BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 106

6. & 7. April - Jahrestag der Zerstörung Belgrads

Erstellt von Dissention, 05.04.2013, 19:22 Uhr · 105 Antworten · 5.404 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Was hier wieder abgeht, unglaublich.

    Natürlich wurden Juden und Sinti/Roma grundsätzlich als "Nichtarische Rasse" ermordet, dies schließt aber nicht aus, dass auch slawische Völker dezimiert und unter Kontrolle gebracht werden sollten. Während die Wehrmacht sich selbst der Westslawen angenommen hat (Gneralplan Ost), überließ man das "Serbenproblem" den "Balkankennern" aus Österreich, die wiederum die NDH kontrollierten, der Verbündete Italien tat seinen Rest.
    Belgrad und die darauf folgenden Massenmorde sind eindeutig als Genozid zu klassifizieren, ein Genozid an Slawen, politisch andersdenkenden, rassisch unpassenden usw. - die Serben hatten halt das "Glück" dass sie im "Ranking" als Slawen eine Stufe über den Juden und Sinti/Roma standen und dementsprechend nicht komplett ausgerottet werden sollten.

    Auf die meisten anderen Kommentare muss ich nicht eingehen, wenn ich schon lesen muss wie hier einige schreiben, dass die Serben selbst schuld seinen - als eines der größten Opfer auf dem Balkan - kann ich den Schreibern nur die Krätze an den Hals wünschen.

    Nachfolgeverbrechen der kommunistischen Regierung gehören in einen separaten Thread, denn diese fanden nicht nur an Deutschen stand und zogen sich bis kurz vor Titos Tod.

  2. #62
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.563
    Zitat Zitat von Novljanin Beitrag anzeigen
    wie kommst du auf 40 millionen?
    ich weiss von 20 millionen,diese zahl ist schon brutal genug aber sie einfach mal so zu verdoppeln hmm...

    Kriegstote des Zweiten Weltkrieges

    weiter unten das steht zwar von historikern geschätzte zahl auf 40mio aber diese sei unglaubwürdig
    40 Millionen hab ich irgendwo im Hinterkopf gehabt.

    Hier was Wiki sagt:

    Die Sowjetunion hat die meisten Toten des Zweiten Weltkrieges zu beklagen. Die staatlich festgelegte Opferzahl von 20 Millionen wurde seit 1985 zur historischen Überprüfung freigegeben. Seither schwanken seriöse Schätzungen zwischen 25[131] und 40 Millionen sowjetischen Todesopfern.[132] Eine staatliche mehrjährige Überprüfung ergab bis 2009 37 Millionen sowjetische Kriegsopfer.[133]
    Deutsch-Sowjetischer Krieg

    Sind wohl ca. 40 Millionen Sowjets gewesen.

  3. #63
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.996
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Was hier wieder abgeht, unglaublich.

    Natürlich wurden Juden und Sinti/Roma grundsätzlich als "Nichtarische Rasse" ermordet, dies schließt aber nicht aus, dass auch slawische Völker dezimiert und unter Kontrolle gebracht werden sollten. Während die Wehrmacht sich selbst der Westslawen angenommen hat (Gneralplan Ost), überließ man das "Serbenproblem" den "Balkankennern" aus Österreich, die wiederum die NDH kontrollierten, der Verbündete Italien tat seinen Rest.
    Belgrad und die darauf folgenden Massenmorde sind eindeutig als Genozid zu klassifizieren, ein Genozid an Slawen, politisch andersdenkenden, rassisch unpassenden usw. - die Serben hatten halt das "Glück" dass sie im "Ranking" als Slawen eine Stufe über den Juden und Sinti/Roma standen und dementsprechend nicht komplett ausgerottet werden sollten.

    Auf die meisten anderen Kommentare muss ich nicht eingehen, wenn ich schon lesen muss wie hier einige schreiben, dass die Serben selbst schuld seinen - als eines der größten Opfer auf dem Balkan - kann ich den Schreibern nur die Krätze an den Hals wünschen.

    Nachfolgeverbrechen der kommunistischen Regierung gehören in einen separaten Thread, denn diese fanden nicht nur an Deutschen stand und zogen sich bis kurz vor Titos Tod.

    Es ist nicht die Schuldfrage oder das Verharmlosen der serbischen Opfer, denn die verdienen Respekt und nichts anderes.

    Was immer wieder auffällt ist eine gerade mythische Darstellung,als ob die Serben während der Osmanen Zeit die einzigen gewesen wären ,die gegen die Türken gekämpft hätten und später dito im II Wk.....gegen die Nazis.
    Weiterhin wird bewusst ausgeblendet wie es dazu kommen konnte, weil sie genau wissen,dass Jugoslawien nicht erst 41 fiel,sondern viel früher.

  4. #64
    Avatar von Jakobson

    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    194
    Nja ich glaube die die Deutschen hatten eher weniger interesse am Balkanfeldzug, soweit ich weiß sind sie wegen der Bündnisspflicht Italien zur Hilfe gekommen.Der Krieg auf dem Balkan hat wichtige Kräfte gebunden, die eigentlich für das Unternehmen Barbarossa benötigt worden wären.

  5. #65

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wenn du sagst dass die Serben die größten Opfer unter dem Hackenkreuz waren, es aber ca. 40 Millionen tote Russen gab, dann muß es also mehr als 40 Millionen serbischer Opfer gegeben haben. Mir war nicht bekannt dass es in der Zeit des Hackenkreuzes so viele Serben gegeben hat.
    das einzige was hier hackt ist dein nicht vorhandenes hirn

    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Orthodox...? Was habt dies mit den serbischen Offizieren zu tun ,die sich von den Engländern bezahlen liesen und dies wird heute als ruhmreicher serbischer Aufstand bewertet...???...der Krieg hätte um Jugoslawien einen Bogen gemacht

    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941
    natürlich, so wie der krieg einen bogen um ungarn, rumänien und bulgarien gemacht hat,
    wären sie beigetreten wär in YU kommunismus vom feinsten gewesen, aber so weit kannst
    du ja nicht denken

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wenn du sagst dass die Serben die größten Opfer unter dem Hackenkreuz waren, es aber ca. 40 Millionen tote Russen gab, dann muß es also mehr als 40 Millionen serbischer Opfer gegeben haben. Mir war nicht bekannt dass es in der Zeit des Hackenkreuzes so viele Serben gegeben hat.
    das einzige was hier hackt ist dein nicht vorhandenes hirn

    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Orthodox...? Was habt dies mit den serbischen Offizieren zu tun ,die sich von den Engländern bezahlen liesen und dies wird heute als ruhmreicher serbischer Aufstand bewertet...???...der Krieg hätte um Jugoslawien einen Bogen gemacht

    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941
    natürlich, so wie der krieg einen bogen um ungarn, rumänien und bulgarien gemacht hat,
    wären sie beigetreten wär in YU kommunismus vom feinsten gewesen, aber so weit kannst
    du ja nicht denken wie man sieht wenn dein eigenen müll zitierst

  6. #66

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Zumindest was die Massaker von Kragujevac und Kraljevo betrifft, kann ich mir schwer vorstellen, dass dies ein Serbe jemals verzeihen wird. Es waren unschuldige Schüler unter ihnen, die gezielt getötet wurden.
    Wem sollte man denn auch verzeihen? Die Verantwortlichen sind längst tot.

  7. #67
    Avatar von Bloody_Alboz

    Registriert seit
    12.02.2012
    Beiträge
    1.679
    das muss gefeiert werden !

  8. #68
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.996
    Zitat Zitat von Apatinac Beitrag anzeigen
    das einzige was hier hackt ist dein nicht vorhandenes hirn



    natürlich, so wie der krieg einen bogen um ungarn, rumänien und bulgarien gemacht hat,
    wären sie beigetreten wär in YU kommunismus vom feinsten gewesen, aber so weit kannst
    du ja nicht denken

    - - - Aktualisiert - - -



    rst

    - Übergabe der griechischen Hafenstadt Saloniki an Jugoslawien nach Kriegsende
    - Garantie der jugoslawischen Souveränität (vor allem vor den Ansprüchen Italiens)
    - Befreiung von jeglicher Pflicht Jugoslawiens, auf Seiten der Achsenmächten in den Krieg einzutreten
    - Keine Soldaten der Achsenmächte betreten jugoslawischen Boden, inklusive Verletzte


    siehe auch Spanien

  9. #69
    Avatar von Novljanin

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    1.394
    Zitat Zitat von Bloody_Alboz Beitrag anzeigen
    das muss gefeiert werden !
    du feierst also den tod von tausenen civilisten?

  10. #70
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wenn du sagst dass die Serben die größten Opfer unter dem Hackenkreuz waren, es aber ca. 40 Millionen tote Russen gab, dann muß es also mehr als 40 Millionen serbischer Opfer gegeben haben. Mir war nicht bekannt dass es in der Zeit des Hackenkreuzes so viele Serben gegeben hat.



    tote-im2ten-weltkrieg.jpg

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag der Armija BiH 15.April
    Von Baksuz im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 16:08
  2. Zerstörung des Zypriotischen Kulturerbes
    Von Sonne-2012 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 16:20
  3. DIE ZERSTÖRUNG UNSERE HEIMAT
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 00:20
  4. das EGO - Zerstörung des Ichs??
    Von Gaia im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 11:48
  5. 9/11:Drohten USA Pakistan Zerstörung an?
    Von Alblood im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 17:39