BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76

Albanien: Chinesisch bald Pflichtfach?

Erstellt von Lorne Malvo, 27.08.2012, 15:29 Uhr · 75 Antworten · 2.794 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Und wann wird Tamil eingeführt?

  2. #42
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    semitische Sprachen im allgemeinen sind sehr interesannte Sprachen und im Vergleich zu vielen anderen Sprachen haben sie andere Sprachen sehr beeinflusst und sind deutlich sehr viel älter.
    Von interessant war nie die Rede, allein des Alphabetes wegen mal etwas ganz anderes, das würd ich nie in Abrede stellen. Aber bei Schulsprachen braucht es als Kriterium eine gewisse Nützlichkeit. Selbst eine tote Sprache wie Latein hat diese, allein für ethymologische Zwecke oder zum leichteren Lernen der romanischen Sprachen. Aber arabisch im europäischen Raum ist (derzeit noch) einfach ziemlich irrelevant. War Chinesisch auch mal, klar, aber man muss einfach zum jetzigen Zeitpunkt abwägen und da seh ich rein pragmatisch die Punkte auf chinesischer Seite.

  3. #43
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Snjezana Beitrag anzeigen
    ich würde mich jetzt nicht streiten darüber, welche sprache hässlicher ist, weil beides wirklich furchtbar klingt.
    es geht doch um die frage, welche sprache mehr nutzen hat, und für ein land von interesse sein könnte, wenn die menschen es beherrschen. und du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen, arabisch wäre wichtiger als chinesisch? jeder, der den koran auf arabisch lesen möchte, kann eine koranschule aufsuchen. ansonsten ist arabisch ungefähr so nützlich wie ein sandkasten in der wüste...
    Kommt drauf an wofür eine Sprache erlernt wird,für was ist Chinesisch denn Bitteschön wichtig?
    Die Chinesen sprechen doch zum grössten Teil Englisch,egal wo sie sind,vorallem mit ausländischen Investoren.
    Kaum jemand lernt Chinesisch wegen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit China.
    Wenn man Englisch kann kommt man überall auf der Welt klar.

  4. #44
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an wofür eine Sprache erlernt wird,für was ist Chinesisch denn Bitteschön wichtig?
    Die Chinesen sprechen doch zum grössten Teil Englisch,egal wo sie sind,vorallem mit ausländischen Investoren.
    Kaum jemand lernt Chinesisch wegen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit China.
    Wenn man Englisch kann kommt man überall auf der Welt klar.
    Wie gesagt, ich komme aus der Übersetzerbranche und der Bedarf hat zugenommen. Auch in Deutschland. Es gibt mehr und mehr Anfragen und auch Stellenangebote mit entsprechenden Kenntnissen.

  5. #45

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Von interessant war nie die Rede, allein des Alphabetes wegen mal etwas ganz anderes, das würd ich nie in Abrede stellen. Aber bei Schulsprachen braucht es als Kriterium eine gewisse Nützlichkeit. Selbst eine tote Sprache wie Latein hat diese, allein für ethymologische Zwecke oder zum leichteren Lernen der romanischen Sprachen. Aber arabisch im europäischen Raum ist (derzeit noch) einfach ziemlich irrelevant. War Chinesisch auch mal, klar, aber man muss einfach zum jetzigen Zeitpunkt abwägen und da seh ich rein pragmatisch die Punkte auf chinesischer Seite.
    Da stimme ich dir zu, aber Chinesisch ist nicht DIE Sprache, die man in Albanien als obligatorisch einführen muss. Als Freifach würde das völlig reichen, sonst können wir bald weitere Sprachen aus dem asiatischen Raum einführen und dann wird nur noch Tamil, Urdu, etc. gesprochen.

  6. #46
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich komme aus der Übersetzerbranche und der Bedarf hat zugenommen. Auch in Deutschland. Es gibt mehr und mehr Anfragen und auch Stellenangebote mit entsprechenden Kenntnissen.
    Ich bin zwar nicht in der Übersetzerbranche, aber auch im Marketing-/Marktforschungsbereich braucht man solche und mein Betrieb zb sucht händeringend nach Leuten, die chinesisch transkribieren können. Ganz zu schweigen davon, dass auch der Stundenlohn höher ausfällt als bei Englisch.

  7. #47
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Von interessant war nie die Rede, allein des Alphabetes wegen mal etwas ganz anderes, das würd ich nie in Abrede stellen. Aber bei Schulsprachen braucht es als Kriterium eine gewisse Nützlichkeit. Selbst eine tote Sprache wie Latein hat diese, allein für ethymologische Zwecke oder zum leichteren Lernen der romanischen Sprachen. Aber arabisch im europäischen Raum ist (derzeit noch) einfach ziemlich irrelevant. War Chinesisch auch mal, klar, aber man muss einfach zum jetzigen Zeitpunkt abwägen und da seh ich rein pragmatisch die Punkte auf chinesischer Seite.
    Ja verstehe dich,kommt drauf an für was die jeweiligen Sprachen erlernt werden,für welchen Zweck.
    Auch wenn China eine Wirtschaftsmacht ist,so gewinnt Chinesisch nicht automatisch an bedeutung,denn die Chinesen selbst sprechen Beruflich mit ausländischen Investoren z.b immer Englisch.

  8. #48
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar nicht in der Übersetzerbranche, aber auch im Marketing-/Marktforschungsbereich braucht man solche und mein Betrieb zb sucht händeringend nach Leuten, die chinesisch transkribieren können. Ganz zu schweigen davon, dass auch der Stundenlohn höher ausfällt als bei Englisch.
    Wenn ich die Zeilenpreise vergleiche, die ich und ein Chinese verlangen kann, pure Ungerechtigkeit^^ Gilt auch für Stundenabrechnung für Dolmetschen. Gemeinheit sowas^^

  9. #49

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich komme aus der Übersetzerbranche und der Bedarf hat zugenommen. Auch in Deutschland. Es gibt mehr und mehr Anfragen und auch Stellenangebote mit entsprechenden Kenntnissen.
    In Bern kommen viele chinesische Touristen und die meisten beherrschen die englische Sprache bestens und das auch nur deshalb, weil sie Englisch bereits in China erlernen. Man kann sich mit den Chinesen auch in einer Sprache, Englisch, verständigen und nicht noch in zwei, drei oder vier weiteren Sprachen.

  10. #50
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Ja verstehe dich,kommt drauf an für was die jeweiligen Sprachen erlernt werden,für welchen Zweck.
    Auch wenn China zum Wirtschaftsmacht wird,so gewinnt Chinesisch nicht automatisch an bedeutung,denn die Chinesen selbst sprechen Beruflich mit ausländischen Investoren z.b immer Englisch.
    Nein, eben nicht immer...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 17:06
  2. Albanien und Kroatien bald NATO-Staaten
    Von lulios im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 22:36
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 03:02
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 15:51
  5. Landstraßenaufbau Albanien - Kosova beginnt bald
    Von Albanesi2 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 13:58