BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Anschlag auf US-Botschaft in Athen

Erstellt von Rehana, 12.01.2007, 13:12 Uhr · 11 Antworten · 1.229 Aufrufe

  1. #1
    Rehana

    Anschlag auf US-Botschaft in Athen

    Anschlag auf US-Botschaft in Athen

    Schäden an Athener US-Botschaft.

    Auf die US-amerikanische Botschaft in Athen ist am Morgen ein Anschlag verübt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatten die Täter eine Panzerfaust von einer Baustelle nahe des Botschaftsgebäudes aus abgefeuert. Den Angaben zufolge schlug das Geschoss im dritten Stock des Gebäudes ein und blieb in der Wand zu einer Toiletten stecken.

    Die Abschussvorrichtung für die Granate wurde offenbar auf einer Baustelle in der Nähe des Botschaftsgebäudes entdeckt.

    Fernsterscheiben gingen zu Bruch, ein Feuer brach aus. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Botschaft bleibe zunächst geschlossen, teilte ein Sprecher des US-Außenministeriums in Washington mit.


    Zwei Bekenneranrufe


    Noch ist unklar, wer hinter der Tat steckt. Nach Angaben des griechischen Ministers für Öffentliche Ordnung, Vyron Polydoras, meldeten sich nach dem Anschlag zwei Mal Unbekannte telefonisch und übernahmen die Verantwortung im Namen der griechischen Untergrundorganisation Revolutionärer Kampf (EA). "Wir untersuchen, inwiefern diese Anrufe ernst zu nehmen sind", sagte der Minister. Diese Terrororganisation verübte in den vergangenen drei Jahren mehrere Sprengstoffanschläge auf Regierungsgebäude und auf einen Minister.
    Anschlag bereits 1996

    Bereits im Jahre 1996 hatte es einen Anschlag gegen die US-Botschaft im Zentrum der griechischen Hauptstadt gegeben. Damals hatten Mitglieder der inzwischen zerschlagenen griechischen Terrororganisation "17. November" (17N) eine Panzerabwehrrakete auf das Gelände abgefeuert.

  2. #2

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896

    Griechenland: Angriff auf US-Vertretung in Athen

    Angeblicher Bekenneranruf der Untergrundorganisation "Revolutionärer Kampf" wird überprüft

    Athen - Linksextremisten haben am frühen Freitagmorgen die US-amerikanische Botschaft in der griechischen Hauptstadt Athen vermutlich mit einer Panzerfaust beschossen, laut Polizeiangaben wurde niemand verletzt. An dem Gebäude entstand leichter Sachschaden. "Wir lassen uns nicht terrorisieren. Wir verurteilen den Anschlag schärfstens. Welchen Typs das Geschoß und welcher Herkunft es war, kann ich im Moment nicht sagen", sagte der griechische Minister für Öffentliche Ordnung, Vyron Polydoras, im staatlichen Fernsehen.

    Nach Angaben des Ministers meldeten sich nach dem Anschlag zwei Mal Unbekannte telefonisch und übernahmen die Verantwortung im Namen der griechischen Untergrundorganisation "Revolutionärer" Kampf (EA). "Wir untersuchen, inwiefern diese Anrufe ernst zu nehmen sind", sagte Polydoras. Diese Organisation hat in den vergangenen drei Jahren mehrere Sprengstoffanschläge auf Regierungsgebäude und auf einen Minister verübt.

    Panzerfaust

    Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten die Täter eine Panzerfaust von einem Grundstück, von der Straße vor der Botschaft oder von einem vorbeifahrenden Wagen aus abgefeuert. "Es war ein Terroranschlag. Ein ernster (Terroranschlag). Verletzt wurde niemand. Wir befinden uns in Kontakt mit den griechischen Behörden", sagte der amerikanische Botschafter Charles Ries im Fernsehen. Das Geschoß schlug im dritten Stockwerk des Botschaftsgebäudes unter dem Dach ein. Die Scheiben von vier Fenstern auf der Höhe des Staatswappens der USA wurden zerstört. Das Geschoß blieb schließlich in der Wand einer Toilette stecken.

    "17. November"

    Die 2001 zerschlagene linksextremistische Untergrundorganisation "17. November", die sich nach dem Datum der blutigen Niederwerfung des Athener Studentenaufstands gegen die Militärdiktatur im November 1973 benannte, hatte in einem Vierteljahrhundert 23 Menschen getötet, darunter Diplomaten, Unternehmer, Verleger und Politiker, und Dutzende von Bombenanschlägen verübt. Prominente Anschlagsopfer waren der konservative Parlamentsabgeordnete Pavlos Bakoyannis, Schwiegersohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Konstantinos Mitsotakis und Ehemann der heutigen griechischen Außenministerin, der CIA-Resident in Athen, Richard Welch, und Diplomaten aus Großbritannien und der Türkei.

    Brandflaschen auf Büro der konservativen Partei

    In der Nacht auf Donnerstag hatten Unbekannte zudem vor vier Bankgebäuden in Athen Haushaltsgasflaschen angezündet. Zudem griffen sie mit Brandflaschen ein Büro der regierenden konservativen Partei Nea Dimokratia (ND) von Ministerpräsident Kostas Karamanlis an. Verletzt wurde niemand. In den vergangenen Monaten haben sich Dutzende solcher Anschläge ereignet.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2725117


    "Revolutionärer Kampf",kann mirnein Grieche erklären was das genau für Leute sind und was sie fordern bzw. bewirken wollen :?:

  3. #3

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Thread kann zu I-She's Thread verschoben werden.

  4. #4
    Grasdackel
    Einfach schlimm, diese orthodoxen Fundamentalisten.

  5. #5

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

    Re: Griechenland: Angriff auf US-Vertretung in Athen

    Zitat Zitat von mi_srbi
    "Revolutionärer Kampf",kann mirnein Grieche erklären was das genau für Leute sind und was sie fordern bzw. bewirken wollen :?:
    "17. November"

    Die 2001 zerschlagene linksextremistische Untergrundorganisation "17. November", die sich nach dem Datum der blutigen Niederwerfung des Athener Studentenaufstands gegen die Militärdiktatur im November 1973 benannte, hatte in einem Vierteljahrhundert 23 Menschen getötet, darunter Diplomaten, Unternehmer, Verleger und Politiker, und Dutzende von Bombenanschlägen verübt. Prominente Anschlagsopfer waren der konservative Parlamentsabgeordnete Pavlos Bakoyannis, Schwiegersohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Konstantinos Mitsotakis und Ehemann der heutigen griechischen Außenministerin, der CIA-Resident in Athen, Richard Welch, und Diplomaten aus Großbritannien und der Türkei.

    -----

    steht ja alles im Text!

    Der Rest wäre auf Wiki

  6. #6

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896

    Griechenland: Terrorgruppe kündigt neue Anschläge an

    Minister für Öffentliche Ordnung und Außenministerin auf der Todesliste

    Athen - Die griechische Untergrundorganisation "Revolutionärer Kampf" (EA) hat wenige Tage nach einem Anschlag mit einer Panzerfaust auf die US-Botschaft in Athen weitere Anschläge angekündigt. Auf der Todesliste stünden der griechische Minister für Öffentliche Ordnung, Vyron Polydoras, und Außenministerin Dora Bakoyanni, hieß es in einem Bekennerschreiben der Terroristen, das am Donnerstag in der griechischen Wochenzeitung "To Pontini" veröffentlicht wurde. Auch das Parlament wurde bedroht.

    Bei dem Anschlag mit einer Panzerfaust auf die US-Botschaft war am 12. Jänner niemand verletzt worden. An dem Gebäude entstand leichter Sachschaden. In ihrem Bekennerschreiben kritisieren die Terroristen unter anderem die Politik der USA auf dem Balkan und im Nahen Osten sowie die Wirtschaftspolitik der konservativen Regierung in Athen. Zudem kritisieren sie die griechische Justiz. In ihrem Schreiben präsentieren sie sich als Nachfolger der in den vergangenen vier Jahren zerschlagenen griechischen Terrororganisationen "17. November" und "Revolutionärer Volkskampf". Sie seien "äußerst gefährlich und hart", sagten Anti-Terrorexperten im Fernsehen.

    Die Gruppe hatte im Dezember und Juni 2005 Sprengstoff-Anschläge auf das Wirtschafts- und das Arbeitsministerium in Athen verübt. Im Mai 2006 hatten sie ohne Erfolg versucht mit einer Bombe den griechischen Kulturminister Giorgos Voulgarakis zu töten. Davor hatten sie Bomben vor einer Polizeistation und im Hof des Gerichtshofes der griechischen Hauptstadt gelegt sowie einen Bombenanschlag auf einen Polizeibus verübt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2742941


    Das nimmt ja langsam kein Ende mit dieser "Revolutionärer Kampf" Gruppe

  7. #7
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770

    Re: Griechenland: Terrorgruppe kündigt neue Anschläge an

    Zitat Zitat von mi_srbi
    Die griechische Untergrundorganisation...EA...
    Challenge everything...




  8. #8
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Three small bombs rattle Athens, no injuries reported

    08/06/2007

    ATHENS, Greece -- Three hand-made bombs went off in Athens early Friday (June 8th). One damaged a bus belonging to a German-Greek school. The other two were thrown at cars parked in front of Opel and Mercedes-Benz car dealerships in Athens. The attacks all happened within ten minutes of each other but caused no injuries. Police say the attacks may be related to the G8 summit being held at a German resort.
    In other news, a Greek court opened extradition hearings Thursday against Australian drug lord Tony Mokbel, who was arrested in Athens earlier this week on an international arrest warrant. He faces charges of murder and drug trafficking in Australia. (Kathimerini, AP, DPA, AFP - 08/06/07)

    Quelle: SE Times
    ---

    Η Αθήνα τρομοκρατείται από τρεις μικρές βομβιστικές επιθέσεις, δεν αναφέρθηκαν τραυματισμοί

    08/06/2007

    ΑΘΗΝΑ, Ελλάδα -- Τρεις αυτοσχέδιες βόμβες εξερράγησαν στην Αθήνα νωρίς την Παρασκευή (8 Ιουνίου). Η μια κατέστρεψε λεωφορείο το οποίο ανήκει σε Ελληνογερμανικό σχολείο. Οι δυο άλλες είχαν τοποθετηθεί σε αυτοκίνητα τα οποία ήταν σταθμευμένα μπροστά από τις αντιπροσωπείες Opel και Mercedes-Benz στην Αθήνα. Όλες οι επιθέσεις έλαβαν χώρα με διαφορά δέκα λεπτών, χωρίς ωστόσο να προκαλέσουν τραυματισμούς. Η αστυνομία αναφέρει ότι οι επιθέσεις ενδέχεται να σχετίζονται με τη σύνοδο της G8 που διενεργείται στη Γερμανία.
    Σε άλλες ειδήσεις, Ελληνικό δικαστήριο ξεκίνησε την Πέμπτη τη δίκη του Αυστραλού μεγαλέμπορου ναρκωτικών Τόνι Μπόκμπελ, ο οποίος συνελήφθη στην Αθήνα νωρίτερα αυτή την εβδομάδα στο πλαίσιο διεθνούς εντάλματος σύλληψης. Αντιμετωπίζει κατηγορίες δολοφονίας και διακίνησης ναρκωτικών στην Αυστραλία. (Καθημερινή, AP, DPA, AFP - 08/06/07)

    Quelle: SE Times
    ---

    Tri male bombe potresle Atinu, prema izvještajima nema povrijeđenih

    Tre bomba të vogla trondisin Athinën, nuk raportohen viktima


  9. #9
    Avatar von Tihomir

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    542
    Also mir währe das Peinlich wenn ich in der ganzen Welt unbeliebt währe..................

  10. #10

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bosnische Botschaft in Deutschland
    Von Komandant Mark im Forum Rakija
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 18:23
  2. Wahabiten greifen US Botschaft an
    Von LuckyLuke im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 16:26
  3. Botschaft an Aliens: die Arecibo-Botschaft
    Von BlackJack im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 22:58
  4. Serbien - Anschlag auf griechische Botschaft
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 22:15