao na okupu sve njene narode i narodnosti.

    Večiti zaljubljenici u Tita kao mitskog vođu podsećaju da jedna od malih planeta nosi njegovo ime, posada Apola 11 na Mesecu je ostavila disk sa snimljenim porukama oko 60 svetskih državnika, među kojima i Titov glas: "Mi smo more krvi prolili za bratstvo i jedinstvo naših naroda. E, nećemo nikome dozvoliti da nam dira ili da ruje iznutra, da ruši to bratstvo i jedinstvo."

    SFRJ je bila jedna od predvodnica gotovo 100 zemalja nesvrstanog sveta, koje je sada trebalo uterati u jaram i sistematski pljačkati. U jugoslovenskom ratnom vihoru stradalo je oko 300.000 ljudi, dok se ekonomska šteta procenjuje na 50 milijardi evra.
    Profesor Simić tvrdi da su posle raspada Jugoslavije najveći gubitnici Srbija, Bosna i Hercegovina i Makedonija.

    - Srbija je najviše izgubila, jer je dobila najviše izbeglica, a veliki broj Srba našao se u drugim državama u poziciji manjine, osim bosanskih Srba koji su u ratu dobili entitet u BiH. Bosna i Hercegovina je takođe veliki gubitnik, po broju žrtava, dugotrajnom ratu i svim nerešenim problemima. Makedonija, kao mala država uz sve multietničke trzavice, ima i nedefinisane odnose da sa Srbijom, a blokira je Grčka.

    Danas Vikiliks obaveštava svet da strani ambasadori karakterišu Srbe, Crnogorce i Hrvate da su lenji. To koliko su plaćeni niko nije spominjao. Jer sve bivše jugoslovenske republike ponosno rade za strance za male plate, prodaju sirovine za male pare, plaćaju gorke bankovne kamate, ali imaju svoje nacionalne državice i svog lokalnog cara. Izgleda da za one koji tvrde da su napokon dobili nacionalnu državu nema veće radosti nego da mašu zastavom svog plemena. Kad je dete gladno, pomaže i zvečka.


    20 godina od smrti Jugoslavije (2): Zemlja u kojoj je sve propalo

    Srbija ima posttraumatski sindrom i nije sigurna da će ostati u ovim granicama u kojima je danas. Profesor međunarodnih odnosa Predrag Simić tvrdi da današnja Srbija ne zna šta jeste - da li je ostatak ostatka Jugoslavije ili nije.


    Dr Zoran Đurić

    - Pokušala je da sačuva dvočlanu Jugoslaviju, pa nije uspela. Pokušala je da zadrži Kosovo, pa ni to joj ne polazi za rukom, a ima jako veliki problem da sebe prepozna kao nezavisna država koja ima identitet. Sebe doživljavamo kao poslednje ostatke Jugoslavije, ali to nije slučaj samo sa nama. Čovek koji je izgubio ruku, još mesecima pokušava da se počeše tom rukom. Mislim da Srbiji prestoji težak posao da sebe prepozna kao postjugoslovensku, i nažalost, na postkosovsku Srbiju, da nađe svoje mesto i svoj ugled. Izgubili smo glas, više se ne čujemo - kaže Simić.

    Istraživanje Evropske organizacije za razvoj (OECD) pokazuje da Srbi dnevno na poslu provedu više vremena nego Nemci, Francuzi, Belgijanci, Turci ili Danci, a plate su od tri do deset puta manje nego u tim zemljama. Potpuna suprotnost u odnosu na vreme Jugoslavije, kao i činjenice da Srbiju "krase" i velika stopa nezaposlenosti, loši uslovi rada i nesigurnost radnog mesta.



    Neuropsihijatar dr Zoran Đurić kaže da su Jugosloveni imali manje problema sa svojim identitetom nego današnji Srbi.

    - Jugosloveni su se bolje osećali. Njihova država je bila priznata i prihvaćena. Ljudi su doživljavali da je njihova zemlja poštovana. Danas su maske pale, pa se naše male zemlje gledaju sa nipodaštavanjem u većini slučajeva. Bilo je ljudi koje je raspad Jugoslavije potpuno dezorijentisao, posebno one iz mešovitih brakova. Oni su i dalje sebe određivali kao pripadnike te velike države. Nisu se mnogli da se snađu u tome da budu Srbi - objašnjava dr Đurić.

    Predsednik LDP-a Čedomir Jovanović je nedavno izjavio da posle političkih promena 5. oktobra može da se konstatuje da je u Srbiji sve propalo. Neki su dodali, kad je sve propalo, pa valjda će propasti i kriza. Zasad ukupni dugovi države, privrede i građana Srbije iznose 37,440 milijardi evra.

    Moderni robovi

    -380 hiljada ljudi u Srbiji radi više od 50 sati nedeljno
    -200 hiljada ljudi na poslu nedeljno ostaje 20 sati duže nego što zakon propisuje
    -20 odsto zaposlenih u Srbiji prima platu bez ikakvog zakašnjenja
    -350 evra je prosečna plata u Srbiji, što je 5-6 puta manje nego u Nemačkoj

    Privatizacija

    -prodato 2.280 preduzeća
    -neprodato 456 preduzeća
    -raskinutih ugovora 627 preduzeća
    -poništenih tendera 35


    20 godina od smrti Jugoslavije (3): Rasprodana država

    Davne 1971. godine, u tadašnjoj SR Hrvatskoj je nezaposlenih bilo oko 40.000, koliko ih danas posao traži samo u splitskom Zavodu za zapošljavanje.

    Prema podacima Eurostata, Hrvatska je na drugom mestu u Evropi po broju nezaposlenosti mladih. Prema evidenciji Hrvatskog zavoda da zapošljavanje od 285.345 nazaposlenih mladi je svaki treći je mlađi od 30 godina.

    Potpredsednik Nacionalnog vijeća za konkurentnost Goran Radman tvrdi da samo 37 odsto radno sposobnog stanovništva u Hrvatskoj radi "i po tome smo najneradniji narod u Evropi".

    Upravo zato ima mišljenja da se država bolje snalazila u okviru nekadašnje Jugoslavije. Na primer, tada je ostvarivala najviše stope rasta bruto društvenog proizvoda (BDP) - od 1952. do 1965. godišnje čak 9,5 odsto, a 1971. godine nezaposlenih je u Hrvatskoj bilo samo oko 40.000, koliko ih danas posao traži samo u splitskom Zavodu za zapošljavanje.


    Protesti u Zagrebu

    - Danas ih je u samostalnoj, demokratskoj, proevropskoj i tržišnoj Hrvatskoj oko 300.000 (iako se broj stanovnika u međuvremenu smanjio gotovo za 400.000), a krizi se i depresiji ne nazire kraj - naveo je nedavno hrvatski "Novi list".

    Dnevnik navodi i da je Hrvatska posle rata 1990. bila zemlja koja je sav svoj novi razvoj zasnivala na rasprodaji državne imovine i na prekomernom uvozu i zaduživanju u inostranstvu, kao i da je država posle prelaza sa socijalizma na kapitalizam počela kobno da nazaduje, što joj se nije događalo u socijalističkoj eri.

    U Hrvatskoj je od početka recesije propalo 1.490 firmi, a 20.000 preduzeća ispunjava uslove za stečaj. Svakog dana 20 firmi se nađe pod blokadom.

    U Hrvatskoj danas kruži vic da su hrvatskom istorijom vladali gradovi na slovo B - Budimpešta, Beč, Beograd i Brisel. Drugim rečima, EU se doživljava kao neka nova vrsta Jugoslavije, nadaju se, civilizovanija od ove prethodne.

    Dužnička kriza

    Hrvatska je u periodu od 1974. do 1979. ostvarivala viši udeo investicija u BDP-u od Japana.

    "Novi list" navodi da je dužnička kriza, koja je pogodila i SFRJ i Hrvatsku krajem 1981. bila je veštački izazvana da bi Zapad testirao koliko je Jugoslavija posle Tita funkcionalna državna zajednica, a potom joj odmah nametnuo prvi stend-baj sporazum sa MMF-om.

    - Zato je Hrvatska u vreme kada joj je premijer bio Ante Marković, iz tadašnje plitke dužničke drame izašla za manje od dve godine, dok će za izlazak iz sadašnje čekati najmanje 10 godina - zaključuje "Novi list".


    20 godina od smrti Jugoslavije (4): Tuča oko hrane

    Makedonija je u dugovima do guše, a njen ukupan spoljni dug na kraju prvog kvartala ove godine beleži dramatičan rast od čak 22 odsto, što predstavlja 1,14 milijardi dolara više nego od kraja marta prošle godine, pa trenutno iznosi 6,3 milijarde dolara. Rast bruto spoljnog duga samo u prva tri meseca ove godine je iznosio rekordnih 869 miliona dolara.

    Analitičari procenjuju da će se spoljni dug još više povećati u drugom kvartalu ove godine, jer će biti uključen i kredit MMF u iznosu od 220 miliona evra. On će još više porasti do kraja godine jer Vlada najesen ima nameru da izda nove evro obveznice.


    Škola u selu Dihovo u jugozapadnoj Makedoniji

    Ivan Stolković, lider Demokratske partije Srba, podseća na lične tragedije, izgubljena prijateljstva, rodbinske veze i poslove.
    - Ako govorimo o politici, zadovoljna je samo nacionalna elita. Makedonija je dobila ono što je sanjala, a to je nacionalna država. Ali, to je jedna strana priče, građani zbog toga ne žive bolje - tvrdi Stolković.

    Život se nije poboljšao, niti su se neke stvari naročito popravile.
    - Raspad Jugoslavije je poprilično bolno primljen, jer se ona nije mirno raspala, a sa druge strane, proces ekonomskog razdajanja napravio je puno problema privrednim subjektima i novoformiranim ekonomijama. Kada su se rastale republike, krenulo se grlom u jagode - tvrdi Stolković.

    Strpljenja je očigledno potrebno puno jer je Makedonija evropski šampion po rastu nezaposlenih. Samo u prvom tromesečju 2011. ta stopa je iznosila čak 33,6 odsto. Bez posla je polovina radno sposobnog mladog stanovništva. Oni danas mogu da putuju gde hoće, ali nemaju keš. Prosečan građanin je potpuno osiromašio.

    Nedavno je u Skoplju održana manifestacija Doručak na mostu, koju već drugu godinu na Kamenom mostu organizuje lokalna samouprava. Ovog puta protekla je u svađi, guranju i otimanju oko besplatne hrane.

    Među 2.000 gladnih Skopljanaca, za koje je celom dužinom mosta bilo postavljeno 600 stolova sa stolicama, mogle su da se vide i dame sa šeširima i naočarama za sunce kako se guraju da bi dobile još jedan lanč paket.

    Nažalost, 2.000 paketa hrane nije bilo dovoljno za sve gladne Skopljance, koji su tu videli jedinstvenu šansu da bar jednom doručkuju kao ljudi.

    Bajka iz prošlosti

    Mladim Makedoncima ne znači puno priča o belom šengenu, jer novac presuđuje da li će putovati ili ne.

    - Kada im govorite da ste u Jugoslaviji mogli da se probudite u Makedniji, da u istom danu odete na Jadransko more, pa do Ljubljane, da su roditelji bez problema puštali decu da putuju, to njima deluje kao bajka.


    20 godina od smrti Jugoslavije (5): Radni dan za kilo mesa

    Prošlo je 16 godina od Dejtonskog mirovnog sporazuma a najveći problem Bosne i Hercegovine, isparčane na dva entiteta - Republiku Srpsku i Federaciju BiH sa deset kantona i Brčko distrikt, jeste što su njene stanovnike nacionalne i verske podele doslovno požderale.


    Tuča za krompir u Sarajevu

    Vlasti u BiH se ne snalaze u sprovođenju evropskih reformi, a međunarodna zajednica, odnosno Kancelarija visokog predstavnika, i dalje vodi glavnu reč.

    Funkciju visokog predstavnika trenutno obavlja austrijski diplomata Valentin Incko.

    I danas može da smenjuje legalno izabrane predstavnika vlasti i nameće zakone, ali uprkos pokušajima "spoljne hirurgije", jasno je da ovu državu čeka neizvesna budućnost.

    BiH se godinama unazad kotira kao država sa nižim životnim standardom među državama bivše Jugoslavije. Kako je živeti sa prosečnom platom od oko 419 evra, najbolje znaju Bošnjaci, Hrvati, Srbi ili kao god da se deklarišu. jedan tekstilni radnik u Bosni mora da radi ceo dan za kilogram mesa.

    Guverner Centralne banke BiH Kemal Kozarić nedavno je upozorio da je najveći problem u BiH nezaposlenost koja je sa 27,1 odsto najveća u regionu, i podvukao da je veliki problem i 46 odsto bruto nacionalnog dohotka koji se potroši na administraciju.

    Besmisleni parlament

    Analitičar Centra civilnih inicijativa Lejla Deronja Suljić navela je da je u prošlom sazivu parlament BiH bio najneefikasnija institucija u zemlji, a novi parlament u prvih sedam meseci ove godine nije uspeo ni da usvoji program rada!? Od 1. januara do 31. maja na ime plata i naknada za delegate aktuelnog i prethodnog saziva Doma naroda isplaćeno je 856.719 KM, a za poslanike Predstavničkog doma 2.346.585 KM.

    Enver Kazaz, profesor na Filozofskom fakultetu u Sarajevu podvlači da je temeljni problem BiH to što su "ideologije koje su vodile rat samo promenile subjekte", te da sve tri strane u sprovođenju "etno politike računaju na ono što su zacrtale kao ratne ciljeve".

    - Drugi problem je apsolutna podeljenost tri etnička društva sa tri zaraćena kulturna sadržaja, tri razdvojene ekonomije, a svaka strana sebe vidi kao žrtvu, a nikako i kao krivca. Treći ključni problem BiH je zona uticaja dve regionalne sile - Hrvatske i Srbije
    - tvrdi Kazaz.

    On podseća i da kriza u BiH traje gotovo 20 godina, što je bezmalo trećina prosečnog ljudskog života, ali su građani lutke verskih i političkih vođa, pa se najmanje bore za vlastitu egzistenciju. Prošle godine je samo u RS ugašeno 3.340 preduzeća i blokirano 13.000 računa.

    Prema podacima Agencije za rad i zapošljavanje BiH, bez posla je u Bosni i Hercegovini samo za protekle dve i po godine ostala 229.151 osoba. Dnevno otkaz dobije 251 radnik. Najviše je pogođena Federacija BiH, gde je bez posla ove godine ostalo skoro 24.000 ljudi, u Republici Srpskoj 20.630 osoba, a u Brčko distriktu 819 osoba.


    Online News / News / theme Tage / 20 Jahre seit dem Tod von Jugoslawien (1): Balkan Sklaven IWF

    20 Jahre seit dem Tod von Jugoslawien (1): Balkan Sklaven IWF

    Es wurde gesagt, dass Jugoslawien von Sorgen umgeben war (Bulgarien, Rumänien, Italien, Griechenland, Albanien, Ungarn, Österreich). Sie haben einige Bedenken sie auf dem Kopf gearbeitet hat, aber es wird angenommen, aber die Sache ist bereits bekannt, dass eine Flamme eine nationale Angelegenheit, eine Idee veraltet im 19. angezündet Jahrhundert für die meisten Europäer, und brach es in ein Feuer, das niemand in der Lage zu löschen war.


    UDARNICI: Josip Broz Tito mit Bergleuten in Majdenpeku

    Genau ein halbes Jahrhundert ist seit dem goldenen Zeitalter der Jugoslawien übergeben werden, können den zwei Jahrzehnten seit dem Anfang seines Endes, und sogar zu einem entfernten Grenzübergang sieht man den Grenzstein, dass Jugoslawien sagt.

    Jugoslawien hatte eine Auslandsverschuldung von € 11500000000 (umgerechnet in Euro), und nun seine "Nachkommen" zusammen schulden der Welt rund 130 Milliarden Euro. Dann Jugoslawien IWF (Internationaler Währungsfonds) und Weltbank erklärte, dass mehr hoch verschuldete Land nicht international Darlehen gewährt werden. Wenn Sie vor der globalen Krise auf 30 Juni 2008. Jugoslawischen Nachfolgestaat geschuldeten 94,8 Milliarden, das ist ein Wunder an den IWF und die Weltbank passiert zu dem Schluss gekommen, dass diese hochverschuldeten Länder, aber die Hand und Kappe und weitere Kredite wurden, übergeben und die sogenannten Devisenreserven zu füllen, die allen ehemaligen jugoslawischen Republiken noch in großen westlichen Banken gehalten.


    Die Belgrader Alltag

    Nach Angaben des Ministeriums der Finanzen von Kroatien Verteilung von Ex-Jugoslawien Schulden von € 11500000000 zum größten Teil durch den Schlüssel des IWF und die Entscheidungen der Badinter-Kommission umgesetzt werden. So, die Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro) 36,5 Prozent (€ 4198000000) geerbt hat Kroatien 28,5 Prozent (3278000000 €) Schulden, Slowenien 16,4 Prozent (€ 1886000000), Bosnien und Herzegowina 13 Gewinner , 2 (1518000000 €) und Mazedonien 5,4 Prozent (621.000.000 €). Dies ist die aktuelle Verschuldung mehr als bescheiden Schulden und die Rechte von Gottes Segen.

    So die neu eingeführte Staatsstraße in Erdbeeren, und zu "happy" Nationalstaaten, wo der Übergang dauert 20 Jahre und nicht weiterzugeben. Predrag Simic, ein Professor für internationale Beziehungen an der Fakultät für Politikwissenschaft, argumentiert, dass Macht und Einfluss, was Jugoslawien hatte den 60er und 70er Jahren und sogar 80er Jahren erworben hat oder erwerben kann, jeder Staat, der ist es hervorgebracht hat.

    - Ich war das erste Mitglied der Delegation, die Seoul besucht und im gleichen Jahr hielt einen Vortrag an der renommierten College of Europe in Brügge, die meine Kollegen heute nur träumen können. Diese 70 amerikanische und sowjetische UN-Botschafter hatte mit dem jugoslawischen Botschafter zu konsultieren, bevor sie vor dem Sicherheitsrat oder der UN-Generalversammlung erscheinen - sagte Simic.

    Jovo Bakic Soziologe argumentiert, dass die Kriege, die den Zerfall Jugoslawiens folgten, die Aufmerksamkeit des Bürgers in den meisten Republiken rückgängig gemacht und entwickelte sich zu Radikalismus jeder Art, sowohl politisch als auch religiös:

    - Krieg ist immer eine Katastrophe sowohl für die Besiegten und die Sieger. Zerfall Jugoslawiens brachte die Zunahme der sozialen Ungleichheit und soziale Elend in allen post-jugoslawischen Gesellschaft. Staaten inzwischen gewonnenen formalen Souveränität, während sie in Wirklichkeit zu einer Bananenrepublik-was zu Befehl werden die - Bakic sagte der "news".

    - Die neu gegründete Staat Schritt halten mit der Welt nur, wenn es um Macht reiche Minderheit der armen Mehrheit kommt. In anderen Worten, die etablierten Oligarchen um die Gerechtigkeit ist ein demokratischer Rhetorik.


    Jovo Bakic

    Wenn Historiker haben zu Tito-Diktatur, Goli, Opfer und Verfolgung, und die geneigte und Freimaurerei Verschwörung und Spionage, seine Zeitgenossen und feierte heute Broz außergewöhnliche politische Fähigkeiten, mit denen er geführt Jugoslawien zwischen Ost und West zusammen und hielt alle seine Völker und Nationalitäten zugeschrieben.

    Ewige Liebhaber des mythischen Führer Tito als einen der kleinen Planeten nach ihm benannt erinnern, verließ die Crew von Apollo 11 auf dem Mond Scheibe mit aufgenommene Nachrichten rund 60 Staatsmänner, darunter Tito Stimme: "Wir haben mehr Blut für Brüderlichkeit und Einheit unseres Schuppen Menschen. Nun, wir lassen uns nicht berühren innen oder glaubt, dass es die Einheit und Brüderlichkeit zerstört. "

    Jugoslawien war einer der Führer von fast 100 Ländern der blockfreien Welt, die nun soll auf die Jagd nach dem Joch und die systematische Plünderung. In Jugoslawien die Winde des Krieges waren rund 300.000 Menschen getötet, während die wirtschaftlichen Schäden auf € 50000000000 geschätzt wird.
    Professor Simic sagt, dass nach dem Zerfall Jugoslawiens größten Verlierer Serbien, Bosnien und Herzegowina und Mazedonien.

    - Serbien hat die meisten verloren, da sie die meisten Flüchtlinge kamen, fanden eine große Zahl von Serben selbst in anderen Ländern in die Lage der Minderheiten, aber die bosnischen Serben während des Krieges in Bosnien und Herzegowina, erhielt das Unternehmen. Bosnien und Herzegowina ist auch ein großer Verlierer, indem die Zahl der Opfer, der lange Krieg und alle noch offenen Fragen. Mazedonien, als ein kleiner Staat mit allen multi-ethnischen Reibung, und undefined mit Serbien verbunden ist, und Griechenland blockiert.

    Heute WikiLeaks informiert die Welt, die ausländischen Botschafter Serben, Montenegriner, Kroaten, dass sie faul sind gekennzeichnet. Diese sind zu zahlen so viel nichts erwähnt. Für alle die ehemalige jugoslawische Republik des Stolzes für Ausländer, die für niedrige Löhne, Rohstoffe für eine kleine, bitter bezahlen die Bankzinsen zu verkaufen, sondern haben ihre eigenen Nationalstaaten und ihre lokalen König. Es scheint, dass diejenigen, die schließlich hatten einen nationalen Staat beanspruchen keine größere Freude als die Fahne seines Stammes Welle ist. Wenn ein Kind hungrig ist und hilft, Rassel.


    20 Jahre seit dem Tod von Jugoslawien (2): Das Land, in dem alle gescheitert

    Serbien hat posttraumatischen Syndroms und ist nicht sicher, er wird an den Grenzen, wo es heute ist zu bleiben. Professor für Internationale Beziehungen Predrag Simic, sagte heute, dass Serbien nicht weiß, was es ist -, ob der Rest der Rest-Jugoslawien oder nicht.


    Zoran Djuric

    - Sie versuchte, die multi-Jugoslawien zu bewahren, und scheiterte. Sie versuchte, Kosovo zu halten, auch dies nicht gelingt, und hat ein sehr großes Problem, sich als ein unabhängiger Staat, dass Identität zu identifizieren. Sich als die letzten Reste von Jugoslawien, aber es geht nicht nur uns. Ein Mann, der seine Hand verlor, selbst Monate lang versucht, die Hand zu kratzen. Ich denke, Serbien bleiben hart arbeiten, um sich zu identifizieren, wie die Post-und leider auch die postkosovsku Serbien auf seinen Platz und seinen Ruf zu finden. Wir haben unsere Stimme verloren, wissen wir nicht hören - sagte Simic.

    Europäische Organisation für Forschung und Entwicklung (OECD) zeigt, dass die Serben ein Tag bei der Arbeit, verbringen mehr Zeit als die Deutschen, Französisch, Belgier, Dänen und Türken, und die Löhne drei vor zehn Mal weniger als in diesen Ländern. Das komplette Gegenteil zu der Zeit des Jugoslawien verglichen, und die Tatsache, dass Serbien "verschönert" und die hohe Arbeitslosigkeit, schlechte Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatzunsicherheit.



    Psychiater Dr. Zoran Djuric sagte, dass die Jugoslawen weniger Probleme mit ihrer Identität, aber die heutigen Serben hatten.

    - Jugoslawen sich besser fühlen. Ihr Land wurde anerkannt und akzeptiert. Menschen wahrnehmen, dass ihr Land respektiert wird. Heute sind die Masken gefallen sind, so dass unser kleines Land mit Verachtung in den meisten Fällen. Es gab Leute, die den Zerfall Jugoslawiens voll dezorijentisao, insbesondere solche aus gemischten Ehen. Sie sind immer noch sich selbst als Mitglieder dieses großen Staates bestimmt. Nicht viele Menschen finden ihren Weg aus als Serben -, erklärt Dr. Djuric.

    LDP Präsident Cedomir Jovanovic, sagte kürzlich, dass nach der politischen Wende von 5 Oktober können dem Schluss, dass in Serbien alles zusammengebrochen sein. Einige hinzugefügt haben, wenn alles zusammengebrochen, und wahrscheinlich wird und die Krise. Bisher gesamten Schulden des Staates, der Wirtschaft und der Bürger von Serbien belief sich auf 37,440 Milliarden Euro.

    Moderne Sklaven

    -380 Tausend Menschen in Serbien mehr als 50 Stunden pro Woche
    -200 Tausend Menschen Arbeitswoche bleibt 20 Stunden mehr als das Gesetz vorschreibt
    -20 Prozent der Angestellten erhalten ein Gehalt in Serbien unverzüglich
    -350 Euro ist das Durchschnittsgehalt in Serbien, die 5-6 mal weniger als in Deutschland ist

    Privatisierung

    Unternehmen 2280-verkauft
    -Unverkaufte 456 Unternehmen
    -Gekündigte Verträge 627 Unternehmen
    Ausschreibung für nichtig erklärt-35


    20 Jahre seit dem Tod von Jugoslawien (3): aus Zustand verkauft

    1971. Jahr waren die damaligen Bundesrepublik Kroatien, rund 40.000 Arbeitslose, wie viele noch nach Arbeit nur in der Split Department of Employment.

    Nach Angaben von Eurostat ist Kroatien in Europa den zweiten durch die Anzahl der Jugendarbeitslosigkeit. Nach den Aufzeichnungen des kroatischen Employment Bureau des 285.345 arbeitslose Jugendliche ist einer von drei ist jünger als 30 Jahre.

    Vize-Präsident des Nationalen Rat für Wettbewerbsfähigkeit Goran Radman sagte, dass nur 37 Prozent der arbeitenden Bevölkerung in Kroatien "und dass wir najneradniji Menschen in Europa".

    Deswegen gibt es Meinungen, dass der Staat besser fahren in das ehemalige Jugoslawien. Seit 1952 - zum Beispiel, hat es die höchsten Wachstumsraten des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erreicht. bis 1965. Jahr um 9,5 Prozent in 1971. Arbeitslose in Kroatien gab es nur etwa 40.000, wie viele noch nach Arbeit nur in der Split Department of Employment.


    Proteste in Zagreb

    - Heute gibt es einen unabhängigen, demokratischen, pro-europäischen Markt und Kroatien über 300.000 (obwohl die Zahl der Einwohner, inzwischen um fast 400.000), eine Krise der Depression und kein Ende in Sicht - so die jüngste kroatische "Novi list".

    Tagebuch fest, dass nach dem Krieg, Kroatien den 1990er Jahren ist ein Land, das alle seine Neuentwicklung auf den Verkauf von Staatseigentum und der übermäßigen Importen und ausländischen Anleihen gestützt hat, und dass der Staat nach dem Übergang vom Sozialismus zum Kapitalismus begann zurückbilden fatal, da es in der sozialistischen Ära geschah.

    In Kroatien, scheiterte Anfang der Rezession von 1490 Unternehmen und 20.000 Unternehmen die Anforderungen für Konkurs. Jeden Tag wurden 20 Unternehmen unter der Blockade zu finden.

    In Kroatien heute in Umlauf ein Witz, dass die Geschichte der kroatischen Städte mit dem Buchstaben B ausgeschlossen - Budapest, Wien, Belgrad und Brüssel. In anderen Worten, die EU als eine neue Art von Jugoslawien, sie hoffe, frühere zivilisierter als diese gesehen.

    Schuldenkrise

    Kroatien in der Zeit seit 1974. bis 1979. erreicht einen höheren Anteil der Investitionen am BIP von Japan.

    "Novi list" zeigt an, dass die Schuldenkrise, die ein und drücken Jugoslawien und Kroatien am Ende des 1981. wurde künstlich induziert, um den Westen als Jugoslawien Test nach funktionellen Zustand Titos Gewerkschaft, und dann hat sie sofort verhängten die erste Stand-by-Vereinbarung mit dem IWF.

    - Weil Kroatien ist die Zeit, als sie Premierminister Ante Markovic, der ehemalige seichten Drama aus der Verschuldung in weniger als zwei Jahren war, während aus der aktuellen warten Sie mindestens 10 Jahre - kommt zu dem Schluss "Novi list".


    20 Jahre seit dem Tod von Jugoslawien (4): Der Kampf um Nahrung

    Mazedonien ist in Schulden bis zum Hals, und ihre gesamte Auslandsverschuldung am Ende des ersten Quartals dieses Jahres verzeichneten einen dramatischen Anstieg von bis zu 22 Prozent, was 1,14 Milliarden Dollar mehr als Ende März letzten Jahres ist und liegt derzeit bei 6,3 Milliarden Dollar. Das Wachstum der Brutto-Auslandsverschuldung nur in den ersten drei Monaten dieses Jahres war ein Rekordjahr 869 Millionen Dollar.

    Analysten schätzen, dass die Auslandsverschuldung wird noch im zweiten Quartal dieses Jahres zu erhöhen, wird es auf der IWF-Kredit in Höhe von € 220.000.000 werden. Es wird weiterhin bis zum Ende des Jahres zu steigen, weil die Regierung in diesem Herbst will neuen Euro-Anleihen auszugeben.


    Die Schule in dem Dorf im Südwesten Mazedoniens Dihovo

    John Stolković, der Führer der Demokratischen Partei der Serben, erinnert an die persönliche Tragödie, verlor Freundschaften, familiäre Bindungen und Pflichten.
    - Apropos Politik, ist nur nationale Elite zufrieden. Mazedonien hat bekommen, was er geträumt, und dass der Nationalstaat. Aber das ist eine Seite der Geschichte, weil die Menschen nicht besser leben - hart Stolković.

    Das Leben hat sich nicht verbessert, noch verbessert haben einige Dinge im Besonderen.
    - Der Zerfall Jugoslawiens erhalten hat sehr schmerzhaft, weil es ruhig ist auseinander, auf der anderen Seite, den Prozess der wirtschaftlichen razdajanja eine Menge Probleme und der neu gebildeten Geschäftseinheiten Volkswirtschaften gemacht. Wenn sie geschieden Republik, begann der Weg in Erdbeeren - Stolković Ansprüche.

    Geduld ist offensichtlich viel als Europameister Mazedonien durch wachsende Arbeitslosigkeit notwendig. Nur im ersten Quartal des 2011th lag die Quote sogar 33,6 Prozent. Kein Auftrag ist die Hälfte der jungen Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter. Sie können nun reisen, wo sie wollen, aber nicht über Bargeld. Der Durchschnittsbürger ist völlig verarmt.

    Kürzlich wurde die Veranstaltung in Skopje Frühstück auf der Brücke, die im zweiten Jahr auf der steinernen Brücke organisiert lokale Regierung gehalten wird. Dieses Mal ging in ein Argument, Schieben und ergriff einige freie Lebensmittel.

    Unter den hungrigen Skopljanac 2000, für die die gesamte Länge der Brücke mit 600 Tischen und Stühlen eingerichtet wurde, konnten die Damen mit Hüten und Sonnenbrillen zu geschoben, um einen anderen Lunchpaket erhalten werden sehen.

    Leider wurden 2.000 Lebensmittelpakete nicht genug für alle hungrigen Skopljanca, die dort sah eine einmalige Gelegenheit zum Frühstück mindestens einmal als Menschen essen waren.

    Tale der Vergangenheit

    Junge Mazedonier bedeuten nicht viel geredet über die weiße Schengen, weil das Geld wird entscheiden, ob oder nicht zu reisen.

    - Wenn man ihnen sagt, dass Sie in der Lage, Jugoslawien sind im Zuge Makedniji, am selben Tag an die Adria zu gehen, Ljubljana, dass die Eltern lassen Kinder ohne ein Problem zu reisen, um sie sieht aus wie ein Märchen.


    20 Jahre seit dem Tod von Jugoslawien (5): Arbeiten für ein Kilo Fleisch pro Tag

    Es ist schon 16 Jahre seit dem Friedensabkommen von Dayton und das größte Problem von Bosnien und Herzegowina in zwei Entitäten isparčane - Serbische Republik und der Föderation von zehn Kantonen und Distrikt Brcko, ist, dass seine Bewohner ethnischen und religiösen Spaltungen buchstäblich verschlungen sind.


    Kämpfe in Sarajevo Kartoffel

    Die Behörden von BiH sind mit der Umsetzung der europäischen Reformen zu kämpfen, und die internationale Gemeinschaft und OHR, und hat immer noch das letzte Wort.

    Die Funktion des Hohen Vertreters, der derzeit der österreichische Diplomat Valentin Inzko.

    Ich kann immer noch nicht entlassen die rechtmäßig gewählte Regierung Beamte und Gesetze erlassen, aber trotz der Versuche von "außerhalb der Chirurgie," es ist klar, dass dieses Land ist für eine ungewisse Zukunft warten.

    Bosnien und Herzegowina ist seit Jahren als Land mit einem niedrigeren Lebensstandard in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien aufgeführt. Wie man mit einem durchschnittlichen Gehalt von ca. 419 €, die bekannteste Bosniaken, Kroaten, Serben oder so lange wie erklären Sie leben. Textilarbeiter in Bosnien hat den ganzen Tag arbeiten für ein Kilogramm Fleisch.

    Zentralbank Gouverneur Kemal Kozaric warnte kürzlich, dass das größte Problem in BiH Arbeitslosigkeit mit 27,1 Prozent die höchste in der Region und betonte, dass das Hauptproblem und 46 Prozent des Bruttonationaleinkommens, die für die Verwaltung ausgegeben wird.

    Snarky Parlament

    Analyst am Zentrum für Civic Initiatives Lejla Deronja Suljic sagte, dass in der letzten Sitzung des Parlaments wurde najneefikasnija BiH Institutionen im Land, nicht ein neues Parlament in den ersten sieben Monaten dieses Jahres auf ein beliebiges Programm Arbeit annehmen? Ab dem 1. Januar bis zum 31. Mögen die Namen der Gehälter und Zulagen für die Delegierten der aktuellen und der vorherigen Sitzung des House of Peoples war 856.719 KM bezahlt, und für die Mitglieder des House of 2.346.585 KM.

    Enver Kazaz, Professor an der Philosophischen Fakultät in Sarajevo unterstreicht die grundlegende Problem von Bosnien und Herzegowina als "Ideologien, die den Krieg nur geändert werden Themen geführt", und dass alle drei Parteien bei der Umsetzung der "ethnischen Politik verlassen, was sie als Kriegsziele gezogen."

    - Ein weiteres Problem der absoluten Trennung der drei ethnischen Gesellschaft mit drei Kriegsparteien kulturellen Inhalten, drei separate Volkswirtschaften ist, sieht jeder Seite selbst als Opfer, nicht als Täter. Die dritte zentrale Thema ist die Zone der Einfluss von BiH den beiden regionalen Mächten - Kroatien und Serbien
    - Kazaz sagt.

    Er erinnert daran, dass die Krise in Bosnien fast 20 Jahren ist, das ist fast ein Drittel des durchschnittlichen menschlichen Leben, aber die Bürger sind Marionetten der religiösen und politischen Führer, und mindestens Kampf um ihre eigene Existenz. Im vergangenen Jahr, direkt an der RS ​​3340 Unternehmen und 13.000 Konten blockiert.

    Nach Angaben der Agentur für Arbeit und Beschäftigung, Arbeit in Bosnien und Herzegowina in den letzten zweieinhalb Jahren verlassen 229.151 Menschen. Ein Tag wird 251 Arbeiter entlassen. Die meisten von der Föderation, wo ihre Arbeit in diesem Jahr verlassen fast 24.000 Menschen, 20.630 in der Republik serbische Volk, und in dem Distrikt Brcko 819 Personen betroffen.

  2. #2
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284
    R.I.P. Jugoslavijo

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Best of:

    "Bio sam član prve delegacije koja je posetila Seul i iste godine održao predavanje na prestižnom Evropskom koledžu u Brižu, o čemu moje kolege danas mogu samo da sanjaju. Tih 70-ih američki i sovjetski ambasador u UN morali su da konsultuju jugoslovenskog ambasadora pre nego što izađu pred Savet bezbednosti ili Generalnu skupštinu UN - kaže Simić."

  4. #4
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.855

  5. #5

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835
    cool cool

  6. #6
    Kingovic
    Ist doch viel besser heute! Wir sind bedeutungslos, klein, schwach, arm ...

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Wenn man den Artikel liest bekommt man nur schlechte Laune.
    Mittlerweile bin ich auch so weit mich mit dem Ende abzufinden.

    Der Verstand sagt ja, das Gefühl sagt das es einfach zu instabil ist.

    Bilo je lijepo, hvala da sam te dozivijo i hajde zbogom.

  8. #8
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.186
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Wenn man den Artikel liest bekommt man nur schlechte Laune.
    Mittlerweile bin ich auch so weit mich mit dem Ende abzufinden.

    Der Verstand sagt ja, das Gefühl sagt das es einfach zu instabil ist.

    Bilo je lijepo, hvala da sam te dozivijo i hajde zbogom.
    Ging ja schnell....

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Ging ja schnell....
    Kroaten war schon immer schneller.

  10. #10
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.186
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Kroaten war schon immer schneller.
    Das wirst du auch bei der Quali zur Fussball WM erleben

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 23:51
  2. thread zum zerfall jugoslawiens geschlossen
    Von Allissa im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 16:46
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:11
  4. zerfall jugoslawiens zu ende fürhren!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2005, 19:02