BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Amnesty International: Rassismus in Deutschland - und der Staat schaut zu

Erstellt von Cebrail, 09.06.2016, 23:25 Uhr · 65 Antworten · 4.030 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.087
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ihr Griechen habt seit 1700 schon ein Griechenhaus in Leipzig. Früher als jede andere Minderheit und die Griechisch-Orthodoxen Kirchen werden von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen abgesegnet. Von daher ja, besuch neben bei mal unsere Hinterhof Moschee oder die ca. 50 anderen Hinterhof Moscheen hinter dem Gemüseladen. Freitags spenden wir.

    Un der Deutsche Staat zahlt unsere Kirchen?

    das wir schon seit dem 1700 Jahrhundert hier sind sollte dann Dein Geheule eindämpfen.


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    bezweifle ich sehr stark. Vor allem, weil die heute noch denken das ein Türke arabisch oder kurdisch versteht.
    Ich red von den sechziger Jahren, als die Türkischen Frauen noch ohne Kopftücher oder mit den selben rumliefen, wie die boarischen zB


    und wo zu mir gesagt wurde bis ende der 70´er, Türken und Griechen seien eh das gleiche, von den Deutschen.



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Mutter und dein Vater mussten also Arbeiten?! Oh, das tut mir schrecklich leid das deine Eltern arbeiten mussten...

    Was soll jetzt die schlecht positionierte Ironie?



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    wäre zu erfahren ob dein Vater einen zweiten Job selbst anstrebte denn damals war mal schon abegsichert wenn nur eine Person im Haushalt arbeiten ging.

    Abgesichert war er.....als Dolmetscher bei Lodenfrey.... er wollte halt ne Taxikonzession, die damals keinem Ausländer gegeben wurde (vor 1972.....erst zur Olympiade wurde es anders)....er arbeitete ja schon für einen Deutschen als Fahrer....und das tat er, weil er eben nicht nur abgesichert sein wollte...


    Was gibts da nicht zu verstehen? Er trank nicht, rauchte nicht, spielte nicht und ging auch nicht in die Kaffees ..... somit füllte er das Loch mit Arbeit....solls geben Amarok...ja ja.


    Ab 1972 bekam er seine Lizenz und ab 1974 ging die Firma in der er beschäftigt war Pleite.....somit war seine Idee mit dem Taxi nicht mal so dumm und er war auch nie arbeitslos....auch deswegen verstehe ich da Deine Zweifel nicht....



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    daher erzähl mir nichts du lappen. In einer Schneiderei in Akkord arbeiten?!

    Jaja, Du Lappen....in einer Schneiderei Lodenfrey (Da war meine Mutter übrigens auch als Schneiderin...mein Vater war Zuschneidermeister...und nur auf Grund seiner Sprachkenntnisse als Dolmetscher eingestellt)


    Akkord von 1960 bis 1971 oder 72 bei Lodenfrey....und sie war die schnellste mit dem geringsten Ausschuss

    Danach wurden die Grossschneiderein eh erst nach z.B Malta oder die Türkei und hernach nach China verpflanzt. Also, nicht unvorstellbar, dass Du eben nur die Kleinindustrie miterlebt hast, wo es kein Akkord mehr gab.....da hat dann meine Mutter auch gearbeitet.... Ralph (kein Akkord) hernach bei Oui (kein Akkord) bis sie als Modellschneiderin zu Escada kam.


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    blödes habe ich echt selten gehört
    Ich kann für Deinen engen Horizont nix für.



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    du jemals mal in einer Schneiderei und wie es dort zugeht?


    Ja, ich sagte doch bereits, dass meine Mutter ihr ganzes Leben Schneiderin war....bis zur Rente....durchgehend. Selbst danach wollten sie sie noch überreden. Sogar in unserem Arbeitszimmer steht ne Fabriknähmaschine.....

    Meine ersten Jahre verbrachte ich in der Osterwaldstrasse München..Lodenfreyfabrikgelände und Lodenmode ist auch heut noch ein begriff in Ganz Bayern das Gelände eher nur in München.


    Ich kann nix dafür, dass Du nichts über Akkordarbeit weisst, wo Du nur nach Stückzahl und Ausschuss bezahlt wirst.





    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Mutter war Schneiderin in der Türkei und die haben weit aus schlechtere Arbeitsbedingungen gehabt als deine Mutter in ihrem ganzen leben arbeiten musste.

    Woher weisst Du was meine Mutter arbeiten musste? Tabakplantage als 5 Jährige oder Ziegelfabrik in Griechenland....Depp ich wollte kein Schwanzvergleich hier starten...


    nur auf Dein dämliches Heulpost eingehen


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Finde es geil, dass ihr christlichen Minderheiten immer leicht reden habt und bei Themen betreffend der damaligen Lage der Türken in Deutschland während sie hier geschuftet haben für nichts und von Arbeitgebern auch noch prächtig verarscht wurden ihr eher verschont wurdet während wir angefangen von unseren Gotteshäusern, Communitys, Verbänden und Co. weiterhin selbst fördern und zahlen müssen.

    Dann sagt man mir:"Unsere Großeltern mussten alle schuften!" Ja, stimmt aber auch nur zum Teil. Mein Großvater hat 30 Jahre lang als Gießer gearbeitet und hatte davon mehr mallus als Bonus, auch angefangen bei seinem Lohn.

    Diese Worte hätte auch ich wählen können, als die Deutschen meinten "Pleite-Griechen" wollen Geld! Die Stimmung hier im Forum war wie immer unbezahlbar.

    Komm heul weiter Du ahnungsloser.....kommt wahrscheinlich so um die 90 Jahre her nach Deutschland und will mir was erzählen, wie es die Ausländer hier hatten und wie schwer....und ganz besonders die Türken.....die sind auch ausgepeitscht worden....und der Abteilungsleiter lies sich ständig den Ausweis zeigen, wer Grieche und Türke ist...nur bei Türken setzte es was. (Ironie off)


    - - - Aktualisiert - - -



    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    schreibst du in einem anderen Forum Beiträge und nicht in diesem.

    und? Wo hast Du einen Griechen damals zur Krisenzeit erlebt, der da sagte so wie ihr, in Griechenland wärs besser zu leben und die Gesetze dort sind besser....



    Die haben alle auf die Regierung geschimpft.....in welchem Forum warst Du?

  2. #22
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.077
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Türkei restauriert fleißig Kirchen. Zum Zeichen der Versöhnung hat man sogar 2005 eine auf dem Van-See bereits eingestürzte Koptische Kirche aufgebaut. Der Patriarch von Konstantinopel selbst hat seine große Kirche und auch die restlichen Einwohner. Nicht anerkannt sind lediglich die Aramäer.

    Und selbst hat das Land nur 0,2% Christen im Land das macht knapp 80.000 - 100.000 Personen aus. Die Meisten leben in Istanbul.



    Glaube und damit in die Politik zu gehen, Lehrer oder sonst was zu werden ist in der Türkei kein Problem. Rechte Gewalt oder Gewalt durch Fanatismus besteht aber diese gibt es in allen Richtungen in der Türkei.
    Das sehe ich leider anders, dass, was den Christen im Orient passiert, passierte den Balkan-Muslimen, vorallem im Jugo-Krieg und sowas sollte niemandem passieren. Ich bin kein Christ, für mich sind alle Abrahamiten gleich aber mir tun diese Menschen leid, genauso wie die Bosniaken und Albaner im Jugo-Krieg. Das Schlimme ist, dass ihnen niemand hilft auch die vorallem rechtsgerichteten Möchtegern "Kreuzritter" hier in Europa nicht, ganz im Gegenteil.
    Schaut eich diese Doku an=

  3. #23
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.087
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Doch es gab ein paar die ich privat kenne , die während der Krise immer alles auf Deutschland geschoben haben und immer betont haben wie geil Hellas ist, wegen der Geschichte und Kultur und blablabla

    Hab den auch gesagt, Packt eure Koffer geht nach Hellas und hilf es wieder aufzubauen,, natürlich hat keiner so gehandelt.

    Hellas ist ja geil wegen seiner Geschichte und Kultur.....aber ich kann mich nicht erinnern, dass die die jetzige Situation als geil empfanden und ihr Land emporlobten.....Ihrer Regierung kollektiv die Hand küssten...


    Das mit der Schuld an die Deutschen stimmt....das hab ich aber deswegen extra nicht erwähnt, weil ich nur behaupte, dass sie GR nicht empolobten und deren Leben da unten....



    Vor der Krise ja.....aber es ging ja um die Krisenzeit.


    Ich hatte mal mit einem Ende 2007 einen Disput vor der Arbeit nach Feierabend...da war auch so ein gr Gemüsehändler in der nähe.

    Der Typ hatte seine 18 Jährige BMW Kariere an den Nagel gehängt, Abfindung bekommen und wollte in Saloniki einen Beamtenberuf anfangen.....auf die Frage hin wo er da was gefunden hätte, sagte er er hätte nich nix aber er hat so seine Leute und seine Abfindung, damit könnte er zwei Jahre locker überbrücken....Alles besser in Saloniki 100qm für 250 € und so machen wie das Wetter, strand und das tägliche Lächeln das einem in der griechischen Arbeitswelt von den Kollegen entgegnet.

    Gemüsehändlers Vater, der grad aus Griechenland zu Besuch war bestätigte den Jungen Ex BMW´ler....alles billiger in Griechenland......wohlgemerkt vor der Krise.....


    Als ich ihnen aber sagte ich wär auch schon in Griechenland einkaufen gewesen (vor der Krise auch) und es wär alles etwas teuerer oder gleich teuer...und diese Milchmädchenrechnung mit Blick auf ihr Einkommen mir ein Lachen entzaubert wurde ich beschimpft.


    Was der Junge für Beamtenjob bekam wär noch interessant gewesen.

  4. #24
    Avatar von Nimo

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    1.027
    Das ist naives Denken irgendwelcher Gutmenschen, die keine Ahnung haben und der allgemeinen Volksverblödung unterliegen.

    Ich bin kein Deutscher, aber sehr stolz auf dieses Land, das nicht nur friedlich, sondern international höchst beliebt ist. Deutschland ist eines der liberalsten und demokratischsten Länder der Welt. Es gibt nur wenige Länder, in denen Ausländer, Frauen, Behinderte und ähnliche Randgruppen dermaßen gefördert und respektiert werden.

    Unser Perfektionismus und unsere wissenschaftlichen und technischen Fortschritte tun ihr Übriges.

  5. #25
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.802
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Das sehe ich leider anders, dass, was den Christen im Orient passiert, passierte den Balkan-Muslimen, vorallem im Jugo-Krieg und sowas sollte niemandem passieren. Ich bin kein Christ, für mich sind alle Abrahamiten gleich aber mir tun diese Menschen leid, genauso wie die Bosniaken und Albaner im Jugo-Krieg. Das Schlimme ist, dass ihnen niemand hilft auch die vorallem rechtsgerichteten Möchtegern "Kreuzritter" hier in Europa nicht, ganz im Gegenteil.
    Schaut eich diese Doku an=
    Diese Doku braucht man sich nicht antun. Wieso?

    1. Wird aktuelles aufgegriffen und es geht mehr über den IS als wirklich über die Christen zur damaligen Zeit im Nahen Osten.
    2. Wird dort behauptet, dass die Christen den Muslimen die Ausbreitung ihrer Religion erlaubten. Nachdem ich das gehört habe, habe ich meinen Kopf genommen und ganz fest gegen den Tisch geschlagen.
    3. Werden danach irgendwelche Arämäer aufgegriffen von denen ich bereits sagte:"Sie sein nicht anerkannt in der Türkei!" Sprich dieses zugeständniss habe ich schon gemacht, dass wurde aber im Vertrag von Lausanne auch so ausgehandelt mit den Westmächten.


    Mit ARTE stehe ich ohne hin auf Kriegsfuß. Die machen PKK/PYD Propaganda und das ist kein flapsiger Spruch. Sie haben die Türkei aufgefordert, Land offiziel abzutreten. Das hat ARTE tatsächlich gefordert. Befragte zudem die ehemalige Bürgermeisterin von Mardin die via Social Media zu gewalttaten aufrief innerhalb der Türkei. Das ist ARTE.

    Die Doku kann man sich schenken.

  6. #26
    Avatar von Ademus Papa

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    984
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Die Türkei restauriert fleißig Kirchen. Zum Zeichen der Versöhnung hat man sogar 2005 eine auf dem Van-See bereits eingestürzte Koptische Kirche aufgebaut. Der Patriarch von Konstantinopel selbst hat seine große Kirche und auch die restlichen Einwohner. Nicht anerkannt sind lediglich die Aramäer.

    Und selbst hat das Land nur 0,2% Christen im Land das macht knapp 80.000 - 100.000 Personen aus. Die Meisten leben in Istanbul.
    Die Daten der jüngsten großen Volkszählung in der Türkei sind zwar schon 16 Jahre alt, aber eine ethnische Volkzählung gab es meines Erachtens nicht.Durch die hohe Geburtenrate der christlichen Kurden und geflohenen arabischen Christen in der Türkei, müssten ganz andere Zahlen zum Vorschein kommen.

  7. #27
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.802
    Zitat Zitat von Ademus Papa Beitrag anzeigen
    Die Daten der jüngsten großen Volkszählung in der Türkei sind zwar schon 16 Jahre alt, aber eine ethnische Volkzählung gab es meines Erachtens nicht.Durch die hohe Geburtenrate der christlichen Kurden und geflohenen arabischen Christen in der Türkei, müssten ganz andere Zahlen zum Vorschein kommen.
    Die letzte Volkszählung erfolgte 2015 im Juni soweit ich weiß. Ingesamt leben ca. 78,7 Millionen Menschen im Land. Davon sind 62-65 Millionen Türken (% Sunniten, Aleviten, Schiiten, Juden, Christen), 13 - 16 Millionen Kurden (% Aleviten, Jesiden, Sunniten). Es gibt keine große Kurdische Christliche Gemeinde, ich weiß nicht mal ob es überhaupt eine gibt, denn die Kurden sind wesentlich religiöser als die Türken. Die Kurden sind stark sunnitisch geprägt, Christen werden dort meist eher verfolgt.

    Diyarbakir



    Soviel zu 16 Jahre alt, die zudem stand 2000 bei (67,844,903 lag)

    Aufgrund der Prognome sind die Griechen größtenteils abgewandert und auch die Juden die ohne hin nie viel waren, verlassen die Türkei Richtung Israel.

    Es leben in der Türkei, wirklich sehr wenige Christen und die größte Gemeinde ist die Griechisch-Orthodoxe in Istanbul die nennenswert wäre.

  8. #28
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.538
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Finde es geil, dass ihr christlichen Minderheiten immer leicht reden habt und bei Themen betreffend der damaligen Lage der Türken in Deutschland während sie hier geschuftet haben für nichts und von Arbeitgebern auch noch prächtig verarscht wurden ihr eher verschont wurdet während wir angefangen von unseren Gotteshäusern, Communitys, Verbänden und Co. weiterhin selbst fördern und zahlen müssen.

    Dann sagt man mir:"Unsere Großeltern mussten alle schuften!" Ja, stimmt aber auch nur zum Teil. Mein Großvater hat 30 Jahre lang als Gießer gearbeitet und hatte davon mehr mallus als Bonus, auch angefangen bei seinem Lohn.

    Diese Worte hätte auch ich wählen können, als die Deutschen meinten "Pleite-Griechen" wollen Geld! Die Stimmung hier im Forum war wie immer unbezahlbar.
    Stimmt Griechen würden Bevorzugt haben sogar Kirchen für die Ume gekriegt o man Griechen wie andere Christliche Minderheiten haben genau so hart Geschüfftet wie jeder andere also erzähl deine 1001 und Märchen wo anders du Opfer.

  9. #29
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.077
    Arte Dokus sind die besten und neutralsten, die es auf diesem Planeten gibt Amarok, deine oder eure Denkweise erinnert mich stark an Slawisch-Orthodoxe Extremisten, wenn sie über uns oder die Albaner etc. reden. Ihr seid euch diesbezüglich leider schrecklich ähnlich. Entschuldige meine Ehrlichkeit aber die Denkweise vieler Türken ist die selbe, wie von extremen oder rechtsradikalen Slawen, nur irgendwie merkt ihr das nicht. Und doch, du solltest dir die Doku unbedingt anschauen, da wird einfach die Wahrheit gezeigt. Vielen schmeckt sie halt nicht. Das muss sie aber auch nicht. Fakt ist, dass die Türkei die meisten christlichen Dörfer zu Militärischen Sperrzonen erklärt hat und den Christem (vorallem Aramärn) aus der Türkei somit eine Rückkehr verunmöglicht, sowas nennt man Willkür. Die Aramäer sind ein unglaublich gutherziges Volk, sie haben sowas nicht verdient.

  10. #30
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.802
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Arte Dokus sind die besten und neutralsten, die es auf diesem Planeten gibt Amarok, deine oder eure Denkweise erinnert mich stark an Slawisch-Orthodoxe Extremisten, wenn sie über uns oder die Albaner etc. reden. Ihr seid euch diesbezüglich leider schrecklich ähnlich. Entschuldige meine Ehrlichkeit aber die Denkweise vieler Türken ist die selbe, wie von extremen oder rechtsradikalen Slawen, nur irgendwie merkt ihr das nicht. Und doch, du solltest dir die Doku unbedingt anschauen, da wird einfach die Wahrheit gezeigt. Vielen schmeckt sie halt nicht. Das muss sie aber auch nicht. Fakt ist, dass die Türkei die meisten christlichen Dörfer zu Militärischen Sperrzonen erklärt hat und den Christem (vorallem Aramärn) aus der Türkei somit eine Rückkehr verunmöglicht, sowas nennt man Willkür. Die Aramäer sind ein unglaublich gutherziges Volk, sie haben sowas nicht verdient.
    Sry aber was Arte angeht, wirst du mich nicht überzeugen können und neutral ist Arte nicht. Was die Aramäer angeht, habe ich alles gesagt. Ich hab sie mir außerdem angesehen, sonst hätte ich ja nicht einige dinge re-zitieren können.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 20:55
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:32
  3. Ausl. Frauen in Deutschland und Zwangs Heiraten
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 23:20
  4. Deutsche in Deutschland und auf der ganzen Welt
    Von Albanesi2 im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2005, 18:44
  5. Razzia gegen Islamistenszene in Deutschland und Belgien
    Von Krajisnik im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 15:06