BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 66 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 659

20 Jahre Srebrenica-Massaker 11.07.1995

Erstellt von Azrak, 06.07.2015, 19:40 Uhr · 658 Antworten · 36.074 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.220
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    was ist der unterschied zwischen bosnische muslime und bosnische serben - wozu steht das "serbe" wohl keine religion ?
    Na die Ethnie gleiches gilt für Slowenen, Kroaten, Ethische Bosnier und (Vardar-)Mazedonier

    P. S wer sich jetzt wundert was ethnische Bosnier sind ist sowas wie Jugoslawen in der SFR Jugoslawien damals die es heute noch als Ethnische Minderheit gibt

  2. #222
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.497
    Die Wut der Opfer

    Serbien verharmlost den Völkermord in Srebrenica. Deshalb wurde Premierminister Aleksandar Vucic von der Gedenkfeier vertrieben.

    Mit Schuhen und Steinen, Buhrufen und Pfiffen wurde der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vucic in Srebrenica bedrängt und zum Verlassen der Gedenkzeremonie gezwungen, die am Samstag in der ostbosnischen Stadt stattfand. Vor genau 20 Jahren hatten Truppen der bosnisch-serbischen Armee unter dem Kommando von General Ratko Mladic Srebrenica erobert, die holländischen UNO-Schutztruppen überwältigt und innerhalb von wenigen Tagen nahezu 8000 bosniakische Männer und Knaben ermordet. Damals war Vucic ein glühender Nationalist. Er unterstützte die Mörderbanden, er war ein übler Kriegshetzer, der für das Propagandaradio der bosnisch-serbischen Militärführung arbeitete, und als der Westen mit Luftangriffen drohte, brüllte Vucic im serbischen Parlament: «Für jeden getöteten Serben werden wir hundert Muslime ermorden.» Auch heute lehnt es Vucic ab, den tausendfachen Mord in Srebrenica als Genozid zu bezeichnen. Für den Internationalen Gerichtshof, das Hauptrechtsprechungsorgan der UNO, für die westlichen Regierungen, auch für die Schweiz, für unzählige Menschenrechtsorganisationen besteht kein Zweifel: In Srebrenica wurde im Juli 1995 erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges ein Genozid auf europäischem Boden verübt.
    In Serbien spricht man häufig und verharmlosend von «Ereignissen», «bedauerlichen Zwischenfällen», «einzelnen Verbrechen» in Srebrenica. Kurz vor seiner Ankunft in der ostbosnischen Stadt triumphierte der serbische Ministerpräsident, weil Russland im UNO-Sicherheitsrat eine Resolution blockierte, die das Massaker in Srebrenica als Völkermord bezeichnete. Als mutige Serben in Belgrad der bosnischen Opfer gedenken wollten, verbot das Innenministerium alle Kundgebungen. Dutzende Menschenrechtsaktivisten liessen sich aber nicht einschüchtern, in der Nacht auf Samstag zündeten sie Kerzen an und forderten die Festnahme der mutmasslichen Kriegsverbrecher. Erst in diesem Jahr wurden in Serbien sieben Personen verhaftet, die verdächtigt werden, unschuldige Bosniaken in der Umgebung von Srebrenica ermordet zu haben.


    Nicht der geeignete Mann
    Die Vertreibung Vucics aus Srebrenica zeigt, dass die Wunden der Vergangenheit noch lange nicht geheilt sind auf dem Balkan. Der Zwischenfall zeigt zudem, dass Politiker wie Vucic – auch wenn sie viel proeuropäische Kreide gefressen haben – doch nicht geeignet sind für die Versöhnung zwischen den Völkern der Region. Vucic ist der Mann, der noch 2007 den Belgrader Zoran-Djindjic-Boulevard in Ratko-Mladic-Boulevard umbenennen wollte. Der prowestliche Ministerpräsident und Habermas-Schüler Djindic wurde von der halbstaatlichen Unterwelt erschossen, mit der Vucic und seine Handlanger enge Beziehungen pflegten.
    Die Wut der Überlebenden des Völkermordes in Srebrenica darf niemanden überraschen. Diese Wut richtet sich nicht nur gegen serbische Völkermordleugner, sondern auch gegen die sogenannte internationale Gemeinschaft, die während des Bosnien-Krieges sträflich versagt hat. Die Mordorgie in Srebrenica wäre nicht möglich gewesen, wenn die Vereinten Nationen entschieden interveniert hätten in dem Konflikt. Der Völkermord wäre zu verhindern gewesen, wenn Frankreich und Grossbritannien nicht untätig geblieben wären angesichts der serbischen Aggression. Die Wut der Überlebenden richtete sich am Samstag auch gegen die bosnische Regierung, welche im Juli 1995 die Gefahr einer Attacke durch serbische Streitkräfte unterschätzt hatte und die Zivilbevölkerung Srebrenicas in der Notsituation alleine liess. Für den Völkermord tragen die bosnischen Serben und Serbien die Hauptschuld, aber schämen müssen sich auch sehr viele westliche Staaten.

    Die Wut der Opfer - News International: Europa - tagesanzeiger.ch

  3. #223
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Na die Ethnie gleiches gilt für Slowenen, Kroaten, Ethische Bosnier und (Vardar-)Mazedonier

    P. S wer sich jetzt wundert was ethnische Bosnier sind ist sowas wie Jugoslawen in der SFR Jugoslawien damals die es heute noch als Ethnische Minderheit gibt

    Das klingt so wie als würde sich der Sachse mit dem Bayern prügeln, weil die meinen sie seien ne unterschiedliche Ethnie.

  4. #224
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.740
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Das klingt so wie als würde sich der Sachse mit dem Bayern prügeln, weil die meinen sie seien ne unterschiedliche Ethnie.
    Eine andere Ethnie zu sein haben sich doch die Bosnjaken so ausgesucht?

    Bosnischer Muslime = alle Moslems aus Bosnien unabhängig von der Ethnie
    Bosnischer Serbe = alle Serben aus Bosnien unabhängig von der Religion

  5. #225
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    54.398
    Kurir hat heraus gefunden das die Angreifer Mitglieder der ehemaligen Crni Labudovi ( schwarze Schwäne ) sind, eine Spezialeinheit der bosnischen Armee. Was daran ist wird sich noch herausstellen.

    http://www.kurir.rs/vesti/politika/k...clanak-1856213

    The Black Swans (Bosnian: Crni Labudovi) were a special forces unit in the Army of the Republic of Bosnia and Herzegovina

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Blac...pecial_forces)


  6. #226

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.498
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen
    Gut ,für Srebrenica mag es stimmen ,aber schau mal in anderen Städte BiH ,z.B Gradiska na Savi ,da wächst rasant bosn.Muslimische Population im Vergleich zu den bosn.Serben .Rechne mal 100 Jahre weiter diesen Trend .
    Wie kommst du darauf?
    Wohnst du dort in der nähe oder hast du schon genaue Zahlen von der Volkszählung gesehen? Bei uns Bosniaken siehts mit der Geburtenrate auch nicht so toll aus. Viele Junge Leuten wandern aus und die alten bleiben zurück.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    was ist der unterschied zwischen bosnische muslime und bosnische serben - wozu steht das "serbe" wohl keine religion ?
    Diese sogenannten bosnischen Serben sind zum großen Teil von euch Türken mitgebrachte Vlachen. Sie wurden zwar slawisiert behielten aber ihren orthodoxen Glauben. Vielerorts werden sie heute noch von uns als VLASI bezeichnet. Gibt auch heute noch "SERBISCH DOMINIERTE" Gebiete die z.B. Stara Vlahovinja heißen.

  7. #227

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.337
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf?
    Wohnst du dort in der nähe oder hast du schon genaue Zahlen von der Volkszählung gesehen? Bei uns Bosniaken siehts mit der Geburtenrate auch nicht so toll aus. Viele Junge Leuten wandern aus und die alten bleiben zurück.

    - - - Aktualisiert - - -



    Diese sogenannten bosnischen Serben sind zum großen Teil von euch Türken mitgebrachte Vlachen. Sie wurden zwar slawisiert behielten aber ihren orthodoxen Glauben. Vielerorts werden sie heute noch von uns als VLASI bezeichnet. Gibt auch heute noch "SERBISCH DOMINIERTE" Gebiete die z.B. Stara Vlahovinja heißen.


    dein hodza erzählt dir scheiße...

  8. #228

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.498
    Zitat Zitat von dzek danijels Beitrag anzeigen


    dein hodza erzählt dir scheiße...
    Naja habe schon mehrmals und von verschiedenen Autoren lesen können das Vlahen zu osmanischer Zeit in Bosnien eingewandert sind. Wo sind die dan deiner Meinung nach hin?

  9. #229

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.337
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Naja habe schon mehrmals und von verschiedenen Autoren lesen können das Vlahen zu osmanischer Zeit in Bosnien eingewandert sind. Wo sind die dan deiner Meinung nach hin?
    was meinst du wieviele das waren? hast du überheaupt ne ahnung was oder wer vlahen eigentlich sind? vermutlich nein, vermutlich denkst du auch das die bosniaken von den bogumilen abstammen ich lass dich in deinem glauben, stirb dumm so wie du lebst.

  10. #230
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.740
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen

    Diese sogenannten bosnischen Serben sind zum großen Teil von euch Türken mitgebrachte Vlachen. Sie wurden zwar slawisiert behielten aber ihren orthodoxen Glauben. Vielerorts werden sie heute noch von uns als VLASI bezeichnet. Gibt auch heute noch "SERBISCH DOMINIERTE" Gebiete die z.B. Stara Vlahovinja heißen.

Ähnliche Themen

  1. 17 Jahre Srebrenica - 11.7.1995 - 11.7.2012
    Von Sonny im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 03:22
  2. Srebrenica 11.07.1995 - 16 Jahre ist es her
    Von Kingovic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 22:27
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 17:10
  4. Srebrenica der 11. Juli 1995
    Von Bosna im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 17:41
  5. Srebrenica der 11. Juli 1995
    Von Bosna im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 12:56