BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 289101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 147

Albanien: Minderheiten erkennen Volkszählung nicht an

Erstellt von Zoran, 11.11.2011, 08:49 Uhr · 146 Antworten · 10.083 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Habe deinen Post erst später gesehen. ^^

    Ja auf Google Walache eingegeben
    Wie gesagt, der Wikipedia-Eintrag dazu macht auf den ersten Blick einen recht fundierten Eindruck.

  2. #112
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von -ILIRIDA- Beitrag anzeigen
    zu freundlich !

    Jepp, aber das Geile ist dass diese westlichen Huren, genannt "Medien" versuchen bei Albanien ein Bild dazustellen mit Blutrache und Minderheitenhass. Da sag ich nur :Penisneid:

  3. #113
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Stony_Montana Beitrag anzeigen
    wir sind keine romanisierten serben no way.wir werden als vlachen bezeichnet,doch untereinander nenne wir uns doch rumunj.keiner sagt jo snt vlah sondern io snt rumun noi sncem rumunji usw.
    BTW, zur Info: Das Wort Walache stammt aus dem germanischen und die Slawen haben das übernommen. In erster Linie meinten die Slawen damit die Italiener und die 'anderen' Italiener auf dem Balkan - uns.

    Aber das mit romanisierte Serben und so ist ja einfach nur Propaganda. Ich glaube der Historiker Nestor schrieb sogar dass es anfangs Kriege gegen die einwandernden Slawen/Serben gab. o___O

    Und der jüdische Reisende Benjamin Tudela schrieb dass die Walachen auf den Bergen leben, runterkamen und gegen die Griechen kämpften oder besser gesagt: sie ausrauben.
    The presence of Romaniotes Jews in Romania is also closely linked to the history of Vlachs or Arumanians, although historically hard to attest at this time. Benjamin of Tudela, who visited Thessaly in 1173, describes the Vlachs as living in the mountains and coming down from them to attack the Greeks. In relation with the Byzantine Empire, he added: "No Emperor can conquer them." It is interesting to note that Benjamin of Tudela did not describe them as a separate ethnic group, but as a group of rebels, who may have had Jewish origins. To quote him, " ... the nation called Wallachians live in those mountains. They are as swift as hinds, and they sweep down from the mountains to despoil and ravage the land of Greece. No man can go up and do battle against them, and no king can rule over them. They do not hold fast to the faith of the Nazarenes, but give themselves Jewish names. Some people say that they are Jews, and, in fact, they call the Jews their brethren, and when they meet with them, though they rob them, they refrain from killing them as they kill the Greeks. They are altogether lawless." (Quelle: Romaniotes Jews )
    ich kann jetzt nur von mir reden,die vlahen aus srbija sehen sich 100 prozent als srbijanci, und sind sehr stolz auf unser land nämlich srbija.
    100% ist übertrieben. Ich und meine Mutter scheiden hiermit eher zu 100% aus. Und viele andere aus meiner Familie wohl auch. Wenn du mit Srbijanci 'Staatsbürger' meinst, dann bin ich es auch. Aber ethnisch gesehen seh ich mich einfach nur als Aromune bzw. Rumäne und dann halt als serbischer Staatsbürger. Oder meinst das von der Religion? Was ist deine Definition hier von?

    Abgesehen davon sympathisier ich ohnehin nicht mehr mit der serb.orthodoxen Kirche, auch wenn mich meine Mutter deswegen kritisiert. *G* Die ist konservativ und hinterfragt ihren Glauben nicht im geringsten und hasst irgendwie sogar die Bibel.

    und wir werden nicht als ausländer gesehen.wir sind ein volk serben und vlahen.hab auch schon so propaganda videos gesehen,wo gesagt wird ja vlahen werden in serbien unterdrückt usw was nicht stimmt.
    Du hast zwar solche Erfahrungen gemacht, aber eine gewisse Xenophobie gibt es und öfters so lustige Parolen wie "Vlasi za rumuniju!" ich hatte da so ein Bild .. ich glaube die haben das an der rumänischen Botschaft in Serbien gesprayed.

    Und da gab es einen Fall wo man keine rum.orthodoxe Kirche erlauben wollte:
    Forum 18 Search/Archive - darüber hab ich auch mitbekommen wie die Serben sie mockierten, obwohl es heißt das Aleksandrovic auch serb.ortho. Priester ist, aber den Gottesdienst trotzdem nur auf Rumänisch abhalten will.

    Dann gab es anscheinend Bemühungen die Rumänen zu 'Vlasi' zu machen* und bis heute gibt es Gelaber vonwegen "Vlasi nisu rumuni" und das regt mich extrem auf. Man braucht keine 50 Bücher lesen um es als Bullshit abzustempeln. xD

    *In den Video-Teilen (welches ich gepostet hab) sprechen die Beiden genau das an.

    niemals haben wir denn serben denn rücken gekehrt und immer zu unseren brüdern gehalten.ich kenne keinen serben der mich nicht als srbijanac sieht.wir haben unsere eigene muzik,tanz und bräuche die bis heute gepflegt werden.schaut doch nur auf youtube wie viele folklore videos muzik usw gibt also wo ist da die unterdrückung.für was sollen wir uns jetzt von unseren leuten abgrenzen.egal ob vlahen aus albanien makedonija griechenland,bulgarien wo auch immer.
    Naja .. wegen was sollt ich einem Serben den Rücken kehren?

    rumänien spielt gegen serbien,was denkt ihr wenn ich anfeuere srbija brate mili,ich kann mich einfach nicht so sehr mit rumänien identifizieren wie mit serbien dass ist dass.
    Haha, ich für an erster Stelle Rumänien, aber sonst Serbien. Aber ich mach's ja auch nicht wie die Leute aus Rashka wo man auf die Straße hingeht und was von Türkei labert.

    so viele leute haben valachische wurzlen,mann hört das gut an den nachnamen,matusic,paunovic,usw alles valachische namen.
    True.

    ich finde das richtig gut dass,albaner die vlahen als ihre brüder ansehen,so gehört sich dass.will nur sagen dass das in serbien der selbe fall ist.
    und makedonija,die zinzaren und usw von unterdrückung keine spur.
    Find ich auch gut, über Unterdrückung lässt sich's streiten. In Albanien-Moscopole gab es auch Probleme aber das ist wohl .. normal .. irgendwie.

    mann kann einfach nicht behaupten wir seien ausländer oder hätten keine heimat,das ist quatsch.egal woher,albanien makedonija usw meine heimat ist serbien und fertig.
    Walachen lebten überall. Transhumanz u.a. sei Dank. Es gab ja schon damals einen walachischen Staat in Griechenland:
    Great Wallachia - Wikipedia, the free encyclopedia

    Hatte mal paar Quellen wo es hieß dass die Walachen bishin nach Tschechien reisten bzw. dort lebten.

    mein dorf ist 85 prozen valachisch gibt paar serben und paar romas das wars.und diese romas sind karavlahen sprechen vlaski,kein romanes oder so.
    Bei uns bei Cuciova/Kucevo ist es irgendwie auch so, aber in den Dörfer gibt es nur Walachen heißt es. Das Dumme ist, ich hab Rumänisch nie wirklich lernen können. Paar Phrasen kenn ich, aber sonst.. io nu vorbesc limba romaneasca.

    keiner kann mir sagen ich sei ausländer,ich komme aus dem herzen serbiens nicht aus dem banat oder irgendwo an der rumänischen grenze,sondern zentral serbien.
    Hrhr .. paar rechtsextreme Spinner werden dir das immer sagen können, glaub mir. Bullshit bleibt es von den Nazis ja trotzdem.



    *edit*
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Nein, ist es nicht. Das Wort kommt aus dem Germanischen. Überall, wo germanische Gruppen auf Nichtgermanen trafen (v.a. auf Romanen und Kelten), nannten sie diese "Fremde" (vgl. die Neigung bei Slawen, Deutsche als "Stumme" zu bezeichnen), z.B. "Waliser" in Britannien, "Wallonen" in Belgien, "Welsche" als typisch altertümliche, abwertende deutsche Bezeichnung gegenüber Italienern und Franzosen, was sich in der Schweiz noch als Bezeichnung für die französischsprachigen Westschweizer gehalten hat, und eben auch das Wort "W(a)lachen" und damit zusammenhängend "Walachei".

    PS: Vgl. altfränkisch "walhisk" und altenglisch "wealh" für fremd, nicht zum eigenen Volk gehörig.
    Soweit ich weiß gibt es zwei Wörter für "Bruder" im Albanischen.

    Da man ja weiß dass das Wort nun aus dem germanischen und so auch slawischen kommt, könnte man eher behaupten dass die Albaner das Wort später von den Aromunen und Slawen selbst übernommen haben oder ich postulier das mal so: Albaner trifft auf Slawen und Walachen. Der Albaner merkt dass der Walache irgendwie .. anders ist .. und der Albaner nimmt das Wort "Vla" in seinem Sprachgebrauch als "Bruder auf". -- Auch eine Möglichkeit. xD

  4. #114
    Albanese
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen

    Find ich auch gut, über Unterdrückung lässt sich's streiten. In Albanien-Moscopole gab es auch Probleme aber das ist wohl .. normal .. irgendwie.
    Erzähl mal welche Probleme gab es dort ?

  5. #115
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Albanese Beitrag anzeigen
    Erzähl mal, welche Probleme gab es dort ?
    Ich glaub zur Zeit vom 2. WK und zum osmanischen Reich. Die Muslime haben da irgendwie randaliert. Hab drüber kurz was gelesen.

    In Wikipedia ist das auch eingetragt:
    The 1769 sacking and pillaging by Muslim Albanian[14] troops was just the first of a series of attacks, which culminated with the razing of 1788 by the troops of Ali Pasha.[25] Moscopole was practically destroyed by this attack, while some of its commerce shifted to nearby Korçë and Berat.[26]

    The survivors were thus forced to flee, most of them emigrating mainly to Thessaly and Macedonia (where they returned to their ancestral occupation of animal husbandry).
    Ob auch die albanischen Christen da geflüchtet sind .. oder ob die Aromunen selbst Muslime waren .. keeeeine Ahnung was da abging. Damit muss ich mich noch näher beschäftigen. Aber das ist lange her und die Beziehungen sind wiederhergestellt worden. Hab gehört dass es Treffen der Walachen dort gibt, aus aller Welt versammeln sich diese in ihrer alten Metropole. Auf uTube hab ich glaubich sogar ein Video gesehen.

  6. #116

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Jepp, aber das Geile ist dass diese westlichen Huren, genannt "Medien" versuchen bei Albanien ein Bild dazustellen mit Blutrache und Minderheitenhass. Da sag ich nur :Penisneid:
    Hehehhe wieso seid's denn alle so dumm hier??

    1. Wieso sollte Deutschland auf Albanien neidisch sein, wo Deutschland viel größer ist, um einiges mehr geleistet hat?
    Mehr Geld, viel stärkere Wirtschaft etc.

    Und bevor hier jemand Pleitegriechen sagt, guckt ma euer Land an. Macht das erstmal reicher.

  7. #117
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Ilijah Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß gibt es zwei Wörter für "Bruder" im Albanischen.

    Da man ja weiß dass das Wort nun aus dem germanischen und so auch slawischen kommt, könnte man eher behaupten dass die Albaner das Wort später von den Aromunen und Slawen selbst übernommen haben oder ich postulier das mal so: Albaner trifft auf Slawen und Walachen. Der Albaner merkt dass der Walache irgendwie .. anders ist .. und der Albaner nimmt das Wort "Vla" in seinem Sprachgebrauch als "Bruder auf". -- Auch eine Möglichkeit. xD
    Nein, Bruder heisst einfach je nach Dialekt "Vlla, vellah", selbst die Arbereshen sagen noch "vellai", aber die haben noch "lluai", was eher was mit Spielen zu tun hat, da "luaj" im heutigen albanischen "ich spiele" heisste und vom lateinischen "Ludo" für Spielen herleitet.

  8. #118
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.420
    Ich weiss nicht was damals abgegangen ist, aber ich finde die heutige Politik des albanischen Staates unseren aromunischen Mitbürgern gegenüber skandalös. Ich verstehe nicht, warum man die Kultur und die Eigenheiten dieser Menschen, welche sich um unser Land sehr verdient gemacht haben nicht mehr fördert.

  9. #119
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Nein, Bruder heisst einfach je nach Dialekt "Vlla, vellah", selbst die Arbereshen sagen noch "vellai", aber die haben noch "lluai", was eher was mit Spielen zu tun hat, da "luaj" im heutigen albanischen "ich spiele" heisste und vom lateinischen "Ludo" für Spielen herleitet.
    Ich glaub du hast nicht wirklich verstanden was ich meinte. *G*
    Ich hab nur versucht zu erklären wie man vielleicht auf das Wort Vlla kam. Eine Hintergrundgeschichte quasi.

    Irgendjemand sagte mir aber dass es neben Vlla noch ein anderes Wort für "Bruder" gibt. Deswegen kam ich auch auf diese (non-historische) Erklärung bzw. Geschichte.

    *edit* Ach okay, ich hab mich grad geirrt. Hast schon verstanden was ich meinte. Du hast das aber besser erklärt bzw. auf linguistischer Basis und nicht wie ich mit meiner Fantasy-Story.

  10. #120
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Hehehhe wieso seid's denn alle so dumm hier??

    1. Wieso sollte Deutschland auf Albanien neidisch sein, wo Deutschland viel größer ist, um einiges mehr geleistet hat?
    Mehr Geld, viel stärkere Wirtschaft etc.

    Und bevor hier jemand Pleitegriechen sagt, guckt ma euer Land an. Macht das erstmal reicher.

    Reichtum ist nicht alles. Wir Albaner können stolz sein und sagen, dass wir sogar dem türkischen Gründevater Plätze benennen und albanische Friedhöfe verlegen, um ein Kreuz zum Andenken griechischer Soldate zu bauen. Und wenn deutsche Medien kommen und so ein scheiss über uns erzählen, dann sollten die mal den eigenen Dreck anschauen. Den Albaner waren es nicht und werden es nie sein, die Andere Völker grundlos und aus Hass angegriffen haben und sogar die halbe Welt in Chaos gestürzt haben. Reichtum kommt und geht. Als im heutigen Albanien oder Griechenland Städte gab, gab es in Deutschland nur Dörfer. Es kommt und geht, nichts ist für die Ewigkeit. Heute ist Deutschland reicher, aber wie sieht es in 200Jahren aus? Aber menschlich und tolerant gesehen, haben unsere Minderheiten mehr Rechte als Türken in Deutschland.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:23
  2. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 21:49
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 02:12
  4. Welche Staaten erkennen Kosovo nicht an?
    Von EinTürke im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 22:25
  5. USA erkennen Kosovo nicht an
    Von Benutzername im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 19:58