BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51112131415
Ergebnis 141 bis 144 von 144

Athen will Entschädigung

Erstellt von El Greco, 12.01.2011, 23:15 Uhr · 143 Antworten · 7.366 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    kein grund zu schweigen sondern erst recht einer den mund aufzumachen,mut gehört schon dazu und bestärkt einen und jede herkunft hat auch schattenseiten,das ändert aber nichts daran das wir heute leben und die möglichkeit haben die nachfolgegeneration aufzuklären und auf den richtigen weg zu bringen,tu mehr dafür,helfe unseren nachwuchs auf die richtige bahn zu lenken

    hättest pädagoge werden solln weil iwie hast du schon soziale einstellung und alles

  2. #142

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    wer war grausam?

    die jetzt in 3 und 4 generation lebenden?

    gibt es noch evtl. reparationsforderungen auch aus der steinzeit?

    immer raus damit
    Raubgold

    Der Begriff Raubgold oder auch Nazigold bezeichnet von den Deutschen vor und während des Zweiten Weltkriegs geraubte Wertgegenstände. Diese stammten hauptsächlich aus dem „arisierten“ Besitz von Personen, die in Konzentrationslagern eingesperrt und zum Großteil darin ermordet wurden. Der Verbleib des Raubgolds nach dem Zweiten Weltkrieg ist weitgehend ungeklärt.
    Bist Du dir sicher, dass nicht einiges davon in Deutschland geblieben ist, also in deutschen Händen und es die 2 und 3 Generation nicht vllt. geerbt hat?

  3. #143
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.855
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    Raubgold



    Bist Du dir sicher, dass nicht einiges davon in Deutschland geblieben ist, also in deutschen Händen und es die 2 und 3 Generation nicht vllt. geerbt hat?
    sicher?

    genauso so wie du umgekehrt

    d.h nichts genaures, weiss man nicht

  4. #144
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Athen will Entschädigung von Berlin vor IGH (Internationaler Gerichtshof) erstreiten

    Athen — Griechenland schaltet sich in ein Grundsatzverfahren gegen Deutschland vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag ein, in dem es um Entschädigungszahlungen an Nachkommen von NS-Opfern geht. Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou sagte, dass Athen vor dem IGH den Fall des griechischen Dorfes Distomo vorbringen werde, wo die deutschen Besatzer im Juni 1944 218 Menschen ermordet hatten.
    Das "Märtyrerdorf" habe für Griechenland einen "besonderen Symbolwert", sagte Papandreou. Ein griechisches Gericht hatte 1997 etwa 300 Nachkommen der Opfer knapp 29 Millionen Euro zugesprochen. Berlin weigert sich, diese Summe zu zahlen.

    Griechenland musste bis zum Freitag entscheiden, ob es sich in das derzeitige Grundsatzverfahren Deutschland gegen Italien vor dem IGH einschaltet. Dabei geht es um die Vollstreckbarkeit von Entschädigungsansprüchen der Opfer von NS-Verbrechen im Ausland. Deutschland hatte den IGH, das wichtigste Rechtsorgan der Vereinten Nationen, im Dezember 2008 angerufen, nachdem es in Italien zu Entschädigungszahlungen verurteilt worden war. Die Bundesregierung argumentiert, dass derartige Gerichtsentscheidungen gegen den völkerrechtlichen Grundsatz der Staatenimmunität verstoßen. Demnach darf ein Staat nicht über einen anderen zu Gericht sitzen.

    AFP: Athen will Entschädigung von Berlin vor IGH erstreiten

    Find ich richtig so.

    Jahrzehnte lang haben die griechischen Regierungen nichts unternommen weil sie befürchtet haben das es zu Problemen mit den Beziehungen zu Deutschland kommt.

    Ich hoffe die Opfer der Nazis werden endlich entschädigt. Wenn man überhaupt das morden von verwanden durch Geld einschädigt.

    Die griechischen opfer der Nazis sind die einzigen opfer auf der Welt die durch Deutschland bis heute immer noch nicht entschädigt worden sind.
    Athen – Karl Heinz Kuhna, deutscher Botschafter in Athen, sei ins griechische Außenministerium gekommen, um die Einleitung des Beschlagnahmeverfahrens gegen dem deutschen Staat gehörenden Liegenschaften in Griechenland zu monieren, berichtete der griechische Rundfunk. Dazu zählt auch ein Gebäude, das dem Auswärtigen Amt gehört und in dem das Goethe-Institut untergebracht ist.

    Die Spannungen zwischen den beiden EU-Partnern waren am Dienstag ausgelöst worden: Eine Gerichtsvollzieherin vollstreckte den Beschluss eines Gerichtes der mittelgriechischen Stadt Liwadeia vom Oktober 1997. Das Gericht hatte damals Deutschland wegen eines im Jahre 1944 von der Waffen-SS verübten Massakers an insgesamt 217 Einwohnern des Dorfes Distomon in Mittelgriechenland zur Zahlung von 9,45 Milliarden Drachmen (rund 56 Millionen Mark) Entschädigung verurteilt.
    Griechenland: Goethe-Institut wird beschlagnahmt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    ...und das war 2000. Wo ist der Gegenwert der gepfändeten Immobilien hin, wenn die Opfer bis jetzt nicht entschädigt wurden ?

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51112131415

Ähnliche Themen

  1. Entschädigung für Angehörige der Nazi-Opfer
    Von pr!mus im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 19:24
  2. Rückehr der Vertriebenen oder besser Entschädigung ?
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 12:57
  3. Sofia fordert von der Türkei Entschädigung für Vertriebene
    Von Barney Ross im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 14:22
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 12:06
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 19:59