BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 23 ErsteErste ... 6121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 226

Ahmadinedschad im Interview

Erstellt von Ilirus, 20.03.2012, 03:02 Uhr · 225 Antworten · 12.583 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Eskiya

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    1.818
    Israel droht öffentlich mit Krieg,bereitet sich schon vor macht seine pläne,wirbt um Verbündete. Aber am Ende ist der Iran der Aggressor..was für eine Ironie.

  2. #152
    Avatar von SinisaGlavasevic

    Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    260
    Zitat Zitat von Snjezana Beitrag anzeigen
    tut mir leid, war grad geladen, aufgrund der oberfailigkeit dieses threads
    weißt du, ich habe sehr gute freundinnen aus dem iran, ihre eltern mussten von dort fliehen, weil sie der religionsgemeinschaft der bahai angehören.
    die "abkehr" vom islam steht in iran unter androhung der todestrafe. und diese wird auch angewendet. soviel zum thema "so schlimm wirds schon nicht sein".
    Ok muss mich dann entschuldigen. Wusste nicht, dass dir das "Thema" so nah ist. Tut mir auch wirklich leid für deine Freundinnen.
    Weißt du, mir kommt es halt eher so vor, als ob die westliche Welt nur ein Grund sucht um auch Iran zu überfallen. Wieso stehen sie dann erst jetzt gegen ihn auf? Wo waren sie all die Jahre zuvor? Ich bewundere Ahmadinedschad in einer Sache, nämlich, dass er den "möchtegern" Sheriffs die Stirn bieten will. Was im Landesinneren genau abgeht weiß ich wie gesagt nicht, mir ist aber klar das er in i.einer Art auch ein Fundamentalist ist und viel Dreck am Stecken hat (u.a unschuldige Menschenleben)- wie eigentlich jeder der großen Politiker. Das alles verabscheue ich auch, ich bewundere wirklich nur an ihm, dass er sich von den "Großen" nicht alles gefallen lässt. Hoffe aber auch, dass er für solche Untaten eines Tages bestraft wird.

  3. #153
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Zitat Zitat von chimpovic Beitrag anzeigen
    hahah ti glumis vam nekog komunista, socijalista a vjerujes zapadnim medijama..

    als wäre der spiegel meine einzige quelle...
    und ich glaube auch nicht gleich alles, was man mir vorsetzt. ich versuche mich aus unterschiedlichsten quellen zu bilden, und unseriöses von seriösem zu trennen.
    und in diesem fall glaube ich doch eher der geballten internationalen presse als irgendeinem verschwörungsvideo oder blog von freizeitislamisten.

  4. #154
    leylak
    Der Iran betreibt ein ziviles Atomprogramm,sollte doch völlig okay sein.

    Israel stellt nicht nur für seine Anrainer Staaten eine Gefahr dar.
    Selbstschutz zeugt von gesundem Menschenverstand!!!!!!

    Nicht der Iran ist es,der eine potenzielle Gefahr darstellt.

    Vor lauter Bäumen sieht man hier den Urwald nicht:-(

  5. #155
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ein armseliges Argument und zudem rechtlich und poltisch als Unterstelltung zu qualifizieren und damit nicht zulässig. Mit diesem Argument könnte man auch jedes Land angreifen, weil es iwann militärisch überlegen sein könnte und die USA, Israel oder Europa angreifen könnte. Bislang gibt es aber keine Hinweise, dass der Iran Atomwaffen baut, trotz massiver Untersuchungen und eine militärische Übermacht seitens Irans ist nicht zu erwarten. Was will man in diesem Land also?

    In innepolitischer Hinsicht muss der Iran sehr viel tun, in diesem Land kann keine Rede von Freieheit und Menschnrechte die Rede sein.
    Du Pfosten, ich rede doch von Innenpolitik! Zivile Aufstände könnten extrem leicht und blutig niedergeschlagen werden! Deswegen ist es doch so leicht zu sagen von Lilith, warten wir ab, was die Bürger so machen. Selbst wenn die Bürger das Regime stürzen wollten, dazu müsste sich der Militärapparat gegen den Staat stellen.

  6. #156
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Du Pfosten, ich rede doch von Innenpolitik! Zivile Aufstände könnten extrem leicht und blutig niedergeschlagen werden! Deswegen ist es doch so leicht zu sagen von Lilith, warten wir ab, was die Bürger so machen. Selbst wenn die Bürger das Regime stürzen wollten, dazu müsste sich der Militärapparat gegen den Staat stellen.
    Das habe ich so nicht geschrieben Ist aber nicht so relevant.

    Seit geraumer Zeit ist das Völkerrecht im Wandel. Und das ist gut so. Der Geltung und Durchsetzung universeller Menschenrechte wird mehr und mehr Vorrang eingeräumt vor Gewaltverbot, dem Verbot von Angriffskriegen ohne Mandat, der Souveränität der Staaten. Alles nach wie vor in der UN-Charta verankerte fundamentale Prinzipien. Zumal sich zeigt, dass die Weltordnung geprägt von der Nachkriegsordnung ab 1945 und vom Kalten Krieg sich überholt hat und langsam anderen Prinzipien weichen müsste.

    ABER: So etwas wie die humanitäre Intervention, der Angriff auf einen Staat sollte nur unter engen Voraussetzungen zulässig sein und durchgeführt werden. Denn sonst kann das schnell zu einem Recht des Stärkeren missbraucht werden für dessen Interessen. Irak ist so ein wenig ein Beispiel. Und Iran bietet auch sehr fragwürdiges Potenzial dafür. (Siehe nur Post von didi). Es muss irgendwo auch nachgwiesen sein, dass wirklich alles unternommen wurde und wird, auf milderem Weg berechtigte Ziele zu erreichen. Und vor allem sich wirklich mit der jeweils anderen Sicht und ihren Hintergründen auseinander zu setzen.

  7. #157
    Yunan
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Hinter ihm steckt eine Horde Mullahs, nur die haben das Sagen dort, niemand weiß was die planen oder machen, die beschließen alles im stillen Kämmerlein und sind niemanden Rechenschaft schuldig.
    Gut, aber geschieht nicht dasselbe in Europa und den USA sowohl in ökonomischer als auch in militärischer Hinsicht? Wo steht denn geschrieben, dass der Iran die Pflicht hat, alle seine staatlichen Interna offenzulegen? Hätten die Iraner die Atomanlagen nicht, würden die USA einen anderen Grund finden und z.B. verlangen, dass der iranische Geheimdienst alles offenlegen soll. Die USA würden vermutlich innerhalb kürzester Zeit den oder diejenigen Beseitigen, die so etwas verlangen - auch durch Krieg. Immerhin geht es um die "Nationale Sicherheit".

    Haben die USA nicht im stillen Kämmerlein den Irak-Krieg geplant und die Welt belogen? Haben sie nicht heimlich ehemalige Privatbanker, die die amerikanische Wirtschaft erst in diese katastrophale Lage gebracht haben, zu Chefs der Zentralbank gemacht? Sind nicht Leute Finanzminister geworden, die aus zweifelhaften Finanzinstituten wie GoldmanSachs und AIG gekommen sind?

    In Wahrheit planen ausnahmslos alle in ihrem stillen Kämmerlein und nur die USA geben anderen vor, dass sie das zu unterlassen haben während sie selbst glauben, das Monopol auf Geheimnisse gepachtet zu haben.
    Das eigene Volk wird dumm gehalten und beschissen bis zum geht nicht mehr von einer "Elite", die nicht einmal 5% des Landes ausmacht und wenn der Arsch dann auf Grundeis zu drohen geht, schiebt man die Schuld auf das Ausland. Plötzlich sind unterdrückte Frauen in Afghanistan und Hinrichtungen im Iran wichtig. Wo war denn das Interesse von 20 Jahren? Da hat es keine Sau gejuckt, wenn grausamste Verbrechen in Afrika, Asien oder Arabien mit amerikanischen und russischen Waffen begangen wurden.

    Die Dummen sind wir, weil wir diese de facto Scheindemokratien nicht durchschaut und ihre Initiatoren zum Teufel gejagt haben.

  8. #158
    leylak
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Gut, aber geschieht nicht dasselbe in Europa und den USA sowohl in ökonomischer als auch in militärischer Hinsicht? Wo steht denn geschrieben, dass der Iran die Pflicht hat, alle seine staatlichen Interna offenzulegen? Hätten die Iraner die Atomanlagen nicht, würden die USA einen anderen Grund finden und z.B. verlangen, dass der iranische Geheimdienst alles offenlegen soll. Die USA würden vermutlich innerhalb kürzester Zeit den oder diejenigen Beseitigen, die so etwas verlangen - auch durch Krieg. Immerhin geht es um die "Nationale Sicherheit".

    Haben die USA nicht im stillen Kämmerlein den Irak-Krieg geplant und die Welt belogen? Haben sie nicht heimlich ehemalige Privatbanker, die die amerikanische Wirtschaft erst in diese katastrophale Lage gebracht haben, zu Chefs der Zentralbank gemacht? Sind nicht Leute Finanzminister geworden, die aus zweifelhaften Finanzinstituten wie GoldmanSachs und AIG gekommen sind?

    In Wahrheit planen ausnahmslos alle in ihrem stillen Kämmerlein und nur die USA geben anderen vor, dass sie das zu unterlassen haben während sie selbst glauben, das Monopol auf Geheimnisse gepachtet zu haben.
    Das eigene Volk wird dumm gehalten und beschissen bis zum geht nicht mehr von einer "Elite", die nicht einmal 5% des Landes ausmacht und wenn der Arsch dann auf Grundeis zu drohen geht, schiebt man die Schuld auf das Ausland. Plötzlich sind unterdrückte Frauen in Afghanistan und Hinrichtungen im Iran wichtig. Wo war denn das Interesse von 20 Jahren? Da hat es keine Sau gejuckt, wenn grausamste Verbrechen in Afrika, Asien oder Arabien mit amerikanischen und russischen Waffen begangen wurden.

    Die Dummen sind wir, weil wir diese de facto Scheindemokratien nicht durchschaut und ihre Initiatoren zum Teufel gejagt haben.


    Hast es auf den Punkt gebracht!

  9. #159
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Du Pfosten, ich rede doch von Innenpolitik! Zivile Aufstände könnten extrem leicht und blutig niedergeschlagen werden! Deswegen ist es doch so leicht zu sagen von Lilith, warten wir ab, was die Bürger so machen. Selbst wenn die Bürger das Regime stürzen wollten, dazu müsste sich der Militärapparat gegen den Staat stellen.

    Du intellektuelle Tieffliegerin, hier mal eine kurze Aufklärung für dich, von General Wesley Clark (den ich sehr schätze), ehemaliger NATO-Oberbefehlshaber:

    Und hör genau zu, was er am Ende sagt!



  10. #160
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du intellektuelle Tieffliegerin, hier mal eine kurze Aufklärung für dich, von General Wesley Clark (den ich sehr schätze), ehemaliger NATO-Oberbefehlshaber:

    Und hör genau zu, was er am Ende sagt!


    ähm, mal ehrlich, dass da kein Zusammenhang zu meinem Post besteht, weißt du ja selbst. Mir geht es nicht um Intervention aus strategischen, sondern aus bürgerrechtlichen, wenn man so will, idealistischen, Gründen. Ich bin mir durchaus dessen bewusst, dass ein Land wohl kaum interveniert, wenn nicht für es selbst was zu holen ist. Aber der Zustand im Iran sitzt sich nicht einfach aus, bzw zu welchem Preis?

Ähnliche Themen

  1. Ahmadinedschad vor UNO
    Von Snežana im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 19:34
  2. Ist Ahmadinedschad ein Jude?
    Von Genti° im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 19:45
  3. Als Ahmadinedschad abgewatscht wurde
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 21:55
  4. Mahmud Ahmadinedschad besucht die Türkei
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 21:16
  5. Ahmadinedschad erwartet Israels Selbstzerstörung
    Von Beograd im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 21:55