BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 23 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 226

Ahmadinedschad im Interview

Erstellt von Ilirus, 20.03.2012, 03:02 Uhr · 225 Antworten · 12.580 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Na sieh mal einer an, das ist doch schon interessant.
    Und wieso tust du das? Als moralische Instanz hab ich die USA auch nie erwähnt, sondern immer nur von geo-und sicherheitsstrategischen Interessen gesprochen. Natürlich ist entsprechend nicht das Demokratieverständnis der USA das einzig wahre, aber ich finde es auch einfach beschissen zu sagen, warten wir doch drauf, dass dieses und dieses Land selbst was tut, wenn die Überlegenheit des Militärs übermächtig ist, um als einfacher Zivilist was auszurichten. Bis sich da sowas wie ein "iranischer Frühling" tut und essentielle Freiheiten und Menschenrechte eingeführt werden, müsste noch sehr, sehr viel passieren. Egal wie doppelmoralistisch man unsere Gesellschaften finden mag, es gibt hier Gesetze und Freiheiten, von denen die Iraner, Syrier etc derzeit nur träumen.
    Problem ist nur, dass du, sie Ich, wir alle nix wissen was dort abgeht. Es werden an allen stellen gelogen und betrogen. Von daher sollten wir doch alle lieber den Ball flacher lassen.

  2. #92
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Die USA sind für mich ganz sicher kein Vorbildstaat, das Einmarschieren in den Irak und die Resultate daraus empfinde ich als mehr als nur fraglich, aber jetzt zu sagen, der Westen ist schlimmer, was die Politiker angeht, bei so vielen selbstverschuldeten Missständen, ist einfach nur lächerlich hoch 10.
    Ach ja?

    Dann fang mal langsam an nachzuzählen wieviele Tote im Namen der westlichen Demokratien alleine im Irak unter Zivilisten zu beklagen sind!

    Machen wir weiter mit Schändung von Leichen durch Cowboys im Afghanistan usw usf......

    Den Holocaust zu leugnen ist dumm, keine Frage....aber er wirft Fragen auf die tatsächlich ihre Berechtigung haben, alleine die Palästinenser Frage......und das Israel mit irgendwelchen Präventivschlägen gegen den Iran die Stimmung nur anheizt ist wohl legitim?

    Um den frieden dort zu finden, kann man nicht nur Zugeständnisse und Forderungen und Verzicht und und und von einer Seite fordern....

  3. #93
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Na sieh mal einer an, das ist doch schon interessant.
    Und wieso tust du das? Als moralische Instanz hab ich die USA auch nie erwähnt, sondern immer nur von geo-und sicherheitsstrategischen Interessen gesprochen. Natürlich ist entsprechend nicht das Demokratieverständnis der USA das einzig wahre, aber ich finde es auch einfach beschissen zu sagen, warten wir doch drauf, dass dieses und dieses Land selbst was tut, wenn die Überlegenheit des Militärs übermächtig ist, um als einfacher Zivilist was auszurichten. Bis sich da sowas wie ein "iranischer Frühling" tut und essentielle Freiheiten und Menschenrechte eingeführt werden, müsste noch sehr, sehr viel passieren. Egal wie doppelmoralistisch man unsere Gesellschaften finden mag, es gibt hier Gesetze und Freiheiten, von denen die Iraner, Syrier etc derzeit nur träumen.
    das heisst also solange besagte politiker in dem land indem du lebst keine menschenrechtsverletzungen begehen, ist es ok wenn sie das in einem andren land tun? und deswegen sind dann diese automatisch besser als ein ahamdinedschad der im gegensatz dazu keine andren länder angreift?

    mädchen mädchen

    diese politiker die du verteidigst sind mitverantwortlich für destabilität in ganzen regionen, wo ganze menschen darunter zu leiden haben.

  4. #94
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Ich verweise nochmals auf diesen ZEIT-Artikel, den ich sehr gut finde: Nahost: Willkommene Ablenkung | Politik | ZEIT ONLINE

    Ich fass mal kurz zusammen: Im Grunde genommen baut Israel bewusst den Irankonflikt aus, um von den vielen innenpolitischen Themen abzulenken, das nennt man Primat der Außenpolitik, und ist sowohl national als auch international gerichtet. Die Welt als auch Israels Bevölkerung soll von der inneren Krise abgelenkt werden mit der "Bedrohung durch den Iran"! Zudem will sich Israel durch dieses selbst-inzenierte Iranproblem vor diplomatischen Gesprächen mit Palästina um die Zwei-Staaten-Lösung "drücken"!

    Der Artikel sagt aus, Netanjahu will 1.) vom Westjordanland ablenken, ein Problem dass sich Israel selbst geschaffen hat, indem es seine Vorherrschaft dort um jeden Preis sichern wollte. Die Siedlungspolitik in ihren Anfängen waren ein grundlegender Verstoß gegen internationales Recht. Heute herrscht dort Ungerechtigkeit auf vielen Ebenen. Israelitische Siedler dürfen politisch partizipieren, Palästinensern wird es verweigert. 2.) untergräbt Israel die eigene Demokratie durch neue arabophobe Gesetzesentwürfe

    Das alles hat nichts mit Ahmadinedschads ZDF-Interview direkt zu tun, soll aber darauf hindeuten, dass der Mann mit vielen Sachen, die er im Interview sagt, absolut Recht hat, wenn er auf die internationale Doppelmoral hinweist.

  5. #95
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Na sieh mal einer an, das ist doch schon interessant.
    Und wieso tust du das? Als moralische Instanz hab ich die USA auch nie erwähnt, sondern immer nur von geo-und sicherheitsstrategischen Interessen gesprochen. Natürlich ist entsprechend nicht das Demokratieverständnis der USA das einzig wahre, aber ich finde es auch einfach beschissen zu sagen, warten wir doch drauf, dass dieses und dieses Land selbst was tut, wenn die Überlegenheit des Militärs übermächtig ist, um als einfacher Zivilist was auszurichten. Bis sich da sowas wie ein "iranischer Frühling" tut und essentielle Freiheiten und Menschenrechte eingeführt werden, müsste noch sehr, sehr viel passieren. Egal wie doppelmoralistisch man unsere Gesellschaften finden mag, es gibt hier Gesetze und Freiheiten, von denen die Iraner, Syrier etc derzeit nur träumen.
    Ein armseliges Argument und zudem rechtlich und poltisch als Unterstelltung zu qualifizieren und damit nicht zulässig. Mit diesem Argument könnte man auch jedes Land angreifen, weil es iwann militärisch überlegen sein könnte und die USA, Israel oder Europa angreifen könnte. Bislang gibt es aber keine Hinweise, dass der Iran Atomwaffen baut, trotz massiver Untersuchungen und eine militärische Übermacht seitens Irans ist nicht zu erwarten. Was will man in diesem Land also?

    In innepolitischer Hinsicht muss der Iran sehr viel tun, in diesem Land kann keine Rede von Freieheit und Menschnrechte die Rede sein.

  6. #96
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    ps: seid wann gibt es hier soviele juden???
    Stört es dich etwa? Wenn ja, hoffe ich du erstickst daran.

    Zitat Zitat von Zanli Beitrag anzeigen
    Israel hat die Falschen angepisst.
    Lan, wir sind hier nicht auf der Strasse, yoyo.

    Wie manche hier so einen Nazi wie den Verehren, unglaublich. Was solls, man hatte auch Milosevic und Saddam verherrlicht nur weil sie antiamerikanisch ausgerichtet waren. Ist doch scheiss egal wieviele Menschen man umgebracht hat oder was für Ansichten man vertritt, man braucht nur gegen USA und Israel sein und schon hat man Kultstatus von den Ghettokids hier.

    Ja richtig, ich bezeichne ihn zu recht als Nazi.

  7. #97

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    Stört es dich etwa? Wenn ja, hoffe ich du erstickst daran.


    Lan, wir sind hier nicht auf der Strasse, yoyo.

    Wie manche hier so einen Nazi wie den Verehren, unglaublich. Was solls, man hatte auch Milosevic und Saddam verherrlicht nur weil sie antiamerikanisch ausgerichtet waren. Ist doch scheiss egal wieviele Menschen man umgebracht hat oder was für Ansichten man vertritt, man braucht nur gegen USA und Israel sein und schon hat man Kultstatus von den Ghettokids hier.

    Ja richtig, ich bezeichne ihn zu recht als Nazi.
    Jaja wer gegen die politik von Israel und USA ist ist ein Ghettokind und scheisse.BLA BLA BLA

  8. #98
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Jaja wer gegen die politik von Israel und USA ist ist ein Ghettokind und scheisse.BLA BLA BLA
    Da bellt der getroffene Hund.

  9. #99
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hallo Ivo
    Das Problem ist nur, dass dieser Mann ob hier gewollt oder nicht, wirklich legitimiert oder nicht, der Präsident der Republik Iran ist. Und man ihm als solchen auch zuhören sollte ohne gleich quasi abzuwinken. Er ist nicht mehr oder weniger glaubwürdig oder moralisch integer als andere Politiker auch, einschließlich "unserer". Bzw. sind diese für mich teilweise noch schlimmer, weil sie durch doppelmoralisches Verhalten jene aus meiner Sicht auch erstrebenswerten Werte diskreditieren wie es kaum jemand "von Außen" schaffen konnte. Ja, meint etwa Inhaftierung und Verschleppung von "Kriegsgefangenen", Lügen, um Vorwände für einen völkerrechtswidrigen Angriff wie im Irak zu starten etc. Aber sei es drum.

    Als Quintessenz nehme ich mal im Grunde schon die Bereitschaft zu Entgegenkommen, aber unter der Ägide, dass dies nicht einseitig ist und die Forderung nach mehr Eingehen auf iranische Bedenken/Interessen etc. Gibt Schlimmeres, denke ich mal
    Liebe Lillith
    schlimm, unglaubwürdig, Lügner, Betrüger oder auch nicht, sind auch die westlichen Politiker und sicher auch jene aus dem Osten. Darum geht es nicht.
    Jetzt stell dir mal vor, Putin würde so ein Statement, wie der "Iranische Präsident" von sich geben. Einfach nicht tolerierbar.
    Was hier manche versuchen, ist jemanden als "Friedensengel und Moralapostel" darzustellen. Natürlich mit Leugnung der Aussagen die dieser "Mann" getätigt hat.
    Und um wieder auf Hitler zurückzukommen, auch dieser Mann hat von Frieden geschwaffelt.
    Denkt mal darüber nach: Wenn man die Atombombe als unmoralisch empfindet (ich persönliche finde die Atombombe nicht nur unmoralisch, sondern gehört getilgt wie sonstige Massenvernichtungswaffen und dazu zähle ich auch MP's und MG'S), warum ist man dann so darauf erpicht eine zu bauen?

  10. #100

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    Da bellt der getroffene Hund.
    Hast mich voll erwischt

Seite 10 von 23 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ahmadinedschad vor UNO
    Von Snežana im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 19:34
  2. Ist Ahmadinedschad ein Jude?
    Von Genti° im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 19:45
  3. Als Ahmadinedschad abgewatscht wurde
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 21:55
  4. Mahmud Ahmadinedschad besucht die Türkei
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 21:16
  5. Ahmadinedschad erwartet Israels Selbstzerstörung
    Von Beograd im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 21:55