BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Ist das 90´er Jahre Serbien wieder zurück??? Fall: Adem Ljajić

Erstellt von Mandarinenkicker, 03.06.2012, 16:22 Uhr · 76 Antworten · 3.637 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    17.634
    Zitat Zitat von BIG-Eagle Beitrag anzeigen
    Zurück?

    Wann wer es denn je weg?
    Mir ist schon klar, dass manchen radikal-gesinnten, Serbien nur dann nicht-faschistisch betrachtet wird, wenn es den Kosovo anerkennt bzw. den Albanern im Kosovo den Staat zugesteht.
    Deshalb wird es nie eine Rolle spielen ob ein Djindjic oder Tadic an der Macht wären. So lange die Serben dem Kosovo nicht die Unabhängigkeit und Souveränität zugestehen, wird sich nun mal bei euch die Beziehung zu Serbien nie ändern.

  2. #32

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Hmm...zum Threadtitel. War es denn jemals wirklich weg ?

  3. #33

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Mir ist schon klar, dass manchen radikal-gesinnten, Serbien nur dann nicht-faschistisch betrachtet wird, wenn es den Kosovo anerkennt bzw. den Albanern im Kosovo den Staat zugesteht.
    Deshalb wird es nie eine Rolle spielen ob ein Djindjic oder Tadic an der Macht wären. So lange die Serben dem Kosovo nicht die Unabhängigkeit und Souveränität zugestehen, wird sich nun mal bei euch die Beziehung zu Serbien nie ändern.

    nicht ganz, das und die minderheiten respektierung in preshevo und in sandzak und dann werd ich die serbische politik anfangen zu respektieren

  4. #34
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    17.634
    Zitat Zitat von Mahangsh Beitrag anzeigen
    nicht ganz, das und die minderheiten respektierung in preshevo und in sandzak und dann werd ich die serbische politik anfangen zu respektieren
    Gut... Ich will hier nichts schönreden. Das hat sicherlich Verbesserungs-Potential, auch wenn Tadic's Regierung viel für die Stabilität getan hat. Auch Djindjic hatte viel getan.
    Aber gleichzeitig muss man leider sagen, dass es auch auf der anderen Seite Unruhe-Stifter gibt. Es gibt tatsächlich Leute, die eine Abspaltung provozieren wollen, was dies auch immer kosten mag. Oft wird der hasst wie üblich bei Fussball-Spielen sichtbar.
    - Deshalb halte ich es nicht für richtig hier alleine mit dem Finger auf Serbien zu zeigen.

  5. #35
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    10.946
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Gut... Ich will hier nichts schönreden. Das hat sicherlich Verbesserungs-Potential, auch wenn Tadic's Regierung viel für die Stabilität getan hat. Auch Djindjic hatte viel getan.
    Aber gleichzeitig muss man leider sagen, dass es auch auf der anderen Seite Unruhe-Stifter gibt. Es gibt tatsächlich Leute, die eine Abspaltung provozieren wollen, was dies auch immer kosten mag. Oft wird der hasst wie üblich bei Fussball-Spielen sichtbar.
    - Deshalb halte ich es nicht für richtig hier alleine mit dem Finger auf Serbien zu zeigen.

    um dir auch in diesem thread mal das zu zeigen....

    Konflikte/Kosovo/ Kosovo - alter Streit um neuen Staat | EUROPE ONLINE

    Juli 2011: Serbien verbietet den Import von Waren aus dem Kosovo, weil es dessen Zollstempel nicht anerkennt. Das Kosovo verbietet im Gegenzug den Import serbischer Güter. Im Konflikt um die Kontrolle der Grenzübergängen Jarinje und Brnjak im Norden des Kosovos kommt es zu Straßenblockaden und Ausschreitungen, bei denen ein albanischer Polizist getötet wird. Starke KFOR-Verbände sichern die Grenze.

    August 2011: Der deutsche KFOR-Kommandeur Erhard Bühler vermittelt zwischen den Konfliktparteien. Am 5. August heißt es aus Verhandlungskreisen: Der Streit ist beigelegt. Die serbische Minderheit zögert eine Zustimmung hinaus.

    September 2011: Serben und Albaner nehmen in Brüssel unter EU-Vermittlung neue Verhandlungen über den Kosovo-Konflikt auf. Erste Kompromisse werden erzielt. Die serbische Minderheit lehnt aber das Verhandlungsergebnis ab.

    Oktober 2011: Die internationale Schutztruppe KFOR beginnt mit der Räumung von serbischen Barrikaden im Nordkosovo, scheitert aber an Sitzblockaden.

    November 2011: Die Kosovo-Serben lehnen alle Kompromisse ab, die schon zwischen Belgrad und Pristina unter EU-Vermittlung erzielt worden waren. Bei Zusammenstößen der internationalen Schutztruppe KFOR mit Serben im Nordkosovo werden Dutzende Menschen verletzt. Auch zwei deutsche Soldaten erleiden Schussverletzungen.

    Dezember 2011: Serben und Kosovo-Albaner einigen sich nach dreitägigen Verhandlungen unter Vermittlung der EU auf die gemeinsame Kontrolle der Grenzen. Die Kosovo-Serben lehnen das Abkommen ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am 19. Dezember zu einem Truppenbesuch im Kosovo. Sie fordert erneut, Serbien müsse seine «parallelen Institutionen» im Nordkosovo auflösen.

    Februar 2012: Die Serben im Nordkosovo sprechen sich in einem Referendum klar für ihren Verbleib bei Serbien und gegen die kosovo-albanisch kontrollierte Regierung in Pristina aus.

    Mai 2012: Angesicht wachsender Spannungen vor der Kommunalwahl in Serbien am 6. Mai schickt die Nato 550 deutsche und 150 österreichische Soldaten als Verstärkung der KFOR in das Kosovo.

    Juni 2012: Bei der Räumung einer Straßensperre im Norden des Kosovos werden am 1. Juni zwei deutsche Soldaten angeschossen.


    ------------------------------------------

    würdest du auch nur einen hauch von einem menschen mit verstand und würde haben .....
    so sollte auch dir nicht entgangen sein das die leute welche in serbien vor 20 jahren politik gemacht haben oder zumindest in der 2.reihe waren heute die macht in serbien haben.
    der präsident nikolic zündelt wie milo`s damals in verschiedenen richtungen!!!!!
    ausser tadic`s entschuldigung zu srebrenica hat doch in serbien keine vergangenheits-bewältigung stattgefunden.
    genau die politik nikolic`s hat es im übrigen dank kustu & dacic`s leuten verhindert das ,dass srebrenica auch in serbien und durch das parlament als genozid benannt wird.......

  6. #36

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Gut... Ich will hier nichts schönreden. Das hat sicherlich Verbesserungs-Potential, auch wenn Tadic's Regierung viel für die Stabilität getan hat. Auch Djindjic hatte viel getan.
    Aber gleichzeitig muss man leider sagen, dass es auch auf der anderen Seite Unruhe-Stifter gibt. Es gibt tatsächlich Leute, die eine Abspaltung provozieren wollen, was dies auch immer kosten mag. Oft wird der hasst wie üblich bei Fussball-Spielen sichtbar.
    - Deshalb halte ich es nicht für richtig hier alleine mit dem Finger auf Serbien zu zeigen.

    keiner sagt, dass wir perfekt sind, die albanische politik muss sich der serbischen gegenüber auch verändern um in zukunft im frieden zu leben aber dies kann nur dann funktionieren wenn serbien (da der krieg von serbien ausgelöst wurde, dass kannst du abstreiten oder auch so sehen da gibts nichts dran zu rütteln) gestartet wurde....


    wie gesagt die politik ist entscheiden mit so aussagen von nikolic und so einer politik färbst du auch auf die bevölkerung ab bestes beispiel ist doch hitler.... gibt es sowas heute in deutschland? klar haben einige hier fremdenhass (und das teilweise nicht zu unrecht wenn ich mir überlege was dragonfire abgelassen hat, von der sorte gibts viele in deutschland und damit mein ich aus allen möglichen nationen...) aber stell dir mal vor was wäre wenn deutsche politiker das sagen würden was nikolic sagt über seine nachbarn ..... dann wäre der fremdenhass hier um einiges höher glaub mir....


    serbien steht als schurkenstaat da aber diesen status wird man nicht innerhalb 10-20 jahre los, wenn du das gewollt hast gibs auf wenn du im ausland leute fragst was sie von deutschland wissen, dann ist das erste was kommt nazi-germany und hitler.... das was serbien da verbockt hat wird serbien einige hundert jahre im balkan mit herum tragen aber mit einer liberalen und modernen einstellung hilft es sich selbst dennoch einen normalen umgang zu haben.....

  7. #37

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    serbien hat niemanden was getan also warum hatet ihr rum?

  8. #38

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    serbien hat niemanden was getan also warum hatet ihr rum?
    sind neidisch weil ihr was besseres seid

  9. #39

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Wenn ich hier die albanischen Witzbolde lese, bin ich froh, dass wir niemals Kosovo anerkennen werden.

  10. #40
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    10.946
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier die albanischen Witzbolde lese, bin ich froh, dass wir niemals Kosovo anerkennen werden.

    wenn serbien einen ständigen diplomatischen und verbalen krieg will??
    wirtschaftlich auf eigene beine stehen kann?
    weil russki spricht nur und tut nix für serbien ausser billig einkaufen in serbien!!!
    aber dem neuen präsidenten ist alles zu zutrauen!!!

    und mit hilfe russlands gibts sicherlich das uran gratis dazu!!!

Ähnliche Themen

  1. Adem Ljaji? na lekarskim pregledima
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 14:30
  2. Adem Ljaji? prešao u Fiorentinu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 19:00
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 16:52