BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 86

Ausweisungen - Pro und Contra

Erstellt von Grenzland, 03.04.2012, 12:57 Uhr · 85 Antworten · 4.783 Aufrufe

  1. #21
    Pejan
    Zitat Zitat von Nothaltebucht Beitrag anzeigen
    Und warum das ""?

    Zu deinem anderen Beitrag: Hierbei muss man die Schwere der Straftat berücksichtigen.
    Wieso einen Jungen, der "nur" eine Cola geklaut hat, rauswerfen? Oder einen, der "nur" falschgeparkt hat?
    Weils ein lustiges Smiley ist. Nö, für sowas nicht. Rede vor allem von Gewaltstraftaten.

    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    Wie will man einen Menschen abschieben, der sein Heimatland noch nie besucht oder oder es nur aus Urlaub kennt? Weniger Kriminelle gäbe es nicht, da Einheimische ebenso Straftaten begehen, aber bei euch sieht man wie die Medien beeinflusst haben.
    Doch, würde sie. Wenn man bedenkt, dass in der Schweiz 50 % aller Straftaten von Ausländern begangen werden, obwohl diese keine 30% der Bevölkerung darstellen, kann man gut davon ausgehen, dass die Strafttaten zurück gehen würden. Ausserdem ist es ein Unterschied, ob man sich im eigenen Land auffällig benimmt, oder in einem fremden, das nicht zur Pflicht hatte, deine Eltern in ihrer schwersten Zeit aufzunehmen. Finds grässlich wenn ich sehe, wie hart manche Eltern gearbeitet haben und was für Bälger sie heute als Fleisch und Blut bezeichnen müssen.

  2. #22
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.099
    Ich sehe gerade den Thread.........ich habe ganz wenig Zeit.

    Wenn Interesse besteht kann ich nachher mehr erzählen.

    Ich habe 1978 selbst eine Abschiebung erlebt.
    Man hat mich mit zwei Kripobeamten nach Athen abgeschoben.
    Für immer.

    Ich habe es geschafft auf Anweisung des Niedersächsischen Ministers des Inneren, der meine Wohnstadt angewiesen hat, mir eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wieder zurückzukommen.

    Trotz vorherigem Endurteil des OVG Lüneburg, das meine damalige Abschiebung gerechtfertigt hatte.

    Zu den näheren Umständen kann ich nachher gerne noch was erzählen, wenn es denn von Interesse ist.

    Ich bin wohl neben diesem Türken ( Mehmet??) , der vor 10 Jahren oder so wieder zurückdurfte, der einzige rechtskräftig abgeschobene Ausländer, der zurückgekommen ist.
    Der Mehmet hatte sogar wohl deutlich weniger angerichtet als ich damals und er war wohl nicht abgeschoben wie ich ( ....Verhaftung und ab die Post), sondern nur ausgewiesen.......

    Wie gesagt, nachher ggfls. mehr......

  3. #23

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    uh, ein ganz Gefährlicher.

  4. #24
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    uh, ein ganz Gefährlicher.


    @würds aber gerne erfahren

  5. #25

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Abschiebung ja, aber im Heimatland muss man ihn aufs Leben vorbereiten, mit eingerichteter Wohnung für zwei Jahre bezahlt, Auto und Fahrrad. Es ist ja wohl unverantwortlich jemanden irgendwo hinzukarren und ihm Null Perspektive zu geben.
    Und Rente.

    Dazu wäre noch cool, wenn er für die Arbeit die er dort verrichtet, den gleichen Lohn bekommen würde, wie wenn er in der Schweiz/Deutschland arbeitet, denn die Abschiebung fand ja statt, nur weil er Kriminell war, und Kriminell ist er ja in der Schweiz/Deutschland geworden, also ist es Aufgabe der CH/DE ihn wieder zu resozialisieren.

    Wenn er aber in seinem "Heimatland" weiterhin kriminell bleibt, so hat CH/DE keine Pflicht ihn zu resozialisieren, es wird die Pflicht des "Heimatlandes".

  6. #26
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Und Rente.

    Dazu wäre noch cool, wenn er für die Arbeit die er dort verrichtet, den gleichen Lohn bekommen würde, wie wenn er in der Schweiz/Deutschland arbeitet, denn die Abschiebung fand ja statt, nur weil er Kriminell war, und Kriminell ist er ja in der Schweiz/Deutschland geworden, also ist es Aufgabe der CH/DE ihn wieder zu resozialisieren.

    Wenn er aber in seinem "Heimatland" weiterhin kriminell bleibt, so hat CH/DE keine Pflicht ihn zu resozialisieren, es wird die Pflicht des "Heimatlandes".
    Sehr gut mitgedacht, so funktioniert brainstorming!

  7. #27

    Registriert seit
    12.03.2012
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Ich sehe gerade den Thread.........ich habe ganz wenig Zeit.

    Wenn Interesse besteht kann ich nachher mehr erzählen.

    Ich habe 1978 selbst eine Abschiebung erlebt.
    Man hat mich mit zwei Kripobeamten nach Athen abgeschoben.
    Für immer.

    Ich habe es geschafft auf Anweisung des Niedersächsischen Ministers des Inneren, der meine Wohnstadt angewiesen hat, mir eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wieder zurückzukommen.

    Trotz vorherigem Endurteil des OVG Lüneburg, das meine damalige Abschiebung gerechtfertigt hatte.

    Zu den näheren Umständen kann ich nachher gerne noch was erzählen, wenn es denn von Interesse ist.

    Ich bin wohl neben diesem Türken ( Mehmet??) , der vor 10 Jahren oder so wieder zurückdurfte, der einzige rechtskräftig abgeschobene Ausländer, der zurückgekommen ist.
    Der Mehmet hatte sogar wohl deutlich weniger angerichtet als ich damals und er war wohl nicht abgeschoben wie ich ( ....Verhaftung und ab die Post), sondern nur ausgewiesen.......

    Wie gesagt, nachher ggfls. mehr......
    der mehmet ist 2005 wieder geflüchtet.

    Anfang Juni 2005 wurde „Mehmet“ zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt, weil er seine Eltern um Geld erpresst, verprügelt und bedroht hatte. Daraufhin flüchtete er in die Türkei. Es folgte eine Ausweisungsverfügung. Da er dagegen keine Rechtsmittel einlegte, wurde diese unanfechtbar.

  8. #28
    Slavo
    Und da merken manche echt nicht, dass es sogar einheimische Minderbemitelte gibt die um keinen Deut besser sind als die Asylanten die irgendwelche Straftaten begehen...

    Was unterscheidet die einen jetzt von den anderen?

  9. #29
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Für ein pro oder contra spricht nur der Einzelfall und ist sicher schwer allgemein zu sagen. Das ist und bleibt eine Abwägungssache des Einzelfalls. Wer anfangs die Vorraussetzungen erfüllt hat zu bleiben, muss auch bleiben. Oft ist es aber so, dass die Behörden willkürlich entscheiden, wer bleiben kann und wer nicht und man sich zu wenig mit dem Hintergrund und den Zukunftsaussichten des Ausländers befasst. Hinterher beschwert man sich dann, dass nur kriminelle Ausländer zurück bleiben.

  10. #30
    economicos
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Ich sehe gerade den Thread.........ich habe ganz wenig Zeit.

    Wenn Interesse besteht kann ich nachher mehr erzählen.

    Ich habe 1978 selbst eine Abschiebung erlebt.
    Man hat mich mit zwei Kripobeamten nach Athen abgeschoben.
    Für immer.

    Ich habe es geschafft auf Anweisung des Niedersächsischen Ministers des Inneren, der meine Wohnstadt angewiesen hat, mir eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wieder zurückzukommen.

    Trotz vorherigem Endurteil des OVG Lüneburg, das meine damalige Abschiebung gerechtfertigt hatte.

    Zu den näheren Umständen kann ich nachher gerne noch was erzählen, wenn es denn von Interesse ist.

    Ich bin wohl neben diesem Türken ( Mehmet??) , der vor 10 Jahren oder so wieder zurückdurfte, der einzige rechtskräftig abgeschobene Ausländer, der zurückgekommen ist.
    Der Mehmet hatte sogar wohl deutlich weniger angerichtet als ich damals und er war wohl nicht abgeschoben wie ich ( ....Verhaftung und ab die Post), sondern nur ausgewiesen.......

    Wie gesagt, nachher ggfls. mehr......
    Hmm, ich meine ich hätte was in der Zeitung gelesen.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. pro-contra tito
    Von yug im Forum Rakija
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:06
  2. Joggen Pro und Contra
    Von Perun im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 22:43
  3. Powerwalking Pro und Contra
    Von Perun im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 21:37
  4. Motorrad Pro und Contra
    Von Perun im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 06:40
  5. Kostunica contra Djukanovic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 14:37