BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 76 ErsteErste ... 71314151617181920212767 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 757

Jetzt Amtlich: Franjo Tudjman war Kopf einer verbrecherischen Vereinigung.

Erstellt von Machiavelli, 29.05.2013, 11:14 Uhr · 756 Antworten · 32.751 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Dein "somit" macht keinen Sinn. Wären die Serben still gewesen, gäb es im jetzigen Kroatien nicht einen Toten, höchstens an Herzinfakrt durch zu viel Unabhängigkeitsfeierei. Erst durch Ingenieure-Barrikadenbauer und falschen Versprechungen aus majka Srbija kames wie es kam. Wir wollten nur unsere Grenzen und siehe da, jetzt ist bei uns alles friedlich.

    Ohne Unterstützung der Deutschen und anderen gäb es wahrscheinlich auch kein Kroatien bzw. erst später, aber sie sind 0,00 % Schuld am Kroatien-Krieg. Weder wir, noch Deutsche, noch der Vatikan, noch die CSI waren die Aggressoren im Krieg in Kroatien.
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Aber das waren private Reiseziele der Urlauber bzw. Unternehmensentscheidungen, damit hatte ja die deutsche Regierung nichts zu tun. Ich sehe es nicht so krass wie Hellas, sehe D auch nicht als Ursache des Zerfalls von YU, aber richtig warm wurde man mit YU definitiv nie ... nicht mal die eigentlich ja sooo begehrten 4 RAF-Topterroristen, die 1978 in Zagreb verhaftet wurden, wollte man gegen 8 in D befindliche Exilkroaten tauschen.



    Auch sehr interessant:
    DER SPIEGEL 23/1978 - Dialektik und Dynamit
    wie gesagt das ist das erste was ich von Jugoslawien gehört habe...ich kenne mich wirklich nur wenig mit der Thematik aus.
    ich habe es auch so geschrieben, und verständlich gemacht...

    aber will troztdem was dazu sagen...

    wer kennt schon die echte wahrheit, gibt es eine echte wahrheit eigentlich?
    Politik ist wie schach, das eine führt zum anderen, das diverse staaten kein jugoslawien haben wolte (aus verschiedene gründen)...ist sicher kein geheimniss.

    ein ausschnitt eines Artikels:

    ''Vor 20 Jahren erklärten Slowenien und Kroatien ihre Unabhängigkeit von Jugoslawien. Der damalige deutsche Außenminister Genscher drang darauf, die beiden Staaten rasch anzuerkennen. Bis heute ist unklar, ob er damit die Balkankrise verschärft oder einen Beitrag zu ihrer Lösung geleistet hat.''


    damals war Bundespräsident der Bundesrepublik Richard von Weizsäcker (früher mitwirkend im 2 WK und sein vater ehemaliger SS-Oberführer.)


    evtl solte man sich schon gedanken machen, warum grad Deutschland diese Staaten so schnell anerkennen wolte...
    ich glaube in der Politik passiert nichts aus zufall, man plant immer für die nächste jahre vorraus.

  2. #162

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Aha...Rubrika "Svako razumije svoj jezik".....e pa....

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ajd ne seri boga ti
    Serem ti se u usta

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    War anderer post gemeint, bre, ich war wieder zu langsam
    Langsam, zato sto si glup ko govno i ogranicen ko balkon.

  3. #163
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    wie gesagt das ist das erste was ich von Jugoslawien gehört habe...ich kenne mich wirklich nur wenig mit der Thematik aus.
    ich habe es auch so geschrieben, und verständlich gemacht...

    aber will troztdem was dazu sagen...

    wer kennt schon die echte wahrheit, gibt es eine echte wahrheit eigentlich?
    Politik ist wie schach, das eine führt zum anderen, das diverse staaten kein jugoslawien haben wolte (aus verschiedene gründen)...ist sicher kein geheimniss.

    ein ausschnitt eines Artikels:

    ''Vor 20 Jahren erklärten Slowenien und Kroatien ihre Unabhängigkeit von Jugoslawien. Der damalige deutsche Außenminister Genscher drang darauf, die beiden Staaten rasch anzuerkennen. Bis heute ist unklar, ob er damit die Balkankrise verschärft oder einen Beitrag zu ihrer Lösung geleistet hat.''


    damals war Bundespräsident der Bundesrepublik Richard von Weizsäcker (früher mitwirkend im 2 WK und sein vater ehemaliger SS-Oberführer.)


    evtl solte man sich schon gedanken machen, warum grad Deutschland diese Staaten so schnell anerkennen wolte...
    ich glaube in der Politik passiert nichts aus zufall, man plant immer für die nächste jahre vorraus.
    Was für ein Schrott. Weizsäcker hat als Bundespräsident wohl kaum die Richtlinien der deutschen Politik gesetzt. Er war übrigens die meiste Zeit de Krieges Leutnant und Oberleutnant, keine ungewöhnlicher Rang für einen jungen Abiturienten der als Wehrpflichtiger in die Wehrmacht eingezogen wurden. Ich muss dich und deinen Verfolgungswahn enttäuschen, er war nicht in der SS. Sein Vater war ein SS-General.

    Was war denn die Motivation? Ein zu mächtiges Jugoslawien verhindern? Wir reden vom den Land, dass in den 80ern die Erdölrechnungen nicht mehr zahlen konnte und einen galoppierende Inflation hatte. Einem Land mit ca. 1/4 der deutschen Bevölkerung. Vor diesem möglichen geostrategischen Erdbeben haben in Bonn bestimmt alle gezittert.

  4. #164

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    ...Was war denn die Motivation? Ein zu mächtiges Jugoslawien verhindern? Wir reden vom den Land, dass in den 80ern die Erdölrechnungen nicht mehr zahlen konnte und einen galoppierende Inflation hatte. Einem Land mit ca. 1/4 der deutschen Bevölkerung. Vor diesem möglichen geostrategischen Erdbeben haben in Bonn bestimmt alle gezittert.
    Genau der springende Punkt. Wer hatte etwas davon, Jugoslawien in den Zerfall zu treiben ?

    Hinterfragen wird da aber keiner, weil die Nummer mit der deutschen Verschwörung gegen Tito´s Sonnen, Milch & Honig Staat viel attraktiver ist.

  5. #165
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.638
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Was für ein Schrott. Weizsäcker hat als Bundespräsident wohl kaum die Richtlinien der deutschen Politik gesetzt. Er war übrigens die meiste Zeit de Krieges Leutnant und Oberleutnant, keine ungewöhnlicher Rang für einen jungen Abiturienten der als Wehrpflichtiger in die Wehrmacht eingezogen wurden. Ich muss dich und deinen Verfolgungswahn enttäuschen, er war nicht in der SS. Sein Vater war ein SS-General.

    Was war denn die Motivation? Ein zu mächtiges Jugoslawien verhindern? Wir reden vom den Land, dass in den 80ern die Erdölrechnungen nicht mehr zahlen konnte und einen galoppierende Inflation hatte. Einem Land mit ca. 1/4 der deutschen Bevölkerung. Vor diesem möglichen geostrategischen Erdbeben haben in Bonn bestimmt alle gezittert.
    ich habe nicht erwähnt das er bei der SS aktiv war sondern sein vater, was man oben auch lesen kann.

    ich kenne die motive nicht, und du sicher auch nicht
    da keiner die motive kennen wird, man spekuliert...''was ist und was wäre'' das ist die grundlage eine diskussion um verschiedene gesichtspunkte aufzuzählen. und diese wie ein puzzel zusammenzufügen. so kann man evtl etwas mehr über ein Thema berichten.
    wenn du es jetzt nichts akzeptierst was du oben von mir liest, und es als falsch oder schrott ansiehst. dann halte an deine haltung...an deine meinung werde ich nicht rütteln, hab keine angst.


    für andere die sich evtl dafür interessieren könnten:

    Jahre später sollte der Serbe Slobodan Milosevic vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag Genscher als "Hauptkriminellen bei der Zerstörung Jugoslawiens" beschimpfen. Mit dem Vorwurf, Genscher und die damalige Bundesregierung trügen eine Mitschuld am Zerfall Jugoslawiens und somit an den Balkan-Kriegen, stand der einstige Belgrader Machthaber keineswegs allein. "Niemand wagt es auf politischer Seite, die Bundesrepublik damals unter Kohl und Genscher mitverantwortlich zu machen. Obwohl sie ohne jeden Grund und voreilig Slowenien und Kroatien anerkannt hat", klagte etwa der Schriftsteller Günter Grass.

    Die angeblich verfrühte Anerkennung der beiden Staaten wird oft als Makel in der politischen Biographie des Langzeit-Außenministers Genscher aufgeführt. Dass ihm damals ein schwerer Fehler unterlaufen sei, wird vielfach als historische Tatsache hingestellt. "Die vom damaligen deutschen Außenminister Genscher durchgesetzte völkerrechtliche Anerkennung von Slowenien und Kroatien hat die derzeitige Balkankrise nicht behoben, sondern verschärft, insofern sie der historisch überholten und durch die Geschichte des 20. Jahrhunderts kompromittierten Idee des Selbstbestimmungsrechts neuen Auftrieb gab"

  6. #166
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    61.071
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Aha...Rubrika "Svako razumije svoj jezik".....e pa....



    Serem ti se u usta



    Langsam, zato sto si glup ko govno i ogranicen ko balkon.


    Kein Mensch schreibt so viel geballten Scheiß zusammen wie du, gibts dafür eigentlich eine Medaille von Mijo? Oder bezahlt dich jemand dafür?

  7. #167
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.574
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen


    Oder bezahlt dich jemand dafür?
    Bekommt noch das Taschengeld

  8. #168
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.078
    @Hellas

    Au ja check, Vater hatte ich überlesen. Aber dann farge ich mich erst Recht was soll der zusammenhanglose Hinweis auf Weizäcker und seinen Vater?

    Also zu dem Zeitpunkt, als DE HR und SI anerkannt hat, wurde da schon reichlich geschossen und Milosovic hat einen quasi Staatsstreich durchgeführt.

    Wenn die Idee überholt ist, wieso wird Griechenland dann nicht wieder Teil des Osmanischen Reichs? Ein griechischer Nationalstaat ist doch eine Idee von gestern ....

    Grass (der übrigens in der SS war!), konnte halt als Linker nicht vertragen, dass mit YU eine Illusion eines multiethnischen alle-haben-sich-lieb-Staates mit lautem Knall auseinander geflogen ist.

  9. #169

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.152
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    @Hellas

    Au ja check, Vater hatte ich überlesen. Aber dann farge ich mich erst Recht was soll der zusammenhanglose Hinweis auf Weizäcker und seinen Vater?

    Also zu dem Zeitpunkt, als DE HR und SI anerkannt hat, wurde da schon reichlich geschossen und Milosovic hat einen quasi Staatsstreich durchgeführt.

    Wenn die Idee überholt ist, wieso wird Griechenland dann nicht wieder Teil des Osmanischen Reichs? Ein griechischer Nationalstaat ist doch eine Idee von gestern ....

    Grass (der übrigens in der SS war!), konnte halt als Linker nicht vertragen, dass mit YU eine Illusion eines multiethnischen alle-haben-sich-lieb-Staates mit lautem Knall auseinander geflogen ist.
    Grass ist mit der größte deutsche Kroatien Hasser, naja bei den linken Germanen gibts eh keine Freunde

  10. #170
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.233
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen


    Kein Mensch schreibt so viel geballten Scheiß zusammen wie du, gibts dafür eigentlich eine Medaille von Mijo? Oder bezahlt dich jemand dafür?
    da kannst du mal sehen wie wichtig das einige hier nehmen....kao legija sto uvjek kaze...lordgovno

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.03.2017, 21:18
  2. Dr. Franjo Tudjman - Vater der Nation
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 513
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 09:49
  3. Dr. Franjo Tudjman
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 15:06
  4. Franjo Tudjman
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 21:28