BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 17 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 162

Armenhaus Kosovo

Erstellt von Karadjordje, 28.01.2006, 01:57 Uhr · 161 Antworten · 4.603 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Gjergj
    Dann bist du eben froh darüber Muslim zu sein.
    Ich bin ja auch einer. Wurde auch als Muslim geboren,
    nur muss man jetzt nicht unbedingt immer sagen dieser Glaube ist der beste. :wink: Verstehe das es auch andere Albaner gibt die nichtmuslimisch sind. Eigentlich stand das Thema "Islam" nicht zu Debatte.
    Aber manchaml frage ich mich wirklich was das soll: ERst hängst du einen Avater mit Milosevics Fisage mit der Signatur der serb. Fahne, später noch das Foto eines Türken der noch nicht mal Albaner gewesen ist sondern ein türk. Nationalist usw. usw. Ich weiss das niemand auf der Welt perfekt ist: Aber es gibt auch Leute die versuchen das Beste rauszumachen. Ich bin Albaner - mit musl. Glauben, doch Gott alleine nützt nicht. Du brauchst auch Brüder. Gott will nicht das wir alle getrennte Wege gehen sondern den richtigen gemeinsamen Weg. Das ist Islam das ist Gottes Wille, und nicht die ganzenGeschichten dieser Türken oder sonst was. Ich habe Furcht vor Gott: aber eines vergesse ich nie. Wir waren alle Christen- und die Vergangenheit kann niemand vernichten! Ich selber bin für den Islam , mehr als für die Christenheit jedoch darf ich nie behaupten das der Türke oder Araber mein wahrer Freund ist. Ein Gleichgläubiger ist nicht gleich mein Bruder. Manchmal findet man auch bei einem Andersgläubigen den Bruder.


    Jaja Gjerg ist ja schon gut

    Schon mal dran gedacht das unsere liebe Mutter Theresa in der Zeit Makedonien verliess als es Türkenfrei gemacht wurde bis nach Indien?

    Sie hätte in Makedonien bleiben können , wie auch Millionen andere Menschen albaischer Herkunft weit vertreut auf der ganzen Welt

    Aber vieleicht störte es diesen Menschen das orthodox gewordene Balkan



    Meine Vorfahren haben auch als diese Zeit anfing und das osmanische Reich sein Ende fand , auch sehr gelitten

    500 Jahre davor im und während des osmanischen Reiches haben wir Albaner sehr friedlich gelebt

  2. #42
    Crane
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Hellenic
    Was hast du denn vor? Dass ihr Albaner ihr zusammenhalten könnt wissen wir ja schon. Einige sind Christen andere sind Türken. Kannst ja von mir aus nach Albanien gehen, dann wirste sehen mit wieviel Liebe du empfangen wirst... die beuten dich aus, so weit wies nur geht.
    Und ich sage als Albaner das ich mich bei denn Osmanen mich bedanke , das sie uns denn Islam gebracht haben

    Warte ab , wenn die Geschichte der Albaner aufgearbeitet wird und die Albaner langsam von Mythen und Märchen sich befreit haben , dann weden alle Albaner von alleine erfahren , in wieweit die osmanische Herrschaft (Albaner haben ihr Gebiet selbst immer geherrscht) unsere Nation geholfen oder geschadet hat.

    Außerdem ich bin Muslim , wie soll ich das denn überhaupt sehen?

    70% der Bewohner Albaniens sind Muslime.

    Du bist ein Orthdodoxer , warum solltest du das Recht haben und ich nicht?

    Die Albaner insgesamt sind bis zu 90% Muslime , ich tue nicht so , das ist so

    Sogar die grössten Kritiker gegen denn Islam aus der kommunistischen Ära von Enver Hoxhas Regiem (Bedenke , Religionen waren in dieser Zeit in Albanien verboten), haben heute eine gemässigten Ton.

    Und kein Politiker in Albanien würde es wagen , egal welche Religion als schlecht zu bezeichnen.

    In Albanien stehen heute zahlreiche auch moderne Moscheen , orthodoxen und katholische Kirchen und keine wagt es nicht mal einen Ziegel dran zu bewegen
    habe ich irgendwas gegen den Islam gesagt? Les doch mal meine Zeilen.

    Aber eine Sache steht fest... du hast keine Ahnung was der Islam bedeutet.. hast keine Ahnung was im Koran steht.. hast nichts davon gelesen.. weißt nicht warum es diese Regeln mit Schweinefleisch und Alkohol überhaupt gibt. Und Haschisch dafür erlaubt ist. Du weißt nicht wie der Islam praktiziert wird, weil du in einem streng islamischen Land gelebt hast.

    Der Islam kam durch die Osmanen nach Albanien, d.h. alle albanischen Moslems sind nachkommen von Kolaborateuren und Verrätern. Das Christentum kam nicht auf eine so imperialistische Art und Weise nach Albanien wie der Islam. Was euch der Islam der gebracht hat? Schaut doch.. Albanien gehört zu den rückständigsten Ländern im Balkan... die fortschrichtlichsten Staaten dieser Welt sind die, die sich gänzlich von der Religion befreit haben. Westeuropa, die USA und Japan sind die fortschrichtlichsten Länder dieser Erde und die Islamisten leben noch wie im Mittelalter, dabei waren viele dieser Staaten die Wiege der Menschheit. Selbst mit dem Einzug des Islam war man noch sehr fortgeschritten, aber der hat alles kaputt gemacht und ohne den Einfluss der Europäer, die die ganze arabische Welt mühelos kolonisliert hatten, würden die Leute noch genau so leben wie im Jahre 1000 n.Chr. im finstersten Mittelalter.

    Persien, Arabien und Mesopotamien einst so glorreiche Nationen sind heute nichts als 3. Welt Länder... haben den Anschluss vollkommen verpasst, da der Islam jeden Fortschritt verhindert und die Leute nur damit beschäftigt sind Alah anzubeten.

    Oder kannst du mir eine tolle technische Erfindung aus einem islamischen Land nennen?

  3. #43
    Crane
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Albanesi2

    Gjerg ,

    Wenn ich als Albaner zu dir sage , dass ich froh bin , dass meine vorfahren denn Islam angenommen haben.

    Was gibt es da weiteres zu diskutieren?
    Ich sage nur Danke , dass ich im Islam geboren worden bin.

    Ich hoffe du bist fähig das in deiner Birne zu verdauern...

    Und komm nicht mehr an , vonwegen der Islam aus Türkei , blablabal, wir wurden zwangsbekehrt usw
    Hej ich pfeife auf die Osmanen , selbst Gott hat denn Propheten Mohammed ermahnt Andergläubige nicht zwangzubekehren.

    Ich glaube nicht an die Osmanen , ich glaube an denn Islam und das ist es was zählt.

    Wie haben wir überhaupt davor das Christentum angenommen?
    Der war ja zuerst da.

    Nach deiner Logik müssten wir bevor wir überhaupt denn albanischen Raum wieder christlich machen , fast denn ganzen albanischen Siedlungsraum räumen.

    Oder

    80-90% der Albaner im Balkan wie auch überall auf der Welt sind Muslime
    Wir sind ganz klar ein muslimisches Volk

    Und jede Verteufelung gegen denn Islam , würde nicht mehr oder weniger schaden als unser Volk selber.

    Das wäre genauso als ob wir selbst ein Selbstzerstörungsmechanismus gebaut hätten.
    Dann bist du eben froh darüber Muslim zu sein.
    Ich bin ja auch einer. Wurde auch als Muslim geboren,
    nur muss man jetzt nicht unbedingt immer sagen dieser Glaube ist der beste. :wink: Verstehe das es auch andere Albaner gibt die nichtmuslimisch sind. Eigentlich stand das Thema "Islam" nicht zu Debatte.
    Aber manchaml frage ich mich wirklich was das soll: ERst hängst du einen Avater mit Milosevics Fisage mit der Signatur der serb. Fahne, später noch das Foto eines Türken der noch nicht mal Albaner gewesen ist sondern ein türk. Nationalist usw. usw. Ich weiss das niemand auf der Welt perfekt ist: Aber es gibt auch Leute die versuchen das Beste rauszumachen. Ich bin Albaner - mit musl. Glauben, doch Gott alleine nützt nicht. Du brauchst auch Brüder. Gott will nicht das wir alle getrennte Wege gehen sondern den richtigen gemeinsamen Weg. Das ist Islam das ist Gottes Wille, und nicht die ganzenGeschichten dieser Türken oder sonst was. Ich habe Furcht vor Gott: aber eines vergesse ich nie. Wir waren alle Christen- und die Vergangenheit kann niemand vernichten! Ich selber bin für den Islam , mehr als für die Christenheit jedoch darf ich nie behaupten das der Türke oder Araber mein wahrer Freund ist. Ein Gleichgläubiger ist nicht gleich mein Bruder. Manchmal findet man auch bei einem Andersgläubigen den Bruder.
    nimm dir mal an Beispiel daran, Albanesi... auf deine Landsmänner hörste sicher...

  4. #44

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Hellenic

    habe ich irgendwas gegen den Islam gesagt? Les doch mal meine Zeilen.

    Aber eine Sache steht fest... du hast keine Ahnung was der Islam bedeutet.. hast keine Ahnung was im Koran steht.. hast nichts davon gelesen.. weißt nicht warum es diese Regeln mit Schweinefleisch und Alkohol überhaupt gibt. Und Haschisch dafür erlaubt ist. Du weißt nicht wie der Islam praktiziert wird, weil du in einem streng islamischen Land gelebt hast.
    Ich habe gerade ein Gebet verichtet , eine Angelegenheit von paar Minuten und habe Allah gedankt das ich Muslim bin.

    Das ist meine Tradition.

    Für was hast du dich denn bei Gott bedankt?


    Zitat Zitat von Hellenic
    Der Islam kam durch die Osmanen nach Albanien, d.h. alle albanischen Moslems sind nachkommen von Kolaborateuren und Verrätern.

    Was bewegte meine Vorfahren denn Islam anzunehmen?
    Warum haben die diesen Glauben so erbiettert verteidigt ?

    Warum haben so viele emigiritert in die Türkei , haben sich auch massakrieren lassen und demütigen lassen , wo doch leichtes Spiel gewesen wäre einfach wieder orthodox zu werden um sich mit euch Griechen und Serben zu verbrüdern...





    Zitat Zitat von Hellenic
    Das Christentum kam nicht auf eine so imperialistische Art und Weise nach Albanien wie der Islam. Was euch der Islam der gebracht hat? Schaut doch.. Albanien gehört zu den rückständigsten Ländern im Balkan...
    Stimmt , die Osmanen brachten nichts anderes als der Islam.

    Der Islam hat aber das was andere nicht haben , sie ist die wiederstandsfähigste Zivilisation der Menschheitsgeschichte




    Zitat Zitat von Hellenic
    die fortschrichtlichsten Staaten dieser Welt sind die, die sich gänzlich von der Religion befreit haben. Westeuropa, die USA und Japan sind die fortschrichtlichsten Länder dieser Erde und die Islamisten leben noch wie im Mittelalter, dabei waren viele dieser Staaten die Wiege der Menschheit. Selbst mit dem Einzug des Islam war man noch sehr fortgeschritten, aber der hat alles kaputt gemacht und ohne den Einfluss der Europäer, die die ganze arabische Welt mühelos kolonisliert hatten, würden die Leute noch genau so leben wie im Jahre 1000 n.Chr. im finstersten Mittelalter.

    Persien, Arabien und Mesopotamien einst so glorreiche Nationen sind heute nichts als 3. Welt Länder... haben den Anschluss vollkommen verpasst, da der Islam jeden Fortschritt verhindert und die Leute nur damit beschäftigt sind Alah anzubeten.

    Oder kannst du mir eine tolle technische Erfindung aus einem islamischen Land nennen?
    Naja Westeuropa und Nordamerika , Japan und andere heutigen modernen und die fortgeschrittesten Staaten wurden mit der Industrialisierung sehr reich.

    Gibt es etwa keine fortgeschrittene muslimische Staaten?

    Wie die arabische Emiraten , Kuwait , Saudi-Arabien .
    Das hat nichtsmit Religion zutun sondern mit Geld.

  5. #45
    Crane
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Hellenic

    habe ich irgendwas gegen den Islam gesagt? Les doch mal meine Zeilen.

    Aber eine Sache steht fest... du hast keine Ahnung was der Islam bedeutet.. hast keine Ahnung was im Koran steht.. hast nichts davon gelesen.. weißt nicht warum es diese Regeln mit Schweinefleisch und Alkohol überhaupt gibt. Und Haschisch dafür erlaubt ist. Du weißt nicht wie der Islam praktiziert wird, weil du in einem streng islamischen Land gelebt hast.
    Ich habe gerade ein Gebet verichtet , eine Angelegenheit von paar Minuten und habe Allah gedankt das ich Muslim bin.

    Das ist meine Tradition.

    Für was hast du dich denn bei Gott bedankt?


    Zitat Zitat von Hellenic
    Der Islam kam durch die Osmanen nach Albanien, d.h. alle albanischen Moslems sind nachkommen von Kolaborateuren und Verrätern.

    Was bewegte meine Vorfahren denn Islam anzunehmen?
    Warum haben die diesen Glauben so erbiettert verteidigt ?

    Warum haben so viele emigiritert in die Türkei , haben sich auch massakrieren lassen und demütigen lassen , wo doch leichtes Spiel gewesen wäre einfach wieder orthodox zu werden um sich mit euch Griechen und Serben zu verbrüdern...





    Zitat Zitat von Hellenic
    Das Christentum kam nicht auf eine so imperialistische Art und Weise nach Albanien wie der Islam. Was euch der Islam der gebracht hat? Schaut doch.. Albanien gehört zu den rückständigsten Ländern im Balkan...
    Stimmt , die Osmanen brachten nichts anderes als der Islam.

    Der Islam hat aber das was andere nicht haben , sie ist die wiederstandsfähigste Zivilisation der Menschheitsgeschichte




    Zitat Zitat von Hellenic
    die fortschrichtlichsten Staaten dieser Welt sind die, die sich gänzlich von der Religion befreit haben. Westeuropa, die USA und Japan sind die fortschrichtlichsten Länder dieser Erde und die Islamisten leben noch wie im Mittelalter, dabei waren viele dieser Staaten die Wiege der Menschheit. Selbst mit dem Einzug des Islam war man noch sehr fortgeschritten, aber der hat alles kaputt gemacht und ohne den Einfluss der Europäer, die die ganze arabische Welt mühelos kolonisliert hatten, würden die Leute noch genau so leben wie im Jahre 1000 n.Chr. im finstersten Mittelalter.

    Persien, Arabien und Mesopotamien einst so glorreiche Nationen sind heute nichts als 3. Welt Länder... haben den Anschluss vollkommen verpasst, da der Islam jeden Fortschritt verhindert und die Leute nur damit beschäftigt sind Alah anzubeten.

    Oder kannst du mir eine tolle technische Erfindung aus einem islamischen Land nennen?
    Naja Westeuropa und Nordamerika , Japan und andere heutigen modernen und die fortgeschrittesten Staaten wurden mit der Industrialisierung sehr reich.

    Gibt es etwa keine fortgeschrittene muslimische Staaten?

    Wie die arabische Emiraten , Kuwait , Saudi-Arabien .
    Das hat nichtsmit Religion zutun sondern mit Geld.
    Und woher kommt das Geld? Das ist einfach so da? Durch harte Arbeot und technische Entwicklungen... bei den Arabischen Staaten, die du aufzählst kommt es vom Öl... und das wars... die geben uns ÖL und kriegen dafür Autos, Häuser und alles was man mit unserem Geld noch so kaufen kann.

    Nenn mir doch bitte eine tolle technische Erfindung dieser Staaten? Selbst die Maschinen, die das Öl fördern haben wir gebaut... die Junga hatten nichts und erkennen noch nicht mal das Geschenk an, dass wir das Öl kaufen und es uns nicht einfach genommen haben. Aber so ist das nun mal... wir wollen es nicht nehmen.. denn unsere Zivilisation basiert nicht auf Gewalt und Machtmissbrauch.. wir haben unsere Regeln und Ideale an denen wir uns auch halten.

    Der Islam soll widerstandsfähig sein? Worauf bezeihts du dich da? Aif das Verhalten der Palästinenser gegen die Juden? Ist das etwa klug? Die Juden hätten die Palästinenser problemlos alle töten können.. sogar alle Moslems auf dieser Welt, dank ihrer Atomwaffen, aber sie tun es nicht... warum nicht? Was glaubst du warum? Da steckt eine tiefere Weisheit hinter, die die Menscheit (die Moslems ausgenommen) im Laufe ihrer geschichte gelernt haben.

    Sieh doch nur, wie sich die Griechen auf Zypern verhalten, denen genau dasselbe wie den Palästinsern widerfahren ist. Nur leider haben sie es mit den Türken zu tun.. die genau wie die Palästinenser uneinsichtig sind.

  6. #46
    Feuerengel
    @ Hellenic
    Muslimische Albaner können keine Verräter sein, da die Mehrheit der Muslime die Unabhängigkeit gewinnen wollten: Unter anderem waren es die Muslime die,die Rilindja Kombetare (dt. Nationale Wiedergeburt) organisierten. Sie wollten Brüderschaft zwischen Moslem und Christen - Toskën und Gegen. :wink: Muslime waren auch die jenigen die nie die ZUnge vor den Türken hüteten. :wink: Aber auch viele Chrt. haben gutes vollbracht. Aber die Muslime waren schon die Mehrheit die ein großes Interesse für die Freiheit aller Albaner zeigt. :P

  7. #47
    Crane
    Zitat Zitat von Gjergj
    @ Hellenic
    Muslimische Albaner können keine Verräter sein, da die Mehrheit der Muslime die Unabhängigkeit gewinnen wollten: Unter anderem waren es die Muslime die,die Rilindja Kombetare (dt. Nationale Wiedergeburt) organisierten. Sie wollten Brüderschaft zwischen Moslem und Christen - Toskën und Gegen. :wink: Muslime waren auch die jenigen die nie die ZUnge vor den Türken hüteten. :wink: Aber auch viele Chrt. haben gutes vollbracht. Aber die Muslime waren schon die Mehrheit die ein großes Interesse für die Freiheit aller Albaner zeigt. :P
    Soweit ich mich mit der Geschichte auskenne waren die ersten Moslems alle Verräter in Albanien und nachher als die Griechen und Serben ihre Unabhängikeit hatten (oder vielemehr darum kämpften) wollten die Albaner diese auch. Griechenland und Serbien wollten sich dieses Land aufteilen. Doch die stärkeren Mächte der Venezianer und Österreicher haben sich für die Gründung Albaniens stark gemacht, da sie schon zuvor Handelsbeziehungen mit den Türken hatten und diese nun zusammenzubrechen drohten. Sie haben sich durchgesetzt und den erstmals vorhandenden schwachen Staat Albanien kontrolliert und beherrscht und so eine Station im Balkan behandeln, worum es überhaupt ging bei der Gründung Albaniens.

  8. #48
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von Gjergj
    @ Hellenic
    Muslimische Albaner können keine Verräter sein, da die Mehrheit der Muslime die Unabhängigkeit gewinnen wollten: Unter anderem waren es die Muslime die,die Rilindja Kombetare (dt. Nationale Wiedergeburt) organisierten. Sie wollten Brüderschaft zwischen Moslem und Christen - Toskën und Gegen. :wink: Muslime waren auch die jenigen die nie die ZUnge vor den Türken hüteten. :wink: Aber auch viele Chrt. haben gutes vollbracht. Aber die Muslime waren schon die Mehrheit die ein großes Interesse für die Freiheit aller Albaner zeigt. :P
    Soweit ich mich mit der Geschichte auskenne waren die ersten Moslems alle Verräter in Albanien und nachher als die Griechen und Serben ihre Unabhängikeit hatten (oder vielemehr darum kämpften) wollten die Albaner diese auch. Griechenland und Serbien wollten sich dieses Land aufteilen. Doch die stärkeren Mächte der Venezianer und Österreicher haben sich für die Gründung Albaniens stark gemacht, da sie schon zuvor Handelsbeziehungen mit den Türken hatten und diese nun zusammenzubrechen drohten. Sie haben sich durchgesetzt und den erstmals vorhandenden schwachen Staat Albanien kontrolliert und beherrscht und so eine Station im Balkan behandeln, worum es überhaupt ging bei der Gründung Albaniens.
    Wie du meinst jeder hat so seine Vision.
    Ich halte mich aber lieber an die Geschichte. :wink:

  9. #49
    Crane
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von Gjergj
    @ Hellenic
    Muslimische Albaner können keine Verräter sein, da die Mehrheit der Muslime die Unabhängigkeit gewinnen wollten: Unter anderem waren es die Muslime die,die Rilindja Kombetare (dt. Nationale Wiedergeburt) organisierten. Sie wollten Brüderschaft zwischen Moslem und Christen - Toskën und Gegen. :wink: Muslime waren auch die jenigen die nie die ZUnge vor den Türken hüteten. :wink: Aber auch viele Chrt. haben gutes vollbracht. Aber die Muslime waren schon die Mehrheit die ein großes Interesse für die Freiheit aller Albaner zeigt. :P
    Soweit ich mich mit der Geschichte auskenne waren die ersten Moslems alle Verräter in Albanien und nachher als die Griechen und Serben ihre Unabhängikeit hatten (oder vielemehr darum kämpften) wollten die Albaner diese auch. Griechenland und Serbien wollten sich dieses Land aufteilen. Doch die stärkeren Mächte der Venezianer und Österreicher haben sich für die Gründung Albaniens stark gemacht, da sie schon zuvor Handelsbeziehungen mit den Türken hatten und diese nun zusammenzubrechen drohten. Sie haben sich durchgesetzt und den erstmals vorhandenden schwachen Staat Albanien kontrolliert und beherrscht und so eine Station im Balkan behandeln, worum es überhaupt ging bei der Gründung Albaniens.
    Wie du meinst jeder hat so seine Vision.
    Ich halte mich aber lieber an die Geschichte. :wink:
    Is klar... an die "Geschichte"... les mal nen Buch ein objektives

  10. #50

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Hellenic

    Der Islam soll widerstandsfähig sein? Worauf bezeihts du dich da? Aif das Verhalten der Palästinenser gegen die Juden? Ist das etwa klug? Die Juden hätten die Palästinenser problemlos alle töten können.. sogar alle Moslems auf dieser Welt, dank ihrer Atomwaffen, aber sie tun es nicht... warum nicht? Was glaubst du warum? Da steckt eine tiefere Weisheit hinter, die die Menscheit (die Moslems ausgenommen) im Laufe ihrer geschichte gelernt haben.

    Diese Vorstellung existiert nicht , sie darf nicht existieren
    Keiner braucht denn anderen , denn es geht um die Sicherheit
    Es gibt Maßnahmen die Krieg und Elend vorbeugen.

    In Europa leben schon mehrere Millionen Muslimen.
    Der letzte Krieg dort endete in Kosovo

    Das kann nicht mehr so weiter gehen .

    Es wir sowieso ein global wirtschaftlich Standard , möglichst verbreitet und auf dem selben level geben , dann werden sich die Religion und Völkerwanderungen aushören ..alle leben dann unter sich

Seite 5 von 17 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 17:09
  2. Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 22:32
  3. Kosovo Armenhaus Europas
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 16:02
  4. Freitod im Armenhaus
    Von John Wayne im Forum Kosovo
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 21:32
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:36