BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 125

Bakir Izetbegović uputio otvoreno pismo Miloradu Dodiku

Erstellt von Prizrenac_, 20.10.2011, 13:51 Uhr · 124 Antworten · 9.786 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Prizrenac_

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    517

    Bakir Izetbegović uputio otvoreno pismo Miloradu Dodiku

    Bakir Izetbegović uputio otvoreno pismo Miloradu Dodiku


    Bakir Izetbegović uputio otvoreno pismo Miloradu Dodiku Pozivam Vas da svoju energiju na vrijeme usmjerite u konstruktivnom pravcu, poručio je Izetbegović Dodiku
    Autor Redakcija | Objavljeno 18.10.2011. u 04:17

    Bakir Izetbegović
    Član Predsjedništva Bosne i Hercegovine Bakir Izetbegović uputio je otvoreno pismo Miloradu Dodiku, predsjedniku entiteta RS, povodom njegovih posljednjih medijskih istupa.

    Pismo prenosimo u cjelosti:

    Gospodine Dodik,

    u nedavnom intervjuu ruskom servisu Radija Slobodna Evropa ponovo ste na neprihvatljiv i uvredljiv način govorili o Bošnjacima i budućnosti Bosne i Hercegovine.

    Vaši stavovi, na kojima uporno insistirate, bazirani su na neutemeljenim i proizvoljnim tvrdnjama i ne doprinose atmosferi pomirenja, međusobnog uvažavanja i razvoja demokratskih odnosa u Bosni i Hercegovini.

    Priče o referendumima, o neodrživosti BiH, nemogućnosti suživota, državi kao neuspjelom eksperimentu međunarodne zajednice kontinuirano truju javni prostor i unose zebnju među ljude u cijeloj zemlji.

    Posljednje uvredljive izjave u kojima proizvoljno tvrdite da su se „Bošnjaci proglasili narodom 1993. godine“ i da „ne mogu izgraditi vlastiti identitet ako ne unište identitet drugih konstitutivnih naroda“ vrhunac su Vašeg neodgovornog javnog istupanja.

    Bošnjaci imaju svoju višestoljetnu povijest, imaju svoj jezik bosanski, i svoju državu Bosnu i Hercegovinu koju baštine sa Srbima i Hrvatima, kao konstitutivnim i ravnopravnim narodima i građanima.

    Bošnjaci, kao i Srbi i Hrvati, imaju pravo na svaku stopu Bosne i Hercegovine, a naročito u onim mjestima i dijelovima gdje su bili žrtve progona, nasilja i genocida. To pravo daje im njihova istorijska ukorijenjenost i garantuje Ustav BiH, a ne volja i hirovi prolaznih političkih lidera. Vaša retorika nije štetna samo za Bošnjake.

    Umjesto da pomognete proces povratka prognanih Hrvata u RS, Vi ih svojim dnevnopolitički motiviranim dvosmislenim paternalizmom gurate u nepotrebnu i neostvarivu avanturu stvaranja trećeg entiteta.

    Na koncu, pokušaj okretanja cijelog naroda protiv svojih sugrađana i zemlje u kojoj su rođeni, nanijet će najviše štete upravo bosanskohercegovačkim Srbima u čije ime istupate.

    Rezultat istraživanja, na koje se pozivate, prema kojemu navodno 88 posto Srba ne želi da RS ostane u BiH na jednostran način može biti doveden i do 99 posto. Ali, to svima mora biti jasno, bilo kakav pokušaj ugrožavanja cjelovitosti zemlje naići će na otpor 100 posto patriota koji su u svakom trenutku spremni braniti Bosnu i Hercegovinu.

    Nijedan narod, pa ni Srbi, nema pravo odlučivati o vlastitoj sudbini ignorišući prava drugih naroda. Nikada Srebrenica, Bratunac, Kozarac, Brčko, Višegrad, Foča, Trebinje i sva ostala mjesta stradanja Bošnjaka neće biti van teritorije Bosne i Hercegovine.

    Vaša isključiva politika dovela je Bosnu i Hercegovinu u jednu od najdubljih kriza od Dejtona do danas.

    Reformski procesi su blokirani, zemlja zaostaje na evropskom putu za cijelim regionom, dizanjem međunacionalnih tenzija zaustavlja se proces pomirenja.
    Ekonomsko-socijalne posljedice su također vidljive: obeshrabruju se i odbijaju strani investitori, gube se poslovi, nema novih radnih mjesta, siromaštvo je sve veće. Rezultat je rastuća apatija i osjećaj besperspektivnosti.

    Zbog svega navedenog pozivam Vas da prestanete sa retorikom koja produžava agoniju cijele zemlje i koja može dovesti do novih sukoba sa nesagledivim posljedicama.

    Upravo Vi, gospodine Dodik, snosit ćete istorijsku i svaku drugu odgovornost ukoliko dođe do konflikata koje svojim javnim istupima provocirate.
    Pozivam Vas da svoju energiju na vrijeme usmjerite u konstruktivnom pravcu.

    Narodi koji stotinama godina žive zajedno u Bosni i Hercegovini sigurno mogu izgraditi uspješno društvo i državu. BiH je bogata zemlja sa dovoljnim resursima za dostojanstven život i blagostanje četiri miliona njenih stanovnika.

    U postdejtonskom vremenu napravljen je ogroman napredak u procesu pomirenja, obnove i izgradnje zemlje i institucija.

    Uz mali napor političkih lidera Bosna i Hercegovina može ići naprijed, sustići susjede i uskoro postati ravnopravna, prosperitetna i kredibilna članica Evropske unije. Budite motor, a ne kočničar procesa koji nemaju alternativu.
    Bakir Izetbegovi? uputio otvoreno pismo Miloradu Dodiku - Dnevni Avaz - Uvijek prvi!

    Google Übersetzer:


    Bakir Izetbegovic, schickte einen offenen Brief an Dodik

    Ich lade Sie ein, Ihre Energie auf den Zeitpunkt zu verbringen in eine konstruktive Richtung, sagte Dodik Izetbegovic
    Autor Herausgegeben von | Veröffentlicht 2011.10.18. bei 4.17
    Drucken Sie nur den Text Schrift verkleinern Schrift vergrößern
    Bakir Izetbegovic, Bakir Izetbegovic,

    Mitglied des Präsidiums von Bosnien und Herzegowina Bakir Izetbegovic schrieb einen offenen Brief an Milorad Dodik, der Präsident der RS ​​Einheit, anlässlich seiner jüngsten Auftritten in den Medien.

    Der Brief wird der gesamte Text:

    Herr Dodik,

    In einem kürzlichen Interview mit dem russischen Dienst von Radio Free Europe wieder in die Offensive und nicht hinnehmbarer Weise des Sprechens über die Muslime und die Zukunft von Bosnien und Herzegowina werden.

    Ihre Ansichten über die beharrlich darauf besteht, sind auf unbegründeten und willkürlichen Behauptungen basieren und nicht um eine Atmosphäre der Versöhnung, gegenseitigem Respekt und Entwicklung demokratischer Verhältnisse in Bosnien und Herzegowina beitragen.

    Geschichten über das Referendum, die Unhaltbarkeit von Bosnien und Herzegowina, die Unmöglichkeit der Koexistenz, das Land als ein gescheitertes Experiment, ist die internationale Gemeinschaft kontinuierlich öffentlichen Raum vergiftet und bringen Unruhe in der Bevölkerung im ganzen Land.

    Die jüngste Offensive Erklärungen, in denen willkürlich behaupten, dass "Bosniaken Menschen 1993. gewählt Jahre "und dass" sie können nicht bauen Sie Ihre eigene Identität, wenn Sie nicht zerstören die Identität der anderen Volksgruppen "sind das Highlight Ihrer unverantwortlichen öffentlichen Auftritt.

    Bosnier haben eine Jahrhunderte alte Geschichte, mit ihrer Sprache Bosnisch, und ihr Staat von Bosnien und Herzegowina durch das Erbe der Serben und Kroaten, als Bestandteil und gleichberechtigter Völker und Bürger.

    Bosniaken, Serben und Kroaten sind auf jeden Fall von Bosnien und Herzegowina das Recht, vor allem in den Orten und Gebieten, wo sie Opfer von Verfolgung, Gewalt und Völkermord war. Dieses Gesetz gibt ihnen ihre historische Verwurzelung und garantiert durch die Verfassung von Bosnien und Herzegowina, und nicht der Wille und die Launen der vorübergehenden politischen Führer. Ihre Rhetorik ist nicht nur für Bosniaken.

    Anstatt zu helfen, die Rückkehr der Vertriebenen Kroaten in der RS, du bist mein Tag zu Tag motiviert mehrdeutig Paternalismus push unnötige und unerreichbar, das Abenteuer der Schaffung einer dritten Instanz.

    Schließlich versuchen Sie, die ganze Nation gegen ihre Mitbürger und Land der Geburt, verursachen die meisten Schäden nur bosnischen Serben im Namen der Pensionierung.

    Die Erkenntnisse, auf die Sie verweisen, wonach 88 Prozent der Serben angeblich wollen nicht in B & H RS einseitige Weise bleiben können bis zu 99 Prozent gebracht werden. Aber es muss klar sein, jeden Versuch der Beeinträchtigung der Integrität des Landes wird der Widerstand von 100 Prozent der Patrioten, die immer bereit sind, Bosnien und Herzegowina zu verteidigen gerecht zu werden.

    Keine Nation, auch die Serben, hat kein Recht, ihr eigenes Schicksal zu ignorieren die Rechte der anderen Nationen zu entscheiden. Nie Srebrenica, Bratunac, Kozarac, Brcko, Visegrad, Foca, Trebinje und alle anderen Orte nicht leiden Bosnier außerhalb von Bosnien und Herzegowina.

    Ihre Politik hat die ausschließliche Bosnien und Herzegowina in eine der tiefsten Krise seit Dayton bis heute.

    Reform-Prozesse blockiert sind, hinkt das Land hinter dem europäischen Straßennetz für die gesamte Region, die Erhöhung der inter-ethnischen Spannungen stoppt den Prozess der Versöhnung.

    Wirtschaftliche und soziale Folgen sind auch auf der Hand: Ich weigere mich entmutigt ausländische Investoren, Arbeitsplätze verloren, keine Arbeit, Armut nimmt zu werden. Das Ergebnis ist ein wachsendes Gefühl der Apathie und Hoffnungslosigkeit.

    Aus all diesen Gründen lade ich euch ein, mit der Rhetorik, die Agonie des ganzen Landes, und das kann zu neuen Konflikt mit unabsehbaren Folgen führen verlängert zu stoppen.

    Just You, Mr. Dodik, historische und übernehmen die Verantwortung eines jeden anderen, wenn es einen Konflikt gibt, dass seine öffentlichen Äußerungen provoziert.

    Ich lade Sie ein, Ihre Energie auf den Zeitpunkt zu verbringen in eine konstruktive Richtung.

    Die Völker, die seit Jahrhunderten lebten zusammen in Bosnien und Herzegowina kann sicherlich ein erfolgreiches Gesellschaft und Staat. Bosnien und Herzegowina ist ein Land reich mit ausreichenden Ressourcen für ein menschenwürdiges Leben und das Wohlergehen seiner vier Millionen Einwohner.

    In der Post-Dayton Zeit große Fortschritte gemacht in den Prozess der Versöhnung, Rehabilitation und Wiederaufbau des Landes und Institutionen.

    Mit wenig Aufwand die politischen Führer von Bosnien und Herzegowina können weiter gehen, catch up mit Nachbarn und bald gleich, prosperierenden und glaubwürdiger Mitglied der Europäischen Union geworden. Seien Sie der Motor, nicht kočničar Prozesse, die keine Alternative haben.

  2. #2

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    immer das gleiche,dodik rs wird unabhänig,izetbegovic rs genocid!

  3. #3
    MaxMNE
    Mir ist Bakir irgendwie sympathisch, er macht auf mich nicht den Eindruck ein Chauvinist zu sein.

  4. #4
    Avatar von Prizrenac_

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von AnubisGM3 Beitrag anzeigen
    immer das gleiche,dodik rs wird unabhänig,izetbegovic rs genocid!
    RS wird nie unabhängig !

  5. #5
    Avatar von bosanac1505

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    432
    Man kann viel schreiben, es muss endlich was passieren und umgesetzt werden. Es war schon lange an der Zeit.
    Diese Kommentare und Auftritte müssen aufhören, keiner darf sich so etwas erlauben im TV und Interviews so zu reden!!!

    Ich hoffe es tut sich endlich was....

  6. #6

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Prizrenac_ Beitrag anzeigen
    RS wird nie unabhängig !
    habe ich das behauptet,hab nur erläutert was dodik und bakir machen

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von MaxMNE Beitrag anzeigen
    Mir ist Bakir irgendwie sympathisch, er macht auf mich nicht den Eindruck ein Chauvinist zu sein.
    Er macht einen schon vernünftigen Eindruck.
    Aber sein Nachname spricht gegen ihn.
    In wie weit Alijas Islamistentruppe auf ihn wirkt ist vollkommen unklar.
    Auch die Deals von seinem Vater mit Unterweltgrössen scheint er zu pflegen.

    Gerüchte sagen das er während des Krieges in eine Serbin verliebt war.
    Ich kann mich aber nicht mehr erinnern wie das gescheitert sein soll.

  8. #8
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Ein beschnittener Penis hätte auch gereicht.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von bosanac1505 Beitrag anzeigen
    Man kann viel schreiben, es muss endlich was passieren und umgesetzt werden. Es war schon lange an der Zeit.
    Diese Kommentare und Auftritte müssen aufhören, keiner darf sich so etwas erlauben im TV und Interviews so zu reden!!!

    Ich hoffe es tut sich endlich was....
    Na was soll sich denn tun? Dodik ist demokratisch Gewählt und in biH herrscht Meinungsfreiheit.

    Unerwähnt bleibt die 15 jährige "Silajdzic-Genozid-Gebilde-Hetze" gegen die RS die er mit seiner eigenen Unterschrift konstituiert hat.
    Das das negativ auf die Entwicklung BiHs gewirkt hat, wird unter den Teppich gekehrt.

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Ein beschnittener Penis hätte auch gereicht.


    Was meinst du?

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bakir Izetbegović opet veliča tursku okupaciju
    Von Serbian Eagle im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 20:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 20:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 15:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 21:00
  5. Koštunica pisao Miloradu Dodiku
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 12:30