BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

AKW Gegner

Erstellt von Zurich, 10.11.2008, 16:17 Uhr · 47 Antworten · 1.902 Aufrufe

  1. #11
    Šaban
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    hier in bern hat man die möglichkeit zu wählen, bei welcher stromquelle man anzapfen will...
    Wirklich? Wusst ich nicht. Aber bei den anderen grünen die nicht in Bern leben ist wahrscheinlich anders

  2. #12
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    Wirklich? Wusst ich nicht. Aber bei den anderen grünen die nicht in Bern leben ist wahrscheinlich anders
    joa, kam mal so n zettel ins haus von den elektrizitätswerken bern, dem lokalen stromanbieter... konnte man wählen ob und zu wieviel prozent der gesammtmenge man strom von alternativen energiequellen beziehen möchte.


    die anderen sollen von mir aus hierher kommen. wir schicken euch dann unsere faschisten zum ausgleich

  3. #13
    Crane
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    hier in bern hat man die möglichkeit zu wählen, bei welcher stromquelle man anzapfen will...
    Man bekommt natürlich den gleichen Strom wie alle anderen auch, nur zahlt man etwas mehr und der Stromversorger verspricht diese zusätzlichen Einnahmen in regenerative Energietechniken zu investieren.

  4. #14
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Man bekommt natürlich den gleichen Strom wie alle anderen auch, nur zahlt man etwas mehr und der Stromversorger verspricht diese zusätzlichen Einnahmen in regenerative Energietechniken zu investieren.
    dies ist eine der angebotenen optionen, die ich nicht gewählt habe. ich kriege tatsächlich anderen strom. heisswasser übrigens auch.

  5. #15

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Mann... Diese Leute regen mich auf. Zum grössten Teil sind es Leute, die überhaupt keine Ahnung von Kernphysik haben und so in etwa wissen "Atom? uuu gefährlich!" Irendwelche linken, grünen Hippies ohne Ahnung von Physik und Energie und den Gefahren&Problemen.



    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung:

    Die Linken und Grünen sind strikt gegen Atomkraftwerke. Gut so weit... Hat sich aber irgendjemand mal überlegt, wieviel Strom wir von den AKWs beziehen und welches die effizienteste Energiegewinnung ist??? Was würde passieren, würden wir jetzt auf AKWs verzichten??? Eine riiiiesige Energielücke!!!

    Stimmt nicht, es gäbe keine Energielücke, da braucht man nur Umsteigen.sagen wir mal so, wie viele tage scheint die Sonne im Jahr? wieviele m²-Dächer gäbe es? wieviel Erngie könnte man ersparen (und somit auch Umweltverschmutzung)?
    dann Wind, da kann man genug was tun. natürlich kostet das viel Geld, von nix kommt nix. aber Atomkraft ist scheiße und viele Menschen leiden drunter (Krebserkrankten) oder sind deswegen Gestorben. ziehen wir ein Tschernobylbilanz?


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 1: Energieversorger Nr1![/B][/U]

    Ohne AKWs kommen wir momentan nicht aus!
    keiner sagt "es soll ein Knopf gedrückt werden und ja hat sich es erledingt. nur es muss ein Umdenken geben in der Regoerung dass sie LANGSAM umsteigen.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 2: Keine schädlichen Gase!

    AKW-Energie ist eine emmisiosnfreie Energiegewinnung!!! Das heisst, im Gegensatz zu Kohlekraftwerken produzieren die AKW keine Schadstoffe, die das Klima erwärmen!

    dafür mehr Krebskranke. und davon werden immer mehr. jeden von uns könnte es betreffen.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 3: Wunschdenken der Spar-Politik

    Die erneuerbaren Energien reichen mometan nicht aus, um die AKWs zu kompensieren! Das Zauberwort heisst: Sparen! Sparen! Sparen!!! Und hier liegt genau der Hacken der Linken Politik! Sowohl im Kommunismus als auch in diesem Streithema liegen Wunschdenken und Realität wiedereinmal weit auseinander. Zwar gut gemeint, wird aber nicht funktionieren!!! Genau wie in diesem Fall! Der Mensch wird einfach nicht sparen!!! Das ist ein Faktum und Realität, die zur Kenntnis genommen werden muss. Man muss also andere Lösungen suchen! Und die momentan beste und effizienteste Lösung sind nun mal AKWs!!!

    Erneuerbare Energie kann nur ein TEIL des ganzen sein und nicht das Hauptprojekt.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 4: Atommüll

    Atommüll. Das Problem hier, dass Uran nach einer bestimmten zerfallszeit nicht mehr genug strahlt, dass er noch zu gebrauchen ist. Aber er stahlt dennoch weiter und das ist das Problem bei Atommüll. Doch gut gelagert und genügend abgeschirmt sinkt die Stahrlungsdosis auf das Niveau, der natürlichen Radioaktivität, welche überall vorhanden ist. Also vernachlässigbar. Ich verstehe nicht, warum die Leute Angst vor einem Atommülllager haben (wo das Uran nicht so stark strahlt und es X Mal besser abgeschirmt ist, als in Atomkraftwerken).

    wir haben kosmische (natürliche) Bestrahlung, und das von Atommüll kommt es dazu. wenn man so sehen will ich sollte mich ja nicht vom Röntgen (bildgebendes Verfahren) durchstrahlen lassen, das könnte aber ein Todesurteil sein. also ÜBERLEBEN und "Sparen" sind 2 verschiedene Sachen.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 5: Vision für ein künftiges mögliches Endlager

    Es gibt sogar Pläne künftig AKW-Müll ins Weltall bzw. Richtung Sonne oder Venus abzufeuern.



    ja super, und das bleibt dort oder? das bezweifle ich


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 6: Zweites Tschernobyl
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen

    Tschernobyl wird sich nicht mehr wiederholen! Man hat aus den Fehlern gelernt. In Tschernobyl wurde als Moderator (welcher die Kernzerfallsprozess steuert) Graphit benutzt!!! Und da lag das Risiko, denn dieser ist schwierig steuerbar. Graphit ist ein riskanter Moderator. Heute verwendet man D2O (Schweres Wasser), welches um ein vielfaches besserer Moderator ist und eine Katastrophe wie in Tschernobyl praktisch verunmöglicht!

    also ob du was davon verstehen würdest


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 7: Terrorismus

    Also als ich vor einem Jahr die Parteiplakate der SP gesehen habe musste ich lachen und Kopf schütteln und mich fragen, ob diese Leute überhaupt was von AKWs wissen!!! Absoluter Kindergarten und Angstmacherei an der dummen Bevölkerung! Auf dem Bild war ein Flugzeug, welches in den Kühlturm fliegt!!! Und das ist der grösste Witz!!! Kühlturm!! Hallo??? Der Reaktor liegt an einem ganz anderen Ort und er ist so gut geschützt, dass er eine Atombomben-Explosion auf seine Stadt überstehen würde. So dick sind die Beton-Blei-Schichten um den Reaktor!!!! Da könnte ein Flugzeug kaum einen Kratzer machen, geschweige denn wenn es nicht in den Reaktor sondern in den Kühlturm fliegt, wie auf den SP-Plakaten vor ca. 1 Jahr. Da wollte man die Bevölkerung für dumm verkaufen!

    das wäre ein Blödsinn


    Fakt 8: Klimawandel, 5 vor 12!!!!

    Und hier verstehe ich die grüne Politk überhaupt nicht!!! Wir haben 5 vor 12!!! Das Klima auf der Erde ändert sich drastisch und wir brauchen NOTLÖSUNGEN!!! Und bessere Notlösungen als AKWs gibt es momentan nicht!!! Bis erneuerbare Energien so weit entwicklet sind, dass sie die AKWs kompensieren können, dauert noch mindestens 30 Jahre an Forschung und Entwicklung!!! Diese Zeit haben wir nicht! Wir müssen schnell handeln! Und das heutige Problem ist nicht Atommüll sondern CO2 und Klimaerwärmung!!!! Und dies gilt es zu erst und möglichst schnell zu lösen!.

    bis wann soll man dann abwarten und dann erst anfangen? was schlägst du vor?


    bist auf Punkt 7 (und punkt 5 denn davon hätte ich bin jetzt keine näheren Infos) wäre ich mit dir nicht einverstanden. Angsjagen bringt niemandem was aber mann soll es realistisch bleiben.

  6. #16
    Crane
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Mann... Diese Leute regen mich auf. Zum grössten Teil sind es Leute, die überhaupt keine Ahnung von Kernphysik haben und so in etwa wissen "Atom? uuu gefährlich!" Irendwelche linken, grünen Hippies ohne Ahnung von Physik und Energie und den Gefahren&Problemen.
    Sehe ich genauso, keiner hat ne Ahnung, aber alle wollen mitreden.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung:

    Die Linken und Grünen sind strikt gegen Atomkraftwerke. Gut so weit... Hat sich aber irgendjemand mal überlegt, wieviel Strom wir von den AKWs beziehen und welches die effizienteste Energiegewinnung ist??? Was würde passieren, würden wir jetzt auf AKWs verzichten??? Eine riiiiesige Energielücke!!!
    Diese Energielücke kann man nur mit Kohlekraftwerken schließen. Selbst wenn das Potenzial da wäre mit Wind- und Solarkraft den Energiebedarf zu decken, wird man den Leistungsbedarf nicht decken können.

    Denn es muss immer genau die Menge an Strom produziert werden, die gerade verbraucht wird. Das können Wasser- und Windkraftwerke nicht garantieren.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 1: Energieversorger Nr1!

    Ohne AKWs kommen wir momentan nicht aus!
    In Deutschland wird etwa 40% der elektrischen Energie in AKWs erzeugt.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 2: Keine schädlichen Gase!

    AKW-Energie ist eine emmisiosnfreie Energiegewinnung!!! Das heisst, im Gegensatz zu Kohlekraftwerken produzieren die AKW keine Schadstoffe, die das Klima erwärmen!
    Das ist so richtig, beim Betrieb.

    Die einzige Alternative sind Kohlekraftwerke. Die älteste Art Strom zu erzeugen und gleichzeitig die, mit der höchsten CO2-Emission.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 3: Wunschdenken der Spar-Politik

    Die erneuerbaren Energien reichen mometan nicht aus, um die AKWs zu kompensieren! Das Zauberwort heisst: Sparen! Sparen! Sparen!!! Und hier liegt genau der Hacken der Linken Politik! Sowohl im Kommunismus als auch in diesem Streithema liegen Wunschdenken und Realität wiedereinmal weit auseinander. Zwar gut gemeint, wird aber nicht funktionieren!!! Genau wie in diesem Fall! Der Mensch wird einfach nicht sparen!!! Das ist ein Faktum und Realität, die zur Kenntnis genommen werden muss. Man muss also andere Lösungen suchen! Und die momentan beste und effizienteste Lösung sind nun mal AKWs!!!
    Ist natürlich nur Gelaber... Die Menschen werden nicht auf Kühlschränke (die größten Energieverbraucher im Haushalt), Licht, Computer usw. verzichten.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 4: Atommüll

    Atommüll. Das Problem hier, dass Uran nach einer bestimmten zerfallszeit nicht mehr genug strahlt, dass er noch zu gebrauchen ist. Aber er stahlt dennoch weiter und das ist das Problem bei Atommüll. Doch gut gelagert und genügend abgeschirmt sinkt die Stahrlungsdosis auf das Niveau, der natürlichen Radioaktivität, welche überall vorhanden ist. Also vernachlässigbar. Ich verstehe nicht, warum die Leute Angst vor einem Atommülllager haben (wo das Uran nicht so stark strahlt und es X Mal besser abgeschirmt ist, als in Atomkraftwerken).
    Also erstmal sind die Spaltprodukte kein Uran. Das Uran wird heute so gut es geht herausgefiltert. Die Spaltprodukte strahlen wesentlich intensiver und stärker als Uran, dafür hat es sich dann nach einigen 100 Jahren auch fast schon ausgestrahlt.

    (Es sind viele Bestandteile mit Halbwertszeiten von wenigen Sekunde, einigen hundert Jahren oder auch 10.000 Jahren). Über 99% der Strahlunsintensität ist nach 1000 Jahren verschwunden.

    Das natürliche Uran kann schon so manche Gegenden verstrahlen. In einem kilometer Tiefe unter wärmeaufnehmenden Salzschichten ist an der Oberfläche keine Strahlungserhöhung mehr messbar.

    Ich kanns aber trotzdem verstehen, dass niemand neben einem Atommülllager leben will.



    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 5: Vision für ein künftiges mögliches Endlager

    Es gibt sogar Pläne künftig AKW-Müll ins Weltall bzw. Richtung Sonne oder Venus abzufeuern.
    Dann würde die Atomernergie aber die teuerste von allen sein.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 6: Zweites Tschernobyl

    Tschernobyl wird sich nicht mehr wiederholen! Man hat aus den Fehlern gelernt. In Tschernobyl wurde als Moderator (welcher die Kernzerfallsprozess steuert) Graphit benutzt!!! Und da lag das Risiko, denn dieser ist schwierig steuerbar. Graphit ist ein riskanter Moderator. Heute verwendet man D2O (Schweres Wasser), welches um ein vielfaches besserer Moderator ist und eine Katastrophe wie in Tschernobyl praktisch verunmöglicht!
    Graphit wird auch heute noch benutzt, aber nicht mehr gebaut.

    Aber daran lags nicht. Man kann auch Reaktoren mit Graphit als Moderator sicher bedienen.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 7: Terrorismus

    Also als ich vor einem Jahr die Parteiplakate der SP gesehen habe musste ich lachen und Kopf schütteln und mich fragen, ob diese Leute überhaupt was von AKWs wissen!!! Absoluter Kindergarten und Angstmacherei an der dummen Bevölkerung! Auf dem Bild war ein Flugzeug, welches in den Kühlturm fliegt!!! Und das ist der grösste Witz!!! Kühlturm!! Hallo??? Der Reaktor liegt an einem ganz anderen Ort und er ist so gut geschützt, dass er eine Atombomben-Explosion auf seine Stadt überstehen würde. So dick sind die Beton-Blei-Schichten um den Reaktor!!!! Da könnte ein Flugzeug kaum einen Kratzer machen, geschweige denn wenn es nicht in den Reaktor sondern in den Kühlturm fliegt, wie auf den SP-Plakaten vor ca. 1 Jahr. Da wollte man die Bevölkerung für dumm verkaufen!
    Eine gezielte Sabotage der Kühlsysteme (der Reaktorkühlung, nicht der Abwärme-Abgabe in den Kühlturmen) wäre effektiver.


    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Fakt 8: Klimawandel, 5 vor 12!!!!

    Und hier verstehe ich die grüne Politk überhaupt nicht!!! Wir haben 5 vor 12!!! Das Klima auf der Erde ändert sich drastisch und wir brauchen NOTLÖSUNGEN!!! Und bessere Notlösungen als AKWs gibt es momentan nicht!!! Bis erneuerbare Energien so weit entwicklet sind, dass sie die AKWs kompensieren können, dauert noch mindestens 30 Jahre an Forschung und Entwicklung!!! Diese Zeit haben wir nicht! Wir müssen schnell handeln! Und das heutige Problem ist nicht Atommüll sondern CO2 und Klimaerwärmung!!!! Und dies gilt es zu erst und möglichst schnell zu lösen!
    So siehts aus... wer meint CO2 zerstöre den Planeten, der muss für AKWs sein. Alles andere ist Schwachsinn.

  7. #17

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    die Raucher brauchen sich keine sorgen wegen CO2-Austosses machen....

  8. #18
    Crane
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    dies ist eine der angebotenen optionen, die ich nicht gewählt habe. ich kriege tatsächlich anderen strom. heisswasser übrigens auch.
    Hast du nen eigenes Netz, oder was?

    Du bekommst ansonsten keinen anderen Strom.

    Der Stromhandel funktioniert nicht so, wie du glaubst.

    Was du mit Heiswasser meinst, weiß ich nicht. Könnte mir vorstellen, dass bei euch in der Nähe ein Blockheizkraftwerk steht, der die umliegenden Gebäude mit Warmwasser versorgt, aber das wars auch.

  9. #19
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Hast du nen eigenes Netz, oder was?

    Du bekommst ansonsten keinen anderen Strom.

    Der Stromhandel funktioniert nicht so, wie du glaubst.

    Was du mit Heiswasser meinst, weiß ich nicht. Könnte mir vorstellen, dass bei euch in der Nähe ein Blockheizkraftwerk steht, der die umliegenden Gebäude mit Warmwasser versorgt, aber das wars auch.
    also, du kleiner besserwisser...

    mein strom setzt sich zu 95% aus lokalem solarstrom und zu 5% aus lokalem wasserkraftstrom zusammen.

    das heisswasser für meine bodenheizung beziehe ich beim gleichen anbieter, welcher dies wiederum von der lokalen kehrichtsverbrennungsanstalt bezieht. das prinzip nennt sich fernwärmeversorgung. bei der verbrennung von kehricht wird die dabei entstehende hitze dazu gebraucht, um mein und dieses weiterer haushalte im einzugsgebiet (halbe stadt/agglo) heizungswasser zu erhitzen.

  10. #20
    Crane
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    also, du kleiner besserwisser...

    mein strom setzt sich zu 95% aus lokalem solarstrom und zu 5% aus lokalem wasserkraftstrom zusammen.

    das heisswasser für meine bodenheizung beziehe ich beim gleichen anbieter, welcher dies wiederum von der lokalen kehrichtsverbrennungsanstalt bezieht. das prinzip nennt sich fernwärmeversorgung. bei der verbrennung von kehricht wird die dabei entstehende hitze dazu gebraucht, um mein und dieses weiterer haushalte im einzugsgebiet (halbe stadt/agglo) heizungswasser zu erhitzen.
    Lol.... niemals... 95% solarstrom... schau nochmal nach. Wenn überhaupt dann umgekehrt.

    Und jetzt verrate ich dir ein kleines Geheimnis. Du bekommst physikalisch gesehen den selben Strom wie alle anderen auch. Dein Stromversorger muss sich an der Strombörse diese Mengen an Energie eben von Wasserkraftwerken usw. kaufen. Das ist alles was passiert.

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WM-Gegner schwächeln
    Von Prizren im Forum Sport
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 13:04
  2. Putins Gegner
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 19:52
  3. Die Gegner der Osmanen
    Von napoleon im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 11:49
  4. G8 Gegner auf Nahrungssuche
    Von John Wayne im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 00:03
  5. G8 Gegner auf Nahrungssuche
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 01:47