BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 51 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 505

Albanische Grundschulbücher sehen Teile der Nachbarn als eigenes Land an

Erstellt von Kingovic, 23.07.2011, 11:22 Uhr · 504 Antworten · 30.739 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    gjeografija.....hahhahahahahaaaaa

  2. #22
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Bist do blöd oder was ? Natürlich leben im Epirus noch Albaner, genauso wie in Nord-Epirus Griechen leben.

    ne infomier dich mal,in Epirus gibts nur Albansiche Imigranten.
    DIe Camen,die mit den Nazis mitgearbeitet haben gibts net mehr.

    Ausserdem leben überall in Griechenland Albaner,besonders in Thessaloniki und Athen.Vielleicht gehören die Städte auch zu euch,da leben ja Albaner

  3. #23
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    ne infomier dich mal,in Epirus gibts nur Albansiche Imigranten.
    DIe Camen,die mit den Nazis mitgearbeitet haben gibts net mehr.

    Ausserdem leben überall in Griechenland Albaner,besonders in Thessaloniki und Athen.Vielleicht gehören die Städte auch zu euch,da leben ja Albaner
    Achja, in Griechenland gibt es ja keine Minderheiten, alles Girechen



    Eine dritte albanischsprachige Gruppe ist heute nur noch teilweise vorhanden: die Çamen (griech. Tsamides) in einem schmalen, im Norden an Albanien angrenzenden Küstenbereich von Epirus. Anders als die beiden anderen Teilgruppen sind sie historisch und sprachlich ein Teil des geschlossenen albanischen Sprachgebiets und hatten bzw. haben ein albanisches ethnisches Bewusstsein. Die eigene Sprachbezeichnung z. B. lautet wie in Albanien shqipja. Als etwa je zur Hälfte muslimische und christlich-orthodoxe Minderheit durch die Grenzziehung von 1913 entstanden, wurde der muslimische Teil zwar offiziell vom griechisch-türkischen Bevölkerungsaustausch ausgenommen, tatsächlich jedoch wurde diese muslimische Minderheit diskriminiert. Als Folge der angeblichen Kollaboration mit den italienischen bzw. deutschen Besatzungstruppen und mit der von diesen eingesetzten albanischen Zivilverwaltung im 2. Weltkrieg wurden die verbliebenen ca. 20.000 muslimischen Albaner 1944 von griechischen Truppen kollektiv nach Albanien vertrieben. Die verbliebenen christlichen Çamen gibt es nach griechischer Lesart nicht. Sie sind wenig erforscht, scheinen aber immer noch ein Sonderbewusstsein und ihre Sprache zu besitzen und einem erheblichen amtlichen Druck ausgesetzt zu sein. Sie artikulieren sich jedoch nicht öffentlich.


    Albanischsprachige und Albaner in Griechenland sowie Griechen in Albanien

  4. #24

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    gjeografija.....hahhahahahahaaaaa
    Was ist daran so lustig,deine sprache ist viel lustiger "dzeografitschski Liberska".

  5. #25
    Kingovic
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Leben in Bar keine Albaner ? JA oder NEIN ?
    Stell dir mal vor wie die serbischen oder türkischen Schuldbücher aussehen müssten, wenn du so denkst ...

  6. #26
    Kingovic
    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    Was ist daran so lustig,deine sprache ist viel lustiger "dzeografitschski Liberska".
    Was soll das sein?

  7. #27

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Kingovic Beitrag anzeigen
    Was soll das sein?
    Typische merkmale deiner Sprache.
    Z.b. Atuto - Automobilski.^^

  8. #28
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    Typische merkmale deiner Sprache.
    Z.b. Atuto - Automobilski.^^
    was labberst du, komm mal klar mit deinen leben

  9. #29
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Achja, in Griechenland gibt es ja keine Minderheiten, alles Girechen


    Eine dritte albanischsprachige Gruppe ist heute nur noch teilweise vorhanden: die Çamen (griech. Tsamides) in einem schmalen, im Norden an Albanien angrenzenden Küstenbereich von Epirus. Anders als die beiden anderen Teilgruppen sind sie historisch und sprachlich ein Teil des geschlossenen albanischen Sprachgebiets und hatten bzw. haben ein albanisches ethnisches Bewusstsein. Die eigene Sprachbezeichnung z. B. lautet wie in Albanien shqipja. Als etwa je zur Hälfte muslimische und christlich-orthodoxe Minderheit durch die Grenzziehung von 1913 entstanden, wurde der muslimische Teil zwar offiziell vom griechisch-türkischen Bevölkerungsaustausch ausgenommen, tatsächlich jedoch wurde diese muslimische Minderheit diskriminiert. Als Folge der angeblichen Kollaboration mit den italienischen bzw. deutschen Besatzungstruppen und mit der von diesen eingesetzten albanischen Zivilverwaltung im 2. Weltkrieg wurden die verbliebenen ca. 20.000 muslimischen Albaner 1944 von griechischen Truppen kollektiv nach Albanien vertrieben. Die verbliebenen christlichen Çamen gibt es nach griechischer Lesart nicht. Sie sind wenig erforscht, scheinen aber immer noch ein Sonderbewusstsein und ihre Sprache zu besitzen und einem erheblichen amtlichen Druck ausgesetzt zu sein. Sie artikulieren sich jedoch nicht öffentlich.


    Albanischsprachige und Albaner in Griechenland sowie Griechen in Albanien


    Willst mich verrarschen?Du postest doch selber was mit den Camen passiert ist!!!!!!

    Als Folge der angeblichen Kollaboration mit den italienischen bzw. deutschen Besatzungstruppen und mit der von diesen eingesetzten albanischen Zivilverwaltung im 2. Weltkrieg wurden die verbliebenen ca. 20.000 muslimischen Albaner 1944 von griechischen Truppen kollektiv nach Albanien vertrieben
    .



    Obwohl angeblich ist Falsch!!!
    Aber dein link stammt ja von einem Albanologen


    Es gibt nur noch ein paar weninge Camen an der Grenze zu Albanien.Aber bei eurem Geographie buch sieht man fast kan Süd-Epirus.Bis Arta und Ioannina.

    Oder denkst du ihr seit in der Mehrheit dort? :

  10. #30
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Kingovic Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor wie die serbischen oder türkischen Schuldbücher aussehen müssten, wenn du so denkst ...
    ????? So in der Art ?

    Ursprünglichen Wohnsitze der Serben? Irgendwo im heutigen Russland

    Ursprünglichen Wohnsitze der Türken ? In Asien



    -----------------------------------
    DIE URSPRÜNGLICHENWOHNSITZE
    DER ALBANER AUF DER
    BALKANHALBINSEL


    Zusammenfassend würde ich sagen, daß an der
    Autochthonie der Albaner nicht zu zweifeln ist, d.h. daß sie um die
    Zeitwende herum bereits in dem Raum wohnhaft waren, wo sie
    auch heute anzutreffen sind.


    http://www.albanisches-institut.ch/pdf/text40.pdf

Seite 3 von 51 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unser eigenes Hollywood
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 19:59
  2. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 20:08
  3. Wer kennt sich gut mit BMW?? Eventuel Werkstatt, Teile, Motor etz...
    Von Schwarzer Georg im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 21:51
  4. China: Frau filmt Tötung ihres Freundes und die Zerstückelung in 100 Teile
    Von Sultan Mehmet im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 17:20
  5. 1997 Albanien: Wie die Polizei ihr eigenes Land plünderte
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2004, 17:00