BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Ankaras Versuch das Christentum in der Türkei auszulöschen

Erstellt von Philippos, 16.04.2006, 00:17 Uhr · 38 Antworten · 1.753 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Derwishhh



    Dein Tanzen zog mich heute an
    - und schon begann ich mich zu drehn.
    Himmlische Sphären schlossen mich ein
    in ihren unendlichen Lobgesang
    und ihre Seele verlor ihren Halt,
    mein Körper warf seine Müdigkeit ab
    und als ich das Klatschen der Hände
    sowie den Schlag deiner Trommel vernahm,
    schwang ich mich in den Himmel empor.

    (Rumi)

  2. #22
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    in westtrakien leben immernoch etwa 150000 moslems. Wie viele griechen leben heute nochmal in istanbul von ehemals 200000? ähhhm nicht viele. Was in Istanbul in den 50ern passierte, passierte 20 jahre davor auch in deutschland. Heute nennt man es Reichskristallnacht oder auch Reichsprogromnacht und man bereut es. Anders als die Türken, die auf die selbe weise von 200000 griechen nur 2000 übriggelassen haben und es verleugnen. Aber die Türken denken nicht daran es zuzugeben und zu verarbeiten, stattdessen beschuldigt man griechenland seine türkische minderheit zu unterdrücken. Eine minderheit die eigene Moscheen mit minaretten hat, eigene schulen hat, nicht opfer von enteignungen ist, und ihre zahl seit 1923 noch vergrössern konnte. Anders als die griechische minderheit in der Türkei....

    Traurig...

  3. #23
    Du nutzloser scheiß grieche ich ficke deine sippschafft.

  4. #24
    Suka Bled Greek.

  5. #25
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    Zitat Zitat von Don Salieri
    Du nutzloser scheiß grieche ich ficke deine sippschafft.

    hab ich dich persönlich beleidigt? NEIN!
    Warum tust du das dann?

    BITTE SPERREN!!!

  6. #26
    Crane
    Die Türkei ist einer der merkwürdigsten Staaten dieser Erde. Jedes Land auf dieser Welt, bis auf die Türkei, das jemals Krieg geführt hat, hat auch irgendwann einen Friedensvertrag abgeschlossen. Ich möchte hier mal Stichpunktartig die Konflikte der Türken mit anderen Nationen/Kulturen/Völkern aufzählen. Erstaunlich ist auch, dass jeder Konflikt von den Türken begonnen wurde. Es gibt kein Land auf dieser Erde, das vergleichbar handelt und argumentiert, wenn überhaupt.

    1. Griechenland
    Keine Wahrung der Menschenrechte, der griechischen Minderheit in der Türkei.
    Zur Zeit immer noch ein ungelöster Grenzkonflikt, da es keinen offiziellen Friedensvertrag mit der Türkei gibt. Die Türkei beansprucht heute viele Inseln im Ionischen Meer u.a. auch Lesbos und Rhodos. Auf einigen türkischen Karten werden diese Inseln als von den Griechen besetztes türkisches Staatsgebiet bezeichnet.

    2. Russland
    Traditioneller Konflikt beider Staaten, trotz unwesentlicher wirtschaftlicher Beziehungen, die jedoch abgebaut werden (Russland baut mehr und mehr Pipelines um unabhängiger zu werden). Der Konflikt spitzte sich zu als in den 60ern Raketen der USA in der Türkei stationiert wurden um einen möglichen Atomschlag gegen die Sowjetunion vorzubereiten. Es leben turksprachige Minderheiten in Russland, die praktisch aufgrund der schlechten Beziehungen zur Türkei ohne Rechte bleiben.

    3. Georgien
    Zwischen der Türkei und Georgien herrscht auch ein Gebietskonlfikt ähnlich wie mit Griechenland. Es hat zwischen den beiden Staaten keinen Friedensvetrag gegeben und die Türkei beansprucht rund ein Drittel des georgischen Staatsgebiets. Zudem ist Georgien ein Land, dass sich stark dem Westen zugezogen fühlt. Die Türkei versucht mit allen Mitteln eine Näherung Georgiens zum Westen zu verhindern.

    4. Armenien
    Die Türkei leugnet heute den Völkermord an den Armeniern, an denen schätzungsweise mehr als 1 Millionen Menschen in Arbeits- und Konzentrationslagern umgekommen sind. Das Berichten und Dokumentieren des Völkermords an den Armeniern steht in der Türkei auch heute noch unter Strafe. Ein berühmter türkischer Schriftsteller wurde vor kurzem dafür zu lebenslanger Haft verurteilt.

    5. Irak
    Mit dem Einmarsch türkischer Truppen in den Irak im Jahre 2003 erreicht die Beziehung des irakischen Volkes zur Türkei einen Tiefpunkt. Der Einmarsch kam schneller als mit den USA verabredet um wie vermutet die kurdische Minderheit schwer zu treffen, bevor andere Truppen und Journalisten davon berichten könnten.
    Breits im ersten Golfkrieg unterstützten die Türken einen Krieg gegen den Irak.
    Zudem besteht seit jeher ein Konflikt beider Staaten, da der Irak der Türkei vorwirft dem Fluß Euphrat zuviel Wasser zu entnehmen und so für eine Dürre im Irak zu Sorgen.

    6. Syrien
    Ein kleiner aber nicht unbedeutender Teil Syriens wurde von den Türken besetzt. Es handelt sich um das Gebiet am östlichen Mitelmeer. Das Syrien aufgrund innenpolitischer Schwierigkeiten keine Stärke nach außen hin aufweisen kann, bleibt dieses Gebiet erstmal ohne große Gegenwehr besetzt. Die Türken beharren natürlich darauf, das es türkischen Staatsgebiet bleibt, so wurden dort türkische Familien angesiedelt und Syrer vertrieben.
    Zusätzlich wirft Syrien ähnlich wie der Irak der Türkei vor dem Euphrat zuviel Wasser zu entnehmen.

    7. Zypern
    Mit dem Einfall der Türkei 1974 und dem Tod von 30.000 Zyprioten an nur einem Tag ist der Konflikt zwischen der Türkei und Zypern der brisanteste. Der Nordteil der Insel ist besetzt und dies führte zu einer Teilung des Landes. Die Türkei siedelte viele Türken im Norden an und beansprucht die Ausrufng eines Nordzypriotischen Staates. Zudem erkennt die Türkei als einziges Land der UNO Zypern nicht an.

    8. Kurden
    Die ungef. 20 Millionen Kurden, die 30% der Bevölkerung in der Türkei ausmachen werden seit jeher von der Türkei unterdrückt, erst seit einem Jahr und nach Druck durch die EU ist es offiziel erlaubt Kurdisch in der Türkei zu sprechen, doch die Praxis sieht meist anders aus. Die Kurden werden immer mehr und weiter ins innere des Kontinents vertrieben. Ihrer Rechte und Häuser beraubt sind sie wohl die am stärksten unterdrückte Minderheit ohne eigenen Staat.
    Die Türken siedeln aus Machtpolitischen Gründen immer mehr Türken in die kurdischen Dörfer, nachdem die Kurden vorher vertrieben wurden.

    9. Arabische Welt (Von Marroko bis Arabien)
    Die gesamte arabische Welt hat drei Gründe, weshalb die Beziehungen zu der Türkei angespannt sind.
    Zum ersten ist dies die Abschaffung des Kalifatstaates in der Türkei, die in der gesamten islamischen Welt für Besorgnis gesorgt hat. Als nächstes heißt keines dieser Länder den Beitritt der Türkei in die NATO gut und das damit verbundene Bündnis mit den USA.
    Der 3. und verschwiegenste Grund is das Bündnis der Türkei mit Israel, dieses Bündnis sowie der Einmarsch in den Irak, die Ermordung islamischer Kurden, wird von der arabischen Welt als Verrat an den Islam angesehen. Da es im Koran das größte Verbrechen ist einen Moslem zu ermorden.

    Soviel zur Türkei... alles unumstrittene Fakten. Müsste alles in Atlanten, und diversen Archiven von Sendern zu finden sein u.a. ARD, ZDF und ARTE.

  7. #27
    Gast829627
    Zitat Zitat von radeon
    Zitat Zitat von Don Salieri
    Du nutzloser scheiß grieche ich ficke deine sippschafft.

    hab ich dich persönlich beleidigt? NEIN!
    Warum tust du das dann?

    BITTE SPERREN!!!
    OK WIRD GEMACHT




    PS: wenn soll ich sperren :? :?

  8. #28
    VaLeNtInA

    Re: Ankaras Versuch das Christentum in der Türkei auszulösch

    Zitat Zitat von Philippos
    Ankara versucht das Christentum in der Türkei auszulöschen. Es scheint leider so, als ob die Türkei ihrem Ziel inzwischen sehr nahe gekommen ist. In Kleinasien und in Istanbul, dem alten Konstantinopel, einst eine Wiege des Christentums, wird es in Zukunft keine Christen mehr geben.
    Eine wirkliche Tragödie. Übrigens hat auch der Papst mehrmals auf die sehr schwierige Lage der Christen in der Türkei aufmerksam gemacht und die Türkei scharf kritisiert.

    Hier ein Artikel zu diesem Thema.

    http://www.tagesschau.de/aktuell/mel...F1_BAB,00.html

    Wenn ich eins an diese "Islamisten" hasse dann ist es das dass sie alle anderen Religionen ablehnen, nicht akzepieren und sogar verabscheuen. Nur ihr Heiligtum ist ja das einzig Wahre...tsss...alle Religionen sind gleich zu sehen und stehen auf einer Höhe, so heisst es auch im Islam und was machen diese Idioten, genmau das Gegenteil was ihnen ihre Religionen eigentlich übermittelt....Und solche bilden sich auch noch ein gläubig zu sein...

  9. #29
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Hellenic
    Die Türkei ist einer der merkwürdigsten Staaten dieser Erde. Jedes Land auf dieser Welt, bis auf die Türkei, das jemals Krieg geführt hat, hat auch irgendwann einen Friedensvertrag abgeschlossen. Ich möchte hier mal Stichpunktartig die Konflikte der Türken mit anderen Nationen/Kulturen/Völkern aufzählen. Erstaunlich ist auch, dass jeder Konflikt von den Türken begonnen wurde. Es gibt kein Land auf dieser Erde, das vergleichbar handelt und argumentiert, wenn überhaupt.

    1. Griechenland
    Keine Wahrung der Menschenrechte, der griechischen Minderheit in der Türkei.
    Zur Zeit immer noch ein ungelöster Grenzkonflikt, da es keinen offiziellen Friedensvertrag mit der Türkei gibt. Die Türkei beansprucht heute viele Inseln im Ionischen Meer u.a. auch Lesbos und Rhodos. Auf einigen türkischen Karten werden diese Inseln als von den Griechen besetztes türkisches Staatsgebiet bezeichnet.

    2. Russland
    Traditioneller Konflikt beider Staaten, trotz unwesentlicher wirtschaftlicher Beziehungen, die jedoch abgebaut werden (Russland baut mehr und mehr Pipelines um unabhängiger zu werden). Der Konflikt spitzte sich zu als in den 60ern Raketen der USA in der Türkei stationiert wurden um einen möglichen Atomschlag gegen die Sowjetunion vorzubereiten. Es leben turksprachige Minderheiten in Russland, die praktisch aufgrund der schlechten Beziehungen zur Türkei ohne Rechte bleiben.

    3. Georgien
    Zwischen der Türkei und Georgien herrscht auch ein Gebietskonlfikt ähnlich wie mit Griechenland. Es hat zwischen den beiden Staaten keinen Friedensvetrag gegeben und die Türkei beansprucht rund ein Drittel des georgischen Staatsgebiets. Zudem ist Georgien ein Land, dass sich stark dem Westen zugezogen fühlt. Die Türkei versucht mit allen Mitteln eine Näherung Georgiens zum Westen zu verhindern.

    4. Armenien
    Die Türkei leugnet heute den Völkermord an den Armeniern, an denen schätzungsweise mehr als 1 Millionen Menschen in Arbeits- und Konzentrationslagern umgekommen sind. Das Berichten und Dokumentieren des Völkermords an den Armeniern steht in der Türkei auch heute noch unter Strafe. Ein berühmter türkischer Schriftsteller wurde vor kurzem dafür zu lebenslanger Haft verurteilt.

    5. Irak
    Mit dem Einmarsch türkischer Truppen in den Irak im Jahre 2003 erreicht die Beziehung des irakischen Volkes zur Türkei einen Tiefpunkt. Der Einmarsch kam schneller als mit den USA verabredet um wie vermutet die kurdische Minderheit schwer zu treffen, bevor andere Truppen und Journalisten davon berichten könnten.
    Breits im ersten Golfkrieg unterstützten die Türken einen Krieg gegen den Irak.
    Zudem besteht seit jeher ein Konflikt beider Staaten, da der Irak der Türkei vorwirft dem Fluß Euphrat zuviel Wasser zu entnehmen und so für eine Dürre im Irak zu Sorgen.

    6. Syrien
    Ein kleiner aber nicht unbedeutender Teil Syriens wurde von den Türken besetzt. Es handelt sich um das Gebiet am östlichen Mitelmeer. Das Syrien aufgrund innenpolitischer Schwierigkeiten keine Stärke nach außen hin aufweisen kann, bleibt dieses Gebiet erstmal ohne große Gegenwehr besetzt. Die Türken beharren natürlich darauf, das es türkischen Staatsgebiet bleibt, so wurden dort türkische Familien angesiedelt und Syrer vertrieben.
    Zusätzlich wirft Syrien ähnlich wie der Irak der Türkei vor dem Euphrat zuviel Wasser zu entnehmen.

    7. Zypern
    Mit dem Einfall der Türkei 1974 und dem Tod von 30.000 Zyprioten an nur einem Tag ist der Konflikt zwischen der Türkei und Zypern der brisanteste. Der Nordteil der Insel ist besetzt und dies führte zu einer Teilung des Landes. Die Türkei siedelte viele Türken im Norden an und beansprucht die Ausrufng eines Nordzypriotischen Staates. Zudem erkennt die Türkei als einziges Land der UNO Zypern nicht an.

    8. Kurden
    Die ungef. 20 Millionen Kurden, die 30% der Bevölkerung in der Türkei ausmachen werden seit jeher von der Türkei unterdrückt, erst seit einem Jahr und nach Druck durch die EU ist es offiziel erlaubt Kurdisch in der Türkei zu sprechen, doch die Praxis sieht meist anders aus. Die Kurden werden immer mehr und weiter ins innere des Kontinents vertrieben. Ihrer Rechte und Häuser beraubt sind sie wohl die am stärksten unterdrückte Minderheit ohne eigenen Staat.
    Die Türken siedeln aus Machtpolitischen Gründen immer mehr Türken in die kurdischen Dörfer, nachdem die Kurden vorher vertrieben wurden.

    9. Arabische Welt (Von Marroko bis Arabien)
    Die gesamte arabische Welt hat drei Gründe, weshalb die Beziehungen zu der Türkei angespannt sind.
    Zum ersten ist dies die Abschaffung des Kalifatstaates in der Türkei, die in der gesamten islamischen Welt für Besorgnis gesorgt hat. Als nächstes heißt keines dieser Länder den Beitritt der Türkei in die NATO gut und das damit verbundene Bündnis mit den USA.
    Der 3. und verschwiegenste Grund is das Bündnis der Türkei mit Israel, dieses Bündnis sowie der Einmarsch in den Irak, die Ermordung islamischer Kurden, wird von der arabischen Welt als Verrat an den Islam angesehen. Da es im Koran das größte Verbrechen ist einen Moslem zu ermorden.

    Soviel zur Türkei... alles unumstrittene Fakten. Müsste alles in Atlanten, und diversen Archiven von Sendern zu finden sein u.a. ARD, ZDF und ARTE.
    Eine sehr gute Analyse.

  10. #30

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Ich sitmme mit allen Politikern der EU überein die in der Verfassung Christliche Werte haben wollen.
    Die EU ist eine Christliche Vereinigung und das darf uns keiner streitig machen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wulff: "Das Christentum gehört zur Türkei"
    Von SMEKER im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 16:00
  2. Versuch: 3
    Von Arbanasi im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 19:10
  3. Versuch: 2
    Von Arbanasi im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 19:04