BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 141

Anklage gegen Niederlande wegen Srebrenica-Massaker!!!

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 02.07.2006, 10:28 Uhr · 140 Antworten · 6.399 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    und deswegen darf ich die serbische armee nicht verurteilen weil die bosniaken und kroaten ja das auch gemacht haben?!?!........

    man muss alle verbrecher verurteilen.....egal welcher nation,entität, velicine kurca oder sonst was! im fall srebrenica haben die serben ein verbrechen begangen punkt aus!!!
    1. werden nicht alle verbrechen verurteilt
    2. und wenn, dann nicht nach dem gleichen massstab
    3. zu beginn hiess es 10000ende tote moslemische zivilisten, dann wurde relativiert auf 8000. diese zahl hielt ein paar jahre. jede andere zahl wurde als serbische propaganda abgetan.
    nun ist man bei 7000 angelangt. der srebrenica report spricht von ca. 3000 und das zumeist von soldaten. mal schauen wo wir dann in 10 jahren sind.
    4. entschuldigungen wären auf allen seiten angebracht.
    leider ist weder von den moslems noch von den kroaten jemals eine entschuldigung für ihre taten aus 2wk gekommen. und jetzt verlangt man irgendwas, nachdem man den gleichen bullshit wieder versucht hat?
    5. srebrenica war eine schutzzone. was ist das für eine schutzzone aus der man angriffe startet und sich dann wieder zurückzieht?
    6. naser oric hat genau das getan und 2-3000 serbische zivilisten agbeschlachtet. - VORHER!!

    insofern, pocisti prvo pred svojoj kuce

  2. #92
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von sonnyliston22 Beitrag anzeigen
    es ist nicht so sehr ein versagen der holländer als ein versagen der uno...
    Richtig, die UNO hat nämlich keine Luftunterstützung gewährt und zudem haben die Holländer den Befehl erhalten, nicht zu kämpfen. Da sie noch dazu leichtbewaffnete junge Rekruten ohne Kampferfahrung waren, wäre es selbstmörderisch gewesen, den Serben Widerstand zu leisten.
    Andererseits muss man sich fragen, ob die Serben es wirklich darauf ankommen lassen hätten, 700 niederländische UN-Soldaten umzubringen (oder sei's nur die Hälfte davon...). Damit hätten sie die UNO auf jeden Fall zu einem härteren Vorgehen gezwungen, wozu die UNO wiederum zumindest beim Sturm auf Srebrenica noch nicht bereit war.

  3. #93
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen
    Generalstabsmäßiges Vorgehen



    Nachdem er die Schutzzone erobert hat, setzt General Mladic seine Pläne um. UNO-Beobachter sprechen später mit Bewunderung vom "generalstabsmäßigen Einmarsch" der Serben und der klaren Aufteilung vor Ort. Einer der Blauhelme vor Ort wird Zeuge, wie Mladics Soldaten einen Zivilisten auswählen und durch einen gezielten Schuss in den Nacken töten. Andere UNO-Soldaten verfolgen - wie sie später zu Protokoll geben - wie die Serben fünf oder sechs moslemische Männer zwangen, in ein Fabrikgebäude zu gehen. Kurz darauf hörten sie Schüsse.




    Bis Donnerstagmorgen, weniger als 48 Stunden nach seinem Einmarsch hat Mladic bereits mehrere tausend Menschen aus Srebrenica Richtung Frontlinie abtransportieren lassen. Es sind hauptsächlich Frauen, Kinder, ältere Menschen sowie Kranke und Verwundete, die zu Fuß die Front bei Kladanj zum moslemisch kontrollierten Kernland Bosniens überqueren. Männer im wehrfähigen Alter zwischen 12 und 60 Jahre lässt Mladic zu "Verhören" abführen. Er will feststellen, "ob sie sich irgendwelcher Kriegsverbrechen schuldig" gemacht haben.

    Das Blauhelm-Kontingent in der Region besteht aus niederländischen Soldaten unter dem Kommando von Oberst Karremans. Sie sehen und hören viel, dürfen aber nichts sagen. Ratko Mladic hält rund 40 ihrer Kameraden als Geiseln. Dennoch sickern in den Tagen nach dem 11. Juli Augenzeugenberichte an die Öffentlichkeit. Ein UNO-Soldat in Zagreb berichtet von "unterschiedlichen Verwundungen" bei Männer, Frauen und Kindern: "Schusswunden, abgeschnittene Ohren. Es gab sogar einen Bericht über einen Mann, der an seinen Hoden aufgehängt war."








    das legendäre tee trinken zwischen blauhelm-cberst karreman und mladic.

    link@
    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/...039783,00.html

    danke für den link.

    aber die holländer hatten keine andere wahl.
    glaub kaum das es irgendeinen gefallen hat, aber sie waren eben nicht in der lage irgendetwas für die leute zu tun.

  4. #94
    bosmix

    »Die Serben hätten uns auch abgeschlachtet«

    Als niederländischer Soldat sollte Ebel Dijkman 1995 die Muslime von Srebrenica beschützen. Stattdessen wurde er Augenzeuge eines Völkermordes.

    Immer noch

    Verfasst von MacMoritz am So, 03/06/2007 - 18:28.
    Die ganze Weltgemeinschaft traegt mit Schuld an dem Massaker von Srebrenica (sowie weiteren Orten) und dem Voelkermord in Bosnien und Herzegowina.
    Vergessen wir nicht, das es sowohl im Interesse des Westens und Ostens war, Jugoslawien auseinander brechen zu lassen. Weil es zu keinem der Bloecke gehoerte.
    Gerade letztes Jahr flog ich zu Weihnachten nach Kroatien und Bosnien und Herzegowina. Das Misstrauen der Bevoelkerung gegenueber der anderen Religionszugehoerigkeit ist immer noch sehr stark vorhanden.
    International muss der Voelkermord in ganz Bosnien und Herzegowina anerkannt werden. Wenn man sich an die Bilder von Omarska und weiteren Konzentrationslagern in Erinnerung hervor ruft, sollte einem deutlich werden, dass es sich um Voelkermord handelte. Die gezielte Ausloeschung einer Religionszugehoerigkeit, wie sie schon im zweiten Weltkrieg betrieben wurde, ging hier von statten.
    Das christliche Europa hat zugesehen, schiesslich handelte es sich bei beiden Kriegen nicht um die mehrheitliche Konfesionszugehoerigkeit der europaeischen Bevoelkerung. Natuerlich wurden in beiden Kriegen auch Christen umgebracht, aber im Vordergrund waren es im zweiten Weltkrieg die Juden und im Bosnien Krieg die Muslime aus zu loeschen.
    Manchmal schaeme ich mich Deutsch-Europaer zu sein. Das so etwas mitten in Europa passieren konnte ist unverantwortlich.
    Selbst hier in Australien, wo ich jetzt lebe, haben die Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien (incl. Bosnien und Herzegowina) Vorbehalte gegenueber Menschen einer anderen Religionszugehoerigkeit von diesem Gebiet.
    Wie nach dem zweiten Weltkreig Deutschland Reparationszahlungen leisten musste, muss auch Serbien Reparationszahlungen an Bosnien und Herzegowina leisten, damit in der Bevoelkerung der Gerechtigkeitssin einigermassen wieder in Stand gesetzt wird.
    Und ich bin gespannt wie lange die europaeischen Truppen noch in Bosnien bleiben werden. Vielleicht ja so lange wie die der Siegermaechte in Deutschland.
    Denn so wie das Land durch Dayton aufgeteilt wurde, wird es nicht bleiben koennen, wenn sich die Truppen bald zurueck ziehen sollten. Dann wird es nicht lange dauern und es bricht ein neuer Krieg aus. Was schrecklich fuer die Menschen in Bosnien und Herzegowina als auch fuer Europa waere.




    quelle:
    http://kommentare.zeit.de/commentsec.../23/Srebrenica

  5. #95

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Sorry aber diesen Artikel kann man in die Mülltonne verwerfen. Alleine die Worte Völkermord sind schon Arrogant und Provokativ da sowohl die UN als auch den Haag festgestellt hat das es in Bosnien keinen Völkermord gab.

    Und Reperationszahlungen wird es nicht geben.

  6. #96
    Grasdackel
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Sorry aber diesen Artikel kann man in die Mülltonne verwerfen. Alleine die Worte Völkermord sind schon Arrogant und Provokativ da sowohl die UN als auch den Haag festgestellt hat das es in Bosnien keinen Völkermord gab.


    Lügner .

  7. #97
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Immer diese Hetze.... Wenn ihr weiterhin schreit wie scheiße wir Serben doch alle wären, werden wir uns ganz sicher nicht ändern... Ganz im Gegenteil...
    Gab es den Thread nicht schon einmal?

  8. #98
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Volksfürsorger Beitrag anzeigen
    Immer diese Hetze.
    Dass ihr Serben Tatsachen immer als Hetze hinstellt.


    Zitat Zitat von Volksfürsorger Beitrag anzeigen
    Wenn ihr weiterhin schreit wie scheiße wir Serben doch alle wären, werden wir uns ganz sicher nicht ändern... Ganz im Gegenteil...


    Genau das ist auch meine Meinung von euch Serben.

  9. #99
    bosmix
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Sorry aber diesen Artikel kann man in die Mülltonne verwerfen. Alleine die Worte Völkermord sind schon Arrogant und Provokativ da sowohl die UN als auch den Haag festgestellt hat das es in Bosnien keinen Völkermord gab.

    Und Reperationszahlungen wird es nicht geben.

    es geht um die warheit, und du willst sie nicht warhaben.

  10. #100
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen

    Verfasst von MacMoritz am So, 03/06/2007 - 18:28.
    Die ganze Weltgemeinschaft traegt mit Schuld an dem Massaker von Srebrenica (sowie weiteren Orten) und dem Voelkermord in Bosnien und Herzegowina.


    ja genau. die ganze welt ist dran schuld.......


    kommt schon, werdet endlich erwachsen

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2017, 00:21
  2. Massaker von Srebrenica: Den Haager Gericht spricht die Niederlande schuldig
    Von Kingovic im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 21:56
  3. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 14:28
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 21:32
  5. Gericht verurteilt Serben wegen Srebrenica-Massaker
    Von Rane im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 12:04