BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

"Antiserbische Hysterie"

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 27.06.2005, 17:03 Uhr · 1 Antwort · 346 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    "Antiserbische Hysterie"

    Belgrader Parlament lehnt Verurteilung des Srebrenica-Massakers ab
    Von Andrej Ivanji aus Belgrad

    Immer schärfer spaltet die Einstellung zur Vergangenheitsbewältigung und den im Namen des Serbentums begangenen Kriegsverbrechen die Bürger und die politischen Parteien Serbiens. Dies kam deutlich zum Vorschein, als das serbische Parlament vor Kurzem jene Nichtregierungsorganisationen (NGOs) verurteilte, die eine Konfrontation Serbiens mit den eigenen Verbrechen gefordert haben.

    Serbische NGOs schürten eine "antiserbische Hysterie", seien von "ausländischen Machtzentren finanziert" und handelten "entgegen den staatlichen Interessen", erklärte am Freitag ein Abgeordneter der regierenden "Demokratischen Partei Serbiens" (DSS) des serbischen national-konservativen Premiers Vojislav Kostunica. Im gleichen Ton sprachen Parlamentarier der extrem-nationalistischen "Serbischen Radikalen Partei" (SRS) und der "Sozialistischen Partei Serbiens" (SPS), deren Parteichefs Vojislav Seselj und Slobodan Milosevic wegen Verbrechen an der Menschlichkeit angeklagt worden sind und sich im Gefängnis des Haager UN-Kriegsverbrechertribunals befinden.


    "Antiserbische" Kampagne

    Man sprach von einer "im Ausland" organisierten "antiserbischen" Kampagne anlässlich des zehnten Jahrestags des Massakers in Srebrenica am 11. Juli, die "allein den Serben" die Schuld für Kriegsverbrechen zuweisen solle. Mit großer Mehrheit lehnte das Parlament zuvor eine von NGOs vorgeschlagene Resolution ab, die die Ermordung von rund 7800 Muslimen in Srebrenica verurteilen sollte.

    Der Vorschlag der Regierung der Provinz Vojvodina, den 11. Juli zum Trauertag in Serbien zu erklären, wurde in Belgrad entschieden abgelehnt. Dagegen erklärten die Stadt Kikinda die Leiterin des "Zentrums für das humanitäre Recht", Natasa Kandic, zur unerwünschten Person. Kandic hat dem UNO-Tribunal das einzige Video übergeben, auf dem zu sehen ist, wie Mitglieder der serbischen Spezialeinheit "Skorpione" muslimische Zivilisten erschießen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2092142

  2. #2
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Könnte kotzen, wenn ich so was lese...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 357
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 00:27
  3. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30