BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

In Albanien leben 150000 Makedonier

Erstellt von Makedonec, 26.03.2005, 10:58 Uhr · 25 Antworten · 1.953 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Es gibt mit Sicherheit keine 150.000 Mazedonier in Albanien. Eine wesentlich geringere Zahl ist Realistisch.

    Also ist die Quelle auch schlecht, wenn solche Übertreibungen verbreitet werden.

  2. #12
    Avatar von Makedonec

    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    69
    http://www.eurominority.org/version/deu/


    Eurominority ist eine international anerkannte und hochangesehene unabhängige Minderheitenorganisation, sie vertritt ebenfalls meine Aussage.

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Makedonec
    Albanesi

    Der Mann auf deinen Avatar der Nationalist und Extremist Salih Berisha der viele Jahre Hetzte gegen Makedonier in Albanien betrieben hat sogar zugegeben das die Zahl von 5000 Makedonier in Albanien bei weitem nicht die Realität entspricht!


    HETZE???

    Die Hetze in Makedonien gegen die Albaner ist Hauptbeschäftigungsthema der faschichtischen VMRO , die haben eine auf der Waffeln nehme ich an.

    Kein Wunder wie sie auch das Land zugrunde richten wollten!

    Sei froh das in Albanien Armee und Polizei nicht gegen die Makedonier vorgehen wie in euren gegen die Albaner!

    ABSCHAUM!!

  4. #14
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Makedonec
    http://www.eurominority.org/version/deu/


    Eurominority ist eine international anerkannte und hochangesehene unabhängige Minderheitenorganisation, sie vertritt ebenfalls meine Aussage.
    Das ist eine vollkommen Schrott Organisation wie die GfbV!

    Lächerlich, wenn man von International anerkannt spricht und dann auch noch hochangesehen. Die Website wird praktisch von niemanden besucht, selbst wenn er Zahnkronen haben will!

    siehe Reklame oben links:

    Zahnklinik in Polen
    Implantat - 899€, Krone - 190€ Höchste Qualität für fairen Preis

    -------------------------------------------------

    Die Betreiber der Website sind lächerlich:

    BOARD



    Michel Bolloré-Pellé
    Vorsitzender / Schatzmeister

    Darko Gavrovski
    Sekretär

    Perdu Perra
    1. Vizepräsident

    Johannes Hofmeister
    2. Vizepräsident

    EuroM
    Michel BOLLORÉ-PELLÉ
    86, kae Stêr an Oded • 29000 Kemper
    Breizh / Bretagne (F)
    +33 (0)2 98 52 96 46

    -------------------------------------------------------

    In der Bretagne soll also eine wichtige, hochangesehene Organisation sein in Frankreich????????????????????

    Jede wichtige Organisation hätte ihren Sitz in Brüssel, Berlin usw.. Mit Sicherheit nicht in einem Kuhdorf, oder in den Albaner Bergen.

    Da lachen ja wohl die Hühner, wer das glauben soll und dann noch diese lächerlichen Typen, wenn man die Fotos der angeblichen Präsidenten ansieht.

    siehe

    http://www.eurominority.org/version/...m-whoarewe.asp

    Hier werden dann angeblich 95 Korrespondente aufgeführt.

    http://www.eurominority.org/version/...om-members.asp

    Niemand kennt diese Leute und es dürften Clouchars sein.

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Es gibt mit Sicherheit keine 150.000 Mazedonier in Albanien. Eine wesentlich geringere Zahl ist Realistisch.

    Also ist die Quelle auch schlecht, wenn solche Übertreibungen verbreitet werden.
    Lupo-de-mare,


    Warte ab wenn die meisten Slawomakedonen einem Referendum fuer den Anschluss Makedoniens an Bulgarien, zumindest den Ostteil Makedoniens, denn ich glaube kaum, dass die Albaner sich an Bulgarien anschliessen wollen.


    Ich rechne ich mit so einem Referendum in nicht allzu ferner Zukunft, vielleicht schon in 3-4 Jahren.

    In Makedonien bekommen Sie tagtaeglich die verhehrende Kritik der EU gegen die makedonische Regierung wegen Versagens in den Reformen und den Manipulationen bei der 1. Runde der Kommunalwahlen mit.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die EU sich das noch lange mitansehen wird, denn immerhin fliesst EU-Entwicklungsgeld nach Makedonien und dieses versickert in dunklen Kanaelen!

    Ich halte es fuer ausgeschlossen, dass sich die EU ein Land an Bord holt, in dem die gesellschaftlichen Verhaeltnisse in jeder Hinsicht mehr als unklar sind, z. B. interethnische Beziehungen zwischen Mehrheit und Minderheit (Albaner).

    Ohnehin werde ich den Eindruck nicht los, dass die slawischen Makedonier um sich der EU anzuschliessen auch fuer einen Anschluss an das spaetere EU-Mitglied Bulgarien stimmen wuerden.

    Bis dahin können diese Möchtegernmakedonen wie gesagt sich als Bulgaren bezeichnen und in Albanien genauso






    Worüber wohl der bulgarische und der makedonische Staatmänner bereden?

  6. #16
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi


    Warte ab wenn die meisten Slawomakedonen einem Referendum fuer den Anschluss Makedoniens an Bulgarien, zumindest den Ostteil Makedoniens, denn ich glaube kaum, dass die Albaner sich an Bulgarien anschliessen wollen.


    Worüber wohl der bulgarische und der makedonische Staatmänner bereden?
    Die Balkan Politik der EU ist aber auch Schrott!

    Überall regieren nur noch Leute, welche ihre Taschen füllen und ebenso oft Dummköpfe.

    Lies Dir das mal durch, wie es in Afghanistan läuft. Ausländer sind dort direkt Schuld.

    Und der angebliche Aufbau durch die EU läuft auch auf dem BAlkan genauso. Das gesamte Geld wird von Amerikanern und Europäern gestohlen.

    Der Spiegel bringt hierzu in der neuen Ausgab 13/2005 Seite 118 einen
    grösseren Artikel mit Fakten. Man beachte vor allem, das Milliarden
    auch dort verschwanden und es nur ein paar Stunden Strom in Kabul
    gibt. Von sauberen Wasser wie auch im Kosovo keine Spur.

    AFGHANISTAN Seite 116

    Versickernde Milliarden

    Die Politik will den schnellen Erfolg beim Wiederaufbau in
    Afghanistan, das zum Dorado für internationale Berater und
    professionelle Helfer geworden ist. Sie haben sich in Kabul in
    bequemen Büros eingerichtet, doch ihre Arbeit fördert Schlamperei und
    Korruption.
    .................................................
    Tatsächlich aber, so fand Ramazan Bachardoust heraus, gehe es vielen
    Organisationen um etwas ganz anderes, nämlich "um Profit".

    Für die Afghanen ist es längst eine Tatsache, dass die internationale
    Helfer-Szene die junge Republik am Hindukusch als eine Art Goldmine
    entdeckt hat und sich dort mit gutdotierten Jobs und Aufträgen in
    Höhe von vielen Millionen Dollar eindeckt. "Wo sind die Milliarden
    für die Afghanen?", fragt der Chefredakteur der "Kabul
    Times"............
    Noch immer gibt es täglich nur wenige Stunden Strom, wenn
    überhaupt; die Kanalisation funktioniert bis heute nicht, und Wasser
    fließt selbst in den besseren Gegenden nur gelegentlich aus dem Hahn.
    Mit wenigen Ausnahmen sind die Straßen eine Aneinanderreihung von
    Schlaglöchern geblieben................
    lanungsminister Bachardoust wollte wissen, wofür genau die NGOs
    eigentlich die Hilfsgelder ausgeben, wie viel sie für ihre Mieten und
    Gehälter, für Autos und wie viel für ihre Projekte aufwenden. Er
    forderte sie auf, ihre Bücher zu öffnen. Doch dazu waren die
    wenigsten bereit. Gerade mal 437 von 2355 Organisationen befolgten
    die Bitte................
    und zwar vielfach durch genau jene Organisationen, die sein
    Planungsminister gerade so scharf angegriffen hatte, darunter
    amerikanische, japanische und natürlich auch europäische, die
    wichtigsten aus Deutschland und Großbritannien.

    Der Neu-Politiker Bachardoust quittierte empört seinen
    Ministerposten, gab den Dienstwagen zurück und zog aus dem
    Präsidentenpalast aus. Er sagt mit französischem Akzent und voller
    Ärger in der Stimme: "Es ist ein korruptes System, das den Reichen
    zugute kommt."

    Dennoch bleibt die Frage: Wohin geht das Geld in Afghanistan? Und wie
    viel davon erreicht wirklich die Menschen?.......
    Die sogenannten 1000-Dollar-Men waren einfach überall, engagiert von
    den Geberinstitutionen wie der Weltbank oder der Asiatischen
    Entwicklungsbank..
    Die Narco-Mafia hat Kabuls Regenten fest im Griff, verfügt über
    Drähte ins Kabinett und zu den Spitzen der Administration.
    ..............................
    Den Amerikanern sind die Namen der 15 Drogenbarone, die Konten in
    Dubai oder Tadschikistan haben, durchaus
    bekannt........................

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,348129,00.html

    ------------------------

  7. #17
    Avatar von Klement

    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    215

    Re: In Albanien leben 150000 Makedonier

    Zitat Zitat von Makedonec
    СПОРЕД ЦЕНТАРОТ ЗА ЕТНИЧКИ ИСТРАЖУВАЊА од тирана
    Во Албанија живеат 150.000 Македонци

    Во Албанија живеат 150.000 етнички Македонци, а вкупно една третина од населението (околу 800.000 луѓе се припадници на разни малцинства, соопшти Центарот за културно-етнички истражувања во Тирана, јави Макфакс.

    Според Центарот, во Албанија живеат 250.000 Власи, 200.000 Египќани, 150.000 Роми, 150.000 Македонци и 40.000 Срби и Црногорци. Во податоците не е внесено и грчкото малцинство. Податоците ги презентираше Ким Фетаху, претседател на Центарот за етнички истражувања и еден од лидерите на македонските организации во Албанија.

    Фатеху посочи дека овие податоците не се официјални, бидејќи албанските власти одбиваат да спроведат попис на населението.

    Тој и претставници на преостанатите малцинства истакнаа дека малцинства не ги уживаат сите права и оти е потребен попис, што ќе покаже колку точно Албанци и припадници на други заедници живеат во земјата.

    Според директорот на албанскиот Завод за статистика, Милва Икономи, во земјата живеат околу 47.000 припадници на малцинствата.

    -----------------

    Kurz:

    In Albanien leben etwa:
    250000 Wlachen
    200000 "Ägypter"
    150000 Roma
    150000 Makedonier
    40 000 Serben

    Über die Griechen gibt es noch keine Zahlen.

    Offiziell gibt es in Albanien etwa 47000 Menschen, die einer Minderheit angehören.

    Der Mann von dieser Einrichtung in Tirana die das sagt, heisst Kim Fetahu. (Zentrum für ethnisch-kulturelle Angelegenheiten (wenn ichs richtig übersetzt habe)

    Hallo Makedonec,

    Die angegeben Zahlen von Kim Fetahu scheinen mir ein wenig niedrig angesetzt. Denn die vier makedonischen Organisationen in Albanien, berichten von ca. 220.000 Makedonier in Alabnien.In den Golo Brdo und Mala Prespa regionen leben allein 100.00 Makedonier. Ausserdem leben Makedonier in Korce, Kavaje, und Elbasa. Selbst in Tirana leben ca 20.000 Makedonier.

    Komitski pozdrav

  8. #18
    Avatar von Klement

    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Makedonec
    Na , hast du ein Problem damit?
    In Albanien werdet ihr hoffentlich auch Demokratie und Menschenrechte gelten lassen und ihr werdet euch noch wundern,
    800000 Nichtalbaner laut dem Text
    Was für ein Problem sollte ich haben?

    In Albanien werden die 5000 Makedonier (Und nicht übertieben 150000) respektiert und geniessen die Rechte einer Minderheiten nach internationalen Standard!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Albanien!

    Deine Quelle ist mindestens genauso lächerlich wie du selbst. Bravo, nur weiter so...

  9. #19
    Avatar von Klement

    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Albanesi
    Ist doch egal Sie leben friedlich miteinander !

    Außerdem ist das ein makedonischer Text , ich veröffentlichte aber ein neutral-internationalen Text nach Standard!

    Dieser Mann der das veröffentlich hat , Kim Fetahu ist kein Albaner sondern führer der makedonischen Bewegung in Albanien.

    Und außerdem die Slawen sind nur 50% in Makedonien es gibt auch viele romas und Albaner , Wlachen die sich als Makedonier deklarieren!

    Alle Wlachen , Griechen , romas in Albanien sind loyale Staatsbürger und geniessen alle Rechte und befolgen Gesetze!

    Die Slawomakedonier sind aber in Albanien nur 5000 und keine 150000!

    Ich glaube das sind die reinen Slavomazedonier , der Rest (Moslems) ist gemischt mit Albaner , haben sich der albanischen Gesselschaft integriert und tragen albanischen Namen und fühlen sich als solche!

    http://amor.rz.hu-berlin.de/~h0920cyt/EGLM.html

    Mazedonische Moslems:
    Die Zahl der M. fluktuierte in den Zensi: 1953 (3002), 1971 (1248); 1981 (39 555) [Poulton 1992: 55]. -> Apovci -> Pomaken -> Poturis und -> Torbechen gehören zu dieser Gruppe. Die Assoziation der M. gibt an, daß sich seit dem II. WK etwa 70.000 M. an andere Moslemgruppen (Albaner, Türken) assimiliert hätten. Ca. 100.000 M. leben gemäß sicherlich übertriebener Schätzungen der 'Macedonian Association of Cultural ans Scientific Manifestation of Macedonian Muslims' in Albanien [Poulton 1992: 201]; in dieser Quelle werden die M. auch -> Pomaken genannt.
    -> Moslems

    http://de.wikipedia.org/wiki/Torbeschen

    Torbeschen ist eine Bezeichnung für mazedonischsprachige Muslime, die als Minderheit in Mazedonien und im Kosovo leben.

    Die Torbeschen unterscheiden sich durch einerseits ihre muslimische Religionszugehörigkeit von den Mazedoniern, andererseits durch die Sprache von den im selben Gebiet lebenden Albanern und Türken. In Volkszählungen werden sie nicht als eigene Nationalität gezählt, sondern deklarieren sich als Muslime im nationalen Sinne bzw. Bosniaken, aufgrund der Sprache als Mazedonier, im Kosovo auch als Serben, oder aufgrund der Konfession als Albaner oder Türken. Daher ist ihre genaue Anzahl schwer zu ermitteln.

    Im letzten Jahrzehnt bemühte sich die mazedonische Regierung, die Eigenständigkeit der Torbeschen gegenüber den in Mazedonien lebenden Albanern zu fördern, um ihre Vereinnahmung durch albanische nationalistische Gruppen zu verhindern.

    Siehe auch: Pomaken - Bezeichnung der slawischen Muslime in Bulgarien
    Und wieder eine Wikipediaquelle,zzzhhh du wirst immer lächerlicher Wikipedia-Albanesi. Deine Quelle ist in er FAchwelt nicht einmal ein müdes lächeln wert.

    Ich kenne einige Torbeshi und Goraner und auch deren Geschichte, was willst du also wissen kleiner ungebildeter Alalphabet?

  10. #20
    Avatar von Klement

    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von Makedonec
    Albanesi

    Der Mann auf deinen Avatar der Nationalist und Extremist Salih Berisha der viele Jahre Hetzte gegen Makedonier in Albanien betrieben hat sogar zugegeben das die Zahl von 5000 Makedonier in Albanien bei weitem nicht die Realität entspricht!


    HETZE???

    Die Hetze in Makedonien gegen die Albaner ist Hauptbeschäftigungsthema der faschichtischen VMRO , die haben eine auf der Waffeln nehme ich an.

    Kein Wunder wie sie auch das Land zugrunde richten wollten!

    Sei froh das in Albanien Armee und Polizei nicht gegen die Makedonier vorgehen wie in euren gegen die Albaner!

    ABSCHAUM!!

    Hetze? Du kleiner ungebildeter Calimero, was ist bitte dein Problem? In Makedonien geniessen Albaner schon immer mehr Rechte als auf dem gesamten Balkan, und das schon lange vor dem schimmligen Ohriderabkommen. Gibt man euch einen Finger wollt ihr gleich einem dem Arm herrausreissen.

    Sag mal wieviel Albaner lebten 1910 in Makedonien? Bin ich ja mal gespannt auf deine Antwort, verschone mich bitte mit deinen lächerlichen Wikipedialinks...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leben in Albanien 1989
    Von _Adriano_ im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 16:02
  2. Jüdisches Leben in Europa - Rettung in Albanien
    Von Claire Asil im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 09:52
  3. Bulgarische Minderheit in Albanien, 100.000 Bulgaren leben in Albanien
    Von SlavicWolf im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 01:00
  4. Belgrad:150000 Serben gehen auf die Strasse
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 23:00
  5. Wieviele Serben leben in Albanien?
    Von Vasile im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 11:12