BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 41 von 76 ErsteErste ... 3137383940414243444551 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 751

3. Entität für Bosnien & Herzegowina

Erstellt von Cobra, 31.07.2014, 23:53 Uhr · 750 Antworten · 26.625 Aufrufe

  1. #401

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Ehr der Abschaum der Erde
    Will Serbien nicht teil sein dieses Projektes ?

  2. #402
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Monte-B Beitrag anzeigen
    Will Serbien nicht teil sein dieses Projektes ?
    Mein Gewissen ist rein ich wollte und will niemals Teil sein bei diesen Teuflischen Projekts

  3. #403
    koelner
    Zitat Zitat von BuskoJezero Beitrag anzeigen
    dabei ist das land was sich heute Bih nennt seit mehr als 1000 Jahren die heimat von kroaten und es ist doch allzu normal das die Kroaten auf ihrem sich Selber reagieren und verwalten und dazu brauchen sie eine kroatische Entität.
    Damit sprichst du einen entscheidenden Punkt an.

    Die Frage ist: ist es wirklich ein Joch, wie du es auch nennst? Werden die Kroaten in Bosnien durch die Regierung in Sarajevo:

    - davon abgehalten, "ihre Sprache" (was immer das in dem Fall bedeutet...) zu sprechen oder in Schule und Universität zu lernen?
    - davon abgehalten, ihren Beruf in der gleichen Weise frei wählen zu dürfen, wie Moslems und andere Volksgruppen?
    - davon abgehalten, "ihre Kultur" auszuüben?
    - davon abgehalten, zu heiraten wen sie wollen?
    - bei der Ausübung von wirtschaftlichen Aktivitäten eingeschränkt?
    - beim Dienst in staatlichen Einrichtungen benachteilitgt? Bspw. nicht entsprechend ihres Bevölkerungsanteils als Polizisten, Soldaten, Bürgermeister oder Lehrer eingestellt?

    Ist das belegbar und regelmäßig der Fall? (Ich persönlich weiss es nicht, darum stell ich die Frage. Aaaaber: ich kenne auch die Tendenz, solche Dinge zu behaupten - wie bspw. z.Zt. von den Separatisten in der Ostukraine - um eigene politische Ziele zu erreichen. Egal ob es tatsächlich stimmt.)

    und es ist doch allzu normal das die Kroaten auf ihrem sich Selber reagieren und verwalten
    Ja, aber nur wenn Kroaten von der Regierung in Sarajevo ausgeschlossen wären oder nicht angemessen mitbestimmen dürften. Andernfalls wäre es fatal, wenn jede ethnische Gruppe in Europa darauf bestehen würde, sich von dem Land, in dem sie lebt, abzugrenzen und vollständig selbst regieren zu müssen.

  4. #404
    Avatar von Stipan

    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    1.140
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Damit sprichst du einen entscheidenden Punkt an.

    Die Frage ist: ist es wirklich ein Joch, wie du es auch nennst? Werden die Kroaten in Bosnien durch die Regierung in Sarajevo:

    - davon abgehalten, "ihre Sprache" (was immer das in dem Fall bedeutet...) zu sprechen oder in Schule und Universität zu lernen?
    - davon abgehalten, ihren Beruf in der gleichen Weise frei wählen zu dürfen, wie Moslems und andere Volksgruppen?
    - davon abgehalten, "ihre Kultur" auszuüben?
    - davon abgehalten, zu heiraten wen sie wollen?
    - bei der Ausübung von wirtschaftlichen Aktivitäten eingeschränkt?
    - beim Dienst in staatlichen Einrichtungen benachteilitgt? Bspw. nicht entsprechend ihres Bevölkerungsanteils als Polizisten, Soldaten, Bürgermeister oder Lehrer eingestellt?

    Ist das belegbar und regelmäßig der Fall? (Ich persönlich weiss es nicht, darum stell ich die Frage. Aaaaber: ich kenne auch die Tendenz, solche Dinge zu behaupten - wie bspw. z.Zt. von den Separatisten in der Ostukraine - um eigene politische Ziele zu erreichen. Egal ob es tatsächlich stimmt.)


    Ja, aber nur wenn Kroaten von der Regierung in Sarajevo ausgeschlossen wären oder nicht angemessen mitbestimmen dürften. Andernfalls wäre es fatal, wenn jede ethnische Gruppe in Europa darauf bestehen würde, sich von dem Land, in dem sie lebt, abzugrenzen und vollständig selbst regieren zu müssen.
    Es kommt drauf an, wo der Kroate lebt in BiH lebt er in einer kroatischen Opcina und Zupanija dann sind die aufgelisteten Punkte kein Problem aber in anderen zupanija wo die Lroaten nicht die Mehrheit bilden gibts es tatsächlich Probleme solcher Art. Wie stark und wie oft dieses auftritt weiss ich nicht. Jedoch beschreibt der zweite Teil deines posts genau die politische Situation wie sie ist. Denn von dreiköpfigen Staatspräsidium wurde das kroatische Mitglied bei 2 Wahlen von über 90% Moslems gewählt. Und der kroatische Kandidat, der tatsächlich von der Mehrheit der Kroaten gewählt wurde, kam nicht ins Staatspräsidium weil der Kroate, der von den Moslems gewählt wurde absolut mehr Stimmen hatte. Das heist auf höchster politischer ebene können die Kroaten nicht ihren politischen Willen durchsetzten und das in einem Land welches laut Verfassung ihr eigenes land ist. Sie sind keine ethnischr Minderheit nein sind sie konstitutives Volk von BiH. Auch sind die Kroatische opcinas die Opcinas die am meisten Geld erwirtschaften. Aber weil die Kroatischen Opcinas eine viel viel geringere Bevölkeringsdichte hhabn als moslemische Opcina fließen große teile der kroatischen Gelder in moslemischen Opcinas das können die Moslems machen weil sie auf allen politischen Ebenen die Mehrheit bilden. Wenn wir eine eigene Entität hätten könnte über das Geld selber entschieden werden. Allgemein sind die Kroaten auf sich selbst angewiesen und den Sarajevo schaut zuerst auf die moslemischen Zupanija als auf die kroatischen. Ach die kroaten sind absolut benachteiligt und auch wehrlos weil die moslems zahlenmäßig extrem überlegen sind. Nur interessiert niemanden die politische Situation der Kroaten... deswegen weiss auch selten jemand wie es genau aussieht.

  5. #405
    koelner
    Zitat Zitat von BuskoJezero Beitrag anzeigen
    Jedoch beschreibt der zweite Teil deines posts genau die politische Situation wie sie ist. Denn von dreiköpfigen Staatspräsidium wurde das kroatische Mitglied bei 2 Wahlen von über 90% Moslems gewählt. Und der kroatische Kandidat, der tatsächlich von der Mehrheit der Kroaten gewählt wurde, kam nicht ins Staatspräsidium weil der Kroate, der von den Moslems gewählt wurde absolut mehr Stimmen hatte.
    Das habe ich auch mitbekommen. Aber inzwischen ist ja ein Kandidat der HDZ zum turnusmäßigen Ministerpräsidenten gewählt worden, also funktioniert das System der Ausgeglichenheit auf der Ebene noch?

    Was du über die Verteilung der Steuern sagst könnte ein Problem sein, je nachdem welches Ausmass die Umverteilung hat. Gibt es diese Zahlen irgendwo online zu lesen?

    Eine Umverteilung der Steuereinnahmen zwischen Bundesländern gibt es ja auch in Deutschland, worüber sich v.a. die bayerische Regierung ab und zu mal medienwirksam aufregt. Aber dann erinnert sie jemand daran, dass in den ersten Jahrzehnten nach dem Krieg Bayern von den anderen Ländern Geld bekommen hat und gut ists...

    Wie auch immer, eine perfekte Lösung gibt es in einer Demokratie nie. Es kommt darauf an, ob Ungerechtigkeit langfristig anhält und eine Seite die andere übervorteilt. Dass Menschen sich voneinander trennen und wirtschaftliche, gesellschaftliche oder sogar reale Mauern aufbauen sollte immer letzter Ausweg bleiben, denn profitieren wird davon langfristig keiner. (aktuelles Beispiel Schottland: wenn die in ein paar Tagen tatsächlich für ihre Unabhängigkeit stimmen wird es wirtschaftlich auf Jahre hart werden...)

  6. #406
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Nein eine 3. Entität könnte wohl wirklich geld sparen aber würden das regieren nur erschweren. Sieht man jetzt schon bei det FBIH und der RS. kosten kann man kalkulieren die Probleme aber nicht.
    Was würde eine dritte Entität zum JETZIGEN Zustand verändern und insbesondere erschweren? Ich bin mal gespannt ...


    Zitat Zitat von BuskoJezero Beitrag anzeigen
    3. Entität ist das was den Kroaten rechtmäßig zusteht. Die moslems hier schreiben als würde BiH ihnen ausschließlich gehören und verhalten sich wie milosevic in den letzten jahren von yugo..

    dabei ist das land was sich heute Bih nennt seit mehr als 1000 Jahren die heimat von kroaten und es ist doch allzu normal das die Kroaten auf ihrem sich Selber reagieren und verwalten und dazu brauchen sie eine kroatische Entität. Es kann doch nicht sein dass man sich von einem joch befreit hat dass nun andere wieder über einen regieren wofür haben die kroaten dann ihr leben gelassen im krieg.
    Aber die moslems wird man noch zur einsicht zwingen..
    Der letzte Satz bzw. der ganze Beitrag ist ein wenig unglücklich bzw. emotional formuliert, sonst gebe ich dir recht.

    Zitat Zitat von BuskoJezero Beitrag anzeigen
    Mit zwingen mein ich politische maßnahmen da hoffe ich auf kroatien als mitglied in EU und Nato. Irgenwann muss was passieren die ungerechtigkeit und politische ungleicheit muss einfach beendet werden. Und Kroatien kann tatsächlich die steine zum rollen bringen.
    Kroatien ist außenpolitisch unfähig, das ist die traurige Wahrheit.

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich war ein Kind Brudi. Der HVO war das egal ob Jung oder Alt.

    Aber ich bin nicht mehr Jung Brudi. Die Zukunft sieht so aus.

    Anhang 64139

    Anhang 64140
    Deine Zukunft wird sein als verkleidetes Kopftuchschwadron Bilder vor serbischen Schildern zu schießen? Na ganz tolle "Wurst" ...

    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Damit sprichst du einen entscheidenden Punkt an.

    Die Frage ist: ist es wirklich ein Joch, wie du es auch nennst? Werden die Kroaten in Bosnien durch die Regierung in Sarajevo:

    - davon abgehalten, "ihre Sprache" (was immer das in dem Fall bedeutet...) zu sprechen oder in Schule und Universität zu lernen?
    - davon abgehalten, ihren Beruf in der gleichen Weise frei wählen zu dürfen, wie Moslems und andere Volksgruppen?
    - davon abgehalten, "ihre Kultur" auszuüben?
    - davon abgehalten, zu heiraten wen sie wollen?
    - bei der Ausübung von wirtschaftlichen Aktivitäten eingeschränkt?
    - beim Dienst in staatlichen Einrichtungen benachteilitgt? Bspw. nicht entsprechend ihres Bevölkerungsanteils als Polizisten, Soldaten, Bürgermeister oder Lehrer eingestellt?

    Ist das belegbar und regelmäßig der Fall? (Ich persönlich weiss es nicht, darum stell ich die Frage. Aaaaber: ich kenne auch die Tendenz, solche Dinge zu behaupten - wie bspw. z.Zt. von den Separatisten in der Ostukraine - um eigene politische Ziele zu erreichen. Egal ob es tatsächlich stimmt.)


    Ja, aber nur wenn Kroaten von der Regierung in Sarajevo ausgeschlossen wären oder nicht angemessen mitbestimmen dürften. Andernfalls wäre es fatal, wenn jede ethnische Gruppe in Europa darauf bestehen würde, sich von dem Land, in dem sie lebt, abzugrenzen und vollständig selbst regieren zu müssen.
    Wie schön du die Tatsache ignorierst, dass die Bosnjaken die kroatischen Politiker wählen und diese als Mehrheit wann immer möglich der Minderheit ihre Rechte nehmen ... ganz neutrale Argumentation

    Aber auch du wirst nicht begründen können, warum ein System mit 11 Kantonen einem System mit zwei Entitäten vorzuziehen sein sollte

  7. #407
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich war ein Kind Brudi. Der HVO war das egal ob Jung oder Alt.

    Aber ich bin nicht mehr Jung Brudi. Die Zukunft sieht so aus.

    Anhang 64139

    Anhang 64140
    ...

  8. #408
    koelner
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen

    Wie schön du die Tatsache ignorierst, dass die Bosnjaken die kroatischen Politiker wählen und diese als Mehrheit wann immer möglich der Minderheit ihre Rechte nehmen ... ganz neutrale Argumentation
    Meine Liste soll nicht ignorieren, dass es noch andere Ungerechtigkeiten geben kann. Ich lebe auch nicht in Bosnien, darum stelle ich auch keine Behauptungen auf wie es läuft, sondern frage.

    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Aber auch du wirst nicht begründen können, warum ein System mit 11 Kantonen einem System mit zwei Entitäten vorzuziehen sein sollte
    Korrekt, könnte und würde ich nicht behaupten. Die Schweizer sind mit ihrem System zufrieden, die Kroaten oder Bosniaken in BiH müssen es noch lange nicht sein. Es kann auch sein, dass dieses Konstrukt nur auf Druck der EU gewählt wurde und Kroaten und Bosniaken von sich aus andere Regelungen bevorzugt hätten, nachdem sie in machen Regionen gerade einen Krieg gegeneinander geführt hatten.

    Es ist aber nunmal Realität, dass das Land aktuell ohne Hilfe von Europa Schwierigkeiten hätte. Und die EU hat überhaupt kein Interesse daran, dass sich einzelne Volksgruppen von ihren Nachbarn abspalten. Viele Länder in der EU stehen nämlich vor ähnlichen Problemen: Galizien, Baskenland, Katalonien... um nur mal links unten zu beginnen. Selbst bei EU Verwaltung in Brüssel um die Ecke wünschen sich die Flamen eine Spaltung Belgiens. Weil sie heute mehr Geld erwirtschaften als die Wallonen im Süden. Früher war das mal anders herum. Jedenfalls werden des die Kroaten in Bosnien schwer haben, die EU von einer weiteren Trennung zu überzeugen.

  9. #409
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Meine Liste soll nicht ignorieren, dass es noch andere Ungerechtigkeiten geben kann. Ich lebe auch nicht in Bosnien, darum stelle ich auch keine Behauptungen auf wie es läuft, sondern frage.



    Korrekt, könnte und würde ich nicht behaupten. Die Schweizer sind mit ihrem System zufrieden, die Kroaten oder Bosniaken in BiH müssen es noch lange nicht sein. Es kann auch sein, dass dieses Konstrukt nur auf Druck der EU gewählt wurde und Kroaten und Bosniaken von sich aus andere Regelungen bevorzugt hätten.
    Es ist aber nunmal Realität, dass das Land ohne Hilfe von Europa Schwierigkeiten hätte. Und die EU hat kein Interesse daran, dass sich einzelne Volksgruppen von ihren Nachbarn abspalten. Viele Länder in der EU stehen nämlich vor ähnlichen Problemen (wenn auch zum Glück idR. ohne die Gefahr eines Krieges): Galizien, Baskenland, Katalonien... um nur mal links unten zu beginnen. Selbst bei EU Verwaltung Brüssel um die Ecke wünschen sich die Flamen eine Spaltung Belgiens. Weil sie heute mehr Geld erwirtschaften als die Wallonen im Süden. Früher war das mal anders herum, aber wen kümmert das..
    Oh man ...

    Die Schweizer Kantone sind einzeln über die Jahrhunderte der Eidgenossenschaft beigetreten und ergeben in diesem Kontext einen ganz anderen Sinn, bzw. haben den Sinn, den es in BiH auch geben soll, aber in der FBiH nicht gibt, den Willen der regionalen Mehrheitsbevölkerung zu schützen.
    Des weiteren ist die Schweiz finanziell in einer ganz anderen Situation.

    Deine Aufzählung suggeriert Gerechtigkeit, diese Gerechtigkeit kann es aber nicht geben, wenn die Bosnjaken einen erhöhten Einfluss auf den Wahlausgang der Minderheitsbevölkerung haben. Ohne eine gerechte Auswahl der Vertreter kann auch der Rest nicht gerecht sein.

    Deine Aufzählung von Abspaltungsbestrebungen hat nichts mit dem konkreten Fall BiH zu tun, sondern mit der Tatsache, dass die FBiH seit Jahren eine Einigung in diversen Themen blokiert, weil die Entität nicht funktioniert und dadurch die RS zurückgehalten wird.

  10. #410
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Die Schweiz ist sowieso eine Willensnation, bei Bosnien und Herzegowina kann man nicht das Gleiche behaupten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.08.2014, 11:00
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 21:54
  3. Neue Nationalhymne für Bosnien und Herzegowina?
    Von hamza m3 g-power im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 03:13
  4. EU-Finanzhilfe für Bosnien und Herzegowina
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 21:59
  5. Jubiläum für Bosnien-Herzegowina
    Von pravoslavac im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 12:24