BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 106

6. & 7. April - Jahrestag der Zerstörung Belgrads

Erstellt von Dissention, 05.04.2013, 19:22 Uhr · 105 Antworten · 5.409 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Schon krass, dass Serbien den Svabos nach ein paar Jährchen verzeihen konnte, während heute, 20 Jahre nach dem Jugoslawienkrieg immernoch Status quo auf dem Balkan herrscht.
    Zumindest was die Massaker von Kragujevac und Kraljevo betrifft, kann ich mir schwer vorstellen, dass dies ein Serbe jemals verzeihen wird. Es waren unschuldige Schüler unter ihnen, die gezielt getötet wurden.

    Belgrad wurde 80 Mal angegriffen und zerstört, 80 Mal wieder aufgebaut.

  2. #32
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Also eine begrenzte Bombardierung einer Stadt kann schwerlich Ausrottung und damit Genozid genannt werden, zumal ausgeschlossen werden kann, dass in einer solchen Sadt nur eine Ethnie vertreten ist, sehr wohl aber die gezielte Selektion und Ermordung aller Männer einer einzigen Ethnie.
    Es ging ja auch eher um Belgrad an sich, dieses als Zentrale Jugoslawiens auszuschalten, zugunsten der Sicherheit Deutschlands. Mit welcher Absicht Leute getötet wurden, spielt keine Rolle, aber ein Genozid ist das nun mal nicht.

  3. #33
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht zu oberlehrerhaft erscheinen, aber der Angriff galt Jugoslawien, und nicht den Serben...
    Das verbrüderte Kroatien war aber ausgenommen. Da die NDH aber erst am 10.April ausgerufen wurde, wo fiel Kroatien daher vorher hin?

    Man hatte es explizit auf die Orthodoxen abgesehen, ganz zu schweigen von den Juden, Roma und Sinti.

  4. #34
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.516

    Cool

    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Das verbrüderte Kroatien war aber ausgenommen. Da die NDH aber erst am 10.April ausgerufen wurde, wo fiel Kroatien daher vorher hin?

    Man hatte es explizit auf die Orthodoxen abgesehen, ganz zu schweigen von den Juden, Roma und Sinti.
    Die Ustascha hatten aber selbst in Kroatien keine Mehrheit, und Titos Armee hatte ihr Hauptquartier auf kroatischem Gebiet. Wie viele Kroaten sind durch Nazis/Faschisten wohl umgekommen???

  5. #35

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Das verbrüderte Kroatien war aber ausgenommen. Da die NDH aber erst am 10.April ausgerufen wurde, wo fiel Kroatien daher vorher hin?

    Man hatte es explizit auf die Orthodoxen abgesehen, ganz zu schweigen von den Juden, Roma und Sinti.


    Seit wann sind die Slowenen nur orthodox?

  6. #36
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Zumindest was die Massaker von Kragujevac und Kraljevo betrifft, kann ich mir schwer vorstellen, dass dies ein Serbe jemals verzeihen wird. Es waren unschuldige Schüler unter ihnen, die gezielt getötet wurden.

    Belgrad wurde 80 Mal angegriffen und zerstört, 80 Mal wieder aufgebaut.
    Klar wird man sowas niemals vollkommen verzeihen, Nazideutschland war auch eine der grössten Katastrophen in der Geschichte der Menschheit. Aber Verhältnismässig und den Umständen entsprechend kann man schon von einer rascheren "Normalisierung" der Lage sprechen, vor allem in Bezug auf die wirtschaftliche zusammenarbeit und politische Aufarbeitung. Nicht umsonst haben wir zahlreiche deutsche Lehnwörter in unserer Sprache, vor allem bei technischen Wörtern. Aber hast Recht, der Begriff "Svabo" wird noch lange nicht aus der Mode kommen.

  7. #37
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Das verbrüderte Kroatien war aber ausgenommen. Da die NDH aber erst am 10.April ausgerufen wurde, wo fiel Kroatien daher vorher hin?

    Man hatte es explizit auf die Orthodoxen abgesehen, ganz zu schweigen von den Juden, Roma und Sinti.

    Orthodox...? Was habt dies mit den serbischen Offizieren zu tun ,die sich von den Engländern bezahlen liesen und dies wird heute als ruhmreicher serbischer Aufstand bewertet...???...der Krieg hätte um Jugoslawien einen Bogen gemacht

    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941

  8. #38
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Klar wird man sowas niemals vollkommen verzeihen, Nazideutschland war auch eine der grössten Katastrophen in der Geschichte der Menschheit. Aber Verhältnismässig und den Umständen entsprechend kann man schon von einer rascheren "Normalisierung" der Lage sprechen, vor allem in Bezug auf die wirtschaftliche zusammenarbeit und politische Aufarbeitung. Nicht umsonst haben wir zahlreiche deutsche Lehnwörter in unserer Sprache, vor allem bei technischen Wörtern. Aber hast Recht, der Begriff "Svabo" wird noch lange nicht aus der Mode kommen.
    Liegt wohl daran das Deutschland seine Schuld, ob mit oder ohne Brechstange im Hintern zugeben musste und hat, von Serbien kommt nix diesbezüglich also was genau soll man verzeihen wenn man doch angeblich nix zu verzeihen hat?

    Verlogenes Geschwätz.

  9. #39
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Liegt wohl daran das Deutschland seine Schuld, ob mit oder ohne Brechstange im Hintern zugeben musste und hat, von Serbien kommt nix diesbezüglich also was genau soll man verzeihen wenn man doch angeblich nix zu verzeihen hat?

    Verlogenes Geschwätz.
    Bei der Schuldzuteilung beginnt das Problem, da hast du Recht...

  10. #40
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Die Ustascha hatten aber selbst in Kroatien keine Mehrheit, und Titos Armee hatte ihr Hauptquartier auf kroatischem Gebiet. Wie viele Kroaten sind durch Nazis/Faschisten wohl umgekommen???
    hat dennoch gereicht, um die NDH auszurufen und unter ihrem Deckmantel Tausende zu vernichten. Auch Kroaten, schon klar, aber trotzdem bleibt die Opferzahl der Serben am höchsten beziffert, darum schrieb ich auch "man hatte es auf die Orthodoxen abgesehen".

    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen

    Seit wann sind die Slowenen nur orthodox?
    mir gehts um die Tatsache, dass man vorwiegend Serben eliminiert hat.

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag der Armija BiH 15.April
    Von Baksuz im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 16:08
  2. Zerstörung des Zypriotischen Kulturerbes
    Von Sonne-2012 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 16:20
  3. DIE ZERSTÖRUNG UNSERE HEIMAT
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 00:20
  4. das EGO - Zerstörung des Ichs??
    Von Gaia im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 11:48
  5. 9/11:Drohten USA Pakistan Zerstörung an?
    Von Alblood im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 17:39