BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 186

An alle: Wie können wir uns versöhnen?

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 30.09.2010, 10:37 Uhr · 185 Antworten · 7.571 Aufrufe

  1. #41
    Gast829627
    das einzige was uns wieder eventuell zusammen bringen würde wäre ein angriff von marsmännchen die uns überollen und einnehmen dann unsere völker misshandeln und massakrieren ...erst dann würden wir zusammen finden und gegen sie kämpfen gemeinsam...natürlich würde es alienustasas und alien-handzar geben aber gegen die würden wir schon klar kommen ........

  2. #42
    Avatar von Pajpina

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    3.288
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    das einzige was uns wieder eventuell zusammen bringen würde wäre ein angriff von marsmännchen die uns überollen und einnehmen dann unsere völker misshandeln und massakrieren ...erst dann würden wir zusammen finden und gegen sie kämpfen gemeinsam...natürlich würde es alienustasas und alien-handzar geben aber gegen die würden wir schon klar kommen ........
    naja dann würden die alien cedos kommen und die serben sich ihnen anschliessen den krieg gewinnen und die ganze weltherrschaft an sich reissen hmnmm

  3. #43
    Gast829627
    Zitat Zitat von Pajpina Beitrag anzeigen
    naja dann würden die alien cedos kommen und die serben sich ihnen anschliessen den krieg gewinnen und die ganze weltherrschaft an sich reissen hmnmm

    cetniks sind jedi-ritter..........

  4. #44
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Zdravo ! Bok ! Selam aleikum !

    Diese Frage beschäftigt mich und ich bin sehr gespannt auf eure Vorschläge und Anregungen und wie Ihr meine Ideen bewertet:

    Erst einmal zu mir:
    Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, als Sohn einer Deutschen und eines bosnischen Serben, welcher in Kroatien aufgewachsen ist. Der Bruder meines Vaters hat eine Kroatin geheiratet und hat Töchter die wiederum mit Kroaten verheiratet sind und auch schon Nachwuchs haben. Ich habe also auch kroatische Verwandte, die ich, Gott ist mein Zeuge, genauso liebe wie meine serbischen.
    Daher ist mir dieses Thema ein besonderes Anliegen.
    Meine Verwandtschaft war leider in diesem Krieg und meine Großeltern auch schon im 2.WK sehr stark betroffen, aber das möchte ich an dieser Stelle nicht thematisieren; ich erwähne es nur um das Thema mit einer persönlichen Note zu unterstreichen.

    Auf dem Balkan so schreiben ausländische Autoren immer wieder "gibt es zu viel Geschichte" oder auch "der Balkan hat mehr Geschichte als er verarbeiten kann". Auch ist in Geschichtsbüchern häufig die Rede von den "heroischen Ländschaften des Balkans". Das Streben nach Heldentum und die Ahnenverehrung werden zwar in der Wortwahl nicht mehr direkt verbalisiert, sind aber nach meiner Wahrnehmung auch gegenwärtig durchaus sehr präsent. Man erkennt es auch hier im Forum, mit was für martialischen Namen und Symbolen sich einige Teilnehmer hier präsentieren und wie alle ihre Ahnen schützen indem sie ihre Geschichte entsprechend interpretieren...es heißt Völker haben Gedächtnisse wie Elefanten.
    Das bringt mich zu folgender Idee:

    Da es auf dem Balkan zu viel negative Geschichte gibt, also gegeneinander gerichtete "Heldentaten", die dann auch in Friedenszeiten unterschwellig weiter brodeln, muß man die stolze balkanische Mentalität entsprechend positiv kanalisieren.
    Und zwar in gemeinsamen UN-Friedensmissionen.
    Beispiele wären: Der Sudan, wo es riesige Flüchtlingscamps gibt, die von Milizionären bedroht werden. Truppen aus den Ländern Ex Jugoslawiens müßten gemeinsam die Flüchtlinge schützen und die Nachrichten in den Heimatländern würden ständig auf die "Helden" im Ausland blicken und neue gemeinsame Geschichte schreiben.
    Vielleicht wird ein Mohammed einem Jovan oder einem Ante das Leben retten oder anders herum. Sollte es nicht passieren, müsste man es erfinden und propagandistisch überall verbreiten. Damit eine andere Atmosphäre in den Ländern Ex-Jugoslawiens herrscht. Vor allem in Bosnien und Herzegowina, was mir die meisten Sorgen bereitet. Damit unsere Kinder sich nicht mehr gegeneinander richten.
    Eine sehr gute Möglichkeit wären auch humanitäre Hilfseinsätze in Katastrophengebieten, z.b. in Haiti und Pakistan.
    Natürlich haben die Staaten um die es sich handelt nur begrenzte finanzielle Kapazitäten, aber auch ein begrenzter Hilfseinsatz in einem Gemeinschaftsprojekt das die Aufschrift Versöhnung haben muß kann vieles bewirken. Es ist in jedem Fall besser als, sich ausschließlich um einander zu "kümmern".
    Auch Frankreich, Deutschland und England lagen lange im Clinch miteinader
    und sind nun soldarisch unter anderem auch durch gemeinsame Aussenprojekte, die aber leider nur den Kapitalintressen der Grosskonzerne dienen. Aber die Balkanländer sind keine Großmächte und sie könnten 3.Welt Länder nicht in diesem Maße, wie die Letztgenannten,
    ausbeuten, selbst wenn sie es wollten. Aber die gleiche Solidarität, die natürlich nicht vollkommen ist, können wir erreichen.

    Dies sind natürlich Entscheidungen, die auf politischer Ebene getroffen werden müssten. Aber auch im kleinen kann es schon beginnen, in dem mann beispielsweise Vereine gründet die gezielt alle Nationalitäten(insbesondere die drei BiHs) anwerben und gemeinsame Hilfsprojekte angehen, angefangen über Essens-Ausgabe an Bedürftige, bis hin zu Streitschlichtungs- und wenn finanzierbar Förderprojekte.
    Wer ein Cafe eröffnet, kann es "Bratstva i Jedinstvo-treci pokusaj" nennen.:icon_smile: Es gibt viele Möglichkeiten.
    Freue mich auf eure Ideen und natürlich auch Kritiken

    na damit faengt es ja schon an soetwas gibts nicht! entweder ist man serbe, kroate oder bosnier... nur weil ein bosnier der orthodox ist heisst doch net das er serbe ist! genau das selbe mit katholiken man ist doch nicht dann kroate, natuionaliatet hatt nichts mit religion am hut!

    die meisten verstehen das nicht oder wollen es nicht verstehen, mein freund ist grieche und ist zum buddismus ruebergetretten ist er jetzt hellenischer-chinese?

  5. #45
    Avatar von Pajpina

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    3.288
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    na damit faengt es ja schon an soetwas gibts nicht! entweder ist man serbe, kroate oder bosnier... nur weil ein bosnier der orthodox ist heisst doch net das er serbe ist! genau das selbe mit katholiken man ist doch nicht dann kroate, natuionaliatet hatt nichts mit religion am hut!

    die meisten verstehen das nicht oder wollen es nicht verstehen, mein freund ist grieche und ist zum buddismus ruebergetretten ist er jetzt hellenischer-chinese?

    schwachsinn was du da von dir gibst !

  6. #46
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Pajpina Beitrag anzeigen
    schwachsinn was du da von dir gibst !
    ergruende was ist schwachsinn?

  7. #47
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Hallo Hellas,

    Die Serben heute sind sicher nicht mit den Serben 100% identisch die im 7Jh. in den Balkan eingewandert sind. Dies gilt für die in Bosnien sowie für die Serbien, das mal Raska (Raszien) hieß selbst. Laut dem schweizer Gen-Forschungsinstitut Igenea gibt es in allen Balkan-Nationen mindestens 6 genetische Urvölker. Die Slawen haben sich damals mit den bereits mit den Kelten gemischten Illyrern weiter vermischt usw.
    Die heutigen Serben, Kroaten und Bosnier sind politische Völker, die sich über ihre Kultur definieren. Die heutigen Serben definieren sich beispielsweise über das Bekenntnis zur serbisch-orthodoxen Kirche, die Albaner über die Sprache. Dabei hat es auf dem Balkan, wie in allen Regionen der Welt mehr oder weniger Assimilationen gegeben.
    Entscheidend ist aber die heutige Situation. Um es neutraler auszudrücken:
    Welcher Partei man sich zugehörig fühlt, unabhängig davon ob die Vorfahren schon immer dieser Partei angehörig waren. Es gilt die gegenwärtigen Konfliktparteien zu versöhnen.

  8. #48
    GregorSamsa
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Hallo Hellas,

    Die Serben heute sind sicher nicht mit den Serben 100% identisch die im 7Jh. in den Balkan eingewandert sind. Dies gilt für die in Bosnien sowie für die Serbien, das mal Raska (Raszien) hieß selbst. Laut dem schweizer Gen-Forschungsinstitut Igenea gibt es in allen Balkan-Nationen mindestens 6 genetische Urvölker. Die Slawen haben sich damals mit den bereits mit den Kelten gemischten Illyrern weiter vermischt usw.
    Die heutigen Serben, Kroaten und Bosnier sind politische Völker, die sich über ihre Kultur definieren. Die heutigen Serben definieren sich beispielsweise über das Bekenntnis zur serbisch-orthodoxen Kirche, die Albaner über die Sprache. Dabei hat es auf dem Balkan, wie in allen Regionen der Welt mehr oder weniger Assimilationen gegeben.
    Entscheidend ist aber die heutige Situation. Um es neutraler auszudrücken:
    Welcher Partei man sich zugehörig fühlt, unabhängig davon ob die Vorfahren schon immer dieser Partei angehörig waren. Es gilt die gegenwärtigen Konfliktparteien zu versöhnen.


    PS: Wo genau in NRW bit du Fitnesstrainer?^^

  9. #49
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Hallo Hellas,

    Die Serben heute sind sicher nicht mit den Serben 100% identisch die im 7Jh. in den Balkan eingewandert sind. Dies gilt für die in Bosnien sowie für die Serbien, das mal Raska (Raszien) hieß selbst. Laut dem schweizer Gen-Forschungsinstitut Igenea gibt es in allen Balkan-Nationen mindestens 6 genetische Urvölker. Die Slawen haben sich damals mit den bereits mit den Kelten gemischten Illyrern weiter vermischt usw.
    Die heutigen Serben, Kroaten und Bosnier sind politische Völker, die sich über ihre Kultur definieren. Die heutigen Serben definieren sich beispielsweise über das Bekenntnis zur serbisch-orthodoxen Kirche, die Albaner über die Sprache. Dabei hat es auf dem Balkan, wie in allen Regionen der Welt mehr oder weniger Assimilationen gegeben.
    Entscheidend ist aber die heutige Situation. Um es neutraler auszudrücken:
    Welcher Partei man sich zugehörig fühlt, unabhängig davon ob die Vorfahren schon immer dieser Partei angehörig waren. Es gilt die gegenwärtigen Konfliktparteien zu versöhnen.
    na genau das ist doch das problem.. habe auch mit paar neutrale bosnier geredet, das zb. die bosnier selbst sich minimiren! wenn sie sagen ich binj bosnischer kroate oder so....man ist bosbnier der den glauben katholik hatt! ich kann mich doch nicht intendifizieren ueber meine religion?? ich z.b bin kein orthodox! bin ich jetzt kein grieche deswegen? die religion kommt und geht...es aendert sich immer. das wichtigste ist das man ein VOLK ist! mit der selbe kultur...religion hatt garnichts mit kultur zutun! weill die religion international verbreitet ist!

  10. #50
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    ...erst wenn du deinen nicknamen änderst

Seite 5 von 19 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 22:09
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 12:56
  3. Bushido & Sido versöhnen sich.
    Von Azrak im Forum Musik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 15:00
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 02:09
  5. Wir können alle Modells werden
    Von GjergjKastrioti im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 21:13