BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 117

Am 4. Dezember wird in Kroatien das Parlament neu gewählt.

Erstellt von Grasdackel, 27.11.2011, 00:45 Uhr · 116 Antworten · 8.267 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Josip Frank
    Das macht eine Demokratie aus. Ob der Wähler gewonnen hat oder hier nur der Frustwähler das Kreuz bei der SDP gemacht hat, wird sich noch herausstellen. Fakt ist, dass eine Kosor gute Arbeit geleistet hat in Punkto Beziehungen zu Slowenien, dem EU Beitritt sowie der Bekämpfung der Korruption. In keinem anderen Land sitzen so viele Politiker im Gefängnis wie in Kroatien.

    Milanovic hat nun die Aufgabe das Land zu stabilisieren. In Kroatien gibt man ihm nun die Chance es besser zu machen als sein Vorgänger Racan.
    Glückwunsch Kroatien zu der Wahl ^^

    Der Weg stimmt schon mal, nun liegt es an der neuen Regierung ihn zügig zu beschreiten!

    Ich wünsche mir für die neue Regierung das sie mehr als nur realpolitische Arbeit leistet, sondern dass sie Kroatien auch eine Perspektive bietet, an der alle Bürger partizipeieren und die alle mit Hoffnung beseelt. Die EU alleine ist leider nicht diese Perspektive, da sie viel kritischer gesehen wird als 10 Jahre zuvor.

  2. #102
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Die Leute haben es eben satt mindestlöhne von 500 Euro zu kriegen,aber Preise wie in Weststädten,und zusehen zu müßen wie sich oben alle die Taschen vollstopfen und das Land verkaufen.
    und wie soll sich jetzt was ändern.
    die einzigsten, die kohle gemacht haben, waren die politiker.
    jetzt werden sie zu ex politikern.
    können jetzt in die wirtschaft gehen und da mit mischen.
    können die noch wenigen staatsbetriebe für ein butterbrot kaufen und die wirtschaft kontrollieren.

  3. #103
    Ego
    Heute sind die Zeitungen mal wieder interessant.

    Überall sind auf der Titelseite Russland, Kroatien und Slowenien zu lesen

  4. #104

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Eine schwache Politik erkennt man daran, dass sie vermehrt auf Ängste und Feindbilder zurückgreift, während eine starke Politik mit konkreten und umsetzbaren Plänen zur Verbesserungen der Zukunft arbeitet.

    Die HDZ hat nie handfeste Pläne zur Verbesserung der Lage aufgetischt, stattdessen hat man sich auf den Tudjmanschen Lorbeeren ausgeruht. Das einzige was kam, war konservatives Gesülze, übereifriger Patriotismus, Angstmacherei vor Kommunismus und nebenher noch das Land verkauft und sich in zahlreiche Korruptionsaffären geworfen.

    Das ist der Grund, warum das Land auch heute noch nicht richtig aus der Krise kommt und warum die Wähler jetzt die Rechnung fordern

  5. #105
    Ego
    Naja, mal sehen ob etwas vorankommt in der Politik.

  6. #106
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Bislang präsentierte sich die HDZ als Hüter nationaler Interessen und dafür wurde sich zwar nicht ausschließlich, aber mit beachtlichem Anteil, von den Kroaten gewählt. Auch bei diesen Wahlen setzte die HDZ auf diese Karte, aber wie ich ja schrieb: Der kroatische Wähler lässt sich nicht mehr verarschen.

    Das Argument mit den rechten Parteien zieht nur bedingt. Nicht unberücksichtigt bleiben sollte die Tatsache, dass die kroatische Linke hier im "Kukuriku"-Büdniss ebenfalls auf 4 Parteien besteht. Zudem zeigen die Ergebnisse für die kroatischen "Labouristen" einen deutlichen Linksruck. Auch eine einheitliche, nationale Rechtspartei (Tudjmans Traum) hätte also hier eine deutliche Niederlage eingefahren.

    Diese Wahl läutet eine beeindruckende Zeitenwende in Kroatien ein, mit der nicht jeder klar kommt. Vladimir Seks erwies sich am Wahlabend als ebenso schlechter Verlierer wie Jadranka Kosor. Auch die HDZ-Vasallen in der Talkrunde, allem voran Nino Raspudic, lieferten kein gutes Bild ab als sie von mangelnder demokratischer Legitimität sprachen (?).

    Das letzterer als rechtsaussendspielender Westhercegoviner etwas Frust schiebt sollte die neue Regierung aber kaum stören. Alles in allem ein gutes Ergebnis für Kroatien: Die Konservativen können sich nun selbst säubern von Typen wie Seks, Vukojevic u.s.w. und sich in Oppositionsarbeit üben. Der neue "Kukuriku"-Wind muss zeigen was er drauf hat, was letzlich dazu führt das wir bei den nächsten Wahlen (hftl.) gereifte Parteien vorfinden.

    Glückwunsch Kroatien...eine gute Wahl...
    Der Nino Raspudic hat sich negativ zur HRT Wahlshow geäussert und das vollkommen zu Recht.

    Jeder der 2 Beine hat und sich zur Wahl stellte bekam kostbare Sendezeit in der fast Primetime, die durch skurrile Figuren aus diversen freien Listen eher an eine Talentshow erinnerte als an konstruktive Wahlprogramm Sendung in der aus Zeitmangel, weil fast immer 30-40 "Politiker" anwesend waren nur einzeiler Parolen geschwungen wurden und so keine Partei wirklich sein Wahlprogramm vorstellen konnte.

    Er bemängelte auch die Stimmverteilung für die Diaspora, dieses auch zurecht da wenn sie schon Stimmberechtigt sind dieses auch fair gehandhabt werden sollte und nicht das Wähler, wie z.B: in BiH 50 km Anreise auf sich nehmen müssen.
    Es fügte auch hinzu das genau das der HDZ zugute kommt weil sie eine viel bessere Infrastruktur in der BiH hat und organisiert Wähler mobilisieren könnte, viel eher als eine SDP z.B.

    Was genau lieferte nun kein gutes Bild ab?

    Ich tippe mal darauf das er Westherzegoviner ist, liefert bei DIR generell kein gutes Bild ab, mehr aber auch nicht.

  7. #107
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Kukuriku ganz klarer Sieger, das wusste man auch vorher, das der Wahlsieg so hoch ausgeht haben auch schon die Umfragen prognostiziert.

    HDZ viele Verluste was vor allem, wenn man den Statistiker nach so kurzer Zeit glauben kann, durch das zurückhaltende Wahlverhalten ihrer Stammwähler zu erklären ist.

    Natürlich vollkommen verdient.

    Wenn eine Partei in nur 2 Jahren so viele Affären hat, der Premierminister ohne Angabe von Gründen zurücktritt und das Ruder von einer Person, Kosor, die nicht das Vertrauen des Volkes auf demokratischem Wege erhielt übernommen wird ist das ein ganz klare Absage der eigenen Wähler das es so auch trotz aller "Liebe" nicht geht.

    Jadranka Kosor hielt es auch nicht für nötig der "bösen roten Gefahr" zu gratulieren, eine Ohrfeige für die kroatischen Bürger denen sie klar signalisiert das nur eine Seite "das Gute" vertritt und der Rest wohl eine Art Staatsfeind ist, per default.

    Die Rede des neuen Premiers, Zoran Milanovic war auf Optimismus und Vertrauen aufgebaut, sehr gut m.M.n. denn genau das braucht das Volk nun, Politiker denen man vertrauen kann und Optimismus für die kommende Legislaturperiode.

    Der Präsident hat in einer gesonderten Ansprache den Wahlsiegern gratuliert sich aber die persönliche Freude, die wohl zweifellos gross sein muss da er SDP-ovac ist, aus Respekt gegenüber der "anderen" Option nicht anmerken lassen und zeigt dadurch wiedermal seine pragmatische Natur wegen der er auch zum Präsidenten gewählt wurde.

    Ja und noch was, was fast untergegangen ist, Kerum samt Schwester sitzen im kroatischen Parlament, sehr wahrscheinlich als Opositionspartei, wenn man Kerum glauben darf der sich gestern auf sein Versprechen gegenüber der HDZ bezog das er nicht die Seite wechseln würde, egal wie die Wahl ausgeht.

    Ob man deswegen lachen oder weinen muss soll jeder für sich entscheiden, ich belasse es bei einem Facepalm.

  8. #108
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Hmm, dakle izbori su prosli, moze se dakle prestati filozofirati sa izbornim i predizbornim retorikama i prepucavanjima, ali to je izgleda uobicajna praksa u svakoj zemlji.

    Sto se tice buducnosti Hrvatske, ja mislim da ce neki potezi biti bolni. U ovoj situaciji, ja stvarno nebi' volio biti u Milanovicevoj kozi, jer kako izgleda, trebace' on puno toga "rezati", tako da bolje sto prije zapocet s'time, jer nakon sto prodje ova "velika" euforija i pobjeda nad HDZ-om za odricanje ce drasticno pasti. Siguran sam, da ce Milanovic/SDP trebat reformski umanjiti drzavni proracun za minimalno barem 5 milijardi kuna, a to ce sve "opandrciti" seljake, radnike (sto brodogradilista, sto javna uprava) i naravno penzionere (tj. cijene rastu, a penzije stoje, pa nek vide sad).

  9. #109
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Hmm, dakle izbori su prosli, moze se dakle prestati filozofirati sa izbornim i predizbornim retorikama i prepucavanjima, ali to je izgleda uobicajna praksa u svakoj zemlji.

    Sto se tice buducnosti Hrvatske, ja mislim da ce neki potezi biti bolni. U ovoj situaciji, ja stvarno nebi' volio biti u Milanovicevoj kozi, jer kako izgleda, trebace' on puno toga "rezati", tako da bolje sto prije zapocet s'time, jer nakon sto prodje ova "velika" euforija i pobjeda nad HDZ-om za odricanje ce drasticno pasti. Siguran sam, da ce Milanovic/SDP trebat reformski umanjiti drzavni proracun za minimalno barem 5 milijardi kuna, a to ce sve "opandrciti" seljake, radnike (sto brodogradilista, sto javna uprava) i naravno penzionere (tj. cijene rastu, a penzije stoje, pa nek vide sad).
    Neće dirati mirovine, to je danas izjavio i zvučilo je odlučno.

    Čini mi se ipak da još nisu svoji na svome gdje točno odpočeti.
    Zato MMF stoji pred vratima odmah dan nakon izbora, dosta sumnjivo, vjerojatno ću poslušati "stručnjake" da njima objasne gdje je "uobičajno" štedit - a uz to imaju i ispriku građanima ili bar onima koji su žrtve rezova.

    U biti točno onako kako je Josip u ovom topiku prognosticirao.

  10. #110
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Neće dirati mirovine, to je danas izjavio i zvučilo je odlučno.
    Aha znaci ipak nece, bas ce biti zanimljivo, oce' li odrzati to obecanje - samo da nebude na kraju "ujeo vuk magarca". Hvala na informaciji.

    Čini mi se ipak da još nisu svoji na svome gdje točno odpočeti.
    Zato MMF stoji pred vratima odmah dan nakon izbora, dosta sumnjivo, vjerojatno ću poslušati "stručnjake" da njima objasne gdje je "uobičajno" štedit - a uz to imaju i ispriku građanima ili bar onima koji su žrtve rezova.
    Zaista cudno, upravu si. A moram ti rec', sam dolazak MMF-a bi u stvari znacilo privatizaciju drzavne imovine, zar ne? To je ono sto MMF zanima, njima se, da izvines, "jebe" za neke nove reforme, njima taj scenarijo jos ide u prilog da "propadate", sto vise propadas, vise ces morati prodati da se prehranite. Tzv. "kresanje" javne potrosnje per se moze biti prijatelju i stetno, tj. bez povecanja produktivnosti nista se dobiva kresanjem javne potrosnje, naprotiv. Ja mislim da su neki ljudi dolje naivni sto se tice MMF-a, jer mislim da nisu svjesni, da oni nedaju povoljnije kredite. MMF ti umjesto kamate namece rasprodaju za sicu i gospodarske mjere koje te dovode u stanje jos vece bjede i neefikasnosti privrede. Ja bi' licno to nazvao "pristanak na duznicko ropstvo". Ako se vec ide ko' muva bez glave na kresanje javne potrosnje, treba isto poreznom politikom ciljano potaknuti one grane, koje ustvari mogu stvoriti dodadnu vrijednosti, izvoz, turizam i proizvodnju.

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 03:17
  2. In Bosnien-Herzegowina wird am Sonntag neu gewählt
    Von James_Bond_003 im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 19:49
  3. im CG-Parlament wird nun auch albanisch gesprochen.
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 01:14
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 13:56
  5. Kosovo: Neue Regierung wird am Mittwoch gewählt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 12:26