BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Albanien und Mazedonien wollen 2014 in die EU !

Erstellt von Albanesi, 28.02.2005, 20:36 Uhr · 5 Antworten · 1.441 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Albanien und Mazedonien wollen 2014 in die EU !

    http://www.diepresse.com/Artikel.asp...t=eu&id=465175


    Albanien und Mazedonien wollen spätestens 2014 in Brüssel ankommen

    VON FRANZISKA ANNERL (Die Presse) 12.02.2005

    Die beiden WestbalkanStaaten müssen noch viele Reformen umsetzen, bevor sie die EU-Reife erlangen.



    Wien. Neben den großen EU-Anwärtern wie der Türkei und der Ukraine erregen die kleinen Staaten, die an die Türe der Europäischen Union klopfen, kaum die Aufmerksamkeit der europäischen Öffentlichkeit: Albanien und Mazedonien haben zwar noch einen weiten Weg vor sich, bis sie in Brüssel eintreten dürfen. Die beiden Westbalkan-Staaten setzen aber alles daran, in absehbarer Zukunft ebenfalls zum Klub zu gehören.



    Albaniens Premier Fatos Nano hofft, dass sein Land heuer das Stabilisierungs- und Assoziationsabkommen mit der EU abschließen und 2014 der Union beitreten wird. Albanien hätte das Abkommen eigentlich schon im Vorjahr abschließen sollen. Die bisherigen Anstrengungen der Regierung in Tirana reichen der EU jedoch nicht: Das organisierte Verbrechen und die Korruption blühen in dem drei Millionen Einwohner zählenden Staat weiterhin. Die nötigen Reformen von Justiz und öffentlicher Verwaltung kämen nur begrenzt voran, heißt es im Bericht über den albanischen Stabilisierungs- und Assoziationsprozess der Europäischen Kommission.

    Eine wichtige Bedeutung kommt den für Juli geplanten Parlamentswahlen zu. Alle Wahlen seit dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems 1990 waren von Betrug und Manipulation überschattet. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso mahnte Premier Nano bei dessen dieswöchigen Besuch in Brüssel, dass faire Wahlen eine Voraussetzung für eine weitere Annäherung zur EU wären.


    Korruption und mangelnde Rechtssicherheit behindern auch Unternehmer und Investoren in Albanien. Die tatsächliche Arbeitslosenrate liegt mit 38 Prozent laut der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) weit über den offiziellen 16 Prozent. Viele Beschäftigungslose halten sich mit Jobs in der ausgeprägten Schattenwirtschaft über Wasser. Die jährliche Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung liegt mit 1600 Euro auch weit unter dem EU-25-Durchschnitt von 24.200 Euro. 14 Prozent der Kinder sind unterernährt - ein europäischer Rekordwert.

    Von 1991 bis 2004 sind insgesamt 1273 Millionen Euro für die Ausbildung von Polizisten oder den Ausbau der Infrastruktur von Brüssel nach Tirana geflossen. Nach Skopje hat die EU in den letzten 13 Jahren um die Hälfte weniger, nämlich rund 677 Millionen Euro überwiesen. Mazedonien ist dem Nachbarland auf dem Weg nach Brüssel auch schon einen guten Schritt voraus: Bereits seit 2001 gilt das von Albanien angestrebte Stabilisierungs- und Assoziationsabkommen mit der EU. Die EU-Kommission konzediert Mazedonien gute Fortschritte im Reformprozess. Der Koordinator für den Stabilitätspakt mit Südosteuropa, Erhard Busek, ist überzeugt, dass Mazedonien früher die EU-Reife erlangt haben wird als die Türkei, mit der ja am 3. Oktober Beitrittsverhandlungen aufgenommen werden sollen.

    Skopje hat im März 2004 offiziell die Aufnahme in die Union beantragt. 97 Prozent der Bürger unterstützen dieses Ansuchen laut Umfragen. Der mazedonische Regierungschef Vlado Buckovski wird der EU-Kommission am Montag einen 2000 Fragen umfassenden Fragebogen übermitteln, der zeigen soll, wie gut sein Land auf eine EU-Mitgliedschaft vorbereitet ist. Stolpersteine auf Mazedoniens Weg in die EU sind die schwachen institutionellen Strukturen wie das Justizsystem und die schlechte Wirtschaftslage. 37 Prozent der Bevölkerung sind nach offiziellen Angaben ohne Job.


    Auch die Spannungen zwischen der slawischen Bevölkerungsmehrheit und der albanischen Minderheit, die ein Viertel der Einwohner ausmacht, behindern eine wirkliche Stabilisierung des Balkanlandes. Die mazedonische Soziologin Natasa Gaber-Damjanovska betonte kürzlich bei einem Wien-Besuch, dass die EU-Perspektive hier vermittelnd wirken könne: Der Wunsch nach einer EU-Mitgliedschaft vereine die verschiedenen ethnischen Gruppen Mazedoniens.

  2. #2
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178
    Das nenne ich Recherche ..."Spannungen zwischen der slawischen Bevölkerungsmehrheit und der albanischen Minderheit"...

    Albaner sind wahrscheinlich nur in Albanien die Minderheit.... :P

  3. #3
    Mare-Car
    Zitat Zitat von DonMonte
    Das nenne ich Recherche ..."Spannungen zwischen der slawischen Bevölkerungsmehrheit und der albanischen Minderheit"...

    Albaner sind wahrscheinlich nur in Albanien die Minderheit.... :P
    Ganz sicher ein fake!

  4. #4
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178
    Naja ist ja auch "Die Presse"... Albanesi sollte doch lieber bei der "Bunten" bleiben

    Ich bevorzuge eigentlich die staatliche albanische Zeitung Flaka
    verstehe zwar kein Wort - aber den Albanern gehts auch nicht anders :snorting:

  5. #5
    Avatar von Shqiptaria

    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    24
    Jetzt habt ihr Slobos ein paar Hirnzellen mehr, welche ihr mit dem Gedanken Kosovo ist serbisch usw. verschwendet haha!!!

  6. #6
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Beide Länder haben einmal Aussicht auf Verhandlungen, mit diesen Mafia Politikern.

    Man wird sehen, wie die Wahlen in Albanien ausgehen im Juni !

Ähnliche Themen

  1. 2014 - Albanien reicher als Serbien
    Von Gentos im Forum Wirtschaft
    Antworten: 202
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:44
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 18:45
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 17:02
  4. Albanien: Wichtige Investoren wollen das Land verlassen
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 08:18