BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 28910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 160

24.03.2016. Tag der Wahrheit

Erstellt von mosnik, 20.03.2016, 09:31 Uhr · 159 Antworten · 8.271 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.355
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wieso so mancher nicht verstehen will das die Republika Srpska nicht ausgelöst wird da doch der Gesamtstaat Bosnien und Herzegowina
    Welchen Zweck soll die RS bringen wenn man ja alle zusammen leben will.
    Es braucht keinen Karadzic und Mladic verherrlichen Teilstaat

  2. #112
    Avatar von Novljanin

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    1.394
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Also ich kenne da ganz andere. Solange ihre Helden unsere Mörder sind gibt es keine Versöhnung.
    genau meiner meinung (Oric,Mudjahedin Abschaum)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Welchen Zweck soll die RS bringen wenn man ja alle zusammen leben will.
    Es braucht keinen Karadzic und Mladic verherrlichen Teilstaat
    Wer will den zusammenleben?Die Bosnjaks nicht mit Serben und andersrum auch nicht.... ist so etwas wie eine Zwangsehe die zum scheitern verurteilt ist..
    Wir hier in der Diaspora haben leicht reden..sollen die entscheiden die da unten auch leben

  3. #113
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.355
    Zitat Zitat von Novljanin Beitrag anzeigen
    genau meiner meinung (Oric,Mudjahedin Abschaum)

    - - - Aktualisiert - - -



    Wer will den zusammenleben?Die Bosnjaks nicht mit Serben und andersrum auch nicht.... ist so etwas wie eine Zwangsehe die zum scheitern verurteilt ist..
    Wir hier in der Diaspora haben leicht reden..sollen die entscheiden die da unten auch leben
    Also müssen wir in Odzak das Serbische Dorf Novi Grad wo zimlich alle Serben die da gewohnt haben zurück gekehrt sind wirder in die RS vertreiben?

    Jeder hat das Anrecht dort zu leben wo sein Grundstück ist.
    Krieg wird es keinen geben wei keiner wie damals die Serben Waffenmäsig übernachtig ist.

    Voralem die ältere Generation will da leben wo sie aufgewachsen sind.

    Mein Schwiegervater war längere Zeit im serbischen Logor mali Logor bei Banjaluka.
    50% seiner Angestellten sind Serben hat kein Problem mit ihnen.
    Die Leute wollen zusammen Leben nur das Konstrukt aus Federacia und RS ermöglicht nicht alles.

  4. #114
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.915
    In Eintracht verfeindet, in Zwietracht vereint

    Von wegen Bewältigung: Viele Anführer der früheren Kriegsparteien auf dem Balkan sind heute die gefeierten Staatschefs.

    25.03.2016 - 06:00

    Zu 40 Jahren Haft ist der bosnische Serbenführer Radovan Karadzic am Donnerstag vom UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verurteilt worden. Ein Schuldspruch zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Bosnien-Kriegs. Ein dunkles Kapitel sei abgeschlossen, gar eine neue Ära könne auf dem Balkan beginnen, heißt es jetzt in Diplomatenkreisen. Aber in Ex-Jugoslawien wird heute nichts gemeinsam beklagt und erst recht nichts bereut. Die beweinten Opfer der einen Seite sind die gefeierten Helden der anderen.

    "Der Krieg ist der Vater aller Dinge", so wird der griechische Philosoph Heraklit zitiert. In jedem Falle ist der Krieg der Vater aller jugoslawischen Nachfolgestaaten. Ohne Krieg gäbe es sie nicht; kein Wunder, dass sie sich alle weigern, sein Andenken zu schmähen. Fast überall sind die Anführer der einstigen Kriegsparteien heute die gefeierten Staatsgründer.

    In Belgrad regieren in trauter Koalition ein früherer Minister und ein früherer Pressesprecher von Slobodan Milosevic. Der Sozialminister, auch zuständig für Flüchtlingsfragen, erschien erst kürzlich persönlich am Grabe des toten Volksführers. In Kroatien regiert wieder die Partei des Staatsgründers Franjo Tudjman und agitiert wie damals gegen Serben und "Volksverräter". Bei den bosnischen Serben eröffnete gerade der Präsident persönlich ein Studentenheim mit dem Namen "Dr. Radovan Karadzic". Unter den bosnischen Muslimen sind es immer mehr die Islamisten, die das Gedenken an die Morde und Massaker für sich beanspruchen.

    Vor rund zehn Jahren kamen Versöhnungsgesten in Mode. Politiker schüttelten Hände und verneigten sich vor den Gräbern der je anderen Seite. Zu bereinigen, zu revidieren aber hatten sie nichts. Warum sollten sie auch? Mit dem Ergebnis des Krieges sind die Händeschüttler beider Seiten zufrieden. Gut zwei Jahrzehnte hat das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag versucht, seelische Reinigung zu erreichen. Vergebens: Gegen den stillen Triumph der Sieger aller Nationen kam der gute Wille nicht an. Schließlich hatten die Kriegsparteien ja bloß die Geschichte Europas nachgespielt: Krieg, Versöhnung, EU. Inzwischen ist die Ära der Versöhnung vorbei.

    Die Nachfolgestaaten Jugoslawiens werden gebraucht - als Verbündete bei der Abwehr von Flüchtlingen. Mazedonien, das Balkanland mit der kriminellsten Regierung, tut sich in der Rolle des Grenzwächters am eifrigsten hervor. Je weniger sich Europa als Gemeinschaft benimmt, desto schlechter kann es auf dem Balkan Geschichtsunterricht erteilen.

  5. #115
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.175
    40 Jahre für einen Hund ha? Vay vay vay...

  6. #116
    Rosinante
    Genauso wie übliche Terroristen sollte man Karadzic einen Kopfschuss verpassen. Allein seine Argumentation und Rechtfertigung zeigt doch wie krank der Mann ist, und das bei einen solchen Massaker. Menschlichkeit besitzt der Typ gar nicht. Da tun mir die Bosnier irgendwie leid, denn bis heute ist es ein Staat mit vielen Problemen (wegen der RS, das sie dauernd blockiert). Traurige Geschichte. Aber wenigstens wird der Kerl bis an sein Lebensende keine frische Luft mehr schnappen können, zumindest nicht mehr all zu viel.

  7. #117

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.722
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Also müssen wir in Odzak das Serbische Dorf Novi Grad wo zimlich alle Serben die da gewohnt haben zurück gekehrt sind wirder in die RS vertreiben?

    Jeder hat das Anrecht dort zu leben wo sein Grundstück ist.
    Krieg wird es keinen geben wei keiner wie damals die Serben Waffenmäsig übernachtig ist.

    Voralem die ältere Generation will da leben wo sie aufgewachsen sind.

    Mein Schwiegervater war längere Zeit im serbischen Logor mali Logor bei Banjaluka.
    50% seiner Angestellten sind Serben hat kein Problem mit ihnen.
    Die Leute wollen zusammen Leben nur das Konstrukt aus Federacia und RS ermöglicht nicht alles.
    Echt Respekt vor deinem Schwiegervater

  8. #118
    Avatar von Novljanin

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    1.394
    edit

  9. #119

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    sie wollen den Aggressor als Opfer darstellen und die Intervention des Aggressors rechtfertigen.....wen man den ablauf der geschichte sieht, dann weiß man das die Vatikan nazis und Islamisten die Aggressor sind

  10. #120
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.355
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    sie wollen den Aggressor als Opfer darstellen und die Intervention des Aggressors rechtfertigen.....wen man den ablauf der geschichte sieht, dann weiß man das die Vatikan nazis und Islamisten die Aggressor sind
    Sonst noch Probleme?

Ähnliche Themen

  1. 25.3.1821 - 185. Tag der griechischen Unabhängigkeit - HEUTE
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 16:35
  2. Dan Mladine / Tag der Jugend
    Von deiwid im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 18:26
  3. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 10:26
  4. Tag der Unabhängigkeit der RSK
    Von BitterSweet im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 16:17
  5. Russland feiert "Tag der Volkseinheit"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 15:17