BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 146

Anti-Propaganda: Warum der Westen zuschaute

Erstellt von CoolinBan, 22.08.2009, 15:08 Uhr · 145 Antworten · 5.533 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Lilienpower

    Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Genau....Jugoslawien war zu stark.......Deutschland und die USA mussten den jugoslawischen Dinar zerstören, da die Börse in Frankfurt und New York immer schwächer wurde....
    Nach der Osterweiterung stellte Jugoslawien für den Westen ein Problem dar. Es musste beseitigt werden, um die geopolitischen Interressen der USA zu erfüllen. Interressen gegen Russland, oder wie erklärst Du dir den Raketenabwehrschild in Polen.

    Und Deine Ironie kannst Du ruhig sein lassen.

  2. #102
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Lilienpower Beitrag anzeigen
    Stempelst Du jeden als fake ab, der sich neu angemeldet hat? Macht Dich sehr sympathisch.
    das bnd und die cia sind auch so vorgegangen bei dem weltweit größten projekt aller zeiten, der "zerstörung jugoslawiens".

  3. #103

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    271
    eine gewisse freiheit trotz eulex und unmik,aber was noch wichtiger ist die leute müssen nicht mehr in angst leben von der serbische polizei erschossen oder geschlagen zu werden, ich finde sowas ist unbezahlbar....lieber nichts zu essen haben als jedesmal gedemütigt zu werden.
    ----------------------
    aha...ist man deshalb nun auch eispielsweise so freundlich zu den Roma?

  4. #104
    Stanislav
    stopp hat da jmd von jugoslwien gesprochen ?

    also dann fang ich mal an: die bosniaken in jugoslwien


    die bosniaken waren letzendlich die titoisten in person. anfangs im antifa krieg konnten sie ihre identität waren, doch später wurden sie total assimiliert bis sie endlich spät durch tito und avdo humo vorallem das recht zu einen anerkannten volk wieder zurecht erlangen.

    da gibt es viel zu erzählen, aber einen großen fehler machte tito in seinen letzten jahren als er die muslime beschuldigte sie würden sich wieder islamisieren. so gab er nationalisten stoff zum hass (muslimani muslimani dosli su vam crni dani, nema tita da vas brani)

    tito und die bosniaken hatten schon ein besonderes verhältniss, eine merkwürdige liebe zu einander. tito gab den bosniaken nach dem ersten großserbischen jugoslawien wieder eine lebenssicherung vor cetnik überfällen usw.. aber immerwieder gab es probleme durch großserbische träumer und einfluss der sowjetunion.

    schade fand ich auch, dass man die mladi muslimani (antifaschisten aber auch antikommunisten, den ujos und cedo praktisch gleichstellte.)


    alles in allem: tito wollte sicherlich die islamische kultur der bosniaken unterdrücken (was ihm wie wir heute sehen können nicht gelang) aber tito hatte auch ein inniges verhältnis zu den bosniaken, er gab ihnen schließlich später das identitätsrecht und bewahrte bih autonomität.

    ein zitat titos ist zu erwähnen: gebt euch weder zagreb noch beograd her, denn in bosnien und herzegowina wurde jugoslawien geboren und erhalten.

    schließlich hat auch tito selbst gezeigt welche bedeuting bosnien hat und das dieses land niemals von der landkarte verschwinden wird, so Gott will.


    ich kann jedes mal wirklich nur darüber staunen was bih für eine riesige wunderbare geschichte hat. unfassbar.

  5. #105

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    271
    Stempelst Du jeden als fake ab, der sich neu angemeldet hat? Macht Dich sehr sympathisch.
    ----------------
    @Lilie...
    ist normal hier im Forum, das legt sich aber mit der Zeit

  6. #106
    Avatar von Lilienpower

    Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von CoolinBan Beitrag anzeigen
    das bnd und die cia sind auch so vorgegangen bei dem weltweit größten projekt aller zeiten, der "zerstörung jugoslawiens".
    Wie auch immer, Deine Meinung kann man nicht ändern, bleib bei Deiner Sturheit, dafür sind Balkaner ja bekannt. Have a nice day.

  7. #107

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von samira72 Beitrag anzeigen
    eine gewisse freiheit trotz eulex und unmik,aber was noch wichtiger ist die leute müssen nicht mehr in angst leben von der serbische polizei erschossen oder geschlagen zu werden, ich finde sowas ist unbezahlbar....lieber nichts zu essen haben als jedesmal gedemütigt zu werden.
    ----------------------
    aha...ist man deshalb nun auch eispielsweise so freundlich zu den Roma?


    die roma sind nirgends wo sicherer als im kosovo, in ungarn werden sie erschossen und dass in einem eu land.

    von kosovo hab ich die letzten jahre nie über so was gelesen,obwohl die romas im krieg eine unrühmliche rolle gespielt haben.

    ich finds geschmacklos von dir mit den romas gegen die unabhängigkeit des kosovos zu argumentieren,jeder mensch weiss das romas überall auf dem balkan unterdrückt werden.

  8. #108

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Lilienpower Beitrag anzeigen
    Nach der Osterweiterung stellte Jugoslawien für den Westen ein Problem dar. Es musste beseitigt werden, um die geopolitischen Interressen der USA zu erfüllen. Interressen gegen Russland, oder wie erklärst Du dir den Raketenabwehrschild in Polen.

    Und Deine Ironie kannst Du ruhig sein lassen.
    oder wie erklärst Du dir den Raketenabwehrschild in Polen.
    die Polen haben genug unter den Russen leiden müssen.....im II WK und danach ....

    Nach der Osterweiterung stellte Jugoslawien für den Westen ein Problem dar
    ach deslhalb habt ihr moslemische Zivilisten massakriert ?

  9. #109

    Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    244
    Zitat Zitat von Lilienpower Beitrag anzeigen
    @CoolinBan

    Frag Dich mal, wer von diesem Krieg profitiert hat, oder wer von Kriegen überhaupt profitiert, dann wirst Du schnell an die Drahtzieher stoßen. Das der Westen (besonders die USA und Deutschland) seine krüppligen Finger im Spiel hatte muss selbst Dir, mit Deiner einseitigen Sichtweise, klar sein.

    Mfg
    Weisst du warum Sie sich dass nicht fragen oder dass nicht wahrhaben wollen?

    Weil Sie "denken", mit dem Zugaben und der Einsicht, dass es manipuliert war, werden die Kriegsverbrechen im YU-Krieg verharmlost oder sogar
    nicht verurteilt! Dabei hat das eine mit dem anderen gar nicht zu tun!

    Und dies wissen die anderen, und nützen das auch aus (Propaganda)!

  10. #110
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    bei allem Respekt , aber das halte ich für ein Gerücht....





    bei allem Respekt , aber das halte ich für ein Gerücht....




    sollen sie...



    man musste nach Deutschland gehen ?




    Yu kann man einfach nicht ernst nehmen...
    Für einen kurzen Augenblick fühlte ich mich genötigt dir die Gehälter meiner Eltern in den 70ern nachweisen zu müssen. Gottlob hat sich dieses Gefühl binnen Sekunden wieder gelegt als mir klar wurde, dass man einem YU-Gegner niemals etwas beweisen kann, wenn es darum geht etwas positives aus der Zeit Jugoslawiens zu bestätigen.

    Von daher: belassen wir es dabei: ich mag YU, du liebst deine Sahovnica. Und gut iss

Ähnliche Themen

  1. G-Propaganda
    Von ökörtilos im Forum Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 22:45
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 01:13
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 12:40
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 20:51
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 23:41