BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Albanisches Militär rettete 80 Passagier von Fähre

Erstellt von lupo-de-mare, 23.08.2004, 17:47 Uhr · 4 Antworten · 889 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Albanisches Militär rettete 80 Passagier von Fähre

    Die Fähre "Antoni" Korfu-Sarande, sank gestern bei den Ksmali Inseln, weil der Kapitän einen Felsen berührte.

    80 Passagiere wurden mit Helikopter gerettet, bzw. konnten an das Nahe Ufer schwimmen. Niemand wurde verletzt, weil das Schiff, auch direkt auf Grund sank, wo es nur ca. 1-5 Meter tief war.

    Angeblich strandete die Fähre, weil der Motor ausfiel, was Unsinn ist.

    siehe Albanische Zeitung in den Nachrichten hier.

    Albanian Army Evacuates 80 From Grounded Ferry

    TIRANA, Albania -- Army helicopters on Sunday (22 August) evacuated 80 passengers from a ferry that ran into rocks as it traveled from the Albanian port of Saranda towards the Greek island of Corfu. No one was injured. Investigators say the ferry began drifting after it lost engine power a few kilometres from its home port. (AFP - 22/08/04)

    Foto der gestrandeten Fähre in der Bilder Galerie

    http://www.balkanforum.at/modules.ph...image&pos=-149

    Aritkel hierzu

    Ganz genau lief die Fähre auf Grund, weil der Kapitän keine Ahnung hatte und einen Felsen bei den Ksmali Inseln berührte. Zu Schaden kam niemand.

    Tė mbijetuarit e tragetit “Antonio” rrėfejnė kohėn e kaluar nė rrezikun e mbytjes. “Tani nuk dimė ku tė rrimė”

    Orėt e ankthit nė tragetin “Antonio”


    Thoma Nika

    http://www.shekulli.com.al/index.php...s&newsID=52603

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen, warum die Fähre strandete.

    Ganz genau lief die Fähre auf Grund, weil der Kapitän keine Ahnung hatte und einen Felsen bei den Ksmali Inseln berührte. Zu Schaden kam niemand.

    Prokuroria e Sarandės nis hetimet pėr ngjarjen nė tragetin "Antonio"

    Lajmi i ores 5:40 PM



    arkiv
    SARANDE (23 Gusht) - Prokuroria e Sarandės nisi sot hetimet pėr zbulimin e shkaqeve tė avarisė sė tragetit "Antonio". Burime zyrtare nga Ministria e Rendit Publik bėnė tė ditur se hetimet priten tė zbardhin tė vėrtetėn rreth avarisė sė tragetit. Pėr tė zbuluar shkaqet, prokurorėt e Sarandės do tė marrin nė pyetje pjestarėt e ekuipazhit tė tragetit "Antonio" dhe pasagjerėt qė ishin nė traget nė momentin e avarisė. Burimet pohojnė se pista e parė nė tė cilėn po kryhen hetimet ėshtė njė difekt nė motorrin e tragetit qė shkaktoi avarinė, si dhe fakti qė trageti lundronte qė prej 30 vjetėsh dhe ishte gati i amortizuar. Por hetimet do tė shkojnė dhe mė thellė deri nė zbulimin se a i plotėsonte ky traget kushtet pėr udhėtim, a i ishte nėnshtruar kontrolleve teknike, etj. "Antonio" ėshtė trageti mė i madh me flamur shqiptar, qė pėrshkon linjėn Sarandė-Korfuz dhe anasjellats. Dje (e Dielė) rreth orės 15.35 salla operative e Drejtorisė sė Policisė sė Qarkut tė Vlorės u njoftua se trageti "Antonio" me rreth 80 vetė nė bord, pėr shkak tė njė defekti nė motorė, ishte pėrplasur me shkėmbinjtė nė Gjirin e Manastirit, pranė Ksamilit. Menjėherė janė nisur drejt vendngjarjes mjetet lundruese tė Drejtorisė sė Policisė sė Qarkut tė Vlorės dhe komisariatit tė Sarandės, si dhe helikopterė tė Ministrisė sė Rendit Publik, Ministrisė sė Mbrojtjes dhe Ministrisė sė Shėndetėsisė. Rreth orės 18.00 u arrit tė shpėtoheshin tė gjithė pasagjerėt e tragetit. Disa prej tyre kishin marrė plagė tė lehta dhe iu nėshtruan mjekimit. bm/bm (News24/BalkanWeb)

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Inzwischen steht fest, das diese Fähre absolut keine Rettungs Einrichtungen hatte. Noch nicht einmal Schwimm Westen für einen Passagier.

    Rettungs Insel fehlten ebenso total, wie gute Beiboote etc.

    Das war ein rein kriminelles Unternehmen und es ist erstaunlich, das die Hafen Polizei in Korfu diese Fähre, seit jahren fahren lässt.

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Hier jetzt weitere Details über die grossartige Rettungs Aktion des Albanischen Militärs und NAVY.

    The Effectives of the Armed Forces rescue the passengers of the ferryboat 'Antonio'

    August 22, 2004: - The Armed Forces rescue the lives of 80 passengers and 8 crew members of the 'Antonio' ferryboat sailing from Saranda to Corfu.
    Immediately after receiving the notice for the crashing of the ferryboat in the underwater rocs, 100 m away from the place called 'Shkembi i Manastirit' in the vicinities of Ksamil, coast guard ships sailed toward the location. Ship 225 from Vlora Naval District, the biggest of the Navy Forces made possible the evacuation of the majority of passengers.
    Three helicopters of the Air Forces took off toward the location. Helicopter AB 205 carried Commando troops from the Special Forces Battalion, specialized in search and rescue operations. The Special Forces made possible the evacuation of the last three passengers from the board of the ferryboat. These Forces made possible also the rescuing of two persons trapped in the steep shore rocks after being severely injured.
    After the rescuing of all the people on board of the ferryboat, the helicopters patrolled the area and stayed on call for the possible transportation of the injured in the Military Hospital of Tirana

    http://www.mod.gov.al/eng/lajme/lexo...asp?IDNews=736

    Kurz gesagt: Eine klasse Arbeit der Albanischen Marine, mit ihrem im Albanischen Volke hoch angesehenen Admiral Kudret Cela und der Spezial Force, welche mit 3 Hubschraubern die letzen Passagiere retteten und das Meer nach weiteren absuchten.
    Dem grossartigen Marine Kommandanten des Navy Schiffes 225, sei Dank.

    Zur Erinnerung: 1997 weigerte sich die Albanische Marine eine Invasion nach Sarande anzuführen um Sarande von "Rebellen" zurück zu erobern. Etliche Marine Boote fuhren auf Befehl nach Italien.

    Damals gab es einen kriminellen Befehl von Salih Berisha und dem 30-jähigen Banditen von Salih Berisha, der sich Admiral nannte.

    Der jetzige Admiral von Albanien, war damals schon Marine Distrikt Chef von Durres und ist der einzige übrig gebliebene hohe Offizier aus der Ära, von Salih Berisha und seinem kriminellen Verteidigungs Minister Zhulali, der inzwischen verstorben ist.

    Der Admiral von Albanien, hat die höchste Marine Ausbildung der NATO u.a. als Hoch Schul Absolvent der Türkischen Militär Akademie.

    :whdat:

    Von der Serbischen Marine im Vergleich kann ich nur folgendes berichten:

    Verurteilung von kriminellen terroristischen Kommandanten, welche u.a. auf Dubrovnik schossen. Die Bilder gingen um die Welt und wurden überall im TV gezeigt. Beschuss von Welt Kultur Denkmälern und auf Zivilisten.

    Positive Dinge, über die Serbische Marine? Da fällt mir absolut Nichts ein!

    Und in dem Vorbild Staat Abanien, wurde natürlich auch der Kapitän Aristotoel Boni, inzwischen inhaftiert.

    Pas arrestimit te kapitenit, Aristotel Boni, gjykata i dha detyrim paraqitjeje. red.kro

    http://www.korrieri.com/index.php?k=1&i=2287

    Fakt ist, wie ersichtlich ist, das das Militär sehr gut funktioniert, Die Polizei hat sich wesentlich verbessert, Die Staatsanwaltschaft arbeitet auch ganz ordentlich so lange keine hohen Politiker betroffen sind.

  5. #5
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Inzwischen ist dort unten bis zum Griechischen Hafen Igoumentisi, eine grosse Ökologische Kathastrophe entstanden.

    14.000 Liter Diesel sind u.a. ausgelaufen.

    Ekuipazhi i peshkarexhės shpėtoi pas pėrplasjes me njė shkėmb nėnujor. 14 mijė litra naftė rrezikojnė ndotjen

    Anija nė prag tė mbytjes, rrezik pėr katastrofė ekologjike


    Ardian Dauti

    HIMARĖ- Katėr anėtarė tė ekuipazhit tė njė anijeje peshkimi shqiptare kanė shpėtuar pėr mrekulli nga mbytja, ndėrkohė qė karburanti i saj (rreth 14 mijė litra naftė, me tė cilėn anija ishte furnizuar nė portin e Igumenicės nė Greqi) rrezikon qė tė shkaktojė njė katastrofė ekologjikė nė bregdetin shqiptar, por edhe nė atė grek. Deri nė orėt e vona tė mbrėmjes sė djeshme, gjysma e anijes 15 metra e gjatė ndodhej nė ujė, kurse gjysma tjetėr pranė bregut tė Himarė. Nė vendngjarje, pėrveē autoriteteve shqiptare kishte ardhur dhe kapiteni i portit tė Igumenicės, Andonis Mazis. Ky i fundit tha pėr gazetėn se e rėndėsishme ėshtė qė tė evitojmė derdhjen e naftės nė det, pasi nė tė kundėrt do tė kemi njė katastrofė ekologjike.

    http://www.shekulli.com.al/index.php...a6e9ba81dd6e1e

Ähnliche Themen

  1. Fähre verunglückt in Oher, Mazedonien
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 15:50
  2. Kosovo-Albaner rettete Juden vor KZ
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 20:11
  3. Wie Tuncay zwei Neonazis rettete
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 00:59
  4. Türke rettete sechsjährigen Bub vor dem Ertrinken
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 22:18
  5. 11.9.01 Flug 77 hatte keine arabischen Passagier
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 01:57