BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Angst vor dem Volk? Superreiche bereiten sich auf soziale Unruhen vor

Erstellt von CrnaRuka, 15.01.2016, 21:57 Uhr · 41 Antworten · 2.591 Aufrufe

  1. #11
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    ist gerade ungeschickte zeit.
    Indianer hat neues Hobby für sich entdeckt

    zvg.com Immobilien-Zwangsversteigerungen deutscher Amtsgerichte

    ich meine sowas untergrund bunker für das überleben eines nächsten weltkrieges usw.
    falls sowas möglich sein sollte, werden sich sowas auch nur die "superreichen" leisten können.





    die versuchen da schon im untergrund sone "überlebensanlage" zu bauen wo man dann mehrere jahre darin überleben kann und dabei noch recht "bequem" leben.

  2. #12
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Ich warte bis Meister Blackjack recherchiert hat und die Propaganda enttarnt

  3. #13
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.878
    das obere stand zum verkauf.
    glaube nur 1,3 mio euro


  4. #14
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.496
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Ich warte bis Meister Blackjack recherchiert hat und die Propaganda enttarnt
    Keine Zeit, baue gerade einen Superbunker

  5. #15
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.878
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Keine Zeit, baue gerade einen Superbunker
    in der schweiz stehen viele zum verkauf.

  6. #16

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    vor dem volk hab ich auch angst muss man sich nur mal angucken
    aber bin ja auch superreich von daher

  7. #17
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.129
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    was soll ich mit vielem Geld, allein in der fremde.
    da ist doch jedes Geld wertlos.
    es muss so viel sein, um sehr gut zu leben.

    dzeko, du hier, ich weit weg?
    das geht mal garnicht.
    alleine ohne bosanac?

    dann lieber etwas weniger geld
    Dzeko kann ich kaum im Zaum halten. Er wird dich finden.


    Es sei wir können handeln. Gegen Bares natürlich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    vor dem volk hab ich auch angst muss man sich nur mal angucken
    aber bin ja auch superreich von daher
    Aha!

    Das nächste Jagdopfer.

  8. #18
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Hirngespinste von einer Gesellschaft, die nicht nachhaltig denkt, sowas wird hier nie passieren und wenn wir dafür Mais auf den Fussballfeldern anbauen müssen, die lieben Amis haben solche Ängste, weil sie "gross"'"grenzenlos" und verantwortungslos mit ihren Ressourcen(alle haben alles auf Pump,fast jeder hat ein Haus, 3 Autos und ethliche Kredite, die sie nie zahlen können) leben. Hier in Europa wird das nie passieren, wir sind alles in allem sparsamer (ausser mit der Energie, da sind wir Weltmeister aber auch da wird umgestellt, AKWs werden geschl. Etc). Die Jugend heutzutage ist vorbildlich in Europa, sowas kann man schon sagen, die jungen Europäer denken an Morgen.
    Wie es mit der Schweiz aussieht. kP. Aber in Deutschland etwa als größte Volkswirtschaft klafft die Einkommensschere immer mehr auseinander. Und es gibt immer mehr, die trotz Vollzeitjobs oder als Selbständige "aufstocken" müssen. Oder einen Zweit- oder gar Drittjob haben. Und das betrifft zunehmend nicht nur den Osten Deutschlands. Es gibt auch immer mehr Paare, Familien, die im Gegensatz zu früher auch auf zwei Einkommen angewiesen sind. Wenn jetzt noch TTIP durchgeprügelt wird, dann kann sich Otto Normalverdiener auf einiges gefasst machen.

    Eins sollte man vielleicht aus der Geschichte lernen, auch die USA am eigenen Beispiel: Viele haben auch da für Hungerlöhne malocht. Nach der Oktoberrevolution gab es einen Aufschwung für Gewerkschaften, Löhne stiegen. Auch, weil man Angst vor genau solchem Szenario hatte. Und irgendwann wurden medial etc. die Gewerkschaften auch vielleicht nicht dämonisiert, aber.... In Deutschland ist seit etlichen Jahren eine ähnliche Tendenz.

    Ich sehe die Krisenstaaten Südeuropas auch als furchtbares soziales Experimentfeld. Wie weit man Löhne drücken, Sozialstaat abschaffen kann. Nur dass wir da mittlerweile fast Zustände wie in der dritten Welt haben. Auch Europa muss sich fragen, wieviel Turbokapitalismus, Neoliberalismus in "Bestform" und damit einhergehende soziale Ungerechtigkeit es will und auch verträgt. Nicht jeder Mensch kann von geistigen und körperlichen Voraussetzungen her die große Karriere und Verdienst machen. Es muss auch die "Tellerwäscher" geben. Aber sofern diese Menschen Vollzeit arbeiten, haben auch sie ein menschenwürdiges Leben verdient. Und wir reden nicht von "Luxus" wie dem Maledivenurlaub.

  9. #19
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.360
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wie es mit der Schweiz aussieht. kP. Aber in Deutschland etwa als größte Volkswirtschaft klafft die Einkommensschere immer mehr auseinander. Und es gibt immer mehr, die trotz Vollzeitjobs oder als Selbständige "aufstocken" müssen. Oder einen Zweit- oder gar Drittjob haben. Und das betrifft zunehmend nicht nur den Osten Deutschlands. Es gibt auch immer mehr Paare, Familien, die im Gegensatz zu früher auch auf zwei Einkommen angewiesen sind. Wenn jetzt noch TTIP durchgeprügelt wird, dann kann sich Otto Normalverdiener auf einiges gefasst machen.

    Eins sollte man vielleicht aus der Geschichte lernen, auch die USA am eigenen Beispiel: Viele haben auch da für Hungerlöhne malocht. Nach der Oktoberrevolution gab es einen Aufschwung für Gewerkschaften, Löhne stiegen. Auch, weil man Angst vor genau solchem Szenario hatte. Und irgendwann wurden medial etc. die Gewerkschaften auch vielleicht nicht dämonisiert, aber.... In Deutschland ist seit etlichen Jahren eine ähnliche Tendenz.

    Ich sehe die Krisenstaaten Südeuropas auch als furchtbares soziales Experimentfeld. Wie weit man Löhne drücken, Sozialstaat abschaffen kann. Nur dass wir da mittlerweile fast Zustände wie in der dritten Welt haben. Auch Europa muss sich fragen, wieviel Turbokapitalismus, Neoliberalismus in "Bestform" und damit einhergehende soziale Ungerechtigkeit es will und auch verträgt. Nicht jeder Mensch kann von geistigen und körperlichen Voraussetzungen her die große Karriere und Verdienst machen. Es muss auch die "Tellerwäscher" geben. Aber sofern diese Menschen Vollzeit arbeiten, haben auch sie ein menschenwürdiges Leben verdient. Und wir reden nicht von "Luxus" wie dem Maledivenurlaub.
    Das unterschreibe ich fast vollumfänglich. Zumindest in D ist "der Tafelladen" schon fast zur Normalität geworden, "Flaschensammler" ist schon fast ein anerkannter Beruf. In den USA gibt es tatsächlich Staaten, die 3.Welt Status haben und das sind keineswegs nur die südamerikanischen.
    Was TTIP betrifft haben wir das per se schon lange und auch erfolgreich. Aber das ist ein anderes Thema.

  10. #20

    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    933
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ich werde dich jagen und dich kriegen.
    Schwuler Moment des Tages?

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 12:59
  2. Aliens bereiten sich auf die Landung auf der Er...
    Von Salvador im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 17:11
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 23:49
  4. Russland bereitet sich auf den Weltuntergang vor
    Von DZEKO im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 20:26
  5. EU bereitet sich auf Spanien-Pleite vor
    Von El Greco im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 13:28