BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

61 Milliarden mehr Steuern - Merkel: Haushaltslage schwierig

Erstellt von Arbeitslos, 04.11.2010, 22:55 Uhr · 14 Antworten · 730 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835

    61 Milliarden mehr Steuern - Merkel: Haushaltslage schwierig

    Bund, Länder und Kommunen können sich auf eine der stärksten Einnahmeverbesserungen in der Geschichte des Schätzerkreises einstellen.
    Der Bund erwartet ein Steuerplus von fast 62 Milliarden Euro bis Ende 2012.
    Foto: dpa


    Berlin. Bund, Länder und Kommunen können sich bis Ende 2012 auf 61 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen einstellen als bisher geplant. Das teilte das Bundesfinanzministerium am Donnerstag in Berlin nach Beratungen der Steuerschätzer mit. Das üppige Plus ist Folge des kräftigen Wirtschaftsaufschwungs. Die neue Prognose bedeutet eine der stärksten Einnahmeverbesserungen in der 55-jährigen Geschichte des Schätzerkreises.
    Für dieses Jahr rechnen die Steuerschätzer mit einem Einnahmeplus im Vergleich zur Mai-Prognose von 15,2 Milliarden Euro. Für 2011 werden Mehreinnahmen von 22,4 Milliarden Euro erwartet und für 2012 ein Aufkommenszuwachs von 23,4 Milliarden Euro.
    Noch im Mai hatten die Schätzer Milliardenausfälle vorhergesagt. Jetzt zeichnet sich für das Jahr 2012 ein Rekord-Steueraufkommen von 563,2 Milliarden Euro ab. Der bisherige Spitzenwert fiel auf das Vorkrisenjahr 2008 mit 561,2 Milliarden Euro. Der vor Monaten befürchtete Einbruch beim Steueraufkommen wird mehr als ausgeglichen.
    Schon vor den Beratungen der Steuerschätzer in Baden-Baden hatten die erwarteten Mehreinnahmen in der schwarz-gelben Koalition die Debatte über Steuersenkungen neu entfacht. Einige Koalitionspolitiker fordern rasche Steuerentlastungen neben einer Sanierung der Etats.
    Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hatte mehrfach klargestellt, dass es dafür keinen Spielraum gebe. Die Konsolidierung des Haushalts habe Vorrang. Die erfreuliche Konjunkturentwicklung beschere dem Staat nicht mehr Geld zum Ausgeben, sondern führe nur dazu, dass weniger neue Schulden gemacht würden.
    In Reutlingen bekräftigte Merkel: Trotz der Steuermehreinnahmen seien die öffentlichen Haushalte nach wie vor in einer sehr schwierigen Lage. „Wir werden dieses Jahr im Bundeshaushalt immer noch um die 50 Milliarden Euro Schulden machen.“ Dies seien Schuldenstände, die es über Jahrzehnte nicht gegeben habe. Allenfalls geringe Senkungen im Zuge einer Steuervereinfachung seien denkbar.
    Der Bund kann in diesem Jahr ein Steuerplus von 7,4 Milliarden Euro im Vergleich zur Mai-Schätzung erwarten. In den Folgejahren könnten es 8,1 Milliarden und 8,8 Milliarden Euro werden. Für die Länder hat der Schätzerkreis Mehreinnahmen von insgesamt 22,8 Milliarden Euro vorausgesagt. Für die Kommunen soll sich das Gesamtplus bis Ende 2012 auf rund 14,2 Milliarden Euro belaufen. Hinzu kommen kleinere Zahlungen an die EU oder aus Brüssel.
    Die Bundesregierung hatte vor der Steuerschätzung ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr von 1,4 auf 3,4 Prozent angehoben. Für 2011 rechnet sie bei der Wirtschaftsleistung mit einem Plus von 1,8 Prozent nach zuvor 1,6 Prozent. Die Wachstumsprognose ist Grundlage für die Steuerschätzer. Unberücksichtigt sind Steuerpläne, die noch nicht endgültig Gesetzeskraft erlangt haben.
    Dank des Konjunkturbooms fällt die Neuverschuldung des Bundes 2010 deutlich niedriger aus als geplant. Zunächst hatte die Koalition mit rund 80 Milliarden Euro gerechnet. Jetzt könnte die Nettokreditaufnahme bei 50 Milliarden Euro oder darunter liegen. Das wäre aber immer noch eine Rekord-Neuverschuldung des Bundes.
    Der Spielraum wird auch durch die neue Schuldenbremse begrenzt. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss das „strukturelle Defizit“ des Bundes in gleichmäßigen Schritten bis 2016 auf etwa 10 Milliarden Euro senken. Das ist die um Konjunktur- und Einmaleffekte bereinigte Lücke zwischen dauerhaften Einnahmen und Ausgaben. Die jetzigen Mehreinnahmen sind aber der Konjunktur zu verdanken.







    Quelle:Finanzministerium - 61 Milliarden mehr Steuern - Merkel: Haushaltslage schwierig - Deutschland - Politik - Hamburger Abendblatt






    Was sagt ihr dazu?

  2. #2
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    ehrlich oida es ist fast 22 uhr
    das soll ich lesen ?

  3. #3

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    ehrlich oida es ist fast 22 uhr
    das soll ich lesen ?
    Statt zu spammen würde ich sagen!
    Brille auf und Lesen .!
    Oder einfach Alt+F4 ^^

  4. #4
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von XMutlu Beitrag anzeigen
    Statt zu spammen würde ich sagen!
    Brille auf und Lesen .!
    Oder einfach Alt+F4 ^^

    seufz.....
    1) ich spam nicht

    2)das war nur das erste was mir eingefallen ist alls ich das thema geöfnet habe (wobei ich nicht der einzige bin, der sich das denkt)

  5. #5

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    seufz.....
    1) ich spam nicht

    2)das war nur das erste was mir eingefallen ist alls ich das thema geöfnet habe (wobei ich nicht der einzige bin, der sich das denkt)
    So das war auch spamm ^^
    Geh ins Politik bereich und klick i-ein Thema an,die sind alle so lang.
    Ich verstehe dich,du kannst nichtmal richtig schreiben immoment ohne auf rechtschreibung zu achten .Müde?!
    Würde schlafen gehen,hast sicher 4eckige augen :icon_smile:

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Das sind alles Zahlentricksereien,habe Berichte im Fernsehen gesehen wie das Finanzamt faktisch freie Hand beim Eintreiben hat, und Unternehmen in den Ruin treibt.
    Man Quetscht das letzte raus was noch übrig ist.

  7. #7
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von XMutlu Beitrag anzeigen
    So das war auch spamm ^^
    Geh ins Politik bereich und klick i-ein Thema an,die sind alle so lang.
    Ich verstehe dich,du kannst nichtmal richtig schreiben immoment ohne auf rechtschreibung zu achten .Müde?!
    Würde schlafen gehen,hast sicher 4eckige augen :icon_smile:

    ich will jetzt nicht gemein werden ( kampfzwerg )
    du hast aber nicht im Büro deine 10 std verbracht und musstest hackeln
    du warst in der schule und hast wahrscheinlich turnen gehabt

    ja ich bin müde

    im Moment schreibt man so

    viel spaß mit deinem thema ich will dir nicht am nerv
    gehen wenn dir spaß macht tu
    was du nicht lassen kannst

  8. #8

    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    2.626
    Diese Verbrecher klauen unser Geld.

  9. #9
    Apache
    du überfordest die erwachsenen hier

    sei bitte nicht gar so streng mit ihnen

    du bist richtig gut.

  10. #10

    Registriert seit
    27.10.2010
    Beiträge
    1.835
    Ohne die Finanz- und Wirtschafts-Krise wäre Deutschland durch die gute Haushaltspolitik der großen Koalition unter Merkel und Steinbrück bereits in diesem Jahr ohne Neuschulden ausgekommen und hätte mit dem Schuldenabbau beginnen können. Und das nachdem ja unter Schröder/Eichel von 2002 bis 2005 VIERMAL die EU-Stabilitätskriterien nicht eingehalten wurden.
    Dieser Status ohne weitere Neuschulden wird jetzt wegen den Folgen der Krise wohl leider erst in etwa 3 Jahren wieder erreicht, trotz der glücklicherweise wegen des Aufschwung wieder steigenden Steuereinnahmen.
    Und das auch nur wenn die Kanzlerin stark bleibt und die FDP-Forderung nach Steuersenkungen weiterhin zurück weist!
    Eine Steuerstrukturreform zur Vereinfachung kann Schäuble auch ohne Steuersenkung umsetzen.
    Dieses sollte er aber auch wirklich mal tun!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steuern sind Diebstahl
    Von Cox im Forum Wirtschaft
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 02:42
  2. Grossbanken bezahlen keine steuern....
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 23:34
  3. warum haben immer mehr und mehr albos....
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 00:02
  4. Albanien halbiert die Klein Busines Steuern
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 14:46
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 18:19