BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100

25,2% finden Hitler gut

Erstellt von John Wayne, 07.11.2010, 20:42 Uhr · 99 Antworten · 4.569 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328

    25,2% finden Hitler gut

    Junge Migranten mit türkischen & arabischen Wurzeln haben Demokratie-Problem.



    Die gute Nachricht: Jugendliche sind an Politik interessiert – 80 Prozent nahmen an der Wien-Wahl teil. Dramatisch indes die Detailergebnisse, die das Institut für Jugendkulturforschung bei der Befragung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund herausfand: Viele Teenager mit türkischer und arabischer Herkunft haben schlicht ein Demokratie-Defizit.

    ● Unglaublich: 25,2 Prozent der Migranten aus der Türkei und dem arabischen Raum stimmen dem Satz "Hitler hat für die Menschen auch viel Gutes getan“ "zu“ bzw. "sehr zu“ – mit 53,4 % sehen ihn vergleichsweise wenige kritisch. Gerechnet auf alle Migranten sagen 17,6 %, unter den Jugendlichen insgesamt 14,4 % Ja zum Hitler-Statement – über 70 % lehnen es ab.

    ● Noch dramatischer ist der Antisemitismus, der durch den Nahost-Konflikt verstärkt wird: 45,6 % der türkisch- bzw. arabischstämmigen Jugendlichen finden, dass "Juden nach wie vor zu viel Einfluss in der Weltwirtschaft haben“. Das sagen unter den Jugendlichen insgesamt "nur“ 15,5 %.

    ● Besonders ausgeprägt ist die Ablehnung von Homosexualität: Eine relative Mehrheit von knapp 36 Prozent der jungen Türken nennt Homosexualität "eine unnatürliche Lebensweise“.

    Problem mit Antisemitismus und mit sexistischen Werten
    Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier zeigte sich von den Ergebnissen überrascht. Man habe ein "nicht zu vernachlässigendes Problem mit sexistischen und antisemitischen Einstellungen, das durch die Zuwanderung nun noch verstärkt zu werden scheint“. Die Gründe liegen auf der Hand: "Diese Jugendlichen leben durchwegs in einer autoritär-patriachalischen Um­gebung und haben weniger Probleme mit Diktaturen.“


    21,3 % der FPÖ-Jungwähler stimmen Hitlersatz zu
    Ansetzen müsse man in der Schule – aber eben nicht nur, so Heinzelmaier: "Toleranz ist fehl am Platz. Hier muss ganz klar gesagt werden, was in einer demokratischen Gesellschaft möglich ist – und was eben nicht.“ Die FPÖ übrigens hat keinen Grund, sich groß aufzuregen: Ihre Jung-Wähler stimmen dem Hitler-Satz mit überdurchschnittlichen 21,3 % zu.

    25,2% finden Hitler gut

    ---------------------------------------------------------------

    überrascht kaum wenn man sich hier die diskussionen hier im forum ansieht...

  2. #2

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    Noch dramatischer ist der Antisemitismus, der durch den Nahost-Konflikt verstärkt wird: 45,6 % der türkisch- bzw. arabischstämmigen Jugendlichen finden, dass "Juden nach wie vor zu viel Einfluss in der Weltwirtschaft haben“. Das sagen unter den Jugendlichen insgesamt "nur“ 15,5 %.
    Eine Ablehnung gegenüber Juden bzw. Israelis kann man denen nicht übel nehmen
    Antisemitismus ist vllt. der falsche Wort, da dieser Hass eher situationsbedingt ist.

    Wenn die Juden palästinensisches Land besetzt halten fängt man an sie dafür zu hassen. Ist doch normal.

  3. #3
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Eine Ablehnung gegenüber Juden bzw. Israelis kann man denen nicht übel nehmen
    Antisemitismus ist vllt. der falsche Wort, da dieser Hass eher situationsbedingt ist.

    Wenn die Juden palästinensisches Land besetzt halten fängt man an sie dafür zu hassen. Ist doch normal.
    Dein Judenhass ist abartig!!!

  4. #4
    Beogradjanin
    Liebe Leute das ist nun keine Hetze, es ist ein grundlegendes Problem. Damit meine ich den vorherrschenden Antisemitismus in der arabischen Welt, der immer weiter gegen Westen zieht und die Türkei erreicht hat.


    Juden werden offen als Satansbrut dargestellt, ihnen wird alles Übel der Welt angelastet. Jüngere sehen die Ungerechtigkeit am palästinensischen Volk und finden Gefallen an Hasspredigern und dem Regime dass die Juden ausrotten wollte.


    Ein interessantes Thema zugleich auch schwierig. Wer nun einfach seinen Frust auf Ostfront abladen möchte, sollte sich zurückhalten. Keine Beleidigungen, keine Anfeindungen bitte.

    Dagegen kann nur mit Aufklärung etgegengearbeitet werden, es muss ein Umdenken stattfinden in Teilen der islamischen Welt, in der der Jude das Feindbild Nummer eins ist.

  5. #5
    Neutralist
    es ist doch klar das die spuren hitlers zurück geblieben sind, er wurde von vielen ländern bewundert, nicht nur deutschland.

    die araber haben ihn gemocht, jeder weiss wieso.

  6. #6
    Betterdayz
    Wie kann man Hitler als gut empfinden...
    Solche Leute die sowas als gut empfinden gehören ....... ich wills gar nicht schreiben..

  7. #7

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Liebe Leute das ist nun keine Hetze, es ist grundlegendes Problem. Damit meine ich den vorherrschenden Antisemitismus in der arabischen Welt.


    Juden werden offen als Satansbrut dargestellt, ihnen wird alles Übel der Welt angelastet. Juüngere sehen die Ungerechtigkeit am palästinensischen Volk und finden Gefallen an Hasspredigern und dem Regime dass die Juden ausrotten wollte.


    Ein interessantes Thema zugleich auch schwierig. Wer nun einfach seinen Frust auf Ostfront abladen möchte, sollte sich zurückhalten. Keine Beleidigungen, keine Anfeindungen bitte.

    Dagegen kann nur mit Aufklärung etgegengearbeitet werden, es muss ein Umdenken stattfinden in Teilen der islamischen Welt, in der der Jude das Feindbild Nummer eins ist.
    Wow, ich habe eher das Gefühl, dass die Hetze gegen den Islam immer mehr zunimmt, aber da drückt man gerne beide Augen zu.

  8. #8
    Betterdayz
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Wow, ich habe eher das Gefühl, dass die Hetze gegen den Islam immer mehr zunimmt, aber da drückt man gerne beide Augen zu.

    Ja, weil du deine persönlichen Emotionen mitspielen lässt wenn du das liest.. sei etwas objektiver....

  9. #9
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Eine Ablehnung gegenüber Juden bzw. Israelis kann man denen nicht übel nehmen
    Antisemitismus ist vllt. der falsche Wort, da dieser Hass eher situationsbedingt ist.

    Wenn die Juden palästinensisches Land besetzt halten fängt man an sie dafür zu hassen. Ist doch normal.
    Ach kann man nicht?
    Was haben ihnen diese Leute denn getan? Mich würde es wundern wenn auch nur ein Zehntel von den Befragten jemals mit einem Juden was zu tun gehabt haben. Und ja, Antisemitismus ist tatsächlich das falsche Wort, weil die Juden nur ein semitisches Volk sind, die Araber ein anderes.
    Es ist nichts situationsbedingtes, keine Antwort auf irgendwas. Es ist das, was die Leute von der Umgebung und von staatlich kontrollierten Nachrichtensendern vorgesetzt bekommen, ein Hass was ihnen von Kindesbeien an eingeimpft wird.



    Zitat Zitat von Cobra1 Beitrag anzeigen
    Dein Judenhass ist abartig!!!
    Er ist ein wertloser Mensch, nichts weiter. Soll er allen seinen Hass zeigen...

  10. #10
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Wow, ich habe eher das Gefühl, dass die Hetze gegen den Islam immer mehr zunimmt, aber da drückt man gerne beide Augen zu.
    Nein, man verschließt davor nicht die Augen. Du irrst, und wenn du zum Thema nichts zu sagen hast, lasse das schreiben.


    Wenn ihr euch beschwert dass die böse böse westliche Propaganda eure Religion verteufelt, dann werdet ihr euch das anhören beziehungsweise lesen. Denn was in der islamischen Welt vor sich geht wenn es um Juden geht, ist um einiges härter.

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Personen finden...
    Von Neutralist im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 17:15
  2. Wohnung in Zürich finden wie?
    Von lulios im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 11:04
  3. Finden und behalten.
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:36
  4. Ausbildung finden
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 00:12
  5. USA finden Deutschland zu intolerant
    Von pqrs im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 17:11