BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 226

Ahmadinedschad im Interview

Erstellt von Ilirus, 20.03.2012, 03:02 Uhr · 225 Antworten · 12.590 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Das er den Holocaust leugnet ist doch eigentlich scheiss egal.Das tun tausende andere auch und das juckt keinen.
    Hier geht es darum das der Westen und Israel versuchen profit aus der Region rauszuschlagen.Das Iran an atmoanlagen arbeitet für die energiegewinnung ist doch nur gefundens Fressen für die.Um dann dem Iran zu unterstellen das die an einer Atombombe arbeiten um Israel anzugreifen oder gar die ganze Welt bedrohen würde damitm, was völliger Schwachsinn ist.Aber juckt ja keinen.Alle stützen sich auf die tollen seriösen Medien die nur propaganda betreiben gegen den Iran und sind nicht mehr empfänglich für andere Meinungen.Es wurde oft genug bewiesen wie oft die Medien falsch übersetzen oder gar wichtiges rausschneiden und sich alles soo zurecht schnipseln bis die ganz böse aussehen.
    Wenn die Iraner gerne die Juden und Israel auslöschen würden dann hätten die ja mit den Juden im eigenen Land angefangen.Komisch nur das es denen ganz gut geht und ich spreche nicht von einer kleinen minderheit die jüdischen Glaubens ist.
    Am Ende geht es mal wieder nur um die vorherrschaft in dieser Region und um ÖL und da ist Israel und der USA jedes Mittel recht um da ran zukommen

  2. #112
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Das er den Holocaust leugnet ist doch eigentlich scheiss egal.Das tun tausende andere auch und das juckt keinen.
    Hier geht es darum das der Westen und Israel versuchen profit aus der Region rauszuschlagen.Das Iran an atmoanlagen arbeitet für die energiegewinnung ist doch nur gefundens Fressen für die.Um dann dem Iran zu unterstellen das die an einer Atombombe arbeiten um Israel anzugreifen oder gar die ganze Welt bedrohen würde damitm, was völliger Schwachsinn ist.Aber juckt ja keinen.Alle stützen sich auf die tollen seriösen Medien die nur propaganda betreiben gegen den Iran und sind nicht mehr empfänglich für andere Meinungen.Es wurde oft genug bewiesen wie oft die Medien falsch übersetzen oder gar wichtiges rausschneiden und sich alles soo zurecht schnipseln bis die ganz böse aussehen.
    Wenn die Iraner gerne die Juden und Israel auslöschen würden dann hätten die ja mit den Juden im eigenen Land angefangen.Komisch nur das es denen ganz gut geht und ich spreche nicht von einer kleinen minderheit die jüdischen Glaubens ist.
    Am Ende geht es mal wieder nur um die vorherrschaft in dieser Region und um ÖL und da ist Israel und der USA jedes Mittel recht um da ran zukommen
    Wenn man grade nichts anderes hat, reitet man halt auf der ein und der selben Sache herum.

  3. #113
    hamza m3 g-power
    Er leugnet doch gar nicht den Holocaust. Er kritisiert nur die Herangehensweise der europäischen Staaten und sagt, diese sei menschenrechtlich gesehen nicht einwandfrei. Deshalb hätten selbst die europäischen Staaten ein Problem mit den Menschenrechten und ihrer freien Meinungsäußerung. Damit will er darauf aufmerksam machen, dass der Iran zwar interne Probleme hat, aber diese aufgrund der politischen Lage gezielt herausgepickt werden.
    Ich denke eine Atomwaffe zu bauen ist nicht das Problem. Der Iran hat eine Forschungselite und könnten diese, wenn sie wöllten, sofort bauen. Ahmadinedschad hat ja sogar mal die IAEA ins Land gelassen. Dabei hat er schlechte Erfahrung gemacht. Wieso sollte er es noch mal machen? Damit Informationen über Verteidigungsstützpunkte weitergegeben werden und der Iran irgendwann wie der Irak grundlos angegriffen werden und ausgebeutet werden kann? Die Amerikaner lassen ja auch keine internationale Organisation in die AREA51 einmarschieren. Wer weiss wonach da geforscht wird - Vielleicht nach unheilbaren Grippeviren oder sonst was, wer weiß.
    Die Amerikaner wollen einfach eine Weltherrschaft aufbauen und der Iran ist denen da ein Dorn im Auge

  4. #114
    Shan De Lin
    also wenn das wirklich so ist dass die einfach so geheime informationen an dritte weitergegeben haben dann ist das auch irgendwie verständlich wenn er da niemanden mehr reinlässt. ob das jetzt eine propaganda von ihm ist weiss ich nicht, kann auch sein, immerhin ist er auch nur ein politiker ^^ nur wenn seine aussagen der wahrheit entsprechen, dann kann man nicht erwarten dass er diese leute weiterhin frei gewähren lässt.

  5. #115
    Avatar von BeZZo

    Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    2.715
    Das wird von Mossad und CIA bestätigt.
    Mossad und CIA sind sich einig dass sich der Iran noch nicht zum Bau einer Atomwaffe entschieden hat.
    „Nesawissimaja Gaseta“: Geheimdienste finden keine Beweise für Irans Atomwaffenaktivitäten | Politik | RIA Novosti


    Bin derselben meinung wie A:
    "Warum soll der Iran sich kontrollieren lassen, wenn Israel keinen Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet (Iran hat das schon) und sich ebensowenig kontrollieren lässt. Der Iran sehe nicht ein, warum Israel ständig Sonderrechte erhält. Schon gar nicht haben Israel oder die USA das Recht, dem Iran irgendetwas zu verbieten. Aber der Iran wünsche keinen Krieg, sondern Dialog und Wirtschaftsbeziehungen, vor allem mit Europa. Auch jetzt in der europäischen Wirtschaftskrise.

    Der Iran ist mutig genug es zu sagen, wenn er Atombomben bauen wolle, aber er will das gar nicht. Atomwaffen sind rückständig und gefährlich, der Besitz von Atomwaffen habe noch nirgends zur Konfliktlösung beigetragen".

  6. #116
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Also das was der Herr Präsident da alles von sich gibt ist gut bedacht u. nicht einfach irgendwelches unbedachtes Zeug, das ist natürlich Positiv.
    Aber ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass da ein Wolf im Schafspelz sich der Außenwelt zeigt.

    Ich hoffe natürlich sehr das ich mich irre u. einfach keine gute Menschen Kenntnis habe.

  7. #117
    Yunan
    Achmadinedschad ist ein Spinner. Allerdings ist es interessant zu sehen, wie die Medien in Interviews Fragen genau so hindrehen und formulieren, dass egal wie man darauf antwortet, man in ein bestimmtes Licht gerückt wird.

    Und die Begründung, weshalb der Iran sein Atomprogramm aufgeben soll während Israel seine Geheimprogramme nicht offenlegen muss weil sie nicht den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben haben, ist das allerlächerlichste Überhaupt! Was sind bitte Verträge, die nur für eine Seite gelten wert? Die Amerikaner haben diese Verträge entworfen und iniziiert und sie selbst nicht unterschrieben. Die Amerikaner haben auch die UNO ins Leben gerufen und erkennen sie nicht in ihren vollen Kompetenzen an, ebenso wie die USA nur die NATO gegründet haben unter der Bedingung, dass sie die wichtigsten Ämter ausüben dürfen.

    Egal wie abgefahren Achmadinedschad ist - eine Atombombe wird er niemals auf Israel fallen lassen. Und der Westen beweist durch jede Handlungsweise seine Arroganz und Abgehobenheit gegenüber Ländern, die mit ihm nicht übereinstimmen. Sie bezeichnen andere Länder als "Achse des Bösen" und sind tatsächlich selbst die Achse des Bösen, verantwortlich für die meisten Kriege dieser Welt.

  8. #118
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Liebe Lillith
    schlimm, unglaubwürdig, Lügner, Betrüger oder auch nicht, sind auch die westlichen Politiker und sicher auch jene aus dem Osten. Darum geht es nicht.
    Jetzt stell dir mal vor, Putin würde so ein Statement, wie der "Iranische Präsident" von sich geben. Einfach nicht tolerierbar.
    Was hier manche versuchen, ist jemanden als "Friedensengel und Moralapostel" darzustellen. Natürlich mit Leugnung der Aussagen die dieser "Mann" getätigt hat.
    Und um wieder auf Hitler zurückzukommen, auch dieser Mann hat von Frieden geschwaffelt.
    Denkt mal darüber nach: Wenn man die Atombombe als unmoralisch empfindet (ich persönliche finde die Atombombe nicht nur unmoralisch, sondern gehört getilgt wie sonstige Massenvernichtungswaffen und dazu zähle ich auch MP's und MG'S), warum ist man dann so darauf erpicht eine zu bauen?
    Ein herzliches Hallo noch einmal.
    Wie Shan schrieb, gehuldigt hat ihm hier wohl an sich niemand, erst recht nicht als "Friedensengel".

    Ich verstehe, dass für manche das Gespräch schwer ist, denn "auf die Pauke haut" er schon mal ab und an, drücken wir es milde aus. Persönlich würde mir das auch ehrlich sehr schwer fallen. Mit Arafat ließ sich jedoch irgendwann auch reden. Ich verstehe auch, dass man deshalb schon sich dafür interessiert, was sein Land vor hat. Andererseits, vielleicht auch naiv, aber ich kann mir nicht ernsthaft ein Kriegsszenario seitens der Iraner vorstellen. Wenn man sich einfach rein realistisch die Kräfteverhältnisse, Bündnisse etc. betrachtet.

    Ich lehne Atomwaffen, erst recht den Bau neuer völlig ab. Utopisch träume ich ebenfalls von einer Welt ohne Waffen. Das ist absolut nicht ironisch gemeint. Wenn jedoch die bisherigen Inhaber allesamt nicht davon absehen wollen und können. Als Bedrohungs- und damit gleichzeitig Abschreckungspotenzial. Wie soll man es dann anderen Ländern verdenken, wenn sie dieses ebenso in ihrem Interesse anstreben? Wie will man, einfach mal "menschlich-politisch" jemandem glaubhaft vermitteln, "Ja, wir haben, werden das auch nicht vollständig zerstören. Aber ihr habt nicht das Recht auf eine". Gerade in der Region. Auf keiner Seite ist da wirklich viel Moral im Spiel.

    Diese Atombombe würde militärisch, damit auch politisch den Iran "aufwerten". Wie angesprochen. Es würde das gesamte Machtgefüge in der Region aushebeln und verändern. Auch allgemeine Möglichkeiten auf Einflussnahme auf den Iran. Und meiner Meinung nach herrscht am meisten Angst davor, weniger vor einer realen Kriegsplanung.

    Mal ganz ehrlich. Manchmal fühle ich mich auch irgendwie falsch auf dieser Welt. :-(

  9. #119
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Achmedinedzad hats eigentlich auf den Punkt gebracht: es werden nicht alle vor dem Gesetz gleich behandelt. Solange das nicht stattfindet, wird auch nichts weiter passieren. Im Fall Iran werden Gesetze überschritten, in anderen Fällen untergangen.

    Dieses Interview ändert meine Sicht auf diesen Konflikt und die aktuelle Situation grundlegend! Die unqulifizierte Gesprächsführung sowie der Inhalt der Fragen von Herrn Kleber sind mir ein wenig unangenehm. Ich denke Ahmadinedschad wollte wirklich über ein "unabhäniges Medium" einige Dinge ins wahre Licht rücken. Eine Leugnung des Holocaust gab es nicht, lediglich die Frage ob der Holocaust die Ermodung tausender Palästinenser rechtfertigt. Eins wird klar, unabhänige Medien gibt es nicht.

    BigBo80 vor 2 Stunden 27

  10. #120
    Posavac

Ähnliche Themen

  1. Ahmadinedschad vor UNO
    Von Snežana im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 19:34
  2. Ist Ahmadinedschad ein Jude?
    Von Genti° im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 19:45
  3. Als Ahmadinedschad abgewatscht wurde
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 21:55
  4. Mahmud Ahmadinedschad besucht die Türkei
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 21:16
  5. Ahmadinedschad erwartet Israels Selbstzerstörung
    Von Beograd im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 21:55