BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Albanien bezeugt Kosovo-Albanern seine Solidarität

Erstellt von Popeye, 25.01.2008, 18:34 Uhr · 26 Antworten · 3.144 Aufrufe

  1. #1
    Popeye

    Albanien bezeugt Kosovo-Albanern seine Solidarität

    [h1]Albanien bezeugt Kosovo-Albanern seine Solidarität[/h1]

    Von Claudia Vogt / WZ Online / APA


    Von hohem symbolischen Wert ist der Besuch des albanischen Präsidenten Bamir Topi am heutigen Freitag in Kosovo. Die Gerüchte über eine unmittelbar bevorstehende Unabhängigkeitserklärung der UN-verwalteten Provinz im Süden Serbiens erhalten dadurch Auftrieb.

    Damit nimmt Tirana in der formell noch zu Serbien gehörenden, aber zu 90 Prozent von ethnischen Albanern bewohnten Provinz weiterhin die Vorreiterrolle für die internationale Gemeinschaft ein. Noch als Volksrepublik war Albanien der erste Staat, der in den 80er Jahren die Unterdrückung der Kosovo-Albaner durch das Regime in Belgrad angeprangert hatte. Kaum demokratisch, erkannte Albanien die von Ibrahim Rugova ausgerufene Republik Kosovo an, forderte die Behandlung der Kosovo-Frage im UN-Sicherheitsrat sowie erst die Stationierung einer Friedenstruppe und schließlich die Intervention der NATO aufseiten des "Brudervolkes" im Kosovo.

    Heute stehen einander rund zwei Millionen Albaner im Kosovo und etwa dreieinhalb Millionen Albaner in Albanien gegenüber. Sie alle hissen am 28. November die Flagge mit dem schwarzen Doppeladler auf rotem Grund und erinnern sich an den Nationalhelden Gjergji Kastriota (Skanderbeg), der 1444 die albanischen Stämme gegen die Osmanen einte. Dabei verwundert eines: Den Wunsch nach Vereinigung in einem gemeinsamen Staat dürfte eine große Mehrheit angesichts der politischen Realitäten auf dem Balkan längst aufgegeben - oder nie ernstlich gehegt - haben. Höchstens Splittergruppen strebten und streben Großalbanien offen an, ansonsten taugte ein alle Albaner umfassender Staat bestenfalls als Drohgebärde gegenüber Serbien und einer tatenlos der Kosovo-Krise gegenüberstehenden internationalen Gemeinschaft.
    Die Trennung "von einem Jahrhundert" habe "zwei sehr verschiedene albanische Realitäten hervorgebracht: Eine in Tirana und eine in Pristina", erklärte der albanische Ministerpräsident Sali Berisha vor wenigen Tagen gegenüber der APA. Er sei sich sicher, dass eine überwältigende Mehrheit der Kosovaren für die Unabhängigkeit stimmen würde, wenn sie zwischen ihr und der Vereinigung mit Albanien wählen müssten. "Realitäten muss man respektieren", betont Berisha. Die Albaner hätten oft genug für eine Vereinigung gekämpft und Opfer gebracht.
    Tatsächlich haben die Albaner ihre nationale Frage erst vergleichsweise spät aufs Tapet gebracht und schauten bei jedem Balkankrieg durch die Finger. Erstmals trat die "Liga von Prizren" 1878 für den Zusammenschluss aller Albaner ein. 1912 behauptete sich ein unabhängiges Albanien nur dank der Eigeninteressen der Großmächte; es schloss den Kosovo aber nicht ein. Über vier Jahrzehnte später ließen Enver Hoxhas kommunistische Diktatur und die zunehmende Selbstisolation Albaniens auf der einen und Titos Vielvölkerstaat Jugoslawien auf der anderen Seite die Entwicklung im Kosovo und in Albanien sehr unterschiedlichen Verlauf nehmen.

    So flohen noch in den frühen 90er Jahren, als sich die Situation im schon Kosovo zuspitzte, mehr Albaner aus ihrem Land in den Kosovo als umgekehrt. Die Menschenrechtssituation und die wirtschaftliche Lage im Kosovo galten als vergleichsweise gut, vor allem wenn man selbst aus dem "Armenhaus Europas" kam. Erst 1999 flohen Hunderttausende in die entgegengesetzte Richtung - aus Angst vor Slobodan Milosevics ethnischer Säuberung des Kosovo.

    "Erst da hat man auch die Unterschiede bemerkt", meinen Beobachter in Tirana zum ersten Aufeinanderprallen der "Brüdervölker": "Der andere war nicht so, wie man ihn sich vorgestellt hatte." So manch ein Albaner sieht auch das Ende der Flüchtlingskrise in einem anderen Licht als die kosovarischen Brüder: Für Albanien bedeutete die Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimat das Ende gigantischer internationaler Hilfe und des "Wirtschaftsmotors NATO".
    Erimir Topi, TV-Journalist in Tirana, fasst die gegenwärtige Haltung in Albanien so zusammen: "Die meisten Albaner wollen einen unabhängigen Kosovo, aber den Sonderwunsch, dass Kosovo und Albanien sich vereinigen, haben sie nicht." In Diplomatenkreisen heißt es dazu, die Albaner hätten eben "gelernt, was man von ihnen erwartet". Die Unabhängigkeit des Kosovo zu verlangen ist eine Sache, eine Angliederung des Kosovo an Albanien eine ganz andere. Tirana sieht in den USA einen wichtigen Verbündeten, drängt in die NATO und in die EU. Das würde niemand für großalbanische Fantasien aufs Spiel setzen, tönt es aus allen (Regierungs-) Ecken.
    Erst am Mittwoch forderte Staatschef Topi vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) in Straßburg die dringende Gewährung der Unabhängigkeit für den Kosovo. Sollte der UN-Sicherheitsrat nicht dazu imstande sein, müsse die EU die Unabhängigkeit vorantreiben.

    Dass die Albaner der offiziellen Haltung zum Trotz den Kosovo-Albanern bei der Umsetzung ihrer Unabhängigkeitsforderung wohlweislich nie militärisch unterstützt, aber doch tatkräftiger unter die Arme gegriffen haben als durch Appelle vor internationalen Organisationen, ist ein offenes Geheimnis.

    Die Kosovo-Befreiungsarmee UCK bildete ihre Kämpfer zum Teil im gebirgigen Norden Albaniens aus und ließ sich dort auch mit Waffen versorgen - war für albanische Waffenhändler ein nicht uneigennütziges Geschäft war: Während der bürgerkriegsähnlichen Ereignisse in der jungen Demokratie, die dem Zusammenbruch der Pyramidenspiele 1997 folgten, waren Hunderttausende Waffen aus den Lagern der albanischen Armee verschwunden und landeten auf dem Schwarzmarkt. Nun suchte man Käufer, wieso also nicht die in Not geratenen Brüder im Kosovo versorgen?


    Nachrichten Europa

  2. #2

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    natürlich sind die Albaner aus Albanien solidarisch mit den Albanern aus Kosova verbunden...

    Genau so, wie wir alle mit den Albanern aus Mazedonien verbunden sind...

    Wir sind ein Volk!

  3. #3
    Popeye
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    natürlich sind die Albaner aus Albanien solidarisch mit den Albanern aus Kosova verbunden...

    Genau so, wie wir alle mit den Albanern aus Mazedonien verbunden sind...

    Wir sind ein Volk!
    glaubst du wenn kosovo insallah unabhängig wird villeicht nach 5-10 jahren allgemein halt sich mit albanien vereint???

    ne frage

  4. #4

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    glaubst du wenn kosovo insallah unabhängig wird villeicht nach 5-10 jahren allgemein halt sich mit albanien vereint???

    ne frage
    die vereinigung der albaner aus albanien und der aus albanien hat immer schon stattgefunden und zwar im herzen...

    ob kosova und albanien eines tages zusammen vereint werden, muss man schauen, wie sich das ganze politische und wirtschaftliche leben dieser zwei albanischen staaten entwickeln wird, wobei zwei albanische staaten schöner sind als nur eins, aber kulturell und geschichtlich gesehen, sind und waren wir immer schon ein volk!

  5. #5
    Popeye
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    die vereinigung der albaner aus albanien und der aus albanien hat immer schon stattgefunden und zwar im herzen...

    ob kosova und albanien eines tages zusammen vereint werden, muss man schauen, wie sich das ganze politische und wirtschaftliche leben dieser zwei albanischen staaten entwickeln wird, wobei zwei albanische staaten schöner sind als nur eins, aber kulturell und geschichtlich gesehen, sind und waren wir immer schon ein volk!
    verstehe

    hast recht 2 albanische staaten sind besser

  6. #6
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Heute stehen einander rund zwei Millionen Albaner im Kosovo und etwa dreieinhalb Millionen Albaner in Albanien gegenüber

    Old Illyria is coming.................

  7. #7
    Popeye
    Albanien will dem Kosovo im Falle von Sanktionen beistehen

    Brüssel. ap/baz. Albanien will das Kosovo im Falle serbischer Sanktionen nach einer Unabhängigkeitserklärung der serbischen Provinz unterstützen. Seine Regierung habe Pläne ausgearbeitet, um einer möglichen Blockade des Kosovos von serbischer Seite entgegenzuwirken, sagte Ministerpräsident Sali Berisha am Mittwoch in einem Interview der Nachrichtenagentur AP während eines Besuchs in Brüssel. Albanien werde seine Strassen-, See- und Luftverbindungen in das überwiegend von Albanern bewohnte Kosovo öffnen, sagte er.
    Auch die USA und die meisten Staaten der Europäischen Union unterstützen die Bestrebungen der Kosovo-Albaner nach Unabhänigkeit. Bislang wurde die formelle Unabhängigkeitserklärung für Februar oder März erwartet. Als wahrscheinlich gilt, dass zuerst die Stichwahl um die serbische Präsidentschaft am 3. Februar abgewartet würde, um die Wahlentscheidung in Belgrad nicht weiter zu polarisieren. Russland und Serbien lehnen die völlige Unabhängigkeit der seit dem Kosovo-Krieg 1999 unter UN-Verwaltung stehenden Provinz ab.

  8. #8

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    ap/baz. Albanien will das Kosovo im Falle serbischer Sanktionen nach einer Unabhängigkeitserklärung der serbischen Provinz unterstützen.
    Uff, da würde ich anstelle der Kosovo-Albaner aber nicht zuviel erwarten.

  9. #9

    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Grof Kretenski Beitrag anzeigen
    Uff, da würde ich anstelle der Kosovo-Albaner aber nicht zuviel erwarten.
    für Albanien kann das nur Rentabel sein wenn Serben boykotiert, dan werden sich die Händler halt nach Albanien und MAzedonien orientieren, und Serbein verlert den ganzen Markt.

    Ich hoffe schwer, dass Serbien diesen Schritt nternimmt, den er führt zwangsläufig in gute Wege.

  10. #10
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    kape majmunin , lass die dummen sprüche sein !!! wer sagt denn , dass die albaner aus mazedonien mit euch solidarisch sind ? erfinde keine lügengeschichten , kleiner !!!

    biba

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  2. Kosovo zurecht den Albanern
    Von doT. im Forum Kosovo
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 15:03
  3. Albanien vernichtet seine chemischen Waffen
    Von Taulle im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 00:47
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2004, 19:01