BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 151

Angriff auf Dubrovnik - Ein Kriegsverbrechen

Erstellt von Cobra, 18.03.2011, 20:50 Uhr · 150 Antworten · 10.588 Aufrufe

  1. #101
    kenozoik
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Schade, in Dubrovnik haben Serben ehemalige Serben, heute Kroaten beschossen.

    In the 19th century there was a strong cultural and political movement of "Serb-Catholics" in Dubrovnik. All notable citizens of Dubrovnik, among them the catholic pristers such as Ivan Stojanović, considered themselves Serbs.

    Eventually, the predominant Serbian cultural orientation of the city was lost at the beginning of the 20-th century, due to migrations and Austrian retributive policy. In 1908 all Serbian unions, clubs and newspapers in the city were closed and forbidden by Austrian authorities, which had led to massive emigrations of Dubrovnik Serbian-oriented high society. During the Kingdom of Yugoslavia those Serbs who left in Dubrovnik have opted for the Yugoslav national unity in contrast to Croats in the city who opted for the particular Croatian nationalism which had lad to the establishment of Croatia county (Banovina Hrvatska). Those circumstances have even intensifies emigration and led during the Independent State of Croatia period to the total reorientation of the city to the Croatian culture.
    stimmt... nachdem nämlich atlantis untergegangen ist, mussten die atlantiden eine neue heimat suchen... die fanden sie in dubrovnik / ragusa... mit der zeit änderten sie ihren namen und nannten sich fort an "srbi"... oca'm...

  2. #102
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190



    Propaganda-Flugblatt der JNA: Bei den Angriffen auf Dubrovnik werden die Kroaten als Ustascha und Faschisten bezeichnet

  3. #103
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Zur Volkszählung im Jahr 1910 gaben in Dubrovninik 2378 Personen an Serben zu sein. 18145 bezeichneten sich als Kroaten .
    Die Serben hatten nie einen besonderen Einfluss auf die Küste und die Städte dort. Die Kroaten dagegen hatten einen grossen Einfluss auf die heutige Monte Küste. Zum Beispiel die Bokelj Kroaten die eine der stärksten kroatischen Flotten nach Dubrovnik hatten.
    Bokeljski Hrvati - Wikipedija

  4. #104
    kenozoik
    izbobardovat cemo dubrovnik... ma cemo izgradit jos lepsi i stariji dubrovnik

  5. #105
    Gast829627





    schaut euch das video an und dann reden wir morgen weiter...(sry für den smiley aber einzig vernünftige rechts im feld,hat die smiley dis. wohl nur scheizze gebracht)

  6. #106
    Gast829627
    Eine weitere Konsolidierung erfuhr das Reich unter der langen Herrschaft von Stefan Uroš I. ( 1243 - 1276 ) der als dritter Sohn des Stefan Prvovenčani nach seinen Brüdern Radoslav und Vladislav die Herrschaft antrat. Die außenpolitischen Konflikte hielten sich in G


    renzen und so konnte der wirtschaftliche Ausbau voranschreiten. Dieser beruhte vor allem auf dem Bergbau: Bergwerke zum Abbau von Gold und Silber aber auch Eisen Kupfer und Blei wurden gegründet. Um diese herum entstanden Siedlungen der Handel kam in Schwung. Durch Privilegien für deutsche Bergarbeiter aus Transsilvanien und Handelsleute aus Dubrovnik (Ragusa) das als Hafen für Serbien eine wichtige Rolle spielte kamen Angehörige anderer Völker nach Serbien.

    Geschichte Serbiens



    Nach verschiedenen Slawenfürsten ( z. B. den Duklja) und den serbischen Nemanjiden kaufte die Republik Ragusa ( Dubrovnik) Ston dem König Dusan ab. Ston war eines der sieben Rektorate der Republik Ragusa und hatte eine enorme wirtschftliche Bedeutung. Die Salzgewinnung und der Salzhandel waren Staatsmonopol und erbrachten einen großen Teil der Einnahmen für Ragusa. Die mehr als 400 qm großen Salzgärten, die reichsten in der ganzen Adria, mussten vor Feinden geschützt werden und daher begann man im 14. Jhd mit dem Bau einer Befestigungsanlage.


    In the 19th century there was a strong cultural and political movement of "Serb-Catholics" in Dubrovnik. All notable citizens of Dubrovnik, among them the catholic pristers such as Ivan Stojanović, considered themselves Serbs. There is a common misinterpretation that movement was sponsored and established by Serbia. However, Serbia didn't get independency and the possibility of international agitation before 1878. Serbian cultural movement in Dubrovnik on the other side has raised in the 1820s and 1830s. There is a genuine statement on the national matter in the Dubrovnik almanac "Durbovnik - cvijet narodnoga knjizeštva" from 1851:
    "I mi Srbi, neki smo iztočne crkve, neki zapadne, neki uniatske, a neki prešli smo na tursku vjeru; ništa manje svi smo Srbi, ter sastavljamo srbsko pleme, kojima god srbsko narečie jest narečie materinsko. Ima nas preko pet miliona, a živemo u Dalmaciji, u Ercegovini, u Crnojgori, u nekim predjelima gornje Albanije i Mačedonije, u Srbiji, u Slavoniji i u južnoj Ungariji [Vojvodini]."[4]
    Serbs in Dubrovnik - Wikipedia, the free encyclopedia


    so das auch noch....jute nacht bis morgen (lächerlicher smiley....aber kein anderer da)

  7. #107
    Vukovarac
    *furz*

  8. #108
    Slavo
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    *furz*



  9. #109

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen


    wäre es nicht tragisch, es wäre überaus lustig
    Es kommt noch viel dicker für dich, es waren Neonazis aus Frankfreich und anderen White Pride Ländern (inklv Kroatien)


  10. #110
    kenozoik
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen





    schaut euch das video an und dann reden wir morgen weiter...(sry für den smiley aber einzig vernünftige rechts im feld,hat die smiley dis. wohl nur scheizze gebracht)
    dakuce, s singapurskim i kurdskim ustasama smo srpsku nejac bacali lavovima u kavez

    jebo majku, pa mi smo i sami gadjali zidine, stari grad, mokosicu i sve ostalo... znas, kad ustase popizde, negledaju sta i kako, samo unisti i pobi, pa makar bija tvoj



    i da se na brzinu osvrnen na one debilne izjave poput "stari most - samo hrpa kamenja"... sinbolika braco i sestre, sinbolika... identitet... znaci i arena u puli, dubrovacke zidine, trg bana jelacica i sve ostalo, ko mu jebe mater, samo hrpa kamenja? bogati? daklem, ne serite

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Russland: Angriff auf den Iran ist ein Angriff auf Moskau
    Von BeZZo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:43
  2. Kriegsverbrechen an Polen
    Von Yunan im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 09:20
  3. Kriegsverbrechen: Der Zeuge
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 23:28
  4. serbische kriegsverbrechen
    Von napoleon im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 14:57