BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 90 von 90

AUSNAHMEZUSTAND IN PRISHTINA!! UNMIK SETZT MASSIVE GEWALT!!

Erstellt von Revolut, 10.02.2007, 15:54 Uhr · 89 Antworten · 3.942 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Montenegro1

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Revolut
    ALARM ALARM ALARM ALARM!!!!

    Hab grad mit meinem Onkel gesprochen, scheizze was geht dort ab hab im Huntergrund schreie gehört scheizze.

    Der sagt es liegen überall verletzte Menschen am Boden, es seien unzählige Menschen aufs brutalste Weise verprüggelt worden, Trännengas setzte man ein mitten in der Stadt, unzählige Verhaftungen gabs..
    Find ich gut.

  2. #82
    Avatar von Uros

    Registriert seit
    24.11.2006
    Beiträge
    181
    Und die bekommen ein Staat? :?

  3. #83

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Srb-ija
    nur weiter so

    wieso ruft niemand mama Njato

    schlagt euch nur die köpfe ein umso besser für uns
    was habt ihr davon?

    kosova ist schon verloren. :wink:

    aber vielleicht verlierst du auch einen angehörigen und alle albaner feiern dann..., ich gehe aber nicht davon aus- da albaner respekt vor unschuldigen haben.

  4. #84

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/12/12920/1.html

    eine demonstration in genua- G8 Gipfel

    gewalt anwendung durch die protestanten, aber keine Toten.

    warum in kosova?

  5. #85
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von drenicaku
    ich gehe aber nicht davon aus- da albaner respekt vor unschuldigen haben.
    lol

  6. #86
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Pristina (Reuters) - Kosovos Innenminister Fatmir Rexhepi ist nach dem Tod zweier albanischstämmiger Demonstranten bei Auseinandersetzungen mit der Polizei zurückgetreten.

    "Ich sehe eine moralische Verantwortung für das, was bei den Protesten am 10. Februar passiert ist", sagte der Ressortchef am Montag.

    Kosovarische und Polizisten der Vereinten Nationen (UN) waren am Samstag mit Gummigeschossen und Tränengas gegen tausende Demonstranten vorgegangen. Die Demonstration wandte sich gegen den UN-Plan zum künftigen Status des serbischen Provinz, der ihnen zufolge nicht die gewünschte Unabhängigkeit vorsieht.

    Die Menge warf mit Steinen und Flaschen und versuchte schließlich, eine Straßensperre in der Nähe des Parlaments in der Hauptstadt Pristina zu durchbrechen. Ein Mann lag nach den Unruhen im Koma. Alle drei Opfer waren offenbar von Gummikugeln getroffen worden. Kosovos Ministerpräsident Agim Ceku sagte später, die Sicherheitskräfte hätten mit "überzogener Gewalt" reagiert. Der Herausgeber der Tageszeitung "Koha Ditore" forderte den Rücktritt nationaler sowie die Entlassung internationaler Verantwortlicher.

    Die UN-Polizei teilte am Montag mit, dass die Sicherheitskräfte die Räume der Veranstalter der Demonstration durchsucht hätten. Computer und Dokumente seien bei der Razzia am Sonntagabend in fünf Büros der Organisation beschlagnahmt worden. Drei Personen seien festgenommen worden. Protestführer Albin Kurti befindet sich bereits seit dem Wochenende im Gefängnis.

    Die Stimmung im Kosovo ist seit Monaten angespannt. 90 Prozent der Bevölkerung sind Albaner. Sie verlangen nach dem gewaltsamen Kosovo-Konflikt von 1998 bis 1999 eine Loslösung von Serbien. Damals töteten serbische und jugoslawische Sicherheitskräfte bei ihrem Kampf gegen Rebellen rund Zehntausend Kosovo-Albaner. Die UN verwalten die Provinz, seit die Nato 1999 gegen die serbischen Truppen eingegriffen hat. Neben der UN-Verwaltung steht derzeit auch der Nato-Einsatz unter deutscher Leitung. Knapp 3000 Bundeswehrsoldaten sind im Einsatz.

    Ein Plan des UN-Unterhändlers Martti Ahtisaaris Plan sieht im Kern eine Abtrennung der Provinz von Serbien und eine eingeschränkte Autonomie unter internationaler Aufsicht vor. Die Führung der Kosovo-Albaner hat den Vorschlag akzeptiert. Auch die serbische Führung hat den Vorschlag zurück gewiesen: Sie lehnt eine Unabhängigkeit des Kosovo strikt ab.

    ---------------------------------------------------------------------

    finde ich gut das jemand die verantwortung dafür übernimmt da von der uno-verwaltung alle schweigen...!!!!

    und nochmals an alle die sich gar daran aufgeilen das massive gewalt gegen die demonstraten angewandt wurde sage ich nur erinnert ihr euch an die demos in den vororten-paris????

    so oder so wird das für alle beteiligten wohl oder hoffentlich eine bereicherung für die zukunft sein wie mit solchen situationen umzugehen......

  7. #87
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von drenicaku
    ich gehe aber nicht davon aus- da albaner respekt vor unschuldigen haben.
    lol
    lol

  8. #88
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    und übrigens habe mich einwenig schlau gemacht betreffend gummisgeschoss und was erlaubt ist......



    "... Metallteile in den Köpfen der Toten zu sehen waren. Außerdem ist unglaublich, dass Plastikpatronen (mit Metallfüllung) seit dem "Bloody Sunday" in Irland, durch ein internationales Abkommen 1975 verboten worden waren zum Einsatz kamen. Diese Geschosse hatten in Irland viele Menschenleben gekostet. Plasitkpatronen ohne Metallfüllung dürfen laut internationalen Regeln nur bis zur Hüfte und darunter verwendet werden, keinesfalls aber in Richtung Oberkörper. 90% der Verwundeten, wurden im Gesicht und am Oberkörper getroffen. Die zwei Toten wurden im Kopf getroffen, wie viele andere. In diesem Fall waren sie bis 5m nah. ..."

  9. #89
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    im übrigen die organisation vetvendosja (selbstbestimmung)
    nur so zur info ist auch gegen kreise der uck-leute die die arbeitsstellen unter den eigenen nächsten familienangehörigen verteilen.....

    und alte mann demaci setzt sich seit jahren für die minderheiten ein.

    http://www.dieschwelle.de/content/en...ite_40-41.html

    http://www.oeko-net.de/kommune/kommune03-04/akosovo.htm

    http://www.kosova-aktuell.de/komment...popa070206.htm


    http://translate.google.com/translat...LR:en%26sa%3DN


    ach noch was demaci ist der MANDELA der albaner dieser war über 28 jahre lang in serbischen gefängissen und hat sich nie davon abbringen lassen für ein unabhängiges kosova zu kämpfen mit legalen mitte.....

  10. #90
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    UN-Polizei Chef in Kosova mit sofortiger Wirkung entlassen.

    Ryker kërkoi dorëheqjen e menjehershme të shefit të policisë, Kërtis
    Prishtinë, 14 shkurt - Dorëheqjen e komesarit të policisë ndërkombëtare Stiven Kërtis, e ka kërkuar sot kryeadministratori i Kosovës Joakim Ryker, bëri të ditur ai në takimin e sotëm me gazetarë. Ryker tha se i ka kërkuar dorëheqjen e menjëhershme komesarit Kërtis pas vlerësimit të rrjedhave të ngjarjeve të së shtunës, gjë të cilën e ka bërë menjëherë pas kthimit nga Brukseli. Ryker sot gjatë konferencës së rregullt të UNMIK ut tha se humbja e jetëve: Arben Xheladinit (35) dhe Mon Balajt (31), gjatë protestës se 10 shkurtit është tragjike. "Ndjenjat e mia vazhdojnë të jenë me familjen Balaj dhe Xheladini. Pas kësaj që ka ndodhur unë kam kërkuar dorëheqjen e menjëhershme të shefit të policisë së UNMIK ut Stiven Kërtis", tha ai. Ryker tha se arsyeja pse ai e ka kërkuar dorëheqjen e Kërtisit, ka të bëjë me politikën dhe përgjegjësitë që ai bart.
    http://www.kosova.com/artikulli/36326

    Joachim Ryker hat von curtis die sofortige Kündigung(Schreiben) verlangt. Er sei mit verantwortlich für die Eskalation vom 10.02.2007.

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 26.07.2013, 17:52
  2. Massive Angriffe auf Pokerspieler
    Von BlackJack im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 12:29
  3. Ausnahmezustand: Kairo brennt
    Von Loranda im Forum Politik
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 17:06
  4. nikolic für ausnahmezustand....
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 07:30