BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Antizionismus (Antisemitismus) in der Linke

Erstellt von ooops, 09.03.2010, 21:43 Uhr · 24 Antworten · 2.332 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Antizionismus (Antisemitismus) in der Linke

    zufälligerweise über den Artikel gestolpert.....
    nun kann man die (pro)Kommunies besser verstehen was nicht heißt dass ich so was gut heiß.

    Antizionismus gehörte in den 70er und 80er Jahren zum Grundbestandteil des linken Weltbildes, auch wenn man nicht in einer Palästinagruppe war. Kritik am Antizionismus aus der Neuen Linken selbst gab es seinerzeit überhaupt keine. Also muss dieser Antizionismus ein genuines Produkt des seinerzeit dominanten linken Weltbildes gewesen sein – sonst wäre er nicht so lange unbemerkt geblieben. Meine Hauptthese lautet kurz zusammengefasst: Eine wichtige Ursache des antisemitischen Antizionismus und seiner Akzeptanz in der Linken ist ein holzschnittartiges Weltbild, das antiimperialistisches Weltbild, das die Basis eines diffusen Grundkonsens innerhalb der Linken bildete. Dieses dünkt sich überaus radikal und revolutionär, ist jedoch, schaut man es genauer an, offen nationalistisch und strukturell antisemitisch. Geht man mit diesem antiimperialistischen Weltbild an den Palästinakonflikt heran und versucht es innerhalb dieses Schemas zu erklären, so landet man zwangsläufig bei inhaltlich antisemitischen Positionen.

    Grundlagen des Antizionismus in der Linken

    ksv - linke liste - Antisemitismus und Antizionismus in der Linken

  2. #2

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    ist jedoch, schaut man es genauer an, offen nationalistisch und strukturell antisemitisch.
    nix neues

  3. #3
    Baader
    So gefallen mir die Kommis.

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Lol, hier wird rumgeheult, wie Antisemitisch die Kommis waren, auf ner anderen Seite will man uns weismachen, dass fast die gesamte obere Führung der Sowjetunion aus Juden bestand 0.o

  5. #5

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Lol, hier wird rumgeheult, wie Antisemitisch die Kommis waren, auf ner anderen Seite will man uns weismachen, dass fast die gesamte obere Führung der Sowjetunion aus Juden bestand 0.o
    wer aus der oberen führung war jude??

    trotzki?!!

  6. #6
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Lol, hier wird rumgeheult, wie Antisemitisch die Kommis waren, auf ner anderen Seite will man uns weismachen, dass fast die gesamte obere Führung der Sowjetunion aus Juden bestand 0.o
    Bei den BOLSCHEWIKEN waren viele juden- nicht allgemein in der obersten Führung der Sowjetunion. Durch die Säuberungen wurde die eh regelmäßig ausgetauscht.

  7. #7
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Dr.Mabuse Beitrag anzeigen
    wer aus der oberen führung war jude??

    trotzki?!!
    Lenin hatte auch teils jüdische Vorfahren

    Lenin stammte aus einer sozial und kulturell liberal engagierten Familie, die 1882 in den erblichen Adelsstand erhoben wurde. Der Großvater mütterlicherseits, Dr. Alexander Dimitrijewitsch Blank (* 1799 in Staro Konstantinowa (Wolhynien) als Srul Blank; † 17. Juli 1870 in Kokuschkino), war jüdischer Herkunft, jedoch nicht gläubig und konvertierte während seines Medizinstudiums zum christlich-orthodoxen Glauben. Seine Ehefrau Anna (* 1799 in Sankt Petersburg; † 1838), deren familiäre Ursprünge sich nach Lübeck zurückverfolgen lassen, war deutsch-baltischer und schwedischer Herkunft sowie lutherischer Konfession, die sie trotz äußerlicher Konvertierung zum orthodoxen Glauben behielt. Beide heirateten etwa 1828 in Sankt Petersburg. Die Erziehung der Kinder übernahm nach dem Tod der Mutter deren Schwester Katharina Eleonore Grosschopff, verwitwete Katharina von Essen (* 3. April 1801 in Sankt Petersburg; † 1863), mit der Alexander Blank zusammenlebte, obwohl eine Heirat nicht genehmigt wurde.[1]
    Lenins deutsch erzogene Mutter, Maria Alexandrowna Blank (* 22. Februar 1835 in Sankt Petersburg; † 25. Juli 1916), wuchs in einem Dorf auf und erhielt deswegen nur eine häusliche Bildung. Als Autodidaktin beherrschte sie jedoch mehrere Fremdsprachen. Sie heiratete 1863 den Mathematik- und Physiklehrer Ilja Nikolajewitsch Uljanow (* 19. Juli 1831 in Astrachan; † 12. Januar 1886 in Simbirsk). Obwohl sie in demselben Jahr als Externe das Lehrerinnenexamen ablegte, worauf sie sich selbstständig vorbereitet hatte, widmete sie sich ihrer Familie und konnte deswegen nicht arbeiten.[2]
    Lenins Vater hatte 1854 die Kasaner Universität absolviert. Er gab 1869 seine langjährige Lehrtätigkeit an höheren Schulen in Pensa und Nischni Nowgorod auf und wurde zuerst Inspektor und später Direktor von Volksschuleinrichtungen in Simbirsk. Er wurde 1882 in den erblichen Adelsstand erhoben. In fast 20 Jahren seiner Tätigkeit stieg die Zahl der Schulen im Gouvernement Simbirsk bedeutend. Außerdem erzog er viele fortschrittliche Lehrer, die „Uljanower“ genannt wurden.[2]
    Die Eltern Lenins lebten in Simbirsk. Die Familie Uljanow hatte dabei eine Geschichte des sozialen Aufstiegs hinter sich. Lenins Großvater väterlicherseits war ein aus der Leibeigenschaft befreiter Bauer, der sich als Schneider niederließ..

  8. #8
    Ferdydurke
    Ach scheiße, sogar Marx war doch Jude. Sollen wir jetzt die ganze jüdisch-kommunistische Prominenz rausfischen?????

    ...Trotzki natürlich auch

  9. #9

    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    207
    Einstein war auch Jude oda ?

  10. #10

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von haxhiu Beitrag anzeigen
    Einstein war auch Jude oda ?
    meinst du einstein oder eisenstein?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antisemitismus in Armenien
    Von Alp Arslan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 00:05
  2. Antisemitismus in Osteuropa
    Von Azrak im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 18:13
  3. Antisemitismus
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 11:41
  4. Antisemitismus in der Bibel
    Von GjergjKastrioti im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 19:20
  5. Antisemitismus bei Albanern
    Von arben_murati im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 18:26