BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 47 ErsteErste ... 1117181920212223242531 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 462

"Athen findet Ausreden, um Mazedonien zu blockieren"

Erstellt von Zoran, 23.10.2012, 20:39 Uhr · 461 Antworten · 12.047 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Die Karten sind nur als Ausrede getarnt, um nicht eingestehen zu müssen das eure Anschuldigungen allesamt falsch sind. So wurde behauptet eine Karte des großen historischen Makedoniens auf den Ausweisen einer Partei sei als offizielle Meinung einer makedonischen Regierung zu verstehen, dann wurde behauptet das der Flughafen in Soluniki niemals umbenannt worden sei, etc...

    Ja aber eben die Karten basieren nicht auf historische tatsachen,es gab nie ein solchen Fyrom mit diesen Grenzen ob dort eure Leute lebten hat nix zu sagen.

    Beispiel mit Hellas: Im Pondus lebten Millionen von Griechen,doch es gibt keine Karte die in den Schulen hängt oder von Politikern genutzt werden wo der Pondus als Griechisches ,,historische Gebiet aufgeführt wird,,

  2. #202
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Du hast sehr stark ausgeprägte Komplexe gegenüber dem griechischen Volk.
    Ich bin Alex aus Bielefeld / Nordrhein-Westfalen.
    Ich bin gerade dabei eine private Hobbyhistoriker-Facebook-Seite zu erstellen, die euch Slawen aus F.Y.R.O.M die Augen öffnen soll. Einen Blog hatte ich nie, ich mag die nämlich nicht, dafür aber ein Forum, was ich aber aufgeben musste.
    Frag die alten User hier wie Ivo, Barbaros, Legija, Oh_Mann (Alen) oder wenn es noch ginge Dejan oder Albanesi.
    Mit dir stimmt etwas nicht, Alter.





    Macedonian

    Ach wirklich?

    Bin ich das der jeden Tag ein ganzes Volk diffamiert und negiert, oder ihr?

    Schau zuerst in den Spiegel bevor du versuchst andere zu analysieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ja aber eben die Karten basieren nicht auf historische tatsachen,es gab nie ein solchen Fyrom mit diesen Grenzen ob dort eure Leute lebten hat nix zu sagen.

    Beispiel mit Hellas: Im Pondus lebeten Millionen von Griechen,doch es gibt keine Karte die in den Schulen hängt oder von Politikern genutzt werden wo der Pondus als Griechisches ,,historische Gebiet aufgeführt wird,,

    Natürlich beruhen sie auf Tatsachen, das makedonische Volk selbst sah das als ihren Staat bzw Grenzen an, auch unter osmanischer Besatzung. Das es nicht in politischer Form existierte ist ein anderes Thema.

    Realer geht es kaum.

    Schau mal hier, "Athen findet Ausreden, um Mazedonien zu blockieren"

  3. #203
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Zoran;3460518Natürlich beruhen sie auf Tatsachen, das makedonische Volk selbst sah das als ihren Staat bzw Grenzen an, auch unter osmanischer Besatzung. Das es nicht in politischer Form existierte ist ein anderes Thema.

    Realer geht es kaum.

    Schau mal hier, [URL
    http://www.balkanforum.info/f9/athen-findet-ausreden-um-mazedonien-blockieren-220595/index15.html#post3459653[/URL]

    Das Volk von anfang des 19 Jahunderst vielleicht!!!!Heute habt ihr nix verloren dort,ist leider so.

    Du erinnerst mich an manche Griechische Rechte die es leider genügend gibt die immer noch sagen,, Konstatinopel,Smyrna,Nicea(Bursa) und der Pondus sind Griechisch,,

    Weil wir dort 2000 Jahre lang lebten!!!!!


    Heutzutage sind es verlorene Gebiete und wenige Griechen leben dort,stell dir mal vor wie würden aber immernoch solche Karten benutzen

  4. #204
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Das Volk von anfang des 19 Jahunderst vielleicht!!!!Heute habt ihr nix verloren dort,ist leider so.

    Du erinnerst mich an manche Griechische Rechte die es leider genügend gibt die immer noch sagen,, Konstatinopel,Smyrna,Nicea(Bursa) und der Pondus sind Griechisch,,

    Weil wir dort 2000 Jahre lang lebten!!!!!


    Heutzutage sind es verlorene Gebiete und wenige Griechen leben dort,stell dir mal vor wie würden aber immernoch solche Karten benutzen

    Ja kla, aber im Gegensatz zu den Griechen leben noch viele Makedonier in Ägäis-Makedonien. Und natürlich haben wir dort was verloren, viele unsere Verwandten leben heute noch dort. Aber um das zu kapieren müsstet ihr euch erstmal mit den "dunklen Epochen" des 19-20 Jhdt in der griechischen Geschichte befassen, das aus Faschismus, Nationalismus, Unterdrückung, Terror, Vertreibung und Mord bestand.

  5. #205
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ach wirklich?

    Bin ich das der jeden Tag ein ganzes Volk diffamiert und negiert, oder ihr?

    Schau zuerst in den Spiegel bevor du versuchst andere zu analysieren.

    ...
    Ja Zoran, ich bin kein griechischer Agent aus Athen. Ehrlich.
    Das einzige, was ich versuche euch beizubringen ist
    I. dass ihr überwiegend nicht auf dem Gebiet des antiken Makedonien siedelt sondern im antiken Paeonien und Dardanien. Die Betonung liegt dabei auf antikes Makedonien, da ihr ja glaubt, die Erben der antiken Makedonen zu sein.
    II. dass Groß-F.Y.R.O.M mit Hauptstadt Solun niemals politische, aber vor allem niemals demographische Realität war. Die Betonung liegt hierbei vor allem auf demographische, da ihr ja glaubt, dass 1912/1913 euer Makedonien geteilt wurde.
    III. Das es paradox ist wenn ein EX-Jugoslawe, der eine slawische Sprache spricht, panhellenische Symbole (''Sun of Vergina'') nutzt, die nicht explizit nur von Makedonen verwendet wurden sondern von vielen anderen Griechen auch.

    Ich diffamiere und negiere bei diesem Versuch niemanden. Ich poste sogar ethnograpgische Karten, wo Mazedonier/Macedonian Slavs/Slaves de Macedoine getrennt von den Bulgaren und Serben angezeigt werden, um euch die Augen zu öffnen.

    Wenn du das alles als negieren und diffamierend empfindest, dann hast du ein starkes Problem mit der Wahrheit.





    Macedonian

  6. #206
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    J




    Nein, ihr habt ohne Quellen behauptet, felsenfest behauptet, er wurde niemals umbenannt. Bis jetzt konnte ich keine Quelle eurerseits entdecken das diese Behauptung stützt, da es ja Tatsache ist das der Soluniki Airport von Mikra in "Macedonia" umgetauft wurde. Als dann in Athen die große Makedonophobie ausbrach.

    Aber vermutlich hat man euch das in der Athener Propaganda verheimlicht. Scheisse auch, jetzt steht ihr als Deppen da.



    Depp, in Deinem Eröffnungsposting hier ist das behauptet worden, daß er umbenannt wurde! Nimmst Du nun die Behauptung Deines Eröffnungsthreads gleich mal als Quelle her, oder wie?


    Wie krank bist Du denn!

  7. #207
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Depp, in Deinem Eröffnungsposting hier ist das behauptet worden, daß er umbenannt wurde! Nimmst Du nun die Behauptung Deines Eröffnungsthreads gleich mal als Quelle her, oder wie?


    Wie krank bist Du denn!

    Ja richtig, es ist ja Tatsache und allgemein bekannt das der Flughafen von Thessaloniki im Jahr 1993 von "Mikra" in "Macedonia" umbenannt wurde. Unser Außenminister ist ein seröser Mann mit guten Kenntnissen und kein Lügner.

    Von euch wurde das Gegenteil behauptet ohne eine einzige Quelle oder Bestätigung, es liegt am Ende im eurem Interesse entweder eure Behauptung zu Beweisen oder den Fakt anzuerkennen das tatsächlich eine Umbenennung stattfand.

  8. #208
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja kla, aber im Gegensatz zu den Griechen leben noch viele Makedonier in Ägäis-Makedonien. Und natürlich haben wir dort was verloren, viele unsere Verwandten leben heute noch dort. Aber um das zu kapieren müsstet ihr euch erstmal mit den "dunklen Epochen" des 19-20 Jhdt in der griechischen Geschichte befassen, das aus Faschismus, Nationalismus, Unterdrückung, Terror, Vertreibung und Mord bestand.

    Sagst du ,ich sage das nur noch wenige dort leben,aufjedenfall weniger als die 2,500.000 Griechen dort.

    In Istanbul leben immer mehr Griechen was jetzt?


    Im Elsass Lothringen leben noch viele Deutsche,ausserdem gehörte es fast 50 jahre zu Deutschland,stell dir mal die Deutschen Politiker laufen mit ne Karte rum die elsass lothringen als historisches Deutsche Gebiet bezeichen

  9. #209
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Sagst du ,ich sage das nur noch wenige dort leben,aufjedenfall weniger als die 2,500.000 Griechen dort.

    In Istanbul leben immer mehr Griechen was jetzt?


    Im Elsass Lothringen leben noch viele Deutsche,ausserdem gehörte es fast 50 jahre zu Deutschland,stell dir mal die Deutschen Politiker laufen mit ne Karte rum die elsass lothringen als historisches Deutsche Gebiet bezeichen

    Wie viele es sind, ist letzten Endes egal, Fakt ist es ist ihre Heimat. Deswegen nennen sie auch bestimmte Bevölkerungsanteile Prosfyge.

  10. #210
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja richtig, es ist ja Tatsache und allgemein bekannt das der Flughafen von Thessaloniki im Jahr 1993 von "Mikra" in "Macedonia" umbenannt wurde. Unser Außenminister ist ein seröser Mann mit guten Kenntnissen und kein Lügner.

    Von euch wurde das Gegenteil behauptet ohne eine einzige Quelle oder Bestätigung, es liegt am Ende im eurem Interesse entweder eure Behauptung zu Beweisen oder den Fakt anzuerkennen das tatsächlich eine Umbenennung stattfand.


    Nö du behauptest das es der Flughafen unbennat wurde also musst du die Quellen liefern,du bist in der beweiss schuld nicht wir.

    Mir scheissegal was ihr behauptet,oder eurer Aussenminister.

    Ich behaupte das Skopja früher PAOK hiess,ich muss dir Quellen liefern und nicht du das die Stadt immer so schon hies

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wie viele es sind, ist letzten Endes egal, Fakt ist es ist ihre Heimat. Deswegen nennen sie auch bestimmte Bevölkerungsanteile Prosfyge.

    Ja und?

    In Istanbul leben auch noch minimum 5000 Griechen,es ist auch deren Heimat sein 2000 Jahren,

    Sollen wir jetzt auch mit Karten durch die gegen latschen die Istanbul als ,,Historische Griechische Gebiet,, bezeichnen?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 07:30
  2. Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 00:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 21:28
  4. Mazedonien: "Mutter-Teresa-Haus" in Skopje wird eröffnet
    Von Pray4Hope im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 17:56
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:49