BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Anzeige gegen serbischen Schriftsteller Ostroski

Erstellt von napoleon, 27.03.2008, 17:07 Uhr · 50 Antworten · 41.455 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024

    Anzeige gegen serbischen Schriftsteller Ostroski

    27.03.2008 14:32
    Anzeige gegen serbischen Schriftsteller Ostroski


    Gegen den Schriftsteller und Präsidenten des Serbischen Kultur- und Informationszentrums in Wien, Petar Milatovic Ostroski, liegt bei der Staatsanwaltschaft Wien eine Anzeige wegen Gewalt und gefährlicher Drohung gegen den Bundespräsidenten und wegen Landfriedensbruchs vor. Beim Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung seien Erhebungen gegen den Schriftsteller anhängig.
    Ostroski war Organisator der für 2. März geplanten und letztendlich abgesagten Demonstration von Serben gegen die Unabhängigkeit des Kosovo. Als Grund für die Absage hatte der Veranstalter "offene Drohungen albanischer Extremisten" genannt, am Wiener Heldenplatz "ein Blutbad" anrichten zu wollen. Auch sei gedroht worden, FPÖ-Chef Strache, der als Redner angekündigt war, "zu liquidieren".
    Nach einer serbischen Demonstration gegen die Kosovo-Unabhängigkeit am 24. Februar war es zu Ausschreitungen gekommen. Wenige Tage später sagte Ostroski laut der Tageszeitung "Österreich": "Die Polizei hat einen schweren Fehler gemacht, bei der letzten Demonstration auf Jugendliche einzuprügeln". Außerdem wurde Ostroski so zitiert: "Ich warne davor, dass das neutrale Österreich den Kosovo anerkennt. Denn das bringt eine Destabilisierung. Wir wollen keine Gewalt. Aber das bedeutet, dass es den Ausnahmezustand gibt".Darüber hinaus erklärte der Schriftsteller: "Wenn der Bundespräsident den Kosovo anerkennt, haben wir keine Kontrolle über 100.000 Serben in Wien mehr. Das wird blutig."
    Ostroski hatte die Aussagen gegenüber "Österreich" unmittelbar nach Erscheinen des Interviews dementiert.
    Quelle: APA

  2. #2

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    man wollte uns wieder mal etwas anlasten.
    nie hat es drohungen von albanischer seite aus gegeben!
    wir sind nicht so dumm wie manche serben es gerne hätten.

    man sieht ja(oder liest) wer gedroht hat.

  3. #3

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    27.03.2008 14:32
    Anzeige gegen serbischen Schriftsteller Ostroski


    Gegen den Schriftsteller und Präsidenten des Serbischen Kultur- und Informationszentrums in Wien, Petar Milatovic Ostroski, liegt bei der Staatsanwaltschaft Wien eine Anzeige wegen Gewalt und gefährlicher Drohung gegen den Bundespräsidenten und wegen Landfriedensbruchs vor. Beim Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung seien Erhebungen gegen den Schriftsteller anhängig.
    Ostroski war Organisator der für 2. März geplanten und letztendlich abgesagten Demonstration von Serben gegen die Unabhängigkeit des Kosovo. Als Grund für die Absage hatte der Veranstalter "offene Drohungen albanischer Extremisten" genannt, am Wiener Heldenplatz "ein Blutbad" anrichten zu wollen. Auch sei gedroht worden, FPÖ-Chef Strache, der als Redner angekündigt war, "zu liquidieren".
    Nach einer serbischen Demonstration gegen die Kosovo-Unabhängigkeit am 24. Februar war es zu Ausschreitungen gekommen. Wenige Tage später sagte Ostroski laut der Tageszeitung "Österreich": "Die Polizei hat einen schweren Fehler gemacht, bei der letzten Demonstration auf Jugendliche einzuprügeln". Außerdem wurde Ostroski so zitiert: "Ich warne davor, dass das neutrale Österreich den Kosovo anerkennt. Denn das bringt eine Destabilisierung. Wir wollen keine Gewalt. Aber das bedeutet, dass es den Ausnahmezustand gibt".Darüber hinaus erklärte der Schriftsteller: "Wenn der Bundespräsident den Kosovo anerkennt, haben wir keine Kontrolle über 100.000 Serben in Wien mehr. Das wird blutig."
    Ostroski hatte die Aussagen gegenüber "Österreich" unmittelbar nach Erscheinen des Interviews dementiert.

    Quelle: APA
    RIchtig so!!!

  4. #4

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    eu nonen e straches................

  5. #5
    hahar
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    27.03.2008 14:32
    erklärte der Schriftsteller: "Wenn der Bundespräsident den Kosovo anerkennt, haben wir keine Kontrolle über 100.000 Serben in Wien mehr. Das wird blutig."


    cool jetzt gibts eine serbische republik wien

  6. #6

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    [/right]


    cool jetzt gibts eine serbische republik wien

    ja,wahrscheinlich weil einer der demonstranten nasenbluten hatte...und siehe da... serbisches blut ist in österreich geflossen und den rest kennen wir ja schon

  7. #7
    Grasdackel
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    [/right]


    cool jetzt gibts eine serbische republik wien

    Austrokrajina.

  8. #8
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    man wollte uns wieder mal etwas anlasten.
    nie hat es drohungen von albanischer seite aus gegeben!
    wir sind nicht so dumm wie manche serben es gerne hätten.

    man sieht ja(oder liest) wer gedroht hat.
    Und man sieht wer immer in die Opfer-Rolle schlüpft :

  9. #9

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von KraljEvo Beitrag anzeigen
    Und man sieht wer immer in die Opfer-Rolle schlüpft :

    weiß nicht was du meinst.
    wie schlüpfen wir in die opfer rolle?

    bring einen beweis das albaner mit blut-bad gedroht haben (wegen einer demo) oder eine quelle.

    ich brachte eine quelle wo der serbische schriffsteller massiv droht.

  10. #10
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    weiß nicht was du meinst.
    wie schlüpfen wir in die opfer rolle?

    bring einen beweis das albaner mit blut-bad gedroht haben (wegen einer demo) oder eine quelle.

    ich brachte eine quelle wo der serbische schriffsteller massiv droht.
    Es gab mal ein cooles Lied von Frank irgendetwas - Ich war's nicht.

    Napoleon du bist einfach ein albanischer cro_kralj_zvonimir

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 12.07.2012, 12:02
  2. 09.07.2012, 02:23
  3. 29.06.2012, 11:30
  4. 20.06.2012, 21:02
  5. 20.06.2012, 20:14
  6. 19.06.2012, 14:31
  7. 17.06.2012, 22:36
  8. 09.06.2012, 00:49
  9. 07.06.2012, 06:41
  10. 30.05.2012, 09:08
  11. 27.05.2012, 10:50
  12. 22.05.2012, 20:39
  13. 17.05.2012, 17:34
  14. 15.05.2012, 17:19
  15. 10.05.2012, 11:15
  16. 26.04.2012, 22:08
  17. 21.04.2012, 17:36

Ähnliche Themen

  1. Kriegsverbrechen: Anzeige gegen türkischen Regierungschef Erdogan
    Von qwx im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 00:27
  2. Anzeige gegen Izetbegovic, Tihic und Komsic
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 19:43
  3. Anzeige gegen Kriegspropaganda in Serbien
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 01:16
  4. Anzeige gegen die Verbreitung des Koran
    Von JohnPershing im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 09:03
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 15:42