BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

Anklage ohne Racak, Padaliste und Dubrava !

Erstellt von shvaler, 08.07.2006, 16:02 Uhr · 57 Antworten · 1.713 Aufrufe

  1. #31
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku2
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von drenicaku2
    wenn du englisch verstehen solltest,
    eine gute quelle über das, was in padalishté von dir und deinen landsleuten angerichtet worden ist.
    nur ein mädchen im alter von 10 jahren hat überlebt.

    http://www.telegraph.co.uk/core/Cont...112.xml&site=5


    The oldest of those killed was 73-year-old Rustem Imeraj, the village elder, the youngest little Afrim. Not content with the slaughter, the Serbs mutilated some of the bodies, cutting off heads and limbs.
    Kann sein das paar Sachen eskalierten,aber das geschah erst nach der NATO Bombardierung.Ihr habt schließlich nach Mam,a NJATO geflennt.Selbst schuld würd ich sagen.

    Die UCK hat das schon weit vor dem Krieg gemacht,serbische >Kinder entführen,Familien erpressen und in zivile Einrichtung feige Bomben legen,ja das war die UCK im Jahre 1986/97/98. Dann haben sie von uns aufs Maul bekommen und dann fing das geflenne an nach Mama NJATO.

    Du stellst euch als unschuldig da,das ist aber falsch und feige von dir.
    wenn die albaner schuld hatten, an allem was passiert ist, dann hatten wir in slowenien, kroatien und bIh auch schuld an allem.
    die serben haben sich nur verteitigt.
    die nato hat eigentlich die albaner bombardiert, und serbien wollte die albaner schützen, bekanntermaßen macht serbien viel für albaner.....
    Was laberst du da wieder für Dreck,weich nicht von den UCK Verbrechen im Jahre 96/97/98 elendes Pack du.Wir haben die dann Terroristen fast ausgerottet und dann kam das falsche geflenne der Albaner.

    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.

  2. #32

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    549
    Zitat Zitat von drenicaku2
    vor dem krieg.
    Dann finde doch selbst raus, wie es nach dem Krieg ist und fall nicht so häufig auf Nachrichten rein.

  3. #33
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Was laberst du da wieder für Dreck,weich nicht von den UCK Verbrechen im Jahre 96/97/98 elendes Pack du.Wir haben die dann Terroristen fast ausgerottet und dann kam das falsche geflenne der Albaner.

    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.
    ich weiß nicht, ob es dein ernst ist, was du schreibst, oder ob du nur provozieren möchtest.
    ich hoffe es ist das zweite.
    du weißt besser als ich, was deine leute getan haben.
    wenn deine polizei und armee nichts getan hat, dann wünsche ich deiner familie und deinem volk, das gleiche, in naher zukunft!

  4. #34
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.
    Es gab sogar mal eine TIMES Titel Story: Ob man nicht die Falschen im Kosovo Krieg bombardiert hat.

  5. #35
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku2
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Was laberst du da wieder für Dreck,weich nicht von den UCK Verbrechen im Jahre 96/97/98 elendes Pack du.Wir haben die dann Terroristen fast ausgerottet und dann kam das falsche geflenne der Albaner.

    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.
    ich weiß nicht, ob es dein ernst ist, was du schreibst, oder ob du nur provozieren möchtest.
    ich hoffe es ist das zweite.
    du weißt besser als ich, was deine leute getan haben.
    wenn deine polizei und armee nichts getan hat, dann wünsche ich deiner familie und deinem volk, das gleiche, in naher zukunft!
    Die massenhaften Flüchtlinge und eskalierten Massengräber entstanden wenn überhaupt erst NACH der NATO Bombardierung.Kannst du nicht lesen,NACH!!! Dein Land ist auch mein Land,vergiss das nicht.

    Wieso sollte die OSZE lügen die bis März 1999 im Kosovo war? Ihr habt nach mama NJATO geflennt und musstet dienFolgen ausbaden,nämlich das paar Serben durchgedreht ist.Wäre nicht die NATO wäre das alles nicht pasiert.

  6. #36
    Avatar von shvaler

    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    280
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.
    Es gab sogar mal eine TIMES Titel Story: Ob man nicht die Falschen im Kosovo Krieg bombardiert hat.
    We bombed the wrong side?

    by Lewis MacKenzie

    Five years ago our television screens were dominated by pictures of Kosovo-Albanian refugees escaping across Kosovo's borders to the sanctuaries of Macedonia and Albania. Shrill reports indicated that Slobodan Milosevic's security forces were conducting a campaign of genocide and that at least 100,000 Kosovo-Albanians had been exterminated and buried in mass graves throughout the Serbian province. NATO sprung into action and, in spite of the fact no member nation of the alliance was threatened, commenced bombing not only Kosovo, but the infrastructure and population of Serbia itself -- without the authorizing United Nations resolution so revered by Canadian leadership, past and present.

    Those of us who warned that the West was being sucked in on the side of an extremist, militant, Kosovo-Albanian independence movement were dismissed as appeasers. The fact that the lead organization spearheading the fight for independence, the Kosovo Liberation Army (KLA), was universally designated a terrorist organization and known to be receiving support from Osama bin Laden's al-Qaeda was conveniently ignored.

    The recent dearth of news in the North American media regarding the increase in violence in Kosovo compared to the comprehensive coverage in the European press strongly suggests that we Canadians don't like to admit it when we are wrong. On the contrary, selected news clips on this side of the ocean continue to reinforce the popular spin that those dastardly Serbs are at it again.

    A case in point was the latest crisis that exploded on March 15. The media reported that four Albanian boys had been chased into the river Ibar in Mitrovica by at least two Serbs and a dog (the dog's ethnic affiliation was not reported). Three of the boys drowned and one escaped to the other side. Immediately, thousands of Albanians mobilized and concentrated in the area of the divided city. Attacks on Serbs took place throughout the province resulting in an estimated 30 killed and 600 wounded. Thirty Serbian Christian Orthodox churches and monasteries were destroyed, more than 300 homes were burnt to the ground and six Serbian villages cleansed of their occupants. One hundred and fifty international peacekeepers were injured.

    Totally ignored in North America were the numerous statements from impartial sources that said there was no incident between the Serbs, the dog and the Albanian boys. NATO Police spokesman Derek Chappell stated on March 16 that it was "definitely not true" that the boys had been chased into the river by Serbs. Chappell went on to say that the surviving boy had told his parents that they had entered the river alone and that three of his friends had been swept away by the current. Admiral Gregory Johnson, the overall NATO commander, further stated that the ensuing clashes were "orchestrated and well-planned ethnic cleansing" by the Kosovo-Albanians. Those Serbs forced to leave joined the 200,000 who had been cleansed from the province since NATO's "humanitarian" bombing in 1999. The '"cleansees" have become very effective "cleansers."

    In the same week a number of individuals posing as Serbs ambushed and killed a UN policeman and his local police partner. During the firefight one of them was wounded which caused an immediate switch from Serbian to Albanian as he screamed, "I've been hit"! The UN pursued the attackers and tracked them to an Albanian-run farm where they discovered weapons and the wounded Albanian who had died from his wounds. Four Albanians were arrested. Once again, the ambush had been reported in the United States but not the follow-up which clearly indicated yet another orchestrated provocation by the Albanian terrorists.

    Kosovo is administered by the UN, the very organization many Canadians have indicated they would like to see take over from the United States in Iraq. The fact the UN cannot order its civilian employees to go or stay anywhere -- they have to volunteer -- combined with recent history that saw the UN abandon Iraq after a single brutal attack on their compound in Baghdad and the reality that Kosovo, under the organization's administration, is a basket case, disqualifies it from consideration for such a role.

    Since the NATO/UN intervention in 1999, Kosovo has become the crime capital of Europe. The sex slave trade is flourishing. The province has become an invaluable transit point for drugs en route to Europe and North America. Ironically, the majority of the drugs come from another state "liberated" by the West, Afghanistan. Members of the demobilized, but not eliminated, KLA are intimately involved in organized crime and the government. The UN police arrest a small percentage of those involved in criminal activities and turn them over to a judiciary with a revolving door that responds to bribes and coercion. The objective of the Albanians is to purge all non-Albanians, including the international community's representatives, from Kosovo and ultimately link up with mother Albania thereby achieving the goal of "Greater Albania." The campaign started with their attacks on Serbian security forces in the early 1990s and they were successful in turning Milosevic's heavy-handed response into worldwide sympathy for their cause. There was no genocide as claimed by the West -- the 100,000 allegedly buried in mass graves turned out to be around 2,000, of all ethnic origins, including those killed in combat during the war itself.

    The Kosovo-Albanians have played us like a Stradivarius. We have subsidized and indirectly supported their violent campaign for an ethnically pure and independent Kosovo.We have never blamed them for being the perpetrators of the violence in the early '90s and we continue to portray them as the designated victim today in spite of evidence to the contrary. When they achieve independence with the help of our tax dollars combined with those of bin Laden and al-Qaeda, just consider the message of encouragement this sends to other terrorist-supported independence movements around the world.

    Funny how we just keep digging the hole deeper!

    Maj-Gen. Lewis MacKenzie, now retired, commanded UN troops during the Bosnian civil war of 1992.

    (c) 2004 National Post . All Rights Reserved.

  7. #37
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von drenicaku2
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Was laberst du da wieder für Dreck,weich nicht von den UCK Verbrechen im Jahre 96/97/98 elendes Pack du.Wir haben die dann Terroristen fast ausgerottet und dann kam das falsche geflenne der Albaner.

    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.
    ich weiß nicht, ob es dein ernst ist, was du schreibst, oder ob du nur provozieren möchtest.
    ich hoffe es ist das zweite.
    du weißt besser als ich, was deine leute getan haben.
    wenn deine polizei und armee nichts getan hat, dann wünsche ich deiner familie und deinem volk, das gleiche, in naher zukunft!
    Die massenhaften Flüchtlinge und eskalierten Massengräber entstanden wenn überhaupt erst NACH der NATO Bombardierung.Kannst du nicht lesen,NACH!!! Dein Land ist auch mein Land,vergiss das nicht.

    Wieso sollte die OSZE lügen die bis März 1999 im Kosovo war? Ihr habt nach mama NJATO geflennt und musstet dienFolgen ausbaden,nämlich das paar Serben durchgedreht ist.Wäre nicht die NATO wäre das alles nicht pasiert.
    wer hat die albaner getötet, massakriert,vergewaltigt, vertrieben, deren häuser verbrannt, deren guthaben geklaut, deren existensgrundlage zerstört?die nato oder serbien?
    wenn dir ein marko in die fresse haut, schlägst du dem marko eine zurück, oder suchst du einen anderen, um dich zu rächen?

  8. #38
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku2
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von drenicaku2
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Was laberst du da wieder für Dreck,weich nicht von den UCK Verbrechen im Jahre 96/97/98 elendes Pack du.Wir haben die dann Terroristen fast ausgerottet und dann kam das falsche geflenne der Albaner.

    Die OSZE Berobachter haben bestätigt das es weder Massenvertreibungen,ethnische Säuberungen noch eine humanitäre Katastrophe gab VOR der NATO Bombardierung im März 99.Das kam erst alles NACHDEM die NATO anfing.OSZE wird wohl wissen was sie sagen. Die NATO ist eben auf das geheule und falsche Propaganda rein gefallen.
    ich weiß nicht, ob es dein ernst ist, was du schreibst, oder ob du nur provozieren möchtest.
    ich hoffe es ist das zweite.
    du weißt besser als ich, was deine leute getan haben.
    wenn deine polizei und armee nichts getan hat, dann wünsche ich deiner familie und deinem volk, das gleiche, in naher zukunft!
    Die massenhaften Flüchtlinge und eskalierten Massengräber entstanden wenn überhaupt erst NACH der NATO Bombardierung.Kannst du nicht lesen,NACH!!! Dein Land ist auch mein Land,vergiss das nicht.

    Wieso sollte die OSZE lügen die bis März 1999 im Kosovo war? Ihr habt nach mama NJATO geflennt und musstet dienFolgen ausbaden,nämlich das paar Serben durchgedreht ist.Wäre nicht die NATO wäre das alles nicht pasiert.
    wer hat die albaner getötet, massakriert,vergewaltigt, vertrieben, deren häuser verbrannt, deren guthaben geklaut, deren existensgrundlage zerstört?die nato oder serbien?
    wenn dir ein marko in die fresse haut, schlägst du dem marko eine zurück, oder suchst du einen anderen, um dich zu rächen?
    Die Sache ist die,die vertreibungen und Massenmorde die geschehen sind wurden zwar von Serben begangen aber erst NACH der NATO Bombardierung.Zum dritten mal,nach der Bombardierung.

    Das heisst wenn keine NATO wäre,dann würde es auch keine Flüchtlinge und Massenmorde geben.


    Ihr habt uns mit der UCK terrorisiert,wir haben die UCK weggehauen und ihr habt dann drum gebettelt das euch ein anderer zur Hilfe kommt nicht wir.Nachdem das dann geschah eskalierte die Sache im Kosovo.

    Die Folgen kennst du.

  9. #39
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    also sagst du, das es keine morde und vertreibungen an albanern gab, vor der nato?
    bist du dir sicher?
    zumindest gibst du kriegsverbrechen deines landes zu!
    respekt!

  10. #40
    Avatar von drenicaku2

    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    665
    zudem hatte serbien von 1989-1999 die kosova-frage friedlich zu lösen.
    ihr wolltet das kosovo serbisch bleibt.
    jetzt ist das serbische vorhaben kos-met vorbei.
    es war ein zu großer brocken für euch.
    wir sind zu viele, und wir sind ein volk das sich sehr stark vermehrt.
    das liegt nicht an der religion, sondern an unserer tradition, die zu den ältesten des balkans gehört.
    ihr habt gedacht, die welt schaut zu, wie ihr katz und maus mit den albanern spielt.
    eine große fehleinschätzung.
    ihr habt alles verloren, was zu verlieren war.
    ich verstehen nicht, warum ihr euch nicht einfach entschuldigt, eure kriegsverbrecher verurteilt.
    das würde für unsere völker besser sein.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 21:05
  2. Racak, 11 Jahre später
    Von Slavic im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 23:12
  3. Racak-Keine Beweise
    Von Serbian Eagle im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 14:36
  4. Anklage gegen Miloševic war ohne Beweise
    Von Kostantinopel im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 22:59