BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 18 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 178

Ägäis: 44 Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet

Erstellt von Elk873, 25.02.2013, 19:07 Uhr · 177 Antworten · 6.981 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.232
    Win-Win

  2. #42

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316


    Türkische Schlepperorganisationen transportieren Illegale , mit Touristenbusse, LKW, Segelboote in die EU



    Schlepper benutzten Reisebus als Tarnung


    Die Ermittler wollen nun auch noch an die türkischen Hintermänner herankommen.

    Nach vorläufigen Ermittlungen werden die “Illegalen” über die Türkei nach Griechenland und somit in die EU geschleust.

    Von Thessaloniki ging die Reise über Rumänien und Ungarn nach Wien.

  3. #43

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    552
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen


    Türkische Schlepperorganisationen transportieren Illegale , mit Touristenbusse, LKW, Segelboote in die EU



    Schlepper benutzten Reisebus als Tarnung


    Die Ermittler wollen nun auch noch an die türkischen Hintermänner herankommen.

    Nach vorläufigen Ermittlungen werden die “Illegalen” über die Türkei nach Griechenland und somit in die EU geschleust.

    Von Thessaloniki ging die Reise über Rumänien und Ungarn nach Wien.


  4. #44

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Betrifft: Tod von Migranten, die von türkischen Schleuserbanden nach Griechenland befördert wurden
    Nach internationalen Presseberichten kamen am 10. Dezember 2007 mindestens 51 Migranten ums Leben, als das Boot, das sie aus der Türkei nach Griechenland befördern sollte, vor der türkischen Stadt Seferichisan sank. Nach Aussagen Überlebender wurden die aus Nahost und Afrika kommenden Migranten von ihren Schleusern zunächst in Konstantinopel versammelt und von dort aus auf zwei Lastwagen nach Smyrna gebracht, wo sie die illegale Überfahrt nach Griechenland antraten. Diese neuerliche Tragödie unterstreicht, welch gewaltiges Ausmaß in der Türkei mittlerweile das Unwesen der kriminellen Banden zur Schleusung von Migranten nach Griechenland und in andere EU-Länder angenommen hat. Anstatt in der Türkei humanitäre Betreuung zu erhalten, werden Tausende Migranten von illegalen Banden, denen absolut gleichgültig ist, was diesen Menschen widerfährt und ob sie womöglich gar ums Leben kommen, massenhaft auf den Weg in die EU geschickt, oftmals nach Zahlung sehr hoher Geldbeträge.
    In diesem Zusammenhang stellen sich folgende Fragen an die Kommission:
    1. Kann sie bestätigen, dass die Zahl der Migranten, die in den letzten Jahren illegal aus der Türkei nach Griechenland geschleust wurden, drastisch angestiegen ist? Welche statistischen Angaben liegen ihr dazu vor? Wie verhält sich der Anstieg in Griechenland zu dem, der in den übrigen Ländern zu verzeichnen ist?
    2. Welche Maßnahmen haben die türkischen Behörden ergriffen, um der organisierten Schleuserkriminalität das Handwerk zu legen? Wie beurteilt die Kommission die Effizienz des Vorgehens der türkischen Behörden? Mit welchen weiteren Maßnahmen gedenkt sie diesen Menschen substanziellen Schutz zu gewähren und die türkischen Behörden zu veranlassen, ihren internationalen Verpflichtungen nachkommen?
    3. Liegen ihr Informationen vor über die Aufnahmebedingungen von Migranten in der Türkei, das Asylverfahren oder ein anderes Verfahren zur humanitärer Hilfeleistung auf der Grundlage der Verpflichtungen, die sich für die Türkei aus dem Völkerrecht und dem europäischen Besitzstand ergeben?
    4. Welche Solidaritätsmaßnahmen gedenkt die Kommission gegenüber Griechenland zur humanitären Bewältigung des angestiegenen Migrantenzustroms, und zwar stets unter dem Gesichtspunkt der Achtung des Völkerrechts und des Gemeinschaftsrechts, zu ergreifen?
    5. In Anbetracht der Tatsache, dass die schärfere Bewachung der Grenzen die Schleuser sicherlich zu immer riskanteren Formen der Beförderung in die EU drängen wird, stellt sich die Frage, ob ihr bekannt ist, welche Weisungen Frontex und die Behörden der Mitgliedstaaten zur Zusammenarbeit — nicht nur bei der Festnahme und Ausweisung illegaler Einwanderer, sondern vor allem zur Verhinderung derartiger fataler Vorkommnisse, bei Rettungsmaßnahmen und bei der humanitären Betreuung — erhalten haben?


    Schriftliche Anfrage - Tod von Migranten, die von türkischen Schleuserbanden nach Griechenland befördert wurden - E-6406/2007

    - - - Aktualisiert - - -

    5151546506_92cd7bfaf2.jpg

  5. #45
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    Betrifft: Tod von Migranten, die von türkischen Schleuserbanden nach Griechenland befördert wurden
    Nach internationalen Presseberichten kamen am 10. Dezember 2007 mindestens 51 Migranten ums Leben, als das Boot, das sie aus der Türkei nach Griechenland befördern sollte, vor der türkischen Stadt Seferichisan sank. Nach Aussagen Überlebender wurden die aus Nahost und Afrika kommenden Migranten von ihren Schleusern zunächst in Konstantinopel versammelt und von dort aus auf zwei Lastwagen nach Smyrna gebracht, wo sie die illegale Überfahrt nach Griechenland antraten. Diese neuerliche Tragödie unterstreicht, welch gewaltiges Ausmaß in der Türkei mittlerweile das Unwesen der kriminellen Banden zur Schleusung von Migranten nach Griechenland und in andere EU-Länder angenommen hat. Anstatt in der Türkei humanitäre Betreuung zu erhalten, werden Tausende Migranten von illegalen Banden, denen absolut gleichgültig ist, was diesen Menschen widerfährt und ob sie womöglich gar ums Leben kommen, massenhaft auf den Weg in die EU geschickt, oftmals nach Zahlung sehr hoher Geldbeträge.
    In diesem Zusammenhang stellen sich folgende Fragen an die Kommission:
    1. Kann sie bestätigen, dass die Zahl der Migranten, die in den letzten Jahren illegal aus der Türkei nach Griechenland geschleust wurden, drastisch angestiegen ist? Welche statistischen Angaben liegen ihr dazu vor? Wie verhält sich der Anstieg in Griechenland zu dem, der in den übrigen Ländern zu verzeichnen ist?
    2. Welche Maßnahmen haben die türkischen Behörden ergriffen, um der organisierten Schleuserkriminalität das Handwerk zu legen? Wie beurteilt die Kommission die Effizienz des Vorgehens der türkischen Behörden? Mit welchen weiteren Maßnahmen gedenkt sie diesen Menschen substanziellen Schutz zu gewähren und die türkischen Behörden zu veranlassen, ihren internationalen Verpflichtungen nachkommen?
    3. Liegen ihr Informationen vor über die Aufnahmebedingungen von Migranten in der Türkei, das Asylverfahren oder ein anderes Verfahren zur humanitärer Hilfeleistung auf der Grundlage der Verpflichtungen, die sich für die Türkei aus dem Völkerrecht und dem europäischen Besitzstand ergeben?
    4. Welche Solidaritätsmaßnahmen gedenkt die Kommission gegenüber Griechenland zur humanitären Bewältigung des angestiegenen Migrantenzustroms, und zwar stets unter dem Gesichtspunkt der Achtung des Völkerrechts und des Gemeinschaftsrechts, zu ergreifen?
    5. In Anbetracht der Tatsache, dass die schärfere Bewachung der Grenzen die Schleuser sicherlich zu immer riskanteren Formen der Beförderung in die EU drängen wird, stellt sich die Frage, ob ihr bekannt ist, welche Weisungen Frontex und die Behörden der Mitgliedstaaten zur Zusammenarbeit — nicht nur bei der Festnahme und Ausweisung illegaler Einwanderer, sondern vor allem zur Verhinderung derartiger fataler Vorkommnisse, bei Rettungsmaßnahmen und bei der humanitären Betreuung — erhalten haben?


    Schriftliche Anfrage - Tod von Migranten, die von türkischen Schleuserbanden nach Griechenland befördert wurden - E-6406/2007

    - - - Aktualisiert - - -

    5151546506_92cd7bfaf2.jpg
    und was willst du uns jetzt mit Zahlen aus dem Jahr 2007 sagen?

  6. #46
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.584
    Zitat Zitat von FeurichFlips Beitrag anzeigen
    und was willst du uns jetzt mit Zahlen aus dem Jahr 2007 sagen?
    Das du und deine Schwule Gang(TUAF Kizler oder auch wie und TAHA ) Heuchler hochzehn seit.

  7. #47
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Das du und deine Schwule Gang(TUAF Kizler oder auch wie und TAHA ) Heuchler hochzehn seit.
    Tja Game-Over für euch Griechen .

  8. #48
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.584
    Zitat Zitat von FeurichFlips Beitrag anzeigen
    Tja Game-Over für euch Griechen .

    Das haben auch andere Nationen zu uns gesast, und wir werden das auch überstehen.

  9. #49

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von FeurichFlips Beitrag anzeigen
    und was willst du uns jetzt mit Zahlen aus dem Jahr 2007 sagen?

    das die zahlen der türkische Menschenhändler und Schleuser sein dem Jahr 2007 dramatisch gestiegen sind. tausende Menschen sind aus der Türkei in richtung EU gestorben.

  10. #50
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Das haben auch andere Nationen zu uns gesast, und wir werden das auch überstehen.
    werden wir ja sehen :P

Seite 5 von 18 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Starkes Erdbeben in der Ägäis
    Von Paokaras im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 17:13
  2. Wal rettet Taucherin vor dem Ertrinken
    Von dzouzef im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 19:01
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 13:34
  4. Türke rettete sechsjährigen Bub vor dem Ertrinken
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 22:18