BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Das andere Serbien

Erstellt von skenderbegi, 03.04.2009, 00:48 Uhr · 44 Antworten · 2.912 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Ich denke dieser Thread ist ein Schaf im Wolfspelz.. ah ne umgekehrt...

    Was ist los Skenderbegilein?
    Hast nen guten Tag gehabt?

    Sonst seh ich von dir nur hetzerische Threads

  2. #22

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Der letzte Satz ist an Oberflächlichkeit, ja sogar an Dummheit kaum zu überbieten.

    Metkovic, mal ehrlich, Tadic sollte sich zunächst mal an seinem Volk orientieren statt nur in Richtung EU zu schielen. Damit meine ich nicht, dass nicht weiter mit der EU kooperiert werden soll. Damit meine ich nur, dass die Zeit reif ist, den politischen Fokus auf Serbien zu legen und nicht auf die EU-Staaten. Ein Beispiel: Wenn eine Familie (Durchschnittsfamilie) mit zwei Kindern gerade mal 350 Euro im Monat zur Verfügung hat, wie soll sie sich dann das tägliche Leben dort leisten, wenn die Regierung die Preise an die EU quasi angeglichen hat? Milosevic ist seit Jahren nicht mehr an der Macht, es wäre nicht zuviel verlangt von Tadic und der Regierung einen leichten Aufwärtstrend erkennen zu lassen. Stattdessen wird das Volk nach wie vor im Stich gelassen.

    Ach ja, und Metkovic: was dich die Belange serbischer Politik so dermaßen interessieren frage ich mich schon lange. Ich bezweifle, dass dein Interesse gesund ist. Eher nehme ich an, du leidest an einer ganz schön großen Macke. Na ja , nichts für Ungut.
    Liebe Natasa..brauchst du wieder Nachhilfe Unterricht

    Tadic sollte sich zunächst mal an seinem Volk orientieren statt nur in Richtung EU zu schielen. Damit meine ich nicht, dass nicht weiter mit der EU kooperiert werden soll. Damit meine ich nur, dass die Zeit reif ist, den politischen Fokus auf Serbien zu legen und nicht auf die EU-Staaten.
    du scheinst nicht begriffen zu haben. Die EU ist Serbiens einziger Rettungsanker und Partner ,gerade in der schwierigen Zeit. Von euren Brüdern in Moskau bekommt ihr höchstens minderwertigen Vodka geliefert.

    Ein Beispiel: Wenn eine Familie (Durchschnittsfamilie) mit zwei Kindern gerade mal 350 Euro im Monat zur Verfügung hat, wie soll sie sich dann das tägliche Leben dort leisten, wenn die Regierung die Preise an die EU quasi angeglichen hat?
    was erwartest Du ? Die Preise werden auf dem Weltmarkt gemacht und da gilt Angebot und Nachfrage. Die Rohstoffe sind teurer geworden. Serbien muss mehr Güter einkaufen, als es exportiert..und somit werden die eigenen Produkte teurer, da auch der Dinar abgewertet wird.......Handelsdefizit

    Milosevic ist seit Jahren nicht mehr an der Macht, es wäre nicht zuviel verlangt von Tadic und der Regierung einen leichten Aufwärtstrend erkennen zu lassen. Stattdessen wird das Volk nach wie vor im Stich gelassen.
    Slobo und seine Bande haben Serbien in das Dilemma getrieben. Ein Djindjic wollte die Segel setzen und wurde dafür erschossen. Tadic muss ein Land regieren, dass so zerstritten und uneins ist, dass man die vier C´s aus der Fahne entfernen sollte.
    Tadic kann zur Zeit nur reagieren und nicht agieren,da Serbien es versäumt hat in den letzten 10 Jahren die auch nicht leicht waren ein Fundament zu legen.....nein Kosovo ist ja viel wichtiger...

    Ach ja, und Metkovic: was dich die Belange serbischer Politik so dermaßen interessieren frage ich mich schon lange. Ich bezweifle, dass dein Interesse gesund ist. Eher nehme ich an, du leidest an einer ganz schön großen Macke. Na ja , nichts für Ungut
    Nale ....im Prinzip weisst du ,dass ich Recht habe und deshalb nehme ich es gelassen hin...

  3. #23

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Nale ....im Prinzip weisst du ,dass ich Recht habe und deshalb nehme ich es gelassen hin...
    Oh gott man, an Arroganz und Sturrheit kann man dich wirklich nicht übertreffen

  4. #24

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Oh gott man, an Arroganz und Sturrheit kann man dich wirklich nicht übertreffen

    niedlich...der kleine Scheisser...

    Tito war schon tot bevor man an dich gedacht hat....willkommen im Jahr 2009.

  5. #25
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Liebe Natasa..brauchst du wieder Nachhilfe Unterricht
    Offensichtlich bist du derjenige, der einiges an Nachholbedarf hat. Ich bin so frei und helfe dir gerne aus.



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    du scheinst nicht begriffen zu haben. Die EU ist Serbiens einziger Rettungsanker und Partner ,gerade in der schwierigen Zeit. Von euren Brüdern in Moskau bekommt ihr höchstens minderwertigen Vodka geliefert.
    Du hast mich falsch verstanden: wenn ich sage "der Fokus sollte in der Innenpolitik liegen" dann meine ich das auch so. Das schließt sowohl die EU als auch Russland aus. Nochmal: Kooperationen mit allen Seiten sind richtig und auch wichtig, jedoch sollte das Volk wieder in den Mittelpunkt gerückt werden, denn ohne die läuft das Land (wie man sieht) nicht.



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    was erwartest Du ? Die Preise werden auf dem Weltmarkt gemacht und da gilt Angebot und Nachfrage. Die Rohstoffe sind teurer geworden. Serbien muss mehr Güter einkaufen, als es exportiert..und somit werden die eigenen Produkte teurer, da auch der Dinar abgewertet wird.......Handelsdefizit
    Ich erwarte von Menschen, die ein Land führen, dass sie solchen Entwicklungen entgegensteuern. Rechtzeitig. Wohlbemerkt: ich erwarte NICHT, dass es Honig und Gold regnet, sondern lediglich, dass die Menschen in dem Land eine Chance haben.



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Slobo und seine Bande haben Serbien in das Dilemma getrieben. Ein Djindjic wollte die Segel setzen und wurde dafür erschossen. Tadic muss ein Land regieren, dass so zerstritten und uneins ist, dass man die vier C´s aus der Fahne entfernen sollte.
    Tadic kann zur Zeit nur reagieren und nicht agieren,da Serbien es versäumt hat in den letzten 10 Jahren die auch nicht leicht waren ein Fundament zu legen.....nein Kosovo ist ja viel wichtiger...
    Das Thema wurde jahrzehntelang vernachlässigt. Im Zuge des Umbruchs von der Ära Tito zur traurigen Ära Milosevic ist es schlicht und ergreifend versäumt worden, dort Verantwortung zu übernehmen. Und natürlich ist es NICHT zuviel verlangt, wenn man nach nunmehr 10 Jahren mal einen Hoffnungsschimmer am Ende des langen dunklen politischen Tunnels erwartet, denn soviel "Bewegungsfreiheit" hat ein Tadic trotz seines Koalitionspartners. Zerstritten und Uneins, da gebe ich dir Recht, Srbi su neslozni narod. Vielleicht verstehst du deshalb auch meinen leicht nostalgischen Hang zum alten Jugoslawien
    Die Aufgabe eines GUTEN Politikers besteht allerdings darin, die Menge hinter sich zu bringen und sie auch dort -als feste Einheit- zu halten. Diese Qualitäten vermisse ich bislang seit Titos Tod.



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Nale ....im Prinzip weisst du ,dass ich Recht habe und deshalb nehme ich es gelassen hin...
    Im Prinzip bist du einfach nur voreingenommen, speist deine Bildung und dein Wissen zum Thema Serbien aus Zeitungsreportagen, TV-Berichten und YouTube-Videos. Was dann auch wieder deine Gelassenheit erklärt

    Ich nehme es dir nicht übel. Ich rate dir einfach nur selber mal nach Beograd zu fahren (oder gleich wohin nach Serbien) um dir mal hautnah ein Bild zu machen. Es würde deinen Horizont ungemein erweitern.

  6. #26
    Gast829627
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich habe auch nicht behauptet, dass Nikolic serbenfeindlich ist oder ein echter Nazi

    Lediglich will mir nicht in den Kopf, wie ein Politiker, der sich Jahrzehnte lang einen Scheißdreck um Kosovo und seine Belange gekümmert hat, auf einmal, im Zuge der "Kosovo-Krise", Stein und Bein schwört, dass Kosovo wieder serbisch sein wird. Mit welchen Mitteln will denn ein Nikolic sowas erreichen? Und wie steht es um seine Glaubwürdigkeit, wenn er wenige Monate nach der Wahl mit seiner Partei bricht und heute ganz andere Töne spuckt als zu Zeiten der Wahlen??

    Bei allem Respekt, Padre, aber auch wenn Tadic eher eine Witzfigur ist und die Koalition mit der SPS das größte Zugeständniss an seiner Glaubwürdigkeit ist, er ist und bleibt immer noch das kleinere Übel in Serbien, bis nicht mal ein vernünftiger Politiker die Zügel dort in die Hand nimmt und dem Volk endlich das beschert, was es verdient hat: ein gutes Leben.

    nikolic hätte das kind schon geschaukelt wenn der bruch mit seselj net gewesen wäre.....ich geh stark davon aus das es im interesse bestimmter köppe war das nikolic sich abwendet von der srs und dadurch die stimmen geteilt werden bei der stärksten partei serbiens und im endefekt die einzige die sich dem jetzigen lauf der dinge wiedersetzt hätte.....ich bin vielleicht radikal in meinen anischten aber diese zeiten verlangen radikale methoden bestes beispiel ist der völkerrechtswiedrige angriff der drecks nato die ohne un mandat ein eurpäisches volk gebombt hat und dabei nur ein ziel vor augen hatte nämlich zu expandieren bzw den einfluss bereich russlands massiv einzuschränken....ich bin auch kein russenfreund dh nicht das ich was gegen russen hätte aber ich brauch sie nicht....wir sind zum spielball der nato und eu geworden um deren interessen durchzusetzten auf dem balkan und dem müssen wir uns wiedersetzen,was tadic nicht tut...er geht nur den üblichen diplomaten kacka weg ich jaul dem volk was vor und zwar immer die selbe laier....integrität i souverenität blablablablabla.....srbija blablbalba usw...er sagt nur das er kämpft aber tut es nicht es ist nur dafür da die massen im zaun zu halten.....nikolic hätte da einen klaren schlussstrich gezogen und hätte sich erstmal wirtschaftlich richtung russland und asien orientiert dabei aber die eu nicht aussen vor gelassen nur ihnen gezeigt wenn ihr wollt wir sind bereit mit euch aber net um jeden preis und tadic geht um jeden preis richtung eu und richting verderben ..die serbische kultur wird austserben in der eu genauso wie unser volk aufgehen wird in der diaspora den in serbien wird es bald wenn es so weiter geht am wenigsten serben geben.....und dies alles als nationalistische gelalle darzustellen ist nur ein mittel der sogenannten "gutmenschen/demokraten/eubefürwortern" um die die gegen sie arbeiten zu dämonisieren.......uns geht es dreckig und es wird nicht besser gehen wenns so weiter geht...wir müssen uns in eine andere richtung orientieren......

  7. #27

    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    257
    dieser film passt zum thema bitte anschaun


  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Offensichtlich bist du derjenige, der einiges an Nachholbedarf hat. Ich bin so frei und helfe dir gerne aus..
    das ich das noch erleben darf...





    Du hast mich falsch verstanden: wenn ich sage "der Fokus sollte in der Innenpolitik liegen" dann meine ich das auch so. Das schließt sowohl die EU als auch Russland aus. Nochmal: Kooperationen mit allen Seiten sind richtig und auch wichtig, jedoch sollte das Volk wieder in den Mittelpunkt gerückt werden, denn ohne die läuft das Land (wie man sieht) nicht.

    Innenpolitik mit was ? ihr seid pleite...und das Volk lebt von was ?
    Schritt 1 ist Investoren ins Land zu holen ....damit die Bevölkerung Arbeit und Lohn hat....und dann kannste Innenpolitik betreiben...


    Ich erwarte von Menschen, die ein Land führen, dass sie solchen Entwicklungen entgegensteuern. Rechtzeitig. Wohlbemerkt: ich erwarte NICHT, dass es Honig und Gold regnet, sondern lediglich, dass die Menschen in dem Land eine Chance haben.
    rechtzeitig....und wer hat dies ständig im Parlament blockiert....die Radikalen und ein gewisser Kostunica....lebt der noch ?




    Das Thema wurde jahrzehntelang vernachlässigt. Im Zuge des Umbruchs von der Ära Tito zur traurigen Ära Milosevic ist es schlicht und ergreifend versäumt worden, dort Verantwortung zu übernehmen. Und natürlich ist es NICHT zuviel verlangt, wenn man nach nunmehr 10 Jahren mal einen Hoffnungsschimmer am Ende des langen dunklen politischen Tunnels erwartet, denn soviel "Bewegungsfreiheit" hat ein Tadic trotz seines Koalitionspartners
    .

    Damals herrschten auch noch ganz andere Verhältnisse als heute und wie kann ein Tadic agieren, wenn auf dem Weltwirtschaftsmarkt nicht viel zu holen ist ? Die Zeit ,die verloren wurde, kannst man heute nicht aufholen...



    Zerstritten und Uneins, da gebe ich dir Recht, Srbi su neslozni narod. Vielleicht verstehst du deshalb auch meinen leicht nostalgischen Hang zum alten Jugoslawien
    klar...die Serben lebten in Yu wie die Made Speck....wenn man heute 100 Kroaten und 100 Serben befragen würde, dann wäre klar, dass 90 % der Serben sich Yu zurückwünschten...

    Die Aufgabe eines GUTEN Politikers besteht allerdings darin, die Menge hinter sich zu bringen und sie auch dort -als feste Einheit- zu halten. Diese Qualitäten vermisse ich bislang seit Titos Tod.
    die Menge ? als Slobo 1 Mio hinter den Ochsenkarren gespannt hat um auf dem Feld die Einheit zu beschwören,war dies sicher nicht förderlich.

    Qualität habt ihr gehabt....mit Zoran ging auch ein Stück Hoffnung.



    Im Prinzip bist du einfach nur voreingenommen, speist deine Bildung und dein Wissen zum Thema Serbien aus Zeitungsreportagen, TV-Berichten und YouTube-Videos. Was dann auch wieder deine Gelassenheit erklärt


    genau..voreingenommen...bin ich jetzt der Sündenbock für das serbische Elend ? ....Es wird Zeit ,dass deine Landsleute aufwachen und nicht auf irgendwelchen Knochen rumkauen, die vor tausend Jahren auf dem Kosovo vergraben wurden...

    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich nehme es dir nicht übel. Ich rate dir einfach nur selber mal nach Beograd zu fahren (oder gleich wohin nach Serbien) um dir mal hautnah ein Bild zu machen. Es würde deinen Horizont ungemein erweitern.
    ich war vor 2 Jahren dort....Sabac-Novi Sad-Beograd.

    In Novi Sad wollte man mir erzählen, dass Ante Gotovina der grösste Verbrecher sei... ...Man hat schon den Eindruck ,dass die Jugend durch die Visa Blockade nichts von der Welt gesehen hat und deshalb auch sich nicht weiter entwickeln kann...

  9. #29
    Avatar von Livnjak

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    nikolic hätte das kind schon geschaukelt wenn der bruch mit seselj net gewesen wäre.....ich geh stark davon aus das es im interesse bestimmter köppe war das nikolic sich abwendet von der srs und dadurch die stimmen geteilt werden bei der stärksten partei serbiens und im endefekt die einzige die sich dem jetzigen lauf der dinge wiedersetzt hätte.....ich bin vielleicht radikal in meinen anischten aber diese zeiten verlangen radikale methoden bestes beispiel ist der völkerrechtswiedrige angriff der drecks nato die ohne un mandat ein eurpäisches volk gebombt hat und dabei nur ein ziel vor augen hatte nämlich zu expandieren bzw den einfluss bereich russlands massiv einzuschränken....ich bin auch kein russenfreund dh nicht das ich was gegen russen hätte aber ich brauch sie nicht....wir sind zum spielball der nato und eu geworden um deren interessen durchzusetzten auf dem balkan und dem müssen wir uns wiedersetzen,was tadic nicht tut...er geht nur den üblichen diplomaten kacka weg ich jaul dem volk was vor und zwar immer die selbe laier....integrität i souverenität blablablablabla.....srbija blablbalba usw...er sagt nur das er kämpft aber tut es nicht es ist nur dafür da die massen im zaun zu halten.....nikolic hätte da einen klaren schlussstrich gezogen und hätte sich erstmal wirtschaftlich richtung russland und asien orientiert dabei aber die eu nicht aussen vor gelassen nur ihnen gezeigt wenn ihr wollt wir sind bereit mit euch aber net um jeden preis und tadic geht um jeden preis richtung eu und richting verderben ..die serbische kultur wird austserben in der eu genauso wie unser volk aufgehen wird in der diaspora den in serbien wird es bald wenn es so weiter geht am wenigsten serben geben.....und dies alles als nationalistische gelalle darzustellen ist nur ein mittel der sogenannten "gutmenschen/demokraten/eubefürwortern" um die die gegen sie arbeiten zu dämonisieren.......uns geht es dreckig und es wird nicht besser gehen wenns so weiter geht...wir müssen uns in eine andere richtung orientieren......
    Wenn die serbische Kultur und das serbische Volk 400 Jahre osmanischer Herrschaft überlebt hat, warum sollte sie dann (im Falle eines EU-Beitritts) dort aussterben oder zerstört werden. Welches EU-Land und seine Kultur wurden denn zerstört und ausgelöscht??? Das ist doch Käse, ganz ehrlich gesagt.
    In deinen Worten spüre ich Angst. Angst vor Überfremdung, Fremdbestimmung und Verlust der Souveränität und genau das ist der Nährboden für so manchen radikalen Politiker. Ich kenne mich nicht so gut wie du in Serbien und seiner Politik aus, aber ich glaube diese latente Angst (ähnlich wie in den USA) wird verbreitet um eine "nationalere" Politik hoffähig zu machen.
    Wenn wir ganz ehrlich zueinander sind müssen wir zugeben, dass alle Balkanländer eigentlich Fliegengewichte international gesehen sind und wir können uns nicht aufführen als wären wir das Zentrum der Welt. Radikale Politiker würde uns alle nur weiter nach hinten werfen.
    Wir müssen zusehen in einem friedlichen Europa unsere Kultur auszubauen und den Wohlstand für unsere Völker zu mehren. Die Zeiten nationaler Egoismen sind vorbei!

  10. #30
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    das ich das noch erleben darf...
    Noch ist nicht aller Tage abend
    Wobei ich bemerken muss wie sehr es mich nervt Passage für Passage von dir zu zitieren und dann zu kommentieren.

    Kannst du es nicht mal einfach so spontan begreifen, was ich dir mitteilen will???


    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Innenpolitik mit was ? ihr seid pleite...und das Volk lebt von was ?
    Schritt 1 ist Investoren ins Land zu holen ....damit die Bevölkerung Arbeit und Lohn hat....und dann kannste Innenpolitik betreiben...
    Investoren sind vorhanden (z.Bsp. Fiat), Gelder fließen (z.Bsp. der EU). Passieren tut: richtig, rein gar nichts. Was passiert beim Volk? Wieder richtig: Frustration.
    Wie gesagt: man verlangt nicht med i mleko, nur eine reele Chance auf ein normales Leben


    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    rechtzeitig....und wer hat dies ständig im Parlament blockiert....die Radikalen und ein gewisser Kostunica....lebt der noch ?
    Darum auch mein Standpunkt : "Es gibt keine volkstreuen Führungspersönlichkeiten in der serbischen Politik". Deshalb auch mein Wunsch nach einem vernünfttigen Volksvertreter, der das Land nach vorne bringt und es nicht auf der Stelle traben lässt.


    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Damals herrschten auch noch ganz andere Verhältnisse als heute und wie kann ein Tadic agieren, wenn auf dem Weltwirtschaftsmarkt nicht viel zu holen ist ? Die Zeit ,die verloren wurde, kannst man heute nicht aufholen...
    Richtig, und man hat verpennt auf die neuen Umstände zu reagieren. Wer löffelt die Suppe nun aus, während besagte Politiker in Saus und Braus leben? Wieder richtig: das Volk.


    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    klar...die Serben lebten in Yu wie die Made Speck....wenn man heute 100 Kroaten und 100 Serben befragen würde, dann wäre klar, dass 90 % der Serben sich Yu zurückwünschten...

    Ist es eigentlich Absicht von dir, dass du jedes Klischee eines frustrierten Kroaten bedienen musst?

    Es gibt übrigens eine Menge Ex-Jugos, die das Leben zu Zeiten Jugoslawiens dem heutigen jederzeit vorziehen würden.



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    die Menge ? als Slobo 1 Mio hinter den Ochsenkarren gespannt hat um auf dem Feld die Einheit zu beschwören,war dies sicher nicht förderlich.
    Du machst einen großen Fehler, wenn du im serbischen Volk einen manipulativen nationalistischen Pulk siehst. Milosevic ist Geschichte. Konzentrier dich bitte auf das Hier und Heute. Und heute (!!) wird ein Politiker gesucht, der das Volk hinter sich einen kann.

    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Qualität habt ihr gehabt....mit Zoran ging auch ein Stück Hoffnung.
    Na, Cedo ist ja da



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    genau..voreingenommen...bin ich jetzt der Sündenbock für das serbische Elend ? ....Es wird Zeit ,dass deine Landsleute aufwachen und nicht auf irgendwelchen Knochen rumkauen, die vor tausend Jahren auf dem Kosovo vergraben wurden...
    Das Kosovo hat jetzt direkt nichts mit unserer kleinen Diskussion zu tun, oder hab ich was verpasst? Und du bist sicher nicht der Sündenbock für das serbische Elend. Nur verstehst du einiges nicht, und versuchst Unwissenheit und Unsicherheit mit Kosovo-Sprüchen oder gespielter Kroaten-Souverenität zu überspielen. Diese Schwächen machen dich ja fast wieder symphatisch



    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    ich war vor 2 Jahren dort....Sabac-Novi Sad-Beograd.

    In Novi Sad wollte man mir erzählen, dass Ante Gotovina der grösste Verbrecher sei... ...Man hat schon den Eindruck ,dass die Jugend durch die Visa Blockade nichts von der Welt gesehen hat und deshalb auch sich nicht weiter entwickeln kann...
    Na, warum hast du das nicht gleich gesagt?? Wenn das so ist, kann man dir in Sachen serbische Politik oder serbische Soziologie und Geselsschaftspsychologie sowieso kein A für ein O vormachen

    Metkovic, es reicht nicht, was du an echter Recherche vorzuzeigen hast. Dafür reißt du deine Klappe (mit Verlaub) hier einfach zu weit auf

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Andere Länder, andere Sitten
    Von Toni Maccaroni im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 10:19
  2. Andere Länder, andere Sitten
    Von Burgas im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 15:07
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 08:59
  4. Ethnische(und andere) Karten von Serbien 2006
    Von mi_srbi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 16:20