BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103

Atomschutzbunker von Enver Hoxha erstmals geöffnet

Erstellt von Cameria, 23.11.2014, 15:38 Uhr · 102 Antworten · 6.946 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wenn man im Nachhinein sieht wie knapp die Kubakrise am Atomkrieg vorbeischraddelte, und man muss annehmen, dass die damaligen Staatschefs das mitgekriegt haben, dann wundert mich der Bunker nicht.
    Den westlichen Medien geht es immer darum, wirklich nur das Schlechte aufzuzählen und sogar Gutes schlecht zu machen. Eben, bei Enver Hoxha war es Paranoia und bei Schweizern ist es Vorsorge

  2. #12

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wenn man im Nachhinein sieht wie knapp die Kubakrise am Atomkrieg vorbeischraddelte, und man muss annehmen, dass die damaligen Staatschefs das mitgekriegt haben, dann wundert mich der Bunker nicht.
    Und dabei war die Kubakrise nicht mal die schärfste Situation

  3. #13
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Luli tolle Beiträge bester Mann <3





    Ushtria e Enver Hoxhes




    Enver Hoxha per Greket




    Pesë vjet do më qani, pesë vjet do më shani, dhe gjithë jetën do më kërkoni!

    -Enver Hoxha


  4. #14
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Sogar hatte jeder Betrieb einen eigenen Arzt bei welchem sich die Mitarbeiter untersuchen lassen konnten... und heute haben sie nicht mal Geld für einen Arztbesuch oder "Schamanen" finden wieder Anklang bei der Bevölkerung, welche die Leute bis zum geht nicht mehr abzocken. Interessante Doku.


  5. #15
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Fonzie Beitrag anzeigen
    Sogar hatte jeder Betrieb einen eigenen Arzt bei welchem sich die Mitarbeiter untersuchen lassen konnten... und heute haben sie nicht mal Geld für einen Arztbesuch oder "Schamanen" finden wieder Anklang bei der Bevölkerung, welche die Leute bis zum geht nicht mehr abzocken. Interessante Doku.

    Die hätten ihm zu Ehren wenigstens sein Grab am Heldenfriedhof lassen sollen, oder die Statue....

  6. #16

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Die hätten ihm zu Ehren wenigstens sein Grab am Heldenfriedhof lassen sollen, oder die Statue....
    Wo liegt er denn begraben?

  7. #17
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Wo liegt er denn begraben?
    Auf einem normalen.

  8. #18
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Hoxha ist ein zweischneidiges Schwert. Außenpolitisch war er einerseits extrem prinzipientreu, und hatte immer das Wohl des albanischen Volkes im Auge. So unabhängig und standhaft gegenüber äußeren Mächten waren die Albaner zuletzt unter Skenderbeu. Andererseits ist er aber auch ziemlich paranoid geworden und hat Albanien letztendlich in Isolation geführt, was es schnell zum ärmsten Land Europas gemacht hat. Innenpolitisch hat er zwar einerseits das Land elektrifziert, industrialisiert, und alphabetisiert, was den Lebensstandard stark angehoben hat. Andererseits hat er aber auch die Bevölkerung extrem unterdrückt, um den eigenen Machterhalt zu sichern. Dadurch war die albanische Bevölkerung wenig gebildet und völlig vom kommunistischen Staat abhängig, weswegen das Land völlig verelendigt ist, als der Staat zusammen gebrochen ist, und weswegen es auch enige Zeit gedauert hat, bis ein halbwegs funktionierender Nachfolgestaat auf die Beine gestellt werden konnte.

  9. #19
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Zitat Zitat von Fonzie Beitrag anzeigen
    Sogar hatte jeder Betrieb einen eigenen Arzt bei welchem sich die Mitarbeiter untersuchen lassen konnten... und heute haben sie nicht mal Geld für einen Arztbesuch oder "Schamanen" finden wieder Anklang bei der Bevölkerung, welche die Leute bis zum geht nicht mehr abzocken. Interessante Doku.

    Das ist doch dein American Way of Life, den du immer so hoch lobst in anderen Threads

  10. #20
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wenn man im Nachhinein sieht wie knapp die Kubakrise am Atomkrieg vorbeischraddelte, und man muss annehmen, dass die damaligen Staatschefs das mitgekriegt haben, dann wundert mich der Bunker nicht.
    In seiner Nachbarschaft gab es genug Krähen die auf eine günstige Situation gewartet haben : Tito, der schon lange sich das Ziel gesetzt hat, nach Stalins Tod die führende Rolle der Kommunisten weltweit zu übernehmen und Albanien sollte ebenfalls unter seiner Sphäre kommen.

    Tito hat entweder damals die "Falle" seines kriegerischen Abenteuers nicht begriffen oder hat hoch gepokert. Tito hat Stalins Anweisungen nicht befolgt die Djilas erhalten hat und er galt als zweiter Mann Jugoslawiens und hat somit ohne Moskaus Wissen, über den damaligen JNA General Kupresanin Enver Hoxha gebeten, 20'000 jugoslawische Soldaten in Korca zu stationieren (50 Kilometer vom Ohrid-See entfernt) mit der Ausrede, Albanien vor einer möglichen griechischen Invasion zu schützen. In Wahrheit wollte er ganz Albanien besetzen bevor er sämtliche Beziehungen zu Stalin abbricht und ihm zuvor kommt. Gegen die Stationierung jugoslawischer Soldaten in Albanien war auch der damalige sowjetische Aussenminister Molotow weil er ganz genau wusste, dass die Sowjetunion mit dem Westen längst die Hierarchie und Interessensphären auf dem Balkan vereinbart und aufgeteilt haben.

    Die Albaner hielten sogar anfangs treu zu dieser jugoslawischen Linie. Spiru Nako (hochrangiger albanischer Kommunist) war tot, der sowjetische Einfluss nahezu verschwunden und Enver Hoxha hat sich anfangs auch eigentlich Tito "ergeben" (obwohl er von Koci Xoxe gewarnt wurde, dass Albanien immer noch ein unabhängiges Land sei).

    Der kommunistische Plenum Albaniens hat sogar über die Stationierung der JNA grünes Licht gegeben und den geheimen Plan zugesagt, die albanisch-kommunistische Armee mit der jugoslawischen in eine gemeinsame zu vereinen.

    Stalin hatte genug von Titos Ungehorsam und da kam einiges zusammen: der angebliche Selbstmord von Spiru Nako, Bündnis von Tito und Dimitrov (bulgarischer Ministerpräsident) ohne Stalins Einverständnis, die Entsendung jugoslawischer Soldaten nach Albanien, die direkte Einmischung im griechischen Bürgerkrieg, die Versenkung eines britischen Schlachtschiffes und der Abschuss amerikanischer Kampfflugzeuge. Der Rest ist Geschichte und die "kalten" Beziehungen zwischen Jugoslawien und Albanien sollte bis zum endgültigen Zerfall Jugoslawiens andauern.

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enver Hoxha, eure Meinung über ihn.
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 22:46
  2. Bosniaken in Albanien zur Zeit von Enver Hoxha
    Von hamza m3 g-power im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 13:29
  3. 20 Jahre seit dem Sturz von Enver Hoxha
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 02:03
  4. Enver Hoxha
    Von Gjergj_Kastrioti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 12:00
  5. Enver Hoxha lied
    Von Kosova_Kid im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 15:41