BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 7891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 136

Ankara in einer Lieblingsrolle

Erstellt von Emir, 22.04.2010, 22:44 Uhr · 135 Antworten · 5.430 Aufrufe

  1. #101
    aki

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    5.255
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Wenn meine Interessen gegenüber A-Land für mich gleichbedeutend sind wie meinen Interessen gegenüber B-Land
    Genau das ist der Punkt - Homogenität der Interessenlage bezüglich anderer Staaten halte ich für ausgeschloßen. Ist die von dir genannte Schnittmenge nicht wirtschaftlicher bzw. sicherheitspolitischer, dann aber zumindenst kultureller bzw. religiöser Natur. Das bedeutet der türkische Staat kann nicht neutral vermitteln - das kann kein Staat!

  2. #102

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Die Türkei leistet aber nicht nur den Bosniaken "Hilfe", sondern will den Frieden fördern und als Vermittler spielen. Die Türkei hat zwischen Syrien und Israel ebenfalls als Vermittler gespielt und die beiden Länder haben ihren Beil abgehackt und neue Beziehungen aufgenommen. Wenn die Türkei aber nur die Bosniaken unterstützen und nur den bosniakischen Präsidenten nach Ankara einladen würde, dann würd ich deinen Beitrag verstehen, aber so ist das sinnlos. Tadic und Siladzic kommen nach Türkei. Wenn Amerikaner kommen und helfen wollen, dann sagst du aber nicht "Die sollen sich verpissen, die kommen nur wegen den Christen", bei der Türkei aber bist du schnell anderer Meinung.
    Deswegen hat die USA Serbien auch gebombt. Ne!?

    Der Unterschied zwischen der "christlichen" Politik und der Islamischen ist der: Die Muslime helfen den Muslimen. Und die "Christlichen" den Muslimen auch. Denen sind die Christen ganz egal.
    Komisch, fast jeder Bosnier (Muslime) mag die Türken. Während christliche Länder untereinander verstritten sind (Serbien und Kroatien z.b.)
    Die Türkei möchte die muslimischen Staaten stark unterstützen. Sowas würde mich freuen, wenn sowas von den christlichen Ländern kommen würde...

    P.S: Sorry, aber die meisten Türken sind echt assis. Wie die immer ausrasten.
    Ich wollte dieses Bild mal ablegen, doch es wurde mir einfach immerwieder bestätigt. Dazu haben die Forumstürken auch beigetragen. Es gab nur wenige Fälle, die gegen dieses Bild sprachen. Ich beobachte das schon lange.

  3. #103
    Emir
    Zitat Zitat von kaurin Beitrag anzeigen
    Emir .... du labesrt manchmal so eine riesen Scheiße dahin das ist unglaublich!

    Wer hat den Dayton eingeführt?

    Idiote jedan Dayton wurde gleichermaßen von allen akzeptiert damit der verdammt Krieg aufhört.

    Wie viele türkische Hilfsorganisationen gab es unten?

    Ich und meine Familie waren leider auf diese unten angewiesen und alle Hilfe in Form von Zelten, Nahrung und Verpflegung kam aus Amerika oder von dem Rotenkreuz.

    Nix Arabien und auch nicht von der Türkei. Ich sage nicht das es überhaupt keine gab, wüsste da aber von keiner, aber hier haben meist westliche Länder geholfen.

    Du bist ein nationalistisch-bosniakisches Propaganda Opfer!
    Wie gesagt, ich darf nicht positiv über die Türkei reden anosnten bin ich nationalistisch und nen Opfer dazu

    Ganz ehrlich, mit dir rede ich so erst gar nicht, weil es keinen Sinn macht.

    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Du hast es erkannt. Niemand will einen Scheißdreck helfen. Alle wollen nur einen Fuß in der Tür haben, sich Märkte und politischen Einfluß sichern. Wenn es je wieder zu einem bewaffneten Konflikt zwischen Orient und Okzident kommen sollte, was ich nicht hoffe, dann wird der Balkan das Aufmarschgebiet sein. da gilt es, sich beizeiten eine gute Stellung zu sichern.

    Vergeßt das "Bruder-Denken"! Eure "Brüder" sind nichts als Eure Konkurrenten um das väterliche Erbe.
    Kakav Bruder, to nek oni seru, meni to ne interesira ...

  4. #104
    Emir
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Deswegen hat die USA Serbien auch gebombt. Ne!?

    Der Unterschied zwischen der "christlichen" Politik und der Islamischen ist der: Die Muslime helfen den Muslimen. Und die "Christlichen" den Muslimen auch. Denen sind die Christen ganz egal.
    Komisch, fast jeder Bosnier (Muslime) mag die Türken. Während christliche Länder untereinander verstritten sind (Serbien und Kroatien z.b.)
    Die Türkei möchte die muslimischen Staaten stark unterstützen. Sowas würde mich freuen, wenn sowas von den christlichen Ländern kommen würde...

    P.S: Sorry, aber die meisten Türken sind echt assis. Wie die immer ausrasten.
    Ich wollte dieses Bild mal ablegen, doch es wurde mir einfach immerwieder bestätigt. Dazu haben die Forumstürken auch beigetragen. Es gab nur wenige Fälle, die gegen dieses Bild sprachen. Ich beobachte das schon lange.

    Klar, das Kosovo wollte Serbien erobern und die Nato hat dann "Serbien gebombt"

    Militärische Stützpunkte wo Waffen und Munizion hergestellt wird, das wurde gebombt und womit hast du ein Problem? Milosevic wurde auch dafür verurteilt und nicht anders rum!

    Hätten die sowas zugelassen wie in Bosnien, dann wären andere Länder mit eingestiegen und die Nato bzw. UN hatte schon Spitznamen wie United of Nothing.

    PS. Hier geht es um Bosnien, wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach überlegen hier gar nicht mit zu schreiben ....

  5. #105
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Vollbart Beitrag anzeigen
    Genau das ist der Punkt - Homogenität der Interessenlage bezüglich anderer Staaten halte ich für ausgeschloßen. Ist die von dir genannte Schnittmenge nicht wirtschaftlicher bzw. sicherheitspolitischer, dann aber zumindenst kultureller bzw. religiöser Natur. Das bedeutet der türkische Staat kann nicht neutral vermitteln - das kann kein Staat!
    Im konkreten Fall, Serbien-Bosnien, fällt mir auch keiner ein, der wirklich neutral und kompetent wäre. Am ehesten korrespondiert wohl noch die Interessenlage der EU, die eher wirtschaftlich, als politisch orientiert ist. Jedenfalls eher, als die Türkei.

    Aber grundsätzlich ist Neutralität ohne weiteres möglich- außerhalb des Mikrokosmos Balkan...

  6. #106

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Klar, das Kosovo wollte Serbien erobern und die Nato hat dann "Serbien gebombt"
    Die UCK war eine paramilitärische Vereinigung auf serbischem Boden und damit illegal.
    Militärische Stützpunkte wo Waffen und Munizion hergestellt wird, das wurde gebombt und womit hast du ein Problem? Milosevic wurde auch dafür verurteilt und nicht anders rum!
    Und Brücken, Krankenhäuser, Fernsehsender uvm.

  7. #107
    Baader
    Ich hab schon immer gesagt, das Osmanische Reich muss zurück!

  8. #108
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Klar, das Kosovo wollte Serbien erobern und die Nato hat dann "Serbien gebombt"

    Militärische Stützpunkte wo Waffen und Munizion hergestellt wird, das wurde gebombt und womit hast du ein Problem? Milosevic wurde auch dafür verurteilt und nicht anders rum!

    Hätten die sowas zugelassen wie in Bosnien, dann wären andere Länder mit eingestiegen und die Nato bzw. UN hatte schon Spitznamen wie United of Nothing.

    PS. Hier geht es um Bosnien, wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach überlegen hier gar nicht mit zu schreiben ....
    Ich denke, es ging ihm mehr um den religiösen Aspekt, daß bei der Kosovo-Problematik eben nicht nach religiösen Kriterien entschieden wurde.

    Leider wurde bei dem NATO-Bombardement auf Serbien auch allerhand nichtmilitärisches getroffen. Und zwar nicht nur Kollateralschäden wie die chinesische Botschaft oder zahlreiche Wohngebiete, sondern auch gezielt Verkehrsinfrastruktur (incl. der Reisenden) oder Industrieanlagen, die nicht rüstungsrelevant waren, deren Bombardement dafür aber erhebliche Umweltschäden verursacht hat.

    Und Milošević ist einer Verurteilung meines Wissens durch sein vorzeitiges Ableben zuvorgekommen.

  9. #109

    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    4.668
    mir kommt echt die kotze hoch wenn ich hier einige beiträge lese wie die leute hier amerika in den arsch kriechen das ist leider nichts neues.ich finde lernt erstmal in die realität zu sehen anstatt amerika zu sympatisieren.albaner,bosnier fast alle balkaner kriechen den amis so tief in den arsch bis es aus dem maul wieder rauskommt echt da kommt mir die galle hoch.

  10. #110
    Kelebek
    Zitat Zitat von Herbert West Beitrag anzeigen
    mir kommt echt die kotze hoch wenn ich hier einige beiträge lese wie die leute hier amerika in den arsch kriechen das ist leider nichts neues.ich finde lernt erstmal in die realität zu sehen anstatt amerika zu sympatisieren.albaner,bosnier fast alle balkaner kriechen den amis so tief in den arsch bis es aus dem maul wieder rauskommt echt da kommt mir die galle hoch.
    Du schreibst an allem vorbei, geh weiter Filme schauen und verwende mal Punkte in deinen Beiträgen, ist ja eklig ein Satz mit 100 Wörtern zu lesen.

Ähnliche Themen

  1. Berisha in Ankara
    Von Ciciripi im Forum Politik
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 01:12
  2. Die Träne einer Frau ( einer Mutter ).......
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 22:34
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 10:10
  4. Sarajevo=Ankara
    Von mannheimer im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 11:40