BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 26 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 255

Alte Ziele wie 1992 in Bosnien?

Erstellt von Zurich, 22.09.2016, 09:54 Uhr · 254 Antworten · 8.019 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    7.611
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    gut das bei der unabhängigkeit kosovos niemand vom dritte welt land stand geschwafelt hat...hauptsache weg von serbien und vojvodina am besten auch und preshevo sandsack usw..wenn die ganzen polit und wirtschaftsexperten fertig sind mit ihrer argumentation gegen eine unabhängigkeit der rs dann könnten sie schon ma die zungen befeuchten und mit dem arschlecken beginnen......unabhängig von den sogenannten clans wollen die menschen in der rs net in einem staat zsm leben mit den menschen die gegen ein zsmleben in yu waren und serben als bestien sehen wo alles in deren wahnvorstellungen vom debilen freiheitskampf erlaubt ist .....lügen morden rechtfertigen und eigene kriegsverbrecher net verurteilen sondern sie zu helden machen.....wir haben zu oft in der geschichte die hand gereicht für ein miteinander....es müssen doch nur iwelche invasoren kommen und schon tanzen unsere netten nachbarn wieder für sie und toben sich an serben aus .......das ganze gelalle von net überlebensfähiger rs und einem staat bih ist bull shit und nur ne tarnkappe für serben haben keine rechte net ma für n referendum wies in der schweiz wegen jedem furz statt findet ..demokratie das volk wird gefragt und dabei gehts nur um nen feiertag der eh seit über 20 jahren gefeiert wird und die selbsternannen guten rotzen sich den schleim aus dem hasshirn......serben dürften am besten gar net entscheiden oder.....gott sei dank seid ihr n unbedeutender haufen auf dem balkan denn wärt ihr knapp 8 -9 millionen gäbe es keine serben mehr auf dem balkan ....gott weiss warum er unsere nachbarn klein hält

    Der Retorten Anhänger regt sich auf und verdrängt , dass bei den Wahlen 1990 die Möchtegern Srbijanci die Wahlen boykottiert haben

    man schickte lieber Panzer

  2. #82

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen

    Kralj Tvrtko war ein Katholik und regierte auch über ein Hauptsächlich katholisches Land.
    Das er als Katholik geboren wurde da gebe ich dir recht, aber sein Bosnien war eben nicht hauptzächlich serbisch, anhand vieler Karten sehen wir das es mindestens 50% auch serbisch besiedelt war



    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Frast du dich auch warum Städte wie Dubrovnik immer katholische geprägt waren vorn dem Osmanen wärend den Osmanen und nach dem Osmanen.
    Ich weiss es nicht, auch zur serbischen Nemanjaden zeit vom 12-14 jahrhundert war Dubrovnik nie erobert worden. Stefan nemanja und Car Dusan hat sie aber auch nicht angegriffen, sie mussten ihm dafür Steuern zahlen.



    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Das waren noch Zeiten als Serben einem katholischen König akzeptieren.

    König Tvrtko war dennoch kein Serbe auch wenn ihm Serben als König aktzeptiert haben.
    Teils war er schon Serbe, mütterlicher Seite, sein Vater war Kroate und Katholik wie ich weiss. Wo ich dir wiedersprechen muss, Serbien hat kein katholischen König akzeptiert sondern Tvrtko ist am Ende übergetreten zur serbisch-orthodoxen Kirche. Der serbische König musste einer sein der direkt verwandt mit der heiligen Nemanjic Dynastie war, faktisch Nachkomme Nemanjas und sveti Savas. Tvrtko war einer davon, Car Dusan war sein Opa in dem Sinne da Tvrtkos Oma mütterlicher Seits die Schwester Dusans war. Nach dem Zerfall von Raska erhob sich Tvrtko und liess sich im heutigen Serbien beim Kloster Mileseva bei Prijepolje als König von Serbien und den Küstenländern krönen


  3. #83
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    8.881
    Zeigt mal wieder mehr wie uneinig die Balkaner sind.

    Bosnien mit seinen heutigen Staatsgrenzen existierte bereits 1864 als "Viyaleti Bosna".

    Serbien hingegen wurde zusammengefasst als "Viyaleti Kosova" 1877. Das hat man sich so erklärt, da von den 1,9 Millionen Menschen in dem Gebiet größtenteils viele eben Albaner waren. Staaten die aus dem damaligen Viyalet hevor gingen sind "Montenegro, Kosovo, Serbien, Albanien, Mazedonien".

    Interessant zu erfahren das im heutigen Serbien zur damaligen Zeit über 409.000 Muslime lebten. Selbst aber jedoch nur ca. 275.000 Orthodoxe. Darunter sehr viele Bulgaren. Bosnien sowie Serben waren nie "rein" serbisch. Bosnien zu der Zeit schon gar nicht.

    Die Albaner selbst waren in Manastir, Kosovo weit aus häufiger anzutreffen als im heutigen Tirana (Kernland Albanien) selbst damals noch Iskodra. Das galt auch für Viyalet Yanya (Epirus) wo die Albaner neben den Rum (Griechen: 287.000) mit 225.000 (1867) nicht wirklich wenige waren. Andere Statistiken verweisen sogar auf eine Mehrheit aber das muss am Ende jeder für sich selbst wissen.

    https://tr.wikipedia.org/wiki/Osmanl...etleri_listesi

    Abschließend bleibt zu sagen, Bosnien ist nach heutigen Maßstäben wenn man es mit früher vergleicht ein reines Pulverfass. Ebenso hat sich die Demografie erheblich geändert. Meine Meinung zum Problem RS ist ohne hin egal aber wenn man schon eine drückende Mehrheit im Land hat, die in den nächsten 10 Jahren weiter wachsen wird. Dann sollte man sich auch irgendwann fügen. Das sage ich nicht wegen den Serben, sondern beruht auf der Tatsache das dieses Land sonst niemals auch nur ansatzweise zur ruhe kommen wird. Ständig 2-3 Vertreter in Bosnien einzuladen ist mehr oder minder peinlich für ganz Bosnien und zeigt einfach die Uneinigkeit des landes. Der Hass in Bosnien aufeinander ob Orthodox oder Muslim ist doch sehr groß. Merkt man immer wieder hier im Forum.

  4. #84
    Avatar von Legija

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    27.731
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Führ mal deine Schoßhündchen an die frische Luft. Das tut vielleicht auch dir ganz gut. Versuche bei der Gelegenheit auch nach vorne und in die Zukunft zu blicken. Wer immer nur nach hinten schaut, läuft ungebremst an den nächsten Baum. Bringen deine Hasstiraden irgendjemanden weiter?

    Genau so eine Wortspende wie jene von dir ist doch der Grund, warum BiH so dermaßen im Arsch ist. Dabei kannst du natürlich leicht herum rotzen. Du lebst ja nicht dort - und würdest vermutlich auch keine 8 Wochen dort alleine Überleben.


    ihr schluchtenscheizzer solltet eure debil gemeinten ratschläge für euch behalten man hat an eurer habsburger inzest familie gesehn wie weit euer grössenwahn geht.....du darfst gern bei uns arbeiten wenn deine firma in austria nix für dich zu tun hat aber deine meinung juckt keinen ....und wie wo ich überleben würde oder könnte kannst du hans auf schwanz gar net beurteilen aber klugscheizze dich weiter durchs forum .....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Der Retorten Anhänger regt sich auf und verdrängt , dass bei den Wahlen 1990 die Möchtegern Srbijanci die Wahlen boykottiert haben

    man schickte lieber Panzer


    auch da habn die netten nachbar selbst entschieden was das beste für serben ist und die quittung kam sofort...

  5. #85
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.025
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich war in Livno und Mostar, wenn du es genau wissen willst. Und ja... Ich habe einige Herceg-Bosna-Fahnen gesehen und auch kroatische. Aber vielleicht mach ich nächstes Mal besser Fotos, wenn du es mir nicht glaubst.



    Der Punkt ist aber, dass Dayton nun mal den Frieden garantiert. Und das ist das wichtigste. Und ja... er basiert nun mal auf einem Kompromiss. Quasi eine 50:50-Lösung. Die Serben bekamen weder ihre Unabhängigkeit noch einen Anschluss an Serbien und die Bosniaken bekamen ihren Zentralstaat nicht, sondern mussten eine serbische Autonomie akzeptieren.

    Wie soll jetzt nun ein Bosniake einem bosnischen Serben erklären, dass dieser jetzt eine 80:20-Lösung resp. 100:0-Lösung akzeptieren müsse, zu seinem Ungunsten (strebt dieser doch das Gegenteil an: 20:80 resp. 0:100 zu seinem Gunsten)???

    Du kannst von Dayton halten was du willst, aber wenn der Bosniake weg vom Kompromiss will und wieder Kurs nimmt Richtung Ziel von 1992, wird der Serbe genau das gleiche tun (natürlich gilt alles auch umgekehrt).
    Niemand verliert ein wichtiges Fussballspiel freiwillig, und in der Politik ist es nicht anders. Entweder man genügt sich mit dem undankbarem Unentschieden, oder man geht in die bittere Verlängerung, bis es einen totalen Sieger und einen totalen Verlierer gibt.
    Ich glaube dir schon dass du die HB fahnen gesehen hast in mostar oder livno, nur das lustige daran ist, dass es die flagge des hercegbosanskog kanton ist.

    dayton ist totaler schwachsinn, weil ein drittel bekommt 49 % das war mehr als ein geschenk an die serben, nur die volkszählung und die regierungspolitik ist die reinste katastrophe für die sumska

    die serben müssen akzeptieren und auch lernen dass sie von der sumska nichts haben, die einzigen die was davon haben sitzen im sogenannten parlament und rauben die sumska aus soviel es geht. und der dumme ist der normalo...

    so und jetzt erkläre mir, worin die serben einen vorteil hätten, ich weiss es kommt sowieso nie vor, wenn sich die sumska von bih trennen sollte? an serbien darf sie nicht angegliedert werden und alleine würde der möchtegernstaat keinen monat überleben

  6. #86
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.072
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ihr schluchtenscheizzer solltet eure debil gemeinten ratschläge für euch behalten man hat an eurer habsburger inzest familie gesehn wie weit euer grössenwahn geht.....du darfst gern bei uns arbeiten wenn deine firma in austria nix für dich zu tun hat aber deine meinung juckt keinen ....und wie wo ich überleben würde oder könnte kannst du hans auf schwanz gar net beurteilen aber klugscheizze dich weiter durchs forum .....

    ...
    Scheinbar juckt dich meine Meinung doch.

  7. #87
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    7.611
    Zitat Zitat von Miro2 Beitrag anzeigen
    Cek cek cvek Hrvoje, willst du sagen das ganz Bosnien damit kroatisch besiedelt war? Deine Karte stammt aus der Zeit von König Tomsilav im 10. Jahrhundert um 920 herum, der Tomislav dehnte sein reich bis zur Drina aus wohl auch wegen den bulgaruischen Ansturm, das heisst aber nicht das dort überall Kroaten lebten. Bosnien war schon immer mindestens bis zur Hälfte wahrscheinlich sogar mehr serbisch besiedelt. Bosnien und Dalmatien war auch die naturale Grenze des serbisch-kroatischen Siedlungsgebiet.

    Schau dir mal das serbische Siedlungsgebiet im 9.Jahrhundert an, dazu gehören auch die Küstenländer Duklja, Herzegowina und Süddalmatien.











    Im ersten serbischen Königreich Duklja gehörte ein grosser Teil Bosniens auch schon zu Serbien 960 herum





    Im 11.Jahrundert siehst du Bosnia und Serbia auch in einer Farbe






    Es ist eigebntlich unumstritten das Bosnien rein historisch betrachet serbisch ist, jedoch will ich den historischen Teil der Kroaten nicht abstreiten die genauso lange dort hausen, Bosnien warwie oben schon gesagt schon immer Grenzgebiet zwischen Kroaten und Serben, zwischen Katholiken und Orthodoxe.

    Serbisches Siedlungs Gebiet in Dalmatien ist ein reiner Mythos. In jugoslawischen Schulbüchern von 1921 wird Dalmatien als serbisch dargestellt. Dazu sind Popen aus Serbien nach Dalmatien gereist um der Bevölkerung klar zu machen das sie Serben seien.

    ps. Was euren Drang angeht kroatische Siedlungsgebiete als serbische zu bezeichen .....ihr seid von den Osmanen verjagt worden und von den Bulgaren





    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen

    - - - Aktualisiert - - -





    auch da habn die netten nachbar selbst entschieden was das beste für serben ist und die quittung kam sofort...

    das Beste ist eine Rückfahrkarte, damit Du Dich als Srbijanac deklarieren kannst, wie deine Krajinaforce Kollegen

  8. #88
    Avatar von Sakib Sejdovic

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.951
    bejha war, ist und wird immer big shit bleiben. mehr neuigkeiten um 11 uhr.

  9. #89

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.196
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Das waren noch Zeiten als Serben einem katholischen König akzeptieren.

    König Tvrtko war dennoch kein Serbe auch wenn ihm Serben als König aktzeptiert haben.
    Nur wählte tvrtko den orthodoxen weg, krönte sich in einem orthodoxen Kloster und wurde dort auch beerdigt, nach seiner nation zu forschen ist nonsens da es dies damals nicht gab im heutigen sinne.

  10. #90
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    7.611
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Nur wählte tvrtko den orthodoxen weg, krönte sich in einem orthodoxen Kloster und wurde dort auch beerdigt, nach seiner nation zu forschen ist nonsens da es dies damals nicht gab im heutigen sinne.
    Falls Dir die Bedeutung einer Übernahme nichts sagt


    Tvrtko übernahm die serbischen Hofämter und Titel, die er an seine bosnischen Adeligen vergab. Zum einen dokumentierte er damit seine Unabhängigkeit von Ungarn, zum anderen konnte er auf diese Weise die Anerkennung seiner serbischen Untertanen gewinnen. Die bedeutendsten serbischen Fürsten Lazar Hrebeljanović und Vuk Branković erkannten Tvrtkos Königtum an. Ludwig I. von Ungarn akzeptierte zwar die Krönung als König der Serben, hielt aber am Titel Ban für Bosnien fest. Dies hatte jedoch keine praktische Bedeutung. Nach dem Tod Ludwigs 1382 war Tvrtkos Titel als bosnischer König unbestritten.

Seite 9 von 26 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie SAS und NavySeals Kriegsverbrecher in Bosnien 1998 gejagt haben
    Von Styria im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 23:58
  2. Mersi aus Bosnien, seit 1992 in Kärnten
    Von Emir im Forum Bosnien-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 22:07
  3. Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 19:19
  4. Kosovo kriegt Sonderbeautragten wie in Bosnien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 21:38
  5. Die Massenverteibung von Serben in Bosnien 1992-1995
    Von SerbianBest im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 17:44