BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Albanians proud, Croats cool on joining NATO

Erstellt von Climber, 02.04.2009, 03:02 Uhr · 20 Antworten · 1.138 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Ich finde das Interessant wie unterschiedlich die NATO Mitgliedschaft in beiden Ländern aufgenommen wird die einen machen ein riesiges Event draus mit Konzerten usw. während die anderen das als selbstverständlich ansehn(Ich auch ).
    Was denkt ihr woher kommt dieser Unterschied ??

    Wenn du wüstest wie der Weg von Albanien verlaufen ist, dann verstehst du wieso die so feiern.

  2. #12
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Wenn du wüstest wie der Weg von Albanien verlaufen ist, dann verstehst du wieso die so feiern.
    Genau das Interessiert mich, nicht nur das "Serbien Bombardiert" Argument

    Also hat die Euphorie villeicht auch was mit der kommunistischen Vergangenheit zu tun. Villeicht willst du kurz dazu was schreiben oder ein Literatur Tipp geben.

  3. #13

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Hm es geht aber um Albaner in Albanien nicht um Kosovo.
    Woher kommt diese Euphorie ?

    Albaner ist und bleibt Albaner.

  4. #14

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Genau das Interessiert mich, nicht nur das "Serbien Bombardiert" Argument

    Also hat die Euphorie villeicht auch was mit der kommunistischen Vergangenheit zu tun. Villeicht willst du kurz dazu was schreiben oder ein Literatur Tipp geben.

    Albanien ist nicht stolz darauf dass es der NATO beigetreten ist, sondern dass es in einer sehr kurzen Zeit sehr hart gearbeitet hat um die Anforderungen der Nato zu erfüllen und dass es dies auch geschafft hat. Das macht Albanien stolz, nicht der Beitritt selber.

  5. #15
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von AK47-Psyko Beitrag anzeigen
    Albaner ist und bleibt Albaner.
    Natürlich möchte ich garnicht bestreiten

    Doch du musst mir verzeihen das mich Kosovoalbaner in diesem Kontext eher zweitrangig interessieren

  6. #16
    blackEagle
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Genau das Interessiert mich, nicht nur das "Serbien Bombardiert" Argument

    Also hat die Euphorie villeicht auch was mit der kommunistischen Vergangenheit zu tun. Villeicht willst du kurz dazu was schreiben oder ein Literatur Tipp geben.


    Albanien hat fast 50 Jahre eine kommunistische Diktatur unter Enver Hoxha erleiden müssen, was zur totalen Abkapselung von der übrigen Welt führte. Niemand durfte in das Land hinein, niemand hinaus.
    Du kannst dir sicher vorstellen, wie rückständig Albanien gegenüber dem Rest Europas 1990 nach dem Zusammenbruch des Kommunismus stand.
    1997 gab es mit der Bankenkrise einen weiteren herben Rückschlag, wobei es zu fast bürgerkriegsähnlichen und anarchischen Zuständen kam, die machtlose Regierung ersuchte internationale Hilfe. 6000 Mann multinationale Schutztruppen wurden in Albanien stationiert.
    1999 musste dann das kleine Land einem Flüchtlingsstrom von 300.000 Albanern standhalten - eine riesige Belastung!

    Wie du siehst, sind diese Ereignisse noch gar nicht allzu lang her. Ich war 1999 in ALbanien und zuletzt 2007, die Unterschiede sind gewaltig.
    Das Land hat angefangen sich zu fangen und wirtschaftlich zu prosperieren - Eine Art Kroatien Mitte der 90er Jahre.

    Nun zu meiner Einschätzung:

    Die Nato stellt für Albanien einen ungeheueren sicherheitspolitischen und wirtschaftlichen Stabiltätsgaranten dar angesichts der schwerwiegenden Ereignisse in den letzten 15 Jahren.
    Die Menschen erhoffen sich dauerhaften Frieden, dauerhafte Stabilität, dauerhafte Sicherheit von dem Militärbündnis. Nach 50 Jahren kommunistischer Diktatur (Partnerschaft mit der Sowjetunion und der VR China --> schlechte Erinnerungen) suchen die Menschen die Nähe zu dem fortschrittlichen USA und allgemein zu der Westlichen Welt. Den besten Beweis dafür stellt die Intervention der Nato vor 10 Jahren dar, indem sie die "Brüder und Schwestern" ausd dem benachbarten Kosova vor einem Genocid bewahrte.

    Die Nato symbolisiert "Hoffnung" für alle Albaner, daher die Euphorie.

    Ich hoffe ich konnte dir und deiner Freundin etwas weiterhelfen. Und wehe ich bekomme kein "Danke" dafür ...

  7. #17
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Genau das Interessiert mich, nicht nur das "Serbien Bombardiert" Argument

    Also hat die Euphorie villeicht auch was mit der kommunistischen Vergangenheit zu tun. Villeicht willst du kurz dazu was schreiben oder ein Literatur Tipp geben.

    Sicherlich. Und das ist glaube ich auch der größte Grund weswegen sie sich freuen. Albaner an sich auch wenn man nicht veralgemeinern sollte, sind sehr naiv. Aus ihrer Sicht ist es der erste Schritt nach Europa.
    In diese EU zu das man sich hingezogen fühlt. Ich glaube es ist auch ein komplex Albaniens, dass hervorgerufen wurde, weil sie sich lange zeit vergessen fühlten.
    Diese Komplexe fangen mit der Geschichte albaniens.

    Nach der Osmanischen Zeit, als die Staaten zueinander fanden, fühlte sich Albanien von Europa verarscht und verlassen aufgrund, weil es die Hälfte ihres eigentlichen Gebietes verloren hatte und Europa sie einfach nicht bemerkte oder bemerken wollte.

    Zudem kam dann die zeit des Enver Hoxhas. In dieser Zeit war Albanien eine eigene Welt. Die Wirtschaft ging den Bach runter. Die Menschen litten. Und ja dann kam die Demokratie... Europa sah dieses Albanien nach 50 Jahren und stellte fest, das es sehr arm ist. Ab den 90er bis zu dieser Zeit legte diese Bevölkerung eine beachtliche Entwicklung hinter sich. Kulturell wie auch Wirtschaftlich holten sie vieles nach. Die Mitgliedschaft in die Nato zeigt den Albanern, dass ihre Arbeit sich gelohnt hat. Es ist ein Beiweis für ihre harte Arbeit.

    Nach Kosovos Unabhängigkeit ist jetzt die Nato mitgliedschaft vollbracht. Wie gesagt es sind Beweise für sie das sie was geleistet haben.
    Ihr Selbstwertgefühl ist gestiegen und die Komplexe allmählich besiegt.


    Es ist natürlich nicht alles Gold was glänzt.
    Doch man ist auf diesen Weg von dem man nicht ab will.
    Und das ist nunmal Europa.

  8. #18
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von blackEagle Beitrag anzeigen
    Albanien hat fast 50 Jahre eine kommunistische Diktatur unter Enver Hoxha erleiden müssen, was zur totalen Abkapselung von der übrigen Welt führte. Niemand durfte in das Land hinein, niemand hinaus.
    Du kannst dir sicher vorstellen, wie rückständig Albanien gegenüber dem Rest Europas 1990 nach dem Zusammenbruch des Kommunismus stand.
    1997 gab es mit der Bankenkrise einen weiteren herben Rückschlag, wobei es zu fast bürgerkriegsähnlichen und anarchischen Zuständen kam, die machtlose Regierung ersuchte internationale Hilfe. 6000 Mann multinationale Schutztruppen wurden in Albanien stationiert.
    1999 musste dann das kleine Land einem Flüchtlingsstrom von 300.000 Albanern standhalten - eine riesige Belastung!

    Wie du siehst, sind diese Ereignisse noch gar nicht allzu lang her. Ich war 1999 in ALbanien und zuletzt 2007, die Unterschiede sind gewaltig.
    Das Land hat angefangen sich zu fangen und wirtschaftlich zu prosperieren - Eine Art Kroatien Mitte der 90er Jahre.

    Nun zu meiner Einschätzung:

    Die Nato stellt für Albanien einen ungeheueren sicherheitspolitischen und wirtschaftlichen Stabiltätsgaranten dar angesichts der schwerwiegenden Ereignisse in den letzten 15 Jahren.
    Die Menschen erhoffen sich dauerhaften Frieden, dauerhafte Stabilität, dauerhafte Sicherheit von dem Militärbündnis. Nach 50 Jahren kommunistischer Diktatur (Partnerschaft mit der Sowjetunion und der VR China --> schlechte Erinnerungen) suchen die Menschen die Nähe zu dem fortschrittlichen USA und allgemein zu der Westlichen Welt. Den besten Beweis dafür stellt die Intervention der Nato vor 10 Jahren dar, indem sie die "Brüder und Schwestern" ausd dem benachbarten Kosova vor einem Genocid bewahrte.

    Die Nato symbolisiert "Hoffnung" für alle Albaner, daher die Euphorie.

    Ich hoffe ich konnte dir und deiner Freundin etwas weiterhelfen. Und wehe ich bekomme kein "Danke" dafür ...
    Jo danke, hast einige gute Anhalstpunkte gegeben, die den meisten Unbekannt sind.

  9. #19
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Ach ja ich gratuliere Kroatien und Albanien.

    Mit den Balkan geht es voran.

  10. #20
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Ihr könnt natürlich jetzt weiter Diskutieren warum Kroaten im gegensatz zu Albanern die Sache größtenteils als selbstverständlich (cool) ansehn.

    Ich hab ja jetzt paar gute Informationen bekommen, muss aber leider off für heute Abend

    mfg

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lorik Cana - Proud to be Muslim
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 20:52
  2. Albanians got Talent
    Von Robert im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 15:50
  3. Croats of Bosnia & Hercegovina
    Von Krešimir im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 12:20
  4. Proud to be AN Bosnian!!!!!!!!!!!
    Von Tesla im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 21:19