BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 170

70% der Juden wollen den Deutschen nicht vergeben!

Erstellt von DZEKO, 23.11.2010, 09:41 Uhr · 169 Antworten · 6.146 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Es gibt die Orthodoxe Juden, die sehr Zeonistisch sind, und das Land nur für sich wollen, in europa sind die Juden auch Konservativ, aber nicht so verblendet wie die Juden in Israel.. Sorry das musste sein, und damit wollte ich auch niemand angreifen
    Was laberst du ?

    die orthodoxen Juden sind anti-zionistisch, die sind gegen einen jüdischen Staat.

    Die Orthodoxen Juden sind sogar cool mit Mahmut Ahmedinecat.









    PS: das dritte Video soll die Ablehnung der Zionisten ggenüber den Orthodoxen zeigen,
    weil es den Dreckszionisten nicht passt.




    ZIONISMUS IST DAS PROBLEM, FREUNDE!

  2. #152
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Was laberst du ?

    die orthodoxen Juden sind anti-zionistisch, die sind gegen einen jüdischen Staat.

    Die Orthodoxen Juden sind sogar cool mit Mahmut Ahmedinecat.









    PS: das dritte Video soll die Ablehnung der Zionisten ggenüber den Orthodoxen zeigen,
    weil es den Dreckszionisten nicht passt.




    ZIONISMUS IST DAS PROBLEM, FREUNDE!
    Aber orthodoxe Juden stellen nur 6% in Israel. Leider zu wenig um da etwas zu erreichen/stoppen.

    Für die, die es noch nicht verstanden haben: orthodoxe Juden sind gut mit Muslimen und gegen die Israel-Politik + Zionisten.

  3. #153
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Zu der Zeit war alles sehr aufgebracht,und man konnte nicht wirklich erwarten das man zur Tagesordnung übergeht.
    Wenn sowas passiert,dann haben Kriegstreibende Kräfte aufwind.
    das rechtfertigt noch lange nichts, der regierung von bush kam dieser Anschlag schon irgendwie sehr gelegen, damit hatten sie endlich einen kriegsgrund, statt die bevölkerung zu beruhigen ging es die ganze zeit terroristen hier terroristen da, gefahr, tod, terroristen, tod, terroristen, gefahr, tod, terroristen. Die Regierung wollte diesen Krieg und hat den Anschlag dafür gut ausgenutzt. Du hast gesagt dass es eine kriegserklärung war in die Twin-towers reinzufliegen, aber ich kann mich nicht erinnern dass die Terroristen auf Befehl des Staates Afghanistan gehandelt haben. Noch dazu war ja die Ausrede dass sie Osama Bin Laden schnappen wollen indem sie Afghanistan angreifen, als würde er oder die anderen Köpfe der taliban, da in irgendeinem afghanischen Erdloch auf die warten bis sie ihn holen.

    das gleiche mit dem Irak, vonwegen Saddam besitzt Massenvernichtungswachen, die nebenbei gesagt bis heute nicht gefunden wurden.

  4. #154
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von marko92 Beitrag anzeigen
    Die Zahl der Opfer kann und will ich nicht vergleichen...logisch

    Er schrieb das es logisch ist, dass man nicht verzeiht nach 65Jahren....


    ABER das schlachten was die Serben betrieben haben vor 15Jahren muss man doch verzeihen....
    Zitat Zitat von Neutralist Beitrag anzeigen
    Ach was, psychisch nicht überleben kann? schau was auf dem Balkan passiert ist im 2 Weltkrieg und zum wiederholten male in den 90 Jahren, und die Menschen drehen auch nicht durch.

    Keiner von uns kann sich das vorstellen, meinst du? Ich kanns nicht fassen....
    1. Ja, warum schlachten sich auf dem Balkan denn alle im zwanzigjahresrythmus abß? Wenn etwas als "durchdrehen" zu bezeichnen ist, dann wohl das.

    2. Hast du Cousins? Tanten? Entfernte Verwandte? Einen Nachnamen, den mehr Leute tragen als deine Eltern und du? Die meisten Juden nach dem zweiten Weltkrieg hatten das nicht.

    Das Verbrechen an den Juden war in seinem Ausmaß einmalig und ist mit dem Krieg auf dem Balkan nicht zu vergleichen.

  5. #155
    Ferdydurke
    Oh, und kleine Erinnerung an das Thema- es geht um das Verhältnis zwischen DEUTSCHLAND und den Juden. Laßt das Gespamme.

  6. #156
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Cobra1 Beitrag anzeigen
    Sowjetunion 13.600.000
    6.000.00013,6 Mill Soldaten, 6 Mill. Zivilisten. Belegte Zahlen.

    Nochmal, das eine waren Kriegsopfer, das andere explizit nach Herkunft/eligion ausgesuchte und "vernichtete" Menschen.
    Das stimmt nicht. Auch Russen wurden gezielt vernichtet (wenn man Soldaten im Winter auf einer Viehweide einzäunt und ihnen Nahrung verweigert oder Dörfler massakriert ist das genauso gezielte Vernichtung).

    Die Deutschen haben nur mit der zielgerichteten Vernichtung der Juden BEGONNEN und sind dementsprechend weit gekommen. Die Polen wären auf lange Sicht genauso der Vernichtung zum Opfer gefallen, wie auch die Russen. Schau dir die Zuteilung von Kalorien während des Krieges an- daraus ist schon ersichtlich, wer als erster, und wer danach verhungern sollte. Zu längerfristigen Überleben hätte es für die Slaven genausowenig gereicht, wie für die Juden. Polen hat ein Drittel seiner Bevölkerung verloren.

  7. #157
    kenozoik
    mit leuten, die in deutschland geboren und/oder das deutsche schulsystem durchgegangen sind kann man über solch themen sowieso nicht objektiv sprechen... kaum können sie laufen heisst IHR IHR IHR und wenn man sagt "aber" dann wirst du von allen seiten verquetscht und zu einem komplexhaufen erzogen... einfach schön hinnehmen wie es einem serviert wird... guten appetit...

  8. #158
    Neutralist
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    1. Ja, warum schlachten sich auf dem Balkan denn alle im zwanzigjahresrythmus abß? Wenn etwas als "durchdrehen" zu bezeichnen ist, dann wohl das.

    2. Hast du Cousins? Tanten? Entfernte Verwandte? Einen Nachnamen, den mehr Leute tragen als deine Eltern und du? Die meisten Juden nach dem zweiten Weltkrieg hatten das nicht.

    Das Verbrechen an den Juden war in seinem Ausmaß einmalig und ist mit dem Krieg auf dem Balkan nicht zu vergleichen.
    Du hast recht, dass was mit den Juden damals passiert ist, ist eine einmalige Sache, aber es sind so viele Generationen drüber hinweg gekommen und es wird immer wieder aufgepumpt, wir wissen bereits alle das die deutschen sich komplett geändert haben sie haben gar kein Bezug mehr auf die Hitler Geschichte.

    Und wenn wir vom amerikanischen Verrat gehen, die den Juden glaubhaft machen wollten das sie alle Nationalsozialisten geschnappt haben und zur Rechenschaft gezogen haben, obwohl sie die meisten Kriegsverbrecher nach Russland als Spione geschickt haben und arbeiteten so ihr ganzes leben für Amerikaner und mussten nicht einmal in ihrem leben vor Gericht kommen, und somit waren diese Leute, die Mörder freie Menschen, aber nur weil es Amerika erlaubt hat.

    Traurig.

  9. #159
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    mit leuten, die in deutschland geboren und/oder das deutsche schulsystem durchgegangen sind kann man über solch themen sowieso nicht objektiv sprechen... kaum können sie laufen heisst IHR IHR IHR und wenn man sagt "aber" dann wirst du von allen seiten verquetscht und zu einem komplexhaufen erzogen... einfach schön hinnehmen wie es einem serviert wird... guten appetit...
    Ach- und wie soll man es sonst hinnehmen? Deutschland hat sich vor kurzem entschlossen, ehemaligen Zwangsarbeitern entschädigungen zu zahlen (zumindest denen, die noch leben) - ich erkenne da keinen besonderen Übereifer.

  10. #160
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Neutralist Beitrag anzeigen
    Du hast recht, dass was mit den Juden damals passiert ist, ist eine einmalige Sache, aber es sind so viele Generationen drüber hinweg gekommen und es wird immer wieder aufgepumpt, wir wissen bereits alle das die deutschen sich komplett geändert haben sie haben gar kein Bezug mehr auf die Hitler Geschichte.

    Und wenn wir vom amerikanischen Verrat gehen, die den Juden glaubhaft machen wollten das sie alle Nationalsozialisten geschnappt haben und zur Rechenschaft gezogen haben, obwohl sie die meisten Kriegsverbrecher nach Russland als Spione geschickt haben und arbeiteten so ihr ganzes leben für Amerikaner und mussten nicht einmal in ihrem leben vor Gericht kommen, und somit waren diese Leute, die Mörder freie Menschen, aber nur weil es Amerika erlaubt hat.

    Traurig.
    Naja, die Bestrafung der Täter ist nochmal eine andere Sache- ich bin sicher, daß zu viele davon gekommen sind. Ich denke, das ziel von sinnvoller Aufarbeitung sollte in erster Linie sein, daß sie Gegenwartsorientiert stattfindet- also im Bezug auf aktuelle Ereignisse. In Deutschland bricht Flüchtlingsrecht Menschenrecht- eigentlich sollte so etwas nicht sein, wenn man irgendetwas aus dem dritten Reich gelernt hat.

Ähnliche Themen

  1. Warum mögen sich Perser und Juden nicht?
    Von ökörtilos im Forum Politik
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 11:41
  2. Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Freunden.
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 23:05
  3. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 15:44
  4. Es waren Römer und nicht Juden
    Von Knutholhand im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 16:07
  5. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 21:42