BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 76 ErsteErste ... 2228293031323334353642 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 757

Jetzt Amtlich: Franjo Tudjman war Kopf einer verbrecherischen Vereinigung.

Erstellt von Machiavelli, 29.05.2013, 11:14 Uhr · 756 Antworten · 33.684 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.537
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    nun, was 1941 angeht, so kann man einer gewissen logik folgen, da die kroaten von nichts und niemanden verfolgt wurden, kann man getrost davon ausgehen, dass sie nur eine marginale rolle spielten im jugoslawischen volksbefreiungskampf.
    ....was "die kroaten" betrifft widerspreche ich dir auch nicht.....zumindest was mich betrifft weiß ich das keiner aus meiner familie bei den partisanen war....was mich persönlich so sehr erleichtert das ich das ganze nun nüchterner betrachten kann...

  2. #312
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.273

    Cool

    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    nun, was 1941 angeht, so kann man einer gewissen logik folgen, da die kroaten von nichts und niemanden verfolgt wurden, kann man getrost davon ausgehen, dass sie nur eine marginale rolle spielten im jugoslawischen volksbefreiungskampf.
    Also, ich verstehe ja, dass man(n) sich über die Ereignisse der jüngsten Kriege noch streitet, ist ja noch nicht so lange her, aber über WK II???

    Zum Nachweis, das diese "gewisse Logik" nicht greift, hier noch ein mal ein "belangloser" Wiki-Eintrag:

    Am 22. Dezember 1941 wurde in der ostbosnischen Ortschaft Rudo mit der Ersten Proletarischen Brigade mit ca. 900 Kämpfern die erste größere Kampfeinheit gebildet. Mit jedem Jahr stieg die Zahl der Kämpfer kontinuierlich an, so dass zum Ende des Krieges innerhalb der nun so genannten Jugoslawischen Volksarmee 800.000 Soldaten unter Waffen standen. Die Deutschen reagierten auf den Widerstand mit äußerster Härte. Für jeden getöteten Besatzungssoldaten wurden 50 bis 100 Zivilisten in der entsprechenden Gegend hingerichtet. Diesen so genannten „Sühneaktionen“ sind bis 1944 über 80.000 Menschen zum Opfer gefallen. Die maßlosen Gewaltakte der Besatzungsmächte haben immer mehr Betroffene in den Widerstand getrieben. Eine ähnliche Wirkung hatte die Herrschaft der Ustascha im von Deutschland und Italien gestützten Unabhängigen Staat Kroatien, dem sich viele verfolgte Serben aber auch Muslime und Kroaten zu entziehen suchten, indem sie sich den Partisanen anschlossen.
    Neben Tito waren der Slowene Edvard Kardelj, der Serbe Aleksandar Ranković, die Montenegriner Ivan Milutinović, Milovan Đilas und Svetozar Vukmanović-Tempo, der Kroate Vlado Popović und der serbische Jude Moša Pijade die bedeutendsten Männer in der Führung der kommunistischen Partisanen.
    Sie übernahmen später auch Schlüsselstellungen im AVNOJ.

    Bessere Quellen habe ich bereits in anderen Themen gepostet, kann sie aber zur Zeit nicht finden, da "Meine Beiträge" nicht funzt...

  3. #313

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ....was "die kroaten" betrifft widerspreche ich dir auch nicht.....zumindest was mich betrifft weiß ich das keiner aus meiner familie bei den partisanen war....was mich persönlich so sehr erleichtert das ich das ganze nun nüchterner betrachten kann...
    das kann man natürlich sehen, wie man will. ich denke auch nicht, dass jeder domobran zwingend ein mörder war, so wie nicht jeder soldat der wehrmacht ein nazi war.

  4. #314
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.537
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    das kann man natürlich sehen, wie man will. ich denke auch nicht, dass jeder domobran zwingend ein mörder war, so wie nicht jeder soldat der wehrmacht ein nazi war.
    ....natürlich jeder kann das sehen wie er will....ich habe nur vermutet das dein post in die "runterspielung" des kroatischen beitrags im partisanenkampf gehen wird....

  5. #315
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.581

  6. #316

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Also, ich verstehe ja, dass man(n) sich über die Ereignisse der jüngsten Kriege noch streitet, ist ja noch nicht so lange her, aber über WK II???

    Zum Nachweis, das diese "gewisse Logik" nicht greift, hier noch ein mal ein "belangloser" Wiki-Eintrag:

    Am 22. Dezember 1941 wurde in der ostbosnischen Ortschaft Rudo mit der Ersten Proletarischen Brigade mit ca. 900 Kämpfern die erste größere Kampfeinheit gebildet. Mit jedem Jahr stieg die Zahl der Kämpfer kontinuierlich an, so dass zum Ende des Krieges innerhalb der nun so genannten Jugoslawischen Volksarmee 800.000 Soldaten unter Waffen standen. Die Deutschen reagierten auf den Widerstand mit äußerster Härte. Für jeden getöteten Besatzungssoldaten wurden 50 bis 100 Zivilisten in der entsprechenden Gegend hingerichtet. Diesen so genannten „Sühneaktionen“ sind bis 1944 über 80.000 Menschen zum Opfer gefallen. Die maßlosen Gewaltakte der Besatzungsmächte haben immer mehr Betroffene in den Widerstand getrieben. Eine ähnliche Wirkung hatte die Herrschaft der Ustascha im von Deutschland und Italien gestützten Unabhängigen Staat Kroatien, dem sich viele verfolgte Serben aber auch Muslime und Kroaten zu entziehen suchten, indem sie sich den Partisanen anschlossen.
    Neben Tito waren der Slowene Edvard Kardelj, der Serbe Aleksandar Ranković, die Montenegriner Ivan Milutinović, Milovan Đilas und Svetozar Vukmanović-Tempo, der Kroate Vlado Popović und der serbische Jude Moša Pijade die bedeutendsten Männer in der Führung der kommunistischen Partisanen.
    Sie übernahmen später auch Schlüsselstellungen im AVNOJ.

    Bessere Quellen habe ich bereits in anderen Themen gepostet, kann sie aber zur Zeit nicht finden, da "Meine Beiträge" nicht funzt...
    gerade über die ereignisse im 2.wk herrscht noch viel ungewissheit respektive rat- und ahnungslosigkeit (im ehemaligen jugoslawien).

    was konkret aus dem wikipedia-eintrag soll jetzt von belangen sein oder etwas untermauern?

    für ziemlich dreist erachte ich diesen eintrag:

    Für jeden getöteten Besatzungssoldaten wurden 50 bis 100 Zivilisten in der entsprechenden Gegend hingerichtet
    .

    vielleicht sollte man anmerken, dass diese sühneaktionen direkt an die serben gerichtet wurde.
    was die auflistung der führenden köpfe der kommunistischen partei jugoslawiens angeht, so sehe ich hierbei nichts, was von belangen wäre.
    in der sowjetunion gab es auch unzählige juden in den führenden positionen, was aber nicht bedeutet(e), dass die juden eine mehrzahl in der roten armee bildeten.

  7. #317
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.273

    Cool

    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    gerade über die ereignisse im 2.wk herrscht noch viel ungewissheit respektive rat- und ahnungslosigkeit (im ehemaligen jugoslawien).
    Das stimmt, deshalb klinke ich mich hier auch aus...

  8. #318

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Das stimmt, deshalb klinke ich mich hier auch aus...
    dann gibst du aber konträre aussagen von dir. erst schreibst du, man weiß alles über den 2.wk und jetzt untermauerst du meine aussage, na, was jetzt?

    Serbencopy.jpg

  9. #319
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.844
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    na ja, so gesehen hatte ja auch hitler nie die absolute mehrheit in der bevölkerung. außerdem wäre es nicht schlecht, wenn man hören/lesen könnte, welche vermeintlichen historiker hier zitiert werden.

    1944 geht es für die faschisten schon den bach runter, interessanter wäre die zusammensetzung der partisanen im jahre 1941.


    nun, was 1941 angeht, so kann man einer gewissen logik folgen, da die kroaten von nichts und niemanden verfolgt wurden, kann man getrost davon ausgehen, dass sie nur eine marginale rolle spielten im jugoslawischen volksbefreiungskampf.


    falsch,Kroaten haben einen großen Anteil der NOB!

    Strength of Yugoslav partisans

    (NOV & POJ) 1941-44

    Late 1941 Late 1942 September 1943 Late 1943 Late 1944
    Bosnia & Herzegovina 20000 60000 89000 108000 100000
    Croatia 7000 48000 78000 122000 150000
    Kosovo 5000 6000 6000 7000 20000
    Macedonia 1000 2000 10000 7000 66000
    Montenegro 22000 6000 10000 24000 30000
    Serbia (proper) 23000 8000 13000 22000 204000
    Slovenia 1000 19000 21000 25000 40000
    Vojvodina 1000 1000 3000 5000 40000
    Total 80000 150000 230000 320000 650000

  10. #320

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    dann gibst du aber konträre aussagen von dir. erst schreibst du, man weiß alles über den 2.wk und jetzt untermauerst du meine aussage, na, was jetzt?

    Serbencopy.jpg

    mi ljudi smo otpad koje treba zapaliti

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.03.2017, 21:18
  2. Dr. Franjo Tudjman - Vater der Nation
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 513
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 09:49
  3. Dr. Franjo Tudjman
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 15:06
  4. Franjo Tudjman
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 21:28